Header

eToro neuer Sponsor des FC Everton

KRYPTO BROKER TESTSIEGER
  • 24/7 Krypto-Handel möglich
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Wie Anfang August bekannt wurde, wird die Krypto-Handelsplattform eToro offizieller Sponsor des Premier-League-Clubs FC Everton. Laut einer Pressemitteilung Fußballclubs wird eToro der offizielle Werbepartner für Online-Trading des britischen Erstligavereins. Der FC Everton wird in Zukunft die Krypto-Handelsplattform über verschiedene Marketingkanäle bewerben. Der FC Everton gehört zu den bekanntesten Clubs in England und war neunmal englischer Meister. Auch im Stadion des Vereins, dem Goodison Park, wird in der neuen Saison Werbung von eToro zu sehen sein. Trikot-Sponsoring gehört jedoch nicht zudem Deal zwischen dem FC Everton und eToro.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com

Vorteile durch Verbindung zu Krypto-Plattform

Alan McTavish, der Finanzdirektor des FC Everton, sieht in der Kooperation nicht nur einen Werbevertrag, sondern möchte auch erfahren, wie die Blockchain-Technologie den Fußball bereichern kann. Die Zusammenarbeit mit dem FC Everton ist für eToro im Übrigen nicht die erste dieser Art. Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass man mit Leicester City, einem weiteren Verein aus der Premier League, in die zweiten Saison als Sponsor gehen will.

Leicester City sah die Zusammenarbeit in der letzten Saison sehr positiv und freut sich daher über die Verlängerung. Der Club sieht insbesondere in der Reichweite von eToro Vorteile für sich. Der Deal wurde ursprünglich zum Beginn der Saison 2018/19 abgeschlossen und war damals der erste Vertrag in der Premier League, bei dem Zahlungen in Bitcoins erfolgten.

eToro neuer Sponsor des FC Everton

Zusammenarbeit mit mehreren englischen Clubs

Insgesamt arbeitet eToro mit sechs englischen Fußballclubs zusammen und wird damit in der neuen Saison in vielen englischen Stadien zu sehen sein. Schon in der letzten Saison gehörte eToro unter anderem zu den Sponsoren von Newcastle United und Tottenham Hotspur, die im letzten Jahr im Finale der Champions League standen.

Fußball-Fans können sich übrigens auf weitere Marketingaktivitäten freuen, die mit Fußball verbunden sind. Beispielsweise fand kürzlich eine Diskussion mit ehemaligen englischen Nationalspielern über die Chancen der Vereine in der neuen Premier-League-Saison, die an diesem Wochenende beginnt, statt.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com

Kooperationen zwischen Krypto-Unternehmen und Fußballclubs

Der FC Everton ist nicht der erste Fußballverein, der sich mit Kryptowährungen und der Blockchain befasst. Kürzlich wurde auch eine Kooperation des AS Rom mit der Kryptowährung Chiliz bekannt. Auf diesem Weg will sich der italienische Hauptstadtclub an der Fan-Plattform Socios beteiligen, die auf der Blockchain basiert. Fans sollen so eine neue Form der Teilhabe ermöglicht werden. West Ham United und Paris Saint-Germain arbeiten ebenfalls mit Blockchain-Unternehmen zusammen.

In den USA wurde im Juli bekannt, dass Litecoin von nun an die offizielle Kryptowährung des American-Football-Teams Miami Dolphins ist. In Portugal können Fans Tickets und andere Produkte von Benfica Lissabon seit einer Weile über Bitcoins, Ethereum und native Token kaufen. Dazu ging der Fußballverein aus der portugiesischen Hauptstadt eine Kooperation mit dem Kryptowährungsdienst Utrust ein. Kryptowährungen, Broker und Fußballvereine finden daher immer häufiger zusammen.

eToro neuer Sponsor des FC Everton news

Vorteile für beide Seiten

Das Sponsoring eines international bekannten Fußballvereins durch Broker ist schon lange kein Einzelfall mehr. Seit 2015 ist GKFX Sponsor des AC Mailand aus der erste italienischen Liga. Dies war damals der erste Werbevertrag eines Onlinebrokers mit einem Fußballclub. Auf diesem Weg finden Unternehmen und Sportteams zusammen, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben. Dennoch kann eine solche Partnerschaft Vorteile für beide Seiten bringen. Broker und Krypto-Handelsplattformen können ihre Bekanntheit ausbauen, während langfristig auch Fußballvereine von der Blockchain profitieren können.

Bekannter Social-Trading-Anbieter

eToro hat sich vor allem als Social-Trading-Anbieter einen Namen gemacht. Anleger können nicht nur mit Kryptowährungen, sondern auch mit Aktien handeln und dabei von Tipps erfahrener Trader profitieren. Der Anbieter möchte das klassische Trading mit digitalen Handelsprodukten verbinden. Seit April 2019 bietet eToro auch eine eigene Kryptobörse für professionelle Investoren an. Diese trägt dem Namen eToroX. Anleger können dort Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dash, Bitcoin Cash und Litecoin handeln. Auch Stablecoins, die an unterschiedliche Landeswährungen geknüpft sind, sind Teil des Handelsangebots.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com

CFD-Handel für private Trader

Über seine Social-Trading-Plattform bietet eToro ebenfalls Kryptowährungen an, die mit einer CryptoPortfolio-Investitionsstrategie gehandelt werden können. Das Angebot an Kryptowährungen wird stetig erweitert. Derzeit hat der Broker unter anderem Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple und Cardano im Angebot. Der Handel erfolgt über CFDs. Schon seit 2013 können Trader bei eToro mit Kryptowährungen handeln. Damit war eToro damals einer der ersten Online-Broker mit einem Krypto-Angebot. 2018 ging der Broker dann erste Schritte zum Aufbau einer Kryptobörse in den USA.

eToro neuer Sponsor des FC Everton tipps

Handel mit Kryptowährungen rund um die Uhr

Kryptowährungen können bei eToro rund um die Uhr gehandelt werden. Außer den Spreads fallen keine weiteren Kosten an, allerdings wird eine Übernachtgebühr für CFDs fällig, wenn eine Position über Nacht oder übers Wochenende gehalten wird. Auch für Auszahlungen werden Gebühren fällig. Eine Auszahlung ist ab 50 Dollar möglich. Darüber hinaus sind weitere Gebühren, beispielsweise für Einzahlungen per Überweisung, möglich.

Der Anbieter ist seit 2007 am Markt. Heute nutzen Trader aus über 140 Ländern die Plattform. Um das Social Trading zu vereinfachen, hat der Broker über die Jahre zahlreiche innovative Funktionen eingeführt, die Trader die Auswahl der Trader, denen sie folgen möchten, sowie das Kopieren von Trade vereinfacht hat.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com

Fazit: eToro baut Sponsoring-Aktivitäten aus

Schon in der letzten Saison unterstützte eToro mehrere englische Fußballclubs. Die Partnerschaft mit Leichester City wurde kürzlich verlängert. Beim FC Everton geht eToro nun einen Schritt weiter und wird offizieller Werbepartner für Online-Trading. Der Social-Trading-Anbieter mit vielen Krypto-Angeboten und einer eigenen Kryptobörse in den USA wird in Zukunft über viele Kanäle des Fußballclubs beworben und auch bei Heimspielen zu sehen sein.

Dies ist nicht die erste Partnerschaft eines Fußballclubs mit einem Krypto-Unternehmen. Weitere europäische Teams gingen in den letzten Wochen und Monaten eine ähnliche Verbindung ein. Dabei profitieren nicht nur Krypto- und Blockchain-Unternehmen von der Popularität von Fußballclubs, sondern diese können so einen Fuß in die Krypto-Welt setzen und selbst von Kryptowährungen und der Blockchain profitieren.

eToro arbeitete schon im letzten Jahr mit mehreren englischen Clubs zusammen und schloss dabei mit Leichester City einen Vertrag ab, bei dem alle Zahlungen in Bitcoins erfolgen. Der Social-Trading-Anbieter bietet seit 2013 den Handel mit Krypto-CFDs an und baut sein Angebot Kryptowährungen dabei immer weiter aus. Seit April können professionelle Investoren in den USA Bitcoins und andere Kryptowährungen auch bei eToroX, der Kryptobörse des Brokers, handeln.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Bildquelle: www.shutterstock.com

0
0
KRYPTO BROKER TESTSIEGER
  • 24/7 Krypto-Handel möglich
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB