Header
Header

eToro Bonus auszahlen lassen » Konditionen: So kriegen Sie den Bonus

eToro Bonus
Das größte Social Trading Netzwerk der Welt, eToro bietet zahlreiche Bonusprogramme in verschiedenen Bereichen und mit verschiedenen Zielgruppen an.

Teilweise kann der eToro Bonus sogar fünfstellige Beträge annehmen.

Der Bonus für die Ersteinzahlung fällt bei eToro erstaunlich hoch aus.

eToro bietet einen außergewöhnlich hohen Bonus auf die Ersteinzahlung. © Gajus – Fotolia

Da ist es kein Wunder, dass sich viele Trader die Frage stellen, wann und wie sie sich den eToro Bonus auszahlen lassen können.

  • Zunächst einmal muss man das eigentlich offensichtliche klarstellen: eToro verschenkt kein Geld. Einfach 1.000,00 US-Dollar einzahlen, dann 100,00 Dollar Bonus bekommen und schließlich 1.100,00 Dollar minus die 25,00 Dollar Auszahlungsgebühr abheben, das geht natürlich nicht.
  • Immerhin beträgt der eToro Bonus bis zu 10.000,00 US-Dollar.
  • Ab 200,00 US-Dollar Einzahlung zahlt eToro einen Bonus von maximal zehn Prozent.
  • Er steigt in Stufen von 20,00 US-Dollar über 100,00 und 500,00 Dollar bis auf 1.000,00 Dollar bei 10.000,00 Dollar Einzahlung.
  • Ab 20.000,00 US-Dollar steigt der Bonus nicht mehr stufenweise, sondern liegt kontinuierlich bei zehn Prozent – bis zur Obergrenze von 10.000,00 US-Dollar Bonus bei 100.000,00 Dollar Einzahlung.
  • Darüber hinaus bietet eToro auch für die Freundschaftswerbung und manchmal auch für Posts von Trades in den sozialen Netzwerken eToro Credits an.
  • Die Auszahlung ist an einen Mindestumsatz gebunden. Je US-Dollar Bonus muss mindestens ein Mini-Lot gehandelt werden.
  • Ein Mini-Lot steht dabei für 10.000 Währungseinheiten. Wer also für 200,00 US-Dollar Währungen mit einem Hebel von 1:100 kauft, hat zwei Mini-Lot gehandelt.

eToro bietet einen außergewöhnlich hohen Bonus auf die Ersteinzahlung, der durch das Werben von Freunden noch deutlich erhöht werden kann. Entscheidend für die Auszahlung ist der Mindestumsatz, der in der Regel an den Spreads gemessen wird.


WEITER ZU ETORO: www.etoro.com

Wie kann man bei eToro Auszahlungen vornehmen?

kontoeroeffnungWer die Umsatzbedingungen erfüllt hat, steht unter Umständen dennoch vor der Frage, wie er Auszahlungen bei eToro durchführen kann. Dabei ist dies in wenigen Schritten erledigt:

  1. Im Bereich „Kasse“ auf „Abheben“ klicken.
  2. Betrag in US-Dollar eingeben, der abgehoben werden soll.
  3. Das elektronische Auszahlungsformular ausfüllen und dabei den Anweisungen folgen.
  4. Auf „Senden“ klicken.

eToro benachrichtigt den Kunden per E-Mail, sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist.

Kunden können ihren Auszahlungsauftrag auch später noch einsehen. Dazu finden sie im Bereich Kasse eine Historie von Ein- und Auszahlungen unter dem Reiter „Verlauf“. Solange der Auszahlungsauftrag noch nicht durchgeführt worden ist, sondern sich noch „in Bearbeitung“ befindet, kann der Anleger den Auftrag noch stornieren. Er findet die Möglichkeit dazu in genau diesem Verlauf. Neben dem Auftrag findet sich eine Schaltfläche, die mit „Rückgängig“ beschriftet ist und die Stornierung einleitet.

Auszahlung etoro

eToro gibt wertvolle Hinweise auf der Webseite

Wer zum ersten Mal bei eToro Auszahlungen vornehmen möchte, muss sich verifizieren lassen. Hierfür ist eine deutliche Farbkopie des Reisepasses mit Unterschrift notwendig. Außerdem benötigt eToro eine Versorgerrechnung, die nicht älter als drei Monate ist oder einen aktuellen Bankkontoauszug. Anleger, die mit Kreditkarte eingezahlt haben, müssen zudem eine beidseitige Farbkopie der Kreditkarte einreichen, die sie auch zur Einzahlung genutzt haben.

Häufig kann es sinnvoll sein, die Verifizierung des Kontos bereits vor der ersten Auszahlung durchführen zu lassen. Auf diese Weise verkürzt sich die Bearbeitungszeit deutlich und Kunden müssen nicht länger auf ihr Geld warten als unbedingt notwendig.

Die erste Auszahlung kann sich beim eToro Bous aufgrund der notwendigen Verifikation etwas verzögern. Grundsätzlich lässt sich eine Auszahlung beim sozialen Trading-Marktführer jedoch genauso leicht durchführen wie bei den meisten anderen Brokern.

Wie sind die Konditionen bei der Auszahlung?

handelsplattformLeider fallen bei eToro grundsätzlich Gebühren für Abhebungen an. Bis zu einem Betrag von 200 US-Dollar betragen sie 5 Dollar. Ab 200 bis 500 Dollar werden 10 US-Dollar Bearbeitungsgebühren fällig und alles darüber hinaus wird mit 25 US-Dollar Gebühren belegt. Die Mindestauszahlungssumme beträgt 20 US-Dollar.

Die Bearbeitung von Auszahlungsanträgen kann bis zu 5 Werktage dauern. eToro weist zudem darauf hin, dass Zahlungsarten Dritter den Zeitraum, bis der Kunde das Geld erhält, verzögern könnten, ohne dass das soziale Trading-Netzwerk darauf Einfluss nehmen könnte.

Gebühren eToro

eToro erhebt Gebühren bei der Auszahlung

Auszahlungen sind per Kreditkarte, PayPal, Moneybookers, Webmoney, Neteller, Western Union und Banküberweisung möglich.

eToro bietet eine große Auswahl an Auszahlungsmöglichkeiten, verlangt für die Bearbeitung allerdings leider Gebühren. Die Bearbeitungsdauer von fünf Werktagen ist nicht all zu schnell, jedoch auch nicht deutlich zu langsam.

WEITER ZU ETORO: www.etoro.com

Wie kann ich mir eToro Credits auszahlen lassen?

FazitDie Bedingungen dafür, sich den eToro Bonus auszahlen zu lassen, wechselte in der Vergangenheit teilweise mit der Promotion. Grundsätzlich handelt es sich beim Bonusguthaben um den sogenannten „Non Withdrawable Amount (NWA)“, der nicht ausgezahlt werden kann. Stattdessen muss er in auszahlbares Guthaben umgewandelt werden und dies kann der Trader in der Regel durch Transaktionen erreichen.

Wesentlich dafür, um sich den eToro Bonus auszahlen lassen zu können, ist in der Regel ein Mindestumsatz.

Das bedeutet, dass Trader eine gewisse Summe in Trades umsetzen müssen, bevor sie sich die eToro Credits tatsächlich in Echtgeld gutschreiben lassen können.

eToro Credits werden erst als Echgeld ausgezahlt, wenn eine bestimmte Summe in Trades umgesetzt wurde.

Bevor eToro Credits in Echtgeld augezahlt werden, muss eine bestimmte Summe in Trades umgesetzt werden. © igor – Fotolia

Dabei richtet sich die Anrechnung nach zwei Faktoren: dem Spread und dem Anlageprodukt. Bei allen Majors werden beispielsweise 30 Prozent des Spreads auf den Bonus angerechnet. Wer nun für 1.000 US-Dollar Euro erwirbt und der Verkaufswert zu diesem Zeitpunkt 970 US-Dollar beträgt, sind 30 Prozent der Differenz auch auf den Bonus anrechenbar. In diesem Fall wären dies 30 Prozent von 30 Dollar, also 9 US-Dollar. Mit 11 derartigen Trades hätten Anleger also einen Bonus von 99 Dollar freigespielt und bei einem 100 Dollar-Bonus wäre dann nur noch ein Euro nicht auszahlbar.

Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass Trader sich damit den restlichen Bonus von eToro auszahlen können. In der Regel verlangen die AGB, dass der gesamte Bonus umgesetzt wird, bevor er anteilig oder vollständig ausgezahlt werden kann. Ein Splitten auf auszahlbare und nicht-auszahlbare Beträge ist häufig nicht möglich.

etoro credits

Die eToro Credits Politik wird ausführlich auf der Webseite erläutert

Trader sollten die Bedingungen zudem genau lesen. eToro wechselt seine Umsatzbedingungen von Zeit. Prinzipiell wäre es sogar möglich, dass sich der eToro-Bonus nicht auszahlen lässt, sondern nur als eine Art Spielgeld eingesetzt werden kann. Genauso könnten es noch striktere Umsatzbedingungen völlig unmöglich machen, tatsächlich Echtgeld auszahlen lassen zu können. Interessenten sollten also vor jeder Aktion darauf achten.

Bevor ein Bonus bei eToro ausgezahlt werden kann, muss der Trader die Umsatzbedingungen vollständig erfüllen. Sie richten sich in der Regel nach den Spreads und ermöglichen es so, dass sich die eToro Credits schrittweise in auszahlbares Kapital verwandeln. Der eToro-Bonus lässt sich dann auszahlen, wenn der Kunde die Umsatzbedingungen erfüllt hat und sein Konto verifiziert wurde.

WEITER ZU ETORO: www.etoro.com

Bildquelle:

© Gajus – Fotolia_72559135_XS

© igor – Fotolia_73249274_XS

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.