Header
Header

flatex Demokonto » Testkonto: Handel mit Wertpapieren & CFDs testen

anbieterbox_aktiendepot_flatex

Mit einem Flatex Demokonto können Trader den Handel mit Wertpapieren und CFDs kostenlos und unter realen Bedingungen über einen Zeitraum von 14 Tagen unverbindlich und ohne Risiko testen. Hierfür stehen ihnen das FX-Demo-Konto sowie das CFD Demokonto zur Verfügung.

Vorteile von einem Demokonto

  • Unverbindlich und kostenfrei Broker testen
  • Strategien überprüfen und durchführen
  • Handelsplattform kennenlernen
  • In den Handel ohne Risiko einsteigen
  • Broker kennenlernen

Ratgeber: Das Flatex Demokonto: Darauf ist zu achten


Weiter zu FLATEX: www.flatex.de

Das Demokonto im Bereich des Tradings

VerbrauchertippsIm Bereich des Tradings hat sich in den letzten Jahren einiges getan und das bezieht sich nicht nur auf den Handel mit Aktien. Auch bei den klassischen Optionen beispielsweise haben Trader heute ganz andere Möglichkeiten. Während es früher notwendig war, über ein Depot bei der Bank mit Hilfe von einem Berater zu agieren, sorgt das Internet für einen Wandel. Inzwischen kann jeder volljährige Trader ein Online-Konto bei einem Broker eröffnen und von hier aus selbst handeln.

Die Vorteile bei dieser Möglichkeit liegen klar auf der Hand. Gerade Einsteiger erhalten so die Möglichkeit, sich erst einmal mit dem Thema „Handel“ zu beschäftigen, ohne bereits mit Verlusten rechnen zu müssen. Bei dem großen Angebot an Brokern ist das Demokonto zudem eine gute Sache um herauszufinden, welche Handelsplattform und welcher Anbieter eigentlich zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen passen. Dem spricht jedoch entgegen, dass viele Online-Broker das Flatex Demokonto erst dann zur Verfügung stellen, wenn sich der Trader bereits angemeldet hat. Teilweise ist es sogar notwendig, bereits Einzahlungen zu tätigen.

Gerade bei der Suche nach einem passenden Broker zeigt sich jedoch immer wieder, dass Trader viel Wert auf die Möglichkeit legen, ein Demokonto nutzen zu können. Viele Online Broker haben dies verstanden und bieten das Demokonto daher an.

Flatex bietet sowohl ein Fx-Demo-Konto, als auch ein CFD-Demo-Konto an

Flatex bietet sowohl ein Fx-Demo-Konto, als auch ein CFD-Demo-Konto an

Hinweis: Nicht alle Broker haben ein Demokonto. Es gibt aber auch Anbieter, die ein Demokonto erst auf Nachfrage nach der Anmeldung freigeben. Hier kann es sich lohnen, zu fragen.

Das Demokonto gehört heute oft schon zur Grundausstattung der Broker. Trader haben mit dem Demokonto die Möglichkeit, die Plattform kennenzulernen und Strategien zu testen. Nicht nur für Einsteiger, auch für Fortgeschrittene ist es daher eine sehr gute Einrichtung.

Der Anbieter Flatex im Überblick

MarktausblickEiner der Anbieter auf dem Online-Markt, der gleich zwei Demokonten zur Verfügung stellt, ist Flatex. Vor allem stark handelsaktive Trader können bei Flatex profitieren. Als Möglichkeiten für den Handel werden Fonds, Zertifikate, Aktien sowie Anleihen, CFDs, Devisen und auch Optionsscheine zur Verfügung gestellt.

Besonders bekannt geworden ist Flatex für das sehr transparente und fair gestaltete Preismodell. So bietet Flatex eine fixe Order-Flat an. Pro Order fallen für den Anleger 5 Euro an. Dazu kommen Börsengebühren, wenn der Handel über die Börse genutzt wird. Beim außerbörslichen Handel liegen die Festgebühren der Order-Flat bei 5,90 Euro pro Order. Hier sind alle Gebühren bereits enthalten. Diese Gebühren beziehen sich auf die Inlandbörsen. Der Handel an ausländischen Börsen unterliegt einem anderen Preismodell. Die order-Flat für Kanada, Österreich und die USA beträgt derzeit 9,90 Euro pro Order. Für Mailand und Wien, die Schweiz und Euronext berechnet der Anbieter 24,90 Euro pro Order. Die Höhe des Ordervolumens spielt bei der Gebühr keine Rolle. Es ist möglich, dass zusätzlich noch Börsengebühren anfallen. Das ist abhängig von der Börse.

Die Kontoführung ist bei Flatex kostenfrei, die Ordergebühren klar und übersichtlich strukturiert

Die Kontoführung ist bei Flatex kostenfrei, die Ordergebühren klar und übersichtlich strukturiert

Das Depot bei Flatex wird komplett kostenfrei geführt. Eine Mindesteinlage sowie Limitgebühren werden nicht gefordert. Wenn beim Handel Börsengebühren anfallen, dann kann der Trader sich über diese eine Übersicht auf seiner Wertpapierabrechnung verschaffen.

Flatex bringt noch weitere Vorteile für den Trader mit sich:

  1. Ein sehr guter Kundenservice

Der Kundenservice bei Flatex gilt als ganz besonders gut. In der Woche von Montag bis Freitag ist es möglich, von 8 Uhr bis 22 Uhr Kontakt zu den Kundenbetreuern aufzunehmen. Zudem gibt es einen großen Bereich mit Video-Anleitungen und einen separaten FAQ-Bereich für die Trader.

  1. Sehr großes Handelsangebot

Wer gerne und viele verschiedene Trades setzt, der ist bei Flatex gut aufgehoben. Über den Broker besteht die Möglichkeit, Zugriff zu allen deutschen Börsenplätzen zu erhalten. Auch Tradegate sowie knapp 20 Börsenplätze im Ausland können genutzt werden. Dazu kommen noch einmal 20 Handelspartner für den Handel außerhalb der Börse.

  1. Sehr gute Software

Zusätzlich zu der Handelsplattform bietet Flatex den Kunden auch weitere Möglichkeiten. Der flatex Trader 2.0 ist eine Trading-Software, die vor allem für aktive Trader von Interesse ist. Allerdings funktioniert die Software bisher nur über Windows.

  1. CFD-Handel bei Flatex möglich

Flatex war der erste Broker, der online die Möglichkeit für den Handel mit CFDs zur Verfügung gestellt hat. Der Handel von CFDs, FX und von Wertpapieren kann über die Plattform durchgeführt werden. Hierfür gibt es verschiedene Handelsinstrumente, die dabei helfen, schnell und effektiv auf den Markt reagieren zu können.

  1. Sicherheit für die Trader

Interessant ist auch ein Blick auf die Einlagensicherung sowie die Regulierung, die durch Flatex angeboten wird. Der Online-Broker gehört zur FinTech Group AG und wird durch die BAFin reguliert. Damit hat der Trader die Sicherheit, dass im Falle einer Insolvenz sein Guthaben nicht komplett verloren geht.

Flatex wurde nicht grundlos zum dritten Mal in Folge bester Online Broker

Flatex wurde nicht grundlos zum dritten Mal in Folge bester Online Broker

Flatex hat als Online-Broker einen sehr guten Ruf. Der Anbieter stellt solide Handelsmöglichkeiten sowie ein transparentes Preismodell und eine hohe Sicherheit zur Verfügung. Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene ist Flatex daher eine sehr gute Anlaufstelle.

Weiter zu FLATEX: www.flatex.de

Demokonten bei Flatex – das Flatex Demokonto im Detail

Neben der Möglichkeit, sich über die Akademie bei Flatex weiterbilden zu können, bietet der Broker auch das Flatex Demokonto an. Hier wird unterschieden zwischen dem FX-Demo-Konto und dem CFD-Demo-Konto:

FX-Demo-Konto:

Mit dem Flatex Demokonto FX-Demo-Konto können die Trader die FX-Handelsplattform Metatrader 4 14 Tage lang kostenlos testen und somit unverbindlich in die Welt des Forex-Handels eintauchen. Flatex setzt hier auf Erfahrung ohne Verluste. Der Broker ist sich durchaus darüber bewusst, dass bereits Einsteiger sehr gerne handeln. Diese laufen aber auch Gefahr, große Verluste zu machen. Damit der Spaß am Handel nicht direkt am Anfang verloren geht, gibt es das Flatex Demokonto. Das FX-Demo-Konto kann kostenfrei und unverbindlich direkt auf der Webseite angemeldet werden. Die Registrierung ist innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen. Nach der Registrierung folgt eine Mail an den Trader. In dieser Mail steht der Link für den Download von der Handelsplattform MetaTrader 4 bereit. Trader können auf diese Weise beginnen, sich mit dem FX-Handel bei Flatex erst einmal zu beschäftigen und die Plattform kennenlernen.

Informationen zum FX-Demo-Konto bei Flatex

Informationen zum FX-Demo-Konto bei Flatex

CFD-Demo-Konto:

Mit dem CFD-Demo-Konto lernen die Trader die Welt des CFD-Handels kennen. Unter realen Bedingungen und mit 10.000 Euro „Spielgeld“ können sie das Flatex Demokonto ausgiebig und risikofrei testen. Das Demokonto bietet interessante Features an. Die Multimonitor-Fähigkeit kann beim Handel mit CFDs durchaus interessant sein. Zudem steht der Zugriff auf Mini-CFDs zur Verfügung. Interessant ist auch die mehrfache Chartanzeige. Diese wird über die Reiterfunktion zur Verfügung gestellt. Wenn laufende Positionen Gewinne bringen, dann können diese gleich wieder investiert werden. Auch ein Währungsrisiko besteht beim Handel mit CFDs. Dieses Risiko kann durch Quanto-CFDs abgeschalten werden. Das CFD-Demo-Konto bietet dem Trader einen effektiven Einblick in den Handel mit CFDs bei Flatex.

Beim CFD-Demo-Konto können alle Features des Live-Kontos getestet werden

Beim CFD-Demo-Konto können alle Features des Live-Kontos getestet werden

Der Broker Flatex bietet zwei verschiedene Demokonten an. Ein Flatex Demokonto ist für den FX-Handel zugeschnitten und ein weiteres Demokonto steht für den Handel mit CFDs zur Verfügung. Über das Demokonto haben Trader die Möglichkeit, erst einmal einen Einblick in die Funktionen sowie die Plattform selbst zu erhalten und erste Strategien zu testen.

Fazit zum Flatex Demokonto: Lohnenswert oder nicht?

ausrufezeichenDas Flatex Demokonto ist eine sehr gute Einrichtung für alle Trader, die unverbindlich und ohne Risiko das Angebot des Online-Brokers testen möchten. Durch die Option, zwischen zwei verschiedenen Demokonten wählen zu können, besteht zudem ein großer Vorteil.

 

Weiter zu FLATEX: www.flatex.de
0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.