Header

Europäische Anleihen ETFs weiterhin gefragt

TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Die neuesten Zahlen zum europäischen ETF-Markt für den Monat April hatten moderate Netto-Zuflüsse in diese Anlagekategorie gezeigt. Interessant fand ich dabei die Differenzierung nach Basiswerten. So gab es besonders bei ETFs auf Anleihen bzw. Anleihen-Indizes relativ gesehen hohe Zuflüsse. Dabei sind Anleihen in Zeiten der Niedrigstzinsen doch eigentlich relativ uninteressant! Weitere Einzelheiten zu dieser interessanten Entwicklung finden Sie in diesem Beitrag:

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

April 2016: Aktien ETFs wurden tendenziell gemieden – Anleihen ETFs gefragt!

Insgesamt hatte es im April beim europäischen ETF-Markt Netto-Zuflüsse von rund 2,3 Mrd. Euro gegeben. Das ist natürlich absolut gesehen eine ganze Menge – doch relativ gesehen eben nicht. Denn im Vorjahresvergleich ist diese Zahl deutlich unter dem Wert des vergleichbaren Zeitraums in 2015. Mehr dazu finden Sie in meinem vorigen Beitrag: „ETFs: Interessante neue Zahlen" 

Hier in diesem Beitrag möchte ich mir die Entwicklung bei den europäischen ETFs auf Anleihen genauer anschauen. Denn da hielten die Netto-Zuflüsse interessanterweise an. Sie lagen im April im Bereich 4 Mrd. Euro. Wohlgemerkt: Insgesamt hatte es bei europäischen ETFs Netto-Zuflüsse von 2,3 Mrd. Euro gegeben (Quelle der Zahlen in diesem Beitrag: Lyxor ETF). Wenn es bei den Anleihen ETFs höhere Netto-Zuflüsse gab, dann bedeutet dies, dass es bei den Aktien ETFs netto Abflüsse gab. Und so war es ja auch. Doch warum waren Aktien ETFs so wenig gefragt, und Anleihen ETFs so sehr – in Zeiten der niedrigen Zinsen? Eine weitere Differenzierung kann darauf eine Antwort geben.

Besonders ETFs auf Unternehmensanleihen wurden gekauft

Auffällig waren die hohen Netto-Zuflüsse insbesondere bei Unternehmensanleihen. Rund drei Viertel der gesamten Netto-Zuflüsse in Anleihen ETFs gingen in diese Kategorie. Und das ist auch nachvollziehbar. Denn mit ETFs z.B. auf deutsche Anleihen lässt sich im übertragenen Sinne kein Blumentopf gewinnen. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen notierte zum Beispiel in den vergangenen Wochen im Bereich von gerade einmal einem Viertel Prozent. Wenn dann noch Gebühren für die ETFs abgezogen werden (und Depotgebühren, und die Zinserträge versteuert werden), dann wird deutlich, dass dies alles andere als eine attraktive Geldanlage ist. Bei den ETFs auf Unternehmensanleihen ist das Risiko naturgemäß etwas höher – aber dafür winken auch höhere Zinsen. Zudem:

EZB hat Käufe von Unternehmensanleihen angekündigt

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte bekanntlich angekündigt, ihr Anleihenkauf-Programm für europäische Staatsanleihen auszuweiten, auf Anleihen von europäischen Unternehmen. Das sollte deren Kurse tendenziell steigen lassen (bei gleichbleibendem Angebot…). Vielleicht wollten das einige Anleger(innen) antizipieren und kauften deshalb im April verstärkt ETFs auf Unternehmensanleihen. Abwarten, ob sich das länger durchsetzen wird, oder eher im Hinblick auf die Ankündigungen der EZB Käufe beflügelt hat.

Know How: Netto-Zuflüsse/ Netto-Abflüsse ETFs

Was bedeutet eigentlich der Begriff „Netto-Zuflüsse“ bei ETFs? Von den gesamten Zuflüssen in die besagten ETFs werden die gesamten Abflüsse aus dieser Anlagekategorie abgezogen. Wenn die Differenz positiv ist, gab es per saldo Netto-Zuflüsse. Und wenn die Differenz negativ war, dann gab es eben Netto-Abflüsse. So ist ersichtlich, wie die Trends im entsprechenden Zeitraum aussahen. Der Blick nur auf die Höhe der Marktkapitalisierung reicht nicht unbedingt aus – denn diese wird auch durch Kursveränderungen der ETFs beeinflusst, was die gleichzeitigen Zu- und Abflüsse verdecken kann.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

 

 

0
0
TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro