Header
Header

Ethereum kaufen mit PayPal – wo & wie ist das 2018 möglich?

ETORO INFORMATIONEN
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Mit 400:1 ein hoher maximaler Hebel
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
Weiter zu etoro: www.etoro.com

 

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Welche allgemeinen Informationen gibt es über Ethereum?

    Viele Anleger hatten in der letzten Zeit nur Augen für den Bitcoin, welcher zwar ebenfalls stark gestiegen ist, allerdings konnten andere Kryptowährungen ebenfalls große Steigerungen verzeichnen. Ethereum ist um 3900 Prozent gestiegen. Grundsätzlich stammt die Kryptowährung Ethereum aus Kanada. Mittlerweile ist die digitale Devise weltbekannt und verzeichnet große Gewinne. Der Kurs von Ethereum stand zu Beginn des Jahres bei acht US-Dollar. Mittlerweile hat der Kurs im September ein Allzeithoch von 300 US-Dollar erreicht. Besonders im August 2017 konnten die Kryptowährungen punkten, da der Bitcoin um 54 Prozent und Ethereum um 44 Prozent gestiegen ist. Vor allem in diesem Jahr haben sich einige als Konkurrenten des Branchenprimus Bitcoin herauskristallisiert. Erfunden wurde Ethereum von Vitalik Buterin, welcher einige Zeit zuvor für Bitcoin programmiert hat. Ethereum basiert auf der gleichen Blockchain-Technologie wie Bitcoin. ETH kaufen mit PayPal liegt zurzeit im Trend, da die Kryptowährung noch relativ günstig zu erwerben ist und bereits zu den größten digitalen Devisen zählt.

    Fazit: Wer eine Alternative zu Bitcoin sucht, der kann Ethereum kaufen mit PayPal, um gute Renditen zu erwirtschaften. Die Preise für Währungseinheiten sind deutlich günstiger, allerdings können trotzdem hohe Gewinne erzielt werden.

    Mit Klarna einfach und unkompliziert bezahlen

    Mit Klarna einfach und unkompliziert bezahlen

    Der CFD-Handel – an den Ethereum Kursen profitieren

    Wo kann man Ethereum mit PayPal kaufen? Eine Möglichkeit ist ein CFD-Broker. Allerdings können bei diesem Finanzdienstleister keine Währungseinheiten erworben werden, da die Anleger lediglich an der Kursentwicklung partizipieren. Aufgrund der Tatsache, dass Kryptowährungen momentan sehr beliebt sind, nehmen immer mehr CFD-Broker die Basiswerte in ihr Sortiment auf. Der CFD-Handel zeichnet sich durch Flexibilität und großes Risiko aus. Zudem kann der Händler mit relativ wenig Kapital große Renditen erwirtschaften. Dies ist durch den sogenannten Hebel möglich, der dafür sorgt, dass der Anleger mehr Kapital am Markt bewegen kann, als dieser eigentlich hinterlegt hat. Allerdings wird durch den Hebel nicht nur der Gewinn vergrößert, sondern ebenfalls der Verlust. Deshalb ist der Handel per CFD für unerfahrene Händler nicht geeignet. ETH kaufen mit PayPal und Hebel lässt sich am besten an einem Beispiel erläutern:

    Der Anleger entscheidet sich für eine Call-Position in Höhe von 100 Euro. Zudem wird ein Hebel von 1:10 genutzt. Anschließend muss die Laufzeit eingestellt und die Position bestätigt werden. Der Kurs entwickelt sich positiv und macht einen Sprung um 20 Prozent. Dadurch erwirtschaftet der Händler eine Rendite. Bei einer Investition von 100 Euro und einem Hebel von 1:10 kann der Händler insgesamt 1000 Euro auf den Markt bewegen. Dadurch ergibt sich ein Gewinn von 200 Euro. Dies ist eine Rendite von rund 200 Prozent. Ohne den Hebel hätte der Anleger lediglich einen Gewinn von 20 Euro erwirtschaftet. Der Hebel kann zwar für enorme Renditen sorgen, jedoch muss der Händler jederzeit das Risiko im Blick haben. Ethereum kaufen mit PayPal ist eine sinnvolle Entscheidung, allerdings muss der Kursverlauf zuvor gründlich studiert werden, damit eine vernünftige Handelsentscheidung getroffen werden kann. Die CFDs gelten als flexibel sowie risikoreich und werden in erster Linie für kurzfristige Investitionen genutzt.

    Fazit: Bei den meisten CFD-Brokern kann Ethereum als Basiswert gehandelt werden. Bei dieser Investitionsmöglichkeit kann der Händler mit sehr wenig Kapital hohe Gewinne erwirtschaften. Dies liegt an dem Hebeleffekt, der die Renditechancen vervielfacht. Allerdings werden dabei ebenfalls die Verluste gehebelt.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Tipps für unerfahrene CFD-Händler – Übung ist alles

    Der Handel per CFD ist sehr risikoreich und nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Allerdings können Anleger mit den richtigen Tipps ebenfalls per CFD in den Handel einsteigen. Wer keinerlei Erfahrung besitzt, sollte erst einmal mit einem Demokonto beginnen. Dieses ist bei den meisten Anbietern kostenlos erhältlich. Auf diesem Demokonto können Händler auf einer realen Handelsplattform das Handeln üben. Es wird im Prinzip der echte Handel kopiert und mit virtuellem Geld durchgeführt. Alle Aktionen auf dem Demokonto nehmen keinen Einfluss auf das echte Handelskonto. Somit können die Anleger vorerst Erfahrungen sammeln und den Handel per CFD erlernen sowie verfeinern. Zudem sind die Demokonten nicht ausschließlich für Anfänger eingerichtet worden, da sie ebenfalls einen Wert für erfahrene Anleger haben. Dort können risikofrei neue Handelsstrategien getestet werden. Weiterhin gibt es erfahrene Händler, die regelmäßig trainieren, um ihre Fähigkeiten zu verbessern. Hier gilt die Devise: Übung macht den Meister! Nachdem sich der Anleger bereit fühlt, kann dieser Ethereum online mit PayPal kaufen und mit dem Handel beginnen.

    Fazit: Wer an dem Handel per CFD interessiert ist und in diesen einsteigen möchte, aber noch keinerlei Erfahrung besitzt, der kann mit einem Demokonto erste Erfahrungen sammeln. Die Demokonten werden in der Regel kostenlos angeboten und imitieren den echten Handel. Dort kann mit virtuellem Geld das Handeln geübt werden.

    Direktinvestition – wie können Währungseinheiten erworben werden?

    Wer weniger risikobereit ist, kann Währungseinheiten bei Finanzdienstleistern erwerben. Dafür stehen zum einen die spezialisierten Börsen und zum anderen die Marktplätze zur Verfügung. Es können nicht nur Währungseinheiten erworben, sondern auch Währungseinheiten verkauft werden. Beide Anbieter agieren nach demselben Prinzip. Es existieren lediglich kleine Unterschiede, die im Folgenden erläutert werden:

    1. Wer Währungseinheiten erwerben möchte, der muss zunächst ein Konto bei einer spezialisierten Börse oder einem Marktplatz eröffnen.
    2. Anschließend kann Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden.
    3. Im Anschluss muss der Anleger eine Order eröffnen. Dafür müssen die Investitionssumme und die Anzahl der Währungseinheiten angegeben werden.
    4. Auf den spezialisierten Börsen wird die Order direkt abgewickelt, da das System automatisch nach einem passenden Angebot sucht und die Transaktion durchführt. Auf dem Marktplatz muss etwas mehr Zeit investiert werden, da der Prozess hier nicht automatisiert ist. Nachdem der Anleger die Order erteilt hat, ist diese auf dem Marktplatz für alle anderen Mitglieder sichtbar veröffentlicht. Nun kann der Händler auf eine Reaktion von anderen Anlegern warten oder eigenständig nach einer passenden Order suchen.
    5. Nachdem die Währungseinheiten erworben wurden, müssen diese in einer elektronischen Geldbörse gespeichert werden.
    6. Einen feinen Unterschied gibt es noch bei den Handelskosten, da diese bei der spezialisierten Börse etwas höher sind, weil der Anleger durch die automatisierten Prozesse weniger Aufwand hat.
    eToro Unternehmen

    eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

    ETH kaufen mit PayPal ist letztendlich bei beiden Finanzdienstleistern möglich. Zudem müssen die Anleger darauf achten, die richtige elektronische Geldbörse zu verwenden, da jede Kryptowährung eine andere benötigt. In diesem Fall muss ein Ethereum-Wallet genutzt werden.

    Fazit: Währungseinheiten von Ethereum kaufen mit PayPal ist sowohl bei Börsen als auch bei Marktplätzen möglich. Beide funktionieren ähnlich, jedoch bestehen zwei kleinere Unterschiede. Auf den Marktplätzen müssen die Anleger etwas mehr Mühe und Zeit investieren, da die Prozesse nicht automatisiert sind. Allerdings sind die Handelskosten auch günstiger.

    Wodurch zeichnet sich das Zahlungsmittel PayPal aus?

    PayPal ist einer der beliebtesten Online-Bezahldienste in Deutschland und gilt als überaus sicher. In der Regel wird der Bezahldienst bei den meisten Online-Shops zur Verfügung gestellt. Weil die Zahlungsmethode sehr beliebt ist, lässt sich PayPal mittlerweile bei den meisten Finanzdienstleistern nutzen. ETH kaufen mit PayPal ist sehr einfach, wenn ein gültiges Konto vorhanden ist. Wer noch kein PayPal Konto besitzt, muss zuallererst eine Registrierung durchführen. Diese kann innerhalb von wenigen Minuten abgewickelt werden. Dafür muss ein Online-Formular ausgefüllt werden, welches die üblichen persönlichen Daten abfragt. Im ersten Teil müssen der Name, E-Mail-Adresse und ein Passwort angegeben werden. Im zweiten Schritt folgen weitere persönliche Daten wie zum Beispiel Rufnummer, Nationalität und Geburtsdatum. Nachdem die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Nutzungsbedingungen bestätigt worden sind, kann die Registrierung abgeschlossen werden. Im Anschluss erhält der Anleger einen Bestätigungslink zugesendet, der die Registrierung abschließt. Nun kann der Anleger PayPal nutzen, um Investitionen in die Kryptowährungen vorzunehmen. Transaktionen mit PayPal werden extrem schnell durchgeführt. Das Geld steht in der Regel innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Handelskonto zur Verfügung, sodass sofort die ersten Investitionen getätigt werden können. Grundsätzlich ist die Kontoführung kostenlos, allerdings können Gebühren durch Transaktionen entstehen.

    Fazit: PayPal ist einer der beliebtesten Online-Bezahldienste überhaupt. Mittlerweile kann PayPal bei den meisten Finanzdienstleistern genutzt werden, um Investitionen vorzunehmen. Die Registrierung ist innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen und die Kontoführung ist grundsätzlich kostenlos. Transaktionen werden innerhalb von wenigen Sekunden abgewickelt, sodass das Handelskapital sofort auf dem Depot zur Verfügung steht. ETH kaufen mit PayPal ist kinderleicht.

    eToro seriös

    eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

    ETH kaufen mit PayPal – welche Alternativen gibt es?

    Ethereum online kaufen mit PayPal stellt zwar eine gute Alternative dar, allerdings gibt es noch weitere Zahlungsmittel, die ebenfalls genutzt werden können. Wer dennoch eine elektronische Geldbörse verwenden möchte, kann auf die Anbieter Skrill und Neteller zurückgreifen. Die Zahlungen werden bei diesen Anbietern ebenfalls innerhalb von Sekunden durchgeführt. Eine Registrierung ist bei diesen Finanzdienstleistern ebenfalls notwendig und kann innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen werden. Darüber hinaus stehen in der Regel die klassischen Zahlungsvarianten in den Sortimenten bereit. Darunter befinden sich die Banküberweisung und Kreditkarte. Die Kreditkartenhersteller Visa und MasterCard stehen häufig im Sortiment zur Verfügung. Bei einigen Anbietern können sogar noch weitere Kreditkartenhersteller verwendet werden. Die Banküberweisung ist die langsamste Zahlungsmethode, da in der Regel zwei bis vier Werktage eingerechnet werden müssen, bis das Geld auf dem Handelskonto ankommt. Die Kreditkarte ist dagegen genauso schnell wie die elektronischen Geldbörsen. Eine andere Alternative ist zum Beispiel die Guthabenkarte von Paysafe.

    Fazit: PayPal ist zwar einer der beliebtesten Online-Bezahldienste, allerdings gibt es noch viele andere, die einfach und schnell genutzt werden können. Zudem stehen zumeist die klassischen Zahlungsmittel wie Kreditkarte und Banküberweisung zur Verfügung. Sehr beliebt ist mittlerweile auch die Paysafecard, da Zahlungen anonym durchgeführt werden können.

    Fazit: Ethereum kaufen mit PayPal ist eine der bequemsten Varianten

    Die Kurse der Kryptowährungen befinden sich seit Beginn des Jahres 2017 im Aufschwung und konnten enorm hohe Anstiege verbuchen. Zurzeit kann sich eine Investition in die digitalen Devisen durchaus lohnen. Wer eine Investition durchführen möchte, der kann entweder per Direktinvestition Währungseinheiten erwerben oder per CFD-Handel an den Kursen partizipieren. Für die Investitionen lässt sich das Zahlungsmittel PayPal nutzen, da es sich hierbei um einen der besten, sichersten und seriösesten Anbieter in der Branche handelt. Transaktionen werden innerhalb von wenigen Sekunden abgewickelt, sodass Investitionen sofort getätigt werden können.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    0
    0

    65% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.