Header
Header

Mithilfe der OnVista App können die Trader ganz bequem Wertpapiere kaufen oder verkaufen und an allen verfügbaren Handelsplätzen agieren. Außerdem erhalten sie Zugriff auf das Orderbuch und haben auch mobil ihr Depot jederzeit im Blick. Die neue Funktion der Watchlist macht den Wertpapierhandel noch effizienter, denn Trader können in der Aktiendepot App die favorisierten Wertpapiere Mehr lesen…

Die 1997 unter dem Namen Fimatex gegründete onvista bank ist Teil der Commerzbank und wird als deutsches Unternehmen von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt und reguliert. Neben zahlreichen weiteren Wertpapieren kann bei der Bank auch eine große Auswahl an Zertifikaten an der Börse oder direkt über die Emittenten gehandelt werden. Die onvista bank Gebühren Mehr lesen…

Auch die bekannte OnVista Bank hat längst Sparpläne im Programm, die sich auch an ETFs binden lassen. Dabei profitieren Kunden des Brokers vor allem davon, dass tatsächliche alle ETF-Sparpläne von jedweder Gebühr befreit sind und auch das Depot an sich absolut kostenfrei ist. Dafür fällt die Auswahl an verfügbaren Sparplänen allerdings etwas geringer aus als Mehr lesen…

Die OnVista Bank bewirbt derzeit ein „Festpreis Depot“. Das lässt aufhorchen. Worauf bezieht sich der Begriff „Festpreis“? Nur auf die Depotgebühren? Dann wäre es nichts Besonderes, denn bei vielen Online-Brokern ist die Depotführung kostenlos. Und so ist es auch nicht: Denn das Festpreis Depot der OnVistaBank beinhaltet fixe Gebühren für jede Order. Die Depotführung selbst Mehr lesen…

Wer ist die OnVista Bank? Diese Frage ist häufiger zu hören. Einsteiger haben bislang noch keine Erfahrung mit der Bank gemacht. Unsere Redaktion kennt den Grund: Die OnVista Bank ist kein Kreditinstitut im klassischen Sinn. Man hat sich voll auf das Brokerage konzentriert. Girokonten wird man bei OnVista daher vergeblich suchen. Wie schneiden die Leistungen Mehr lesen…

Inzwischen gibt es diverse Broker, die ihren Usern mit eigenen Apps das mobile Traden anbieten. Das ist natürlich insbesondere für Daytrader eine interessante Möglichkeit, um auch dann Zugriff auf die eigenen Positionen zu haben, wenn man einmal unterwegs ist. Auch andere Bankgeschäfte lassen sich mittlerweile via App erledigen. Und natürlich nicht zu vergessen: Auf diesem Mehr lesen…

Die OnVista Bank hat in Bezug auf ihre Sparpläne für 2014 durchaus beeindruckende Zahlen vermeldet. Dem Unternehmen zufolge ist die Zahl der Sparplanankäufe demnach um satte 65 Prozent gestiegen. Beim Ordervolumen lag das Plus den Angaben zufolge noch höher, und zwar bei 84 Prozent. Sparpläne bei der OnVista Bank: Durchschnittlich 121 Euro pro Monat (2014) Mehr lesen…

Will man ein OnVista Bank Depot kündigen, bedarf es zu allererst einer schriftliche Kündigungserklärung, die sowohl den Zeitpunkt der gewünschten Kündigung als auch die Kontodaten sowie den vollständigen Namen enthalten muss. Diese Kündigung muss innerhalb der Frist eingereicht werden. Die Frist ergibt sich in der Regel aus dem Vertrag, aber länger als zwischen 2 Wochen Mehr lesen…

OnVista Bank Depot eröffnen ist in wenigen Schritten möglich. Allerdings stellt sich die Frage, welche Vorteile ein Depot bei der Bank dem Trader eigentlich zu bieten hat. Interessant ist vor allem das FreeBuy-Prinzip, das von der Bank angeboten wird. Hier können Kunden auf der Basis von ihrem Guthaben FreeBuys erhalten, wenn sie sich für das Modell Mehr lesen…

OnVista Bank Depoteröffnung kostenfrei Wie bei den meisten anderen online Brokern auch, ist die Eröffnung eines Depots kostenfrei, nicht jedoch die Verwaltung oder die Kontoführung. Hierbei ist es vor allem davon abhängig, wie viel Bewegung auf dem Konto des Kunden ist, da die OnVista Bank Depot Gebühren von diesen Bewegungen abhängen. Die Kosten werden nämlich Mehr lesen…

Bei der OnVista Bank handelte sich nicht um ein gewöhnliches Kreditinstitut, sondern vielmehr um einen Online-Broker. Schon seit dem Jahre 1997 ist der Anbieter am Markt vertreten, sodass er vor zwei Jahren sein fünfzehnjähriges Jubiläum feiern konnte. Bei OnVista Bank handelte es sich zur damaligen Zeit um den ersten Online-Broker überhaupt, der (damals noch unter Mehr lesen…

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.