Header
Header

Ether bei eToro handeln

ETORO INFORMATIONEN
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Mit 400:1 ein hoher maximaler Hebel
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
Weiter zu etoro: www.etoro.com

Neben Bitcoin gibt es nun auch eine weitere Kryptowährung bei eToro: Ether. Damit können Tradern nun auch die zweitgrößte Kryptowährung der Welt als CFDs handeln. Ether lässt sich in die eigenen Tradingstrategie integrieren und ist vor allem zur Diversifikation des Portfolios interessant. Seit der Einführung 2015 ist der Preis der Digitalwährung um mehr als 300 Prozent gestiegen. Zwar sind die Verbindungen zu Bitcoin offensichtlich, doch zwischen beiden Währungen gibt es auch große Unterschiede. Ether basiert auf der Etherum-Technologie, die wiederum auf der Blockchain-Technik beruht, die bereits durch Bitcoin bekannt wurde. Ether ist jedoch flexibler als Bitcoin und kann für weitaus mehr Anwendungen genutzt werden. Für Trader liegt der Fokus aber auf Ether als Währung, die als Alternative zu anderen Währungen gehandelt werden kann.

Weiter zu eToro: www.etoro.com

Bitcoin Vorreiter für Kryptowährungen

Digitale Währungen werden immer beliebter. Bitcoin machte 2009 den Weg für neue Währungsformen frei. In der Folge der bekannten Kryptowährung entstanden weitere Währungen, die ausschließlich digital existieren. Ether ist heute die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin. Ähnlich wie Bitcoin ist auch Ether dezentralisiert und unterliegt keiner staatlichen oder institutionellen Kontrolle. Zum Teil sind Überweisungen günstiger und schneller als bei vielen Banken.

Start 2015

Ether wurde 2015 von Vitalik Buterin, einem in der Schweiz lebenden Russen, erfunden. Nur wenige Monate später erlebte die neue Digitalwährung eine Wertsteigerung um 500 Prozent. Alle Ether zusammen sind mittlerweile über eine Milliarde Dollar wert. In den letzten Jahren gab es bereits einige Digitalwährungen, die in Konkurrenz zu Bitcoin gehen wollten, doch keine konnte sich entscheidend durchsetzten. Bei Ether sieht dies anders aus. Ether ist die unangefochtene Nummer 2 unter den Kryptowährungen nach Bitcoin und macht der bekannten Digitalwährung durchaus Konkurrenz. Experten sehen in der Technik viel Potential und auch große Unternehmen wie Microsoft oder Samsung experimentieren mit der Währung. Sogar eine Bitcoin-Börse möchte in den Handel mit Ether einsteigen.

eToro Social Trading

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

Ähnliche Idee wie bei Bitcoin

Ether beruht auf einer ähnlichen Idee wie Bitcoin, ist aber Teil eines neuen IT-Systems und kann mehr als Bitcoin. Ether ist ebenfalls ein dezentrales Geldsystem und stützt sich  ebenfalls auf die Blockchain, also jene Technik, die auch hinter Bitcoin steht. Allerdings ist die Blockchain, eine Kette aus Datenblöcken, hier nur ein Teil des neuen Computer-Systems Ethereum. Ethereum verspricht zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten. Hierbei geht es vor allem um sogenannte Smart Contracts, selbst ausführende Verträge. Über Smart Contracts lassen sich Verträge selbstständig ausführen, sobald ein bestimmtes Ereignis eintritt. Wenn beispielsweise ein Auto getankt werden muss, wird dies vom System erkannt.

Weiter zu eToro: www.etoro.com

Beachtlicher Preisanstieg

Derzeit sind Ether im Wert von 1,09 US-Dollar im Umlauf. Bei ihrem Start war Ether 2,80 US-Dollar wert. Dieser Preis ist bis heute stetig gestiegen. Zwischenzeitlich lag der Wert bei 21,50 US-Dollar und aktuell ist ein Ether zwölf US-Dollar wert. Die Marktkapitalisierung liegt bei über einer Milliarde US-Dollar. Allerdings ist Ether anders als Bitcoin noch nicht als Massenwährung etabliert. Die Ereignisse, die den Kurs beeinflussen, hängen bislang fast ausschließlich mit der Entwicklung der Währung selbst zusammen. Intern liegt der Fokus dabei auf den Weiterentwicklungen der Plattform.

Dabei werden regelmäßig Meilensteine, die „Hard Forks“ genannt werden, erreicht. Diese verändern die Methode, nach denen die Plattform arbeitet so, dass sie nicht mehr rückwärts kompatibel ist. Die Meilensteine sollen der Plattform weitere Stabilität verleihen und ihre Funktionsweise stärken. Im Juli 2016 kam es nach der Freigabe der dritten Hard Fork, die DAO genannt wurden, zu einem Hackerangriff. Die Folge war, dass Ether 50 Millionen US-Dollar verlor. Dies führte zudem zu einem Preisabsturz von 30 Prozent. Nach der Lösung des Hackerangriffs stieg der Preis aber wieder in die Gewinnzone.

Extern wird der Ether-Preis weiterhin durch die Entwicklung von Bitcoin beeinflusst. Wenn der Bitcoin-Preis steigt, werden andere Kryptowährungen als sinnvolle Alternative betrachtet und deren Preise steigen ebenfalls.

Unterschiede zu Bitcoin

Ether hat im Gegensatz zu Bitcoin nicht das Ziel, andere Währungen zu ersetzten. Das Hauptziel war es ursprünglich, den Nutzer der Plattform als Geldbörse innerhalb bestimmter Apps zu dienen. Ein großer Unterschied zu Bitcoin ist, dass die Währung unbegrenzt ist. Bitcoin ist derzeit lediglich auf 21 Millionen Bitcoin ausgelegt, während bei Ether keine Obergrenze vorgesehen ist. Auch Ether wird von sogenannten Minern innerhalb des Netzwerks geschürft. Durch die Arbeit der Miner werden alle 15 bis 17 Sekunden fünf neue Ether geschaffen.

Während eine Überweisung bei Bitcoin im Durchschnitt zehn Minuten dauert, da das Netzwerk immer weiter ausgelastet ist, ist eine Transaktion bei Ether in 15 Sekunden abgewickelt. Dies trägt auch zur Liquidität und Volatilität von Ether bei. Zudem ist bei Ether klar, wer hinter der Währung steht. Sie wurde wie bereits gesagt von Vitalik Buterin erfunden und wird heute von der Etherum Foundation mit Sitz in der Schweiz entwickelt. Da der Start der Währung nach einem Crowdfunding erfolgte, liegt das Eigentum an Ether größtenteils bei den Käufern.

eToro Kryptowährungen

handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

Traden mit Ether

Ether ist seit seiner Einführung immer wieder sehr volatil. Die extremsten Schwankungen erlebte die Währung im Anschluss an den bereits erwähnten Hackerangriff. Daher interessieren sich vor allem Daytrader für Ether, da diese vor allem von solch kurzfristigen Schwankungen profitieren. Zudem nutzen Trader Ether als Absicherung für Trades mit Bitcoin. Gerade Daytrader sollen sich über immer wieder über die Hard Forks, die Preise von Bitcoin und den Etherum-Chart informieren. Auch andere Ereignisse, die sich rund um Digitalwährungen abspielen, könnten den Preis von Ether beeinflussen.

Ether könnte sich aber durchaus auch für langfristige Investments eignen. Daytrader können versuchen, bei hoher Volatilität Gewinne zu erzielen, langfristig orientierte Investoren könnten Erfolge erzielen, wenn sie auf ebenso beachtliche Gewinne hoffen, wie sie Bitcoin im Laufe der Zeit erzielt hat. Etoro erhebt keine Overnight-Gebühren, daher können auch langfristig orientierte Trader einen „Kaufen und halten“-Strategie verfolgen. Trader können Ether zudem als interessante Möglichkeit zur Diversifizierung ihres Portfolios nutzen.

Weiter zu eToro: www.etoro.com

Marktführer im Social Trading

Etoro ist das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk und einer der bekanntesten Broker. Das Unternehmen wurde 2007 auf Zypern gegründet und wird dort von der CySEC reguliert. Weitere regulatorische Behörden sind die FCA sowie ASIC. Alle Einlagen der Trader sind nach den gesetzlichen Vorgaben bis zu einer Höhe von 20.000 Euro abgesichert. Mit einer Mindesteinzahlung von 200 USD eröffnet man sein Konto bei eToro. Dort kann man dann nicht nur selbst Rohstoffe, Devisen, ETFs, Indizes oder Aktien handeln, sondern auch andere Trader kopieren. Beim Trading profitiert man von attraktiven Konditionen wie niedrigen Spreads und Hebel von bis zu 1:30. Ein großer Vorteil ist das in der Laufzeit unbegrenzte Demokonto, über dass man risikolos den Handel zunächst testen kann.

Trader aus aller Welt

Für Einsteiger sind vor allem die Weiterbildungsangebote sehr interessant. Die eToroakademie bietet zahlreiche Tutorials, Webniare und anderes Schulungsmaterial. Zudem kann man auch in der Lernphase schon große Erfolge erzielen, indem man einfach andere erfolgreiche Trader kopiert. Aber auch durch das Folgen von Tradern aus aller Welt kann man viel Lernen. In der Community von eToro sind mehrere Millionen Trader aus aller Welt aktiv, die sich hier gerne über die Welt des Trading austauschen.

Fazit

Ether ist auf jeden Fall eine interessante Alternative zu Bitcoin, die Trader zu Diversifikation in ihr Portfolio aufnehmen können. Ether setzt ebenfalls auf eine spezielle Technik, die aber flexibler ist, als die Technik hinter Bitcoin. Digitale Währungen werden für Trader immer interessanter. Daher integriert eToro nun auch Ether in sein Angebot und ermöglicht den CFD-Handel mit der Digitalwährung.

Weiter zu eToro: www.etoro.com

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.