EOS kaufen Erfahrungen – Investition in die Kryptowährung EOS leicht gemacht

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.08.2021


Die digitale Währung EOS wird immer wieder gerne mit Ethereum verglichen. Rein von der Basis her ist dieser Vergleich auch durchaus verständlich. Die Initiatoren von EOS haben sich an der Funktionsweise von Ethereum orientiert.

Aber EOS bietet den Anlegern noch mehr Flexibilität. Die Informationen zu der digitalen Währung haben dafür gesorgt, dass der Token sehr gut am Markt eingestiegen ist. Die hohe Marktkapitalisierung sorgt dafür, dass Anleger sich für eine Investition interessieren. Wo man EOS kaufen kann und worauf zu achten ist, ist daher eine Frage, die sich häufig gestellt wird.

  • Der EOS Token stieg mit einer hohen Marktkapitalisierung ein.
  • Von der Funktionsweise her ist EOS vergleichbar mit Ethereum.
  • Der Kauf von EOS Token kann über verschiedene Anbieter erfolgen.
  • Eine Wallet ist die Grundlage für die Aufbewahrung der Coins.
  • Investitionen sind auch über CFDs möglich.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Was ist EOS eigentlich?

Bei mehr als 1.000 verschiedenen digitalen Währungen ist es gar nicht so leicht, sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Wer auf der Suche nach einer Kryptowährung ist, in die investiert werden soll, hat verschiedene Ansprüche. Einen wichtigen Faktor stellen die Kursentwicklung sowie die Marktkapitalisierung dar. Beides ist beim EOS durchaus von Interesse.

Das Konzept orientiert sich an der Basis, mit der auch bei Ethereum gearbeitet wird. Ethereum greift, ebenso wie der Bitcoin, auf eine Blockchain zurück. Ethereum hat jedoch durch die Möglichkeit auf sich aufmerksam gemacht, durch Smart Contracts sehr effektiv arbeiten zu können. EOS wollte diese Option noch einmal steigern und eine neue Blockchain-Ökologie zur Verfügung stellen.

EOS Coin kaufen

Vorstellung im Jahr 2017

Block.one ist das Unternehmen, das sich hinter der Entwicklung von EOS verbirgt. Nachdem die Kryptowährung sowie das dazugehörige System auf festen Beinen standen, erfolgte die Veröffentlichung. Vor der Veröffentlichung wurde immer wieder öffentlich darauf hingewiesen, dass an einem „Ethereum 2.0“ gearbeitet wird. Diese Praxis ist nicht unüblich.

Damit Anleger Interesse an einer digitalen Währung entwickeln, müssen deren Alleinstellungsmerkmale erkennbar sein. Tatsächlich war das Interesse am Token groß. Mit der Veröffentlichung und dem Markteinstieg konnte eine sehr hohe Marktkapitalisierung erreicht werden. Auf dieser Basis ist der Kursverlauf gerade in der Anfangszeit natürlich besonders attraktiv und macht den EOS zu einer Anlageform, die für risikoreiche Investments durchaus interessant sein kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

EOS online kaufen über den ICO

Die erste Möglichkeit, EOS kaufen zu können, wurde über den ICO zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hierbei um das „Initial Coin Offering“. Das erste Angebot für den Token wurde 2017 auf den Markt gebracht und über ICO als eine Form des Crowdinvestings veröffentlicht. Hierfür hat das Unternehmen auf insgesamt drei Schritte gesetzt, über die eine Ausgabe der Coins erfolgte.

Einen Teil der Token hat Block.one selbst behalten. Dies ist nicht unüblich. Tatsächlich ist es bei vielen digitalen Währungen der Fall, dass die Unternehmen oder kreativen Köpfe hinter der Währung selbst einen Teil der Coins behalten, um so von den Kursverläufen profitieren zu können. Der Einsatz von einem ICO wird nicht immer durchgeführt. Beim EOS hat er jedoch zu einem Erfolg geführt. Die drei verschiedenen Phasen, die hier zum Einsatz gekommen sind, waren:

  1. Verkauf: In der ersten Phase wurden insgesamt 20 % der Token verkauft. Das Unternehmen machte einen Gewinn in Höhe von 185 Milliarden US-Dollar.
  2. Verkauf: In der zweiten Phase wurden 70 % der Token angeboten. Allerdings gab es eine Unterteilung der Ausgabe in mehrere hundert Abschnitte. Die Laufzeit der Abschnitte lag bei lediglich 23 Stunden, in denen gekauft werden konnte.
  3. Verkauf: Den Abschluss bildete kein klassischer Verkauf. Stattdessen wurden die letzten 10 % der digitalen Währung einbehalten für die Mitarbeiter und das Unternehmen selbst.

Die Einnahmen, die über den ICO in das Unternehmen flossen, waren nicht zu unterschätzen und der Kurs des EOS bewegte sich bereits nach dem Start in einem zweistelligen Bereich. Im Vergleich zu anderen digitalen Währungen konnte der Markteinstieg dadurch als sehr gut bezeichnet werden.

EOS wo kaufen

EOS wo kaufen? – Die Investition ausführen

Wer als Anleger EOS in Form von Token kaufen möchte, benötigt als Grundlage erst einmal eine Wallet. Bevor keine digitale Geldbörse zur Verfügung steht, kann auch kein Kauf ausgeführt werden. Sie bildet die unverzichtbare Basis. Welche der digitalen Geldbörsen unterstützt werden, lässt sich über einen Vergleich herausfinden. Investoren sollten sich darüber bewusst sein, dass nicht jede Wallet für die Aufbewahrung der digitalen Währung verwendet werden kann.

In einer Gegenüberstellung der Anbieter lässt sich normalerweise gut erkennen, welche und wie viele digitale Währungen hier zum Einsatz kommen können. Sobald die Wallet erst einmal besteht, kann auch der Kauf ausgeführt werden. Aber EOS wo kaufen? Diese Frage dürften sich einige Interessenten stellen, die bisher noch gar nicht mit dem Kauf von digitaler Währung in Berührung gekommen sind.

Zu beantworten ist auch erst einmal die Frage, ob direkt EOS Coins gekauft werden sollen oder ob der Anleger lediglich in den Kursverlauf der Währung investieren möchte. Beide Wege sind möglich. Der direkte Kauf der digitalen Währung kann entweder bei einer spezialisierten Börse oder auch auf einem Marktplatz erfolgen. Die Investition in den Kursverlauf ist auch über den Handel mit CFDs möglich. In diesem Fall ist es nicht notwendig, eine Wallet zu erstellen.

Wichtig: Wer mit CFDs auf EOS handelt, der kann die digitale Währung nicht zur Bezahlung oder auch für den Tausch verwenden.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

EOS Coin kaufen an der Krypto-Börse

Eine der ersten Anlaufstellen, wenn Investoren EOS kaufen möchten, ist die Krypto-Börse. Hierbei handelt es sich um eine Online-Börse, über die digitale Währungen gehandelt werden. Vergleichbar sind sie von ihrer Funktionsweise mit den bekannten Wertpapier-Börsen. Allerdings liegt der Fokus allein auf Kryptowährungen. Es gibt verschiedene Krypto-Börsen, auf die zugegriffen werden kann. Auch hier lautet die Empfehlung, die einzelnen Angebote zu vergleichen und zu prüfen, wie hoch die Sicherheit für den Handel ist.

Wer kann hier handeln? Wie wird sichergestellt, dass der Handel auch erfolgreich durchgeführt wird? Wie sind die Erfahrungen der Nutzer mit der Börse? Gibt es einen Support, der bei Problemen hilft? In welchen Sprachen wird die Börse geführt? Diese Fragen sind für einen Käufer und auch einen Verkäufer durchaus von Interesse.

Wo die Börsen ihren Sitz haben, lässt sich normalerweise den Webseiten entnehmen. Normalerweise agieren sie international. Das heißt, dass sich der Sitz in einem Land, wie Großbritannien, China oder auch den USA befindet, die Käufer und Verkäufer jedoch aus der ganzen Welt stammen. Ein Ausschluss von Käuferkreisen ist normalerweise nicht zu finden.

Wichtig: Die Sicherheit spielt auch deshalb eine große Rolle, weil ein Kauf und Verkauf der digitalen Währung nur dann funktioniert, wenn die Coins für einen gewissen Zeitraum auf dem Kundenkonto bei der Börse liegen. Der Zugriff durch Dritte muss bestmöglich abgesichert sein, um Verluste zu verhindern.

EOS online kaufen

Wie funktioniert der Kauf von EOS über die Börse?

Wurde eine passende Krypto-Börse gefunden, kann der Kauf durchgeführt werden. Dafür ist es notwendig, erst einmal ein Kundenkonto einzurichten. Welche Informationen für das Kundenkonto abgefragt werden, hängt von der jeweiligen Börse ab. Es gibt teilweise deutliche Unterschiede. Nachdem das Kundenkonto bestätigt wurde, kann der Kauf auch schon durchgeführt werden. Wie es möglich ist, EOS kaufen zu können, hängt vom Anbieter ab. Normalerweise wird nicht unbedingt Fiatgeld eingesetzt.

Stattdessen erfolgt die Bezahlung mit anderen digitalen Währungen. So kann auf einer Krypto-Börse die gewünschte Menge an EOS beispielsweise durch Bitcoin oder auch durch Ethereum gezahlt werden. Das heißt, der Käufer muss erst einmal den Betrag für die EOS in Bitcoin oder Ethereum zur Hand haben. Diese müssen auch gekauft werden.

Wer gerne mit Euro oder auch mit US-Dollar zahlen möchte, der muss bei der Suche nach einer passenden Krypto-Börse darauf achten, dass die Zahlungsmöglichkeiten akzeptiert werden. Sollte das nicht der Fall sein, ist die Suche nach einer anderen Krypto-Börse zu empfehlen.

Wichtig: Die Empfehlung der Experten lautet immer, lieber auf Krypto-Börsen zurückzugreifen, die bereits bekannt sind und schon lange Erfahrung im Kauf und Verkauf von digitalen Währungen haben. Auch ein Support sollte zur Verfügung stehen, damit Fragen und Probleme direkt geklärt werden können.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

EOS Coin kaufen über einen Marktplatz

Es gibt nicht nur die Krypto-Börsen. Auch Krypto-Marktplätze werden angeboten. Interessant ist dabei die Frage, wo genau der Unterschied ist. Der Unterschied zwischen den beiden Varianten liegt darin, dass bei einer Börse der Partner für den Kauf oder Verkauf die Börse ist. Ein Marktplatz stellt lediglich die Grundlage zur Verfügung, auf der sich Käufer und Verkäufer treffen.

Rein statistisch gesehen ist daher der Kauf über die Krypto-Börse sicherer. Allerdings lassen sich EOS oft auf einem Marktplatz deutlich günstiger kaufen. Den Preis machen auf dem Marktplatz die Verkäufer. Bei der Krypto-Börse wird er dagegen direkt durch die Börse gemacht. Käufer sollten sich dieser Unterschiede bewusst sein und entscheiden, in welche Richtung sie sich orientieren möchten.

Da EOS noch immer nicht zu den bekanntesten digitalen Währungen gehört, ist es allerdings gar nicht so einfach einen Marktplatz zu finden, über den die Token gekauft werden können. Auch hier ist ein Vergleich die erste Wahl, wenn es um die Suche nach dem passenden Marktplatz geht. In einem guten Vergleich werden mehrere Punkte betrachtet:

  • Welche digitalen Währungen können auf dem Marktplatz gehandelt werden?
  • Wie ist die Gebührenstruktur?
  • Gibt es einen Support?
  • Wie ist die Einzahlung möglich?
  • Wie wird die Sicherheit der Nutzer gewährleistet?

Der Blick auf die Antworten zu den Fragen machte es Nutzern leichter, eine Entscheidung im Dschungel der Krypto-Marktplätze zu treffen.

EOS gebraucht kaufen

EOS kaufen über den Marktplatz – so funktioniert es

Wer fündig geworden ist und einen Marktplatz entdeckt hat, der zu seinen Ansprüchen passt, der kann sich hier anmelden. Ebenso wie bei der Börse für den Handel mit digitalen Währungen ist auch beim Marktplatz eine komplette Anmeldung notwendig, bei der auch persönliche Daten abgefragt werden. Welche das sind hängt von dem Marktplatz selbst ab. Da EOS noch nicht überall auf allen Marktplätzen gehandelt werden kann, ist die Auswahl nicht so groß und Käufer haben kaum die Möglichkeit, den Fokus auf eine höchstmögliche Anonymität zu legen. Dennoch kann dieser Aspekt in die Entscheidung für einen Marktplatz einfließen.

Nach der Anmeldung und der Übertragung von Guthaben auf den eigenen Account, kann der Kauf auch schon durchgeführt werden. Einer der großen Vorteile bei einem Marktplatz für Kryptowährungen ist, dass Angebote abgegeben werden können. Die Preise für die Coins können variieren. Sie werden von den Verkäufern selbst gemacht. Bei vielen Marktplätzen können sogar Gesuche aufgegeben werden.

Wer also EOS Token für einen bestimmten Preis kaufen möchte, der kann dies als Gesuch einstellen und warten, ob es ein Angebot gibt. Wichtig: Wenn das Gesuch akzeptiert wird, wird normalerweise auch direkt der Kauf durchgeführt. Daher sollten sich Käufer gut überlegen, für welchen Preis sie den Einkauf ausführen möchten und den Betrag auch immer wieder aktualisieren.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Angebot und Nachfrage – die Funktionsweise der Marktplätze im Detail

Die Bezeichnung „Krypto-Marktplatz“ hat ihren Grund. So wird ein direkter Vergleich gezogen zu einem echten Marktplatz, da beides miteinander vergleichbar ist. Auch bei den Krypto-Marktplätzen sind das Angebot und die Nachfrage ein wichtiger Faktor. Die Coins, die hier zum Kauf angeboten werden, gehören Privatpersonen oder auch Unternehmen. Der Marktplatz stellt ausschließlich die Plattform. Über diese Plattform kann dann der Nutzer auswählen, was er gerne durchführen möchte. Zur Verfügung stehen die folgenden drei Punkte:

  • digitale Währungen kaufen
  • digitale Währungen verkaufen
  • Gesuche für digitale Währungen aufgeben

Sollen EOS gekauft werden, kann ein Blick auf die Liste mit den Angeboten geworfen werden. Hier ist erkennbar, in welcher Menge die Token zu den jeweiligen Preisen angeboten werden und wer der Verkäufer ist. Damit der Kauf durchgeführt werden kann, muss ausreichend Guthaben auf dem eigenen Account sein.

Sollen EOS verkauft werden, können Angebote selbst erstellt werden. Es ist nur möglich ein Angebot über so viele EOS zu erstellen, wie auch als Guthaben vorhanden sind. Dadurch möchten die Marktplätze dafür sorgen, dass keine Angebote erstellt werden können, die Menge an Token aber nicht vorhanden ist.

Tipp: Mit einem Gesuch ist es oft möglich, noch schneller fündig zu werden. Häufig schauen Anbieter erst in den Gesuchen, ob das Interesse an ihren Coins besteht und wie die ausgeschriebenen Preise sind, bevor ein Angebot erstellt wird. Das spart häufig Zeit und beide Seiten können profitieren.

EOS günstig kaufen

Die Absicherung der Token in der Wallet

Nach dem Kauf des EOS Coins kommt die Frage auf, wie die Token optimal gesichert werden können. Die Wallet bildet die Grundlage für die Aufbewahrung. Käufer können sich dabei zwischen verschiedenen Varianten entscheiden. Grundsätzlich sollte auf einen starken Schutz geachtet werden, dessen Basis das Passwort ist. Zusätzlich Schutz bieten spezielle Wallets, bei denen die Token nicht online gespeichert werden. Die Möglichkeiten sind:

  • Desktop-Wallet: Bei dieser Variante handelt es sich um eine Software, die für verschieden Betriebssysteme angeboten wird. Das Programm wird einfach heruntergeladen. Durch eine Schnittstelle zum System werden die Token übertragen. Der Schutz ist höher als bei einer Online-Wallet. Aber auch hier können Angriffe über Viren für einen Verlust sorgen.
  • Hardware-Wallet: Bei dieser Lösung werden die Token über eine spezielle Hardware gesichert. Es gibt kleine Geräte, die in ihrer Form an einen USB-Stick erinnern und über den PC mit der Schnittstelle verbunden werden können. Die Geräte sollten mit einem starken Passwort gesättigt werden.
  • Paper-Wallet: Eine hohe Sicherheit bietet die Paper-Wallet. Die Keys für die Token werden auf einem Papier aufgedruckt und müssen sicher aufbewahrt werden.

Auch wenn die genannten Varianten eine deutlich höhere Sicherheit bieten, als es bei einer Online-Wallet der Fall ist, sind sie noch immer angreifbar oder können zum Verlust der EOS Token führen. Daher sollten sich Trader über zusätzliche Absicherungen informieren.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Investition in EOS über CFDs – kein direkter Kauf notwendig

Wem der Kauf von EOS zu kompliziert ist oder wer gar nicht in den Token direkt, sondern eher in den Kurs investieren möchte, der kann sich auch nach einer Alternative umsehen. Diese Alternative ist das Trading mit CFDs auf digitale Währungen. Es gibt einige Broker, die diese Form des Handels möglich machen. Nicht alle haben als Kryptowährung auch den EOS im Angebot. Daher muss möglicherweise erst einmal nach den Anbietern gesucht werden.

Der CFD-Handel mit digitalen Währungen hat gleich mehrere Vorteile:

  1. Kein Kauf von Token

Es wird keine Wallet benötigt, da ein Kauf von Token nicht notwendig ist. Der Trader setzt lediglich auf die Entwicklung des Kurses und kauft keine Kryptowährung ein.

  1. Einsatz eines Hebels

Abhängig vom Broker ist es möglich, mit einem Hebel zu arbeiten. Der Hebel sorgt dafür, dass eine höhere Investition getätigt werden kann, als Kapital eingesetzt werden soll. Dadurch lässt sich die Rendite steigern. Zu beachten ist jedoch auch, dass Hebel zudem zu einem höheren Risiko führen.

  1. Profitieren von Kurswechseln

Wer direkt in Token investiert, der profitiert nur dann, wenn der Kurs des EOS auch steigt. Anders sieht es beim Handel mit CFDs. Aus. Hier können Trader sowohl auf einen Anstieg als auch auf einen Kursabfall setzen. Dadurch erhöhen sich die Chancen für die Investition.

Grundsätzlich sollte das Trading mit CFDs auf den EOS nicht unterschätzt werden. Das Risiko für Verluste ist hoch. Aber auch die Renditen, die hier erreicht werden können, gelten als sehr effektiv, da es sich um liquide Basiswerte handelt.

EOS günstig kaufen

Einstieg mit dem Demokonto – Trading mit EOS einfach und risikolos üben

Um beim CFD-Handel das Risiko möglichst gering zu halten, kann ein Demokonto eingesetzt werden. Demokonten werden durch die Broker normalerweise kostenfrei zur Verfügung gestellt. Abhängig vom Anbieter ist es notwendig, vorher ein Echtgeld-Konto zu eröffnen.

Teilweise kann das Demokonto aber auch genutzt werden, um sich erst einmal einen Überblick über die Handelsplattform und das Angebot des Brokers zu verschaffen und dann zu entscheiden, ob ein Konto eröffnet werden soll. Für das Demokonto steht ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Die Höhe des Guthabens variiert bei den Brokern. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass durch eine Nachfrage beim Support normalerweise auch eine Erhöhung möglich ist.

Strategie ausarbeiten mit dem Demokonto

Das Demokonto ist eine große Hilfe dabei, eine erste Strategie zu erarbeiten und herauszufinden, wie der EOS auf Geschehnisse am Markt reagiert. Zudem haben Trader die Option, ihre Positionen abzusichern und zu prüfen, wie sich des finanziell auf ihr Kapital auswirkt und wie sich die Absicherung in die Strategie integrieren lässt. Die Strategie ist ein besonders wichtiger Stichpunkt. Die Investition in den EOS sollte möglichst mit einer durchdachten Strategie erfolgen. Dies reduziert das Risiko für Verluste.

Hinweis: Ein Demokonto mit einer unbefristeten Nutzung ist auch für erfahrene Trader von Interesse. Dadurch kann es jederzeit verwendet werden, um neue Strategien zu entwickeln und neue Wege auszutesten.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Lohnt sich eine Investition in EOS überhaupt?

Auch wenn nun die Möglichkeiten bekannt sind, wie EOS gekauft werden können, so stellt sich noch immer die Frage, ob der Kauf eigentlich wirklich lohnenswert ist. Es gibt mehr als 1.000 Kryptowährungen auf dem Markt und diese gelten als ganz besonders liquide. Es ist in der Regel nicht vorhersehbar, wie sich der Kurs einer digitalen Währung entwickeln wird. Große Sprünge sind ebenso möglich, wie ausschließlich kleine Kursveränderungen. Die Vergangenheit hat auch beim EOS gezeigt, wie schnell es von einem hohen Kurs zu einem Kurstief gehen kann.

Für Anleger ist daher die Investition in digitale Währungen immer ein Risiko. Ein kompletter Verlust des eingesetzten Kapitals muss daher mit berücksichtigt werden. Dennoch ist es lohnenswert, einen direkten Blick auf den EOS Token zu werfen und dann zu entscheiden, ob eine Investition durchgeführt werden soll.

Der Token basiert, genau wie bei Tron, auf dem „Delegated Proof-of-Stake“-Konzept und kann damit vor allem auch für Unternehmen interessant sein. Die Unternehmen können auf diese Weise den Verlauf ihrer jeweiligen Projekte deutlich besser im Auge behalten. Auch in Bezug auf die Sicherheit ist der EOS von Interesse. Hier arbeiten die Entwickler mit einem „Supermajority-Konsens“. Dieser soll dafür sorgen, dass es möglich ist, Angriffe und Fehler im System rückgängig zu machen. Gerade durch diesen Faktor ist der EOS eine sehr interessante digitale Währung.

EOS gebraucht kaufen

Die Kursentwicklung beim EOS Token

Bei der Entscheidung für oder gegen eine Investition in den EOS Token spielt der Kurs für Anleger normalerweise eine besonders große Rolle. Es kommt die Frage auf, mit welchen Kursveränderungen in der Zukunft zu rechnen ist. Tatsächlich hängen diese von so vielen Faktoren ab, dass ein Blick in die Zukunft gar nicht möglich ist. Allerdings kann es für Anleger auch interessant sein, die Entwicklungen des Kurses in der Vergangenheit zu beobachten. Die historische Entwicklung ist für die Prognose in ihrer Bedeutung nicht zu unterschätzen. Hier zeigen sich die folgenden Punkte:

  • Den höchsten Verlust innerhalb eines Jahres hat der EOS Token mit einer Höhe von 31 % erlebt. Für Investoren sind solche Abstürze oft mit sehr hohen finanziellen Verlusten verbunden. Daher sollten diese Verluste immer mit einberechnet werden.
  • Der Höchstwert im Jahr 2018, den die Token erreicht haben, lag bei 17,72 Euro im Jahr 2018. Wer zu dem hohen Kurs EOS gekauft hat, musste mit hohen Verlusten umgehen, wenn die Coins gehalten wurden. Im Dezember sank der Wert eines Coins auf immerhin 1,50 Euro.
  • 2019 konnte der Token wieder an Wert gewinnen. Das Hoch von mehr als 17 Euro wurde jedoch nicht erreicht. Bisher war der höchste Wert bei etwas über 4 Euro angesiedelt.

Interessant: Mit seinem Markteinstieg hat der EOS einen Kurswert von rund 3 Euro vorweisen können. Im Vergleich dazu ist zu sagen, dass der Bitcoin nur wenige Cent zu Beginn wert war. Die Werbung für den EOS hat also ihre Wirkung nicht verfehlt.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Die Einflussfaktoren auf die Entwicklung des Kurswertes

EOS kaufen heißt auch, die Faktoren im Blick zu behalten, die sich auf die Entwicklung des Kurses auswirken können. Die Faktoren selbst sind ganz besonders vielseitig. Dies zeigen auch die historischen Daten. Hier ist oft erkennbar, warum der Kursverlauf die Richtung genommen hat, die einsehbar ist. Da es sich bei Kryptowährungen um dezentrale Währungen handelt, sind die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt keine so großen Einflussfaktoren, wie es bei Fiatwährungen der Fall ist. Auch die wirtschaftliche Lage auf dem Weltmarkt hat zwar einen Einfluss. Dieser ist aber überschaubar.

EOS wo kaufen

Besonders von Interesse sind dagegen die Anerkennung der Währung sowie das Angebot und die Nachfrage. Einer der Gründe dafür, dass digitale Währungen als besonders liquide gelten, ist die Unsicherheit darüber, wann sie in welcher Menge auf dem Markt zu finden sind. Beim Bitcoin beispielsweise wird ein großer Teil der Kryptowährung durch nur wenige Personen oder Unternehmen gehalten.

Wenn sich diese entscheiden, plötzlich eine große Menge auf den Markt zu bringen, senkt dies den Kurswert innerhalb von Sekunden. Vorhersehbar sind diese Veränderungen nicht. Daher sind Investitionen in digitale Währungen immer ein Risiko und können hohe Verluste mit sich bringen.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit – EOS kaufen ist auf verschiedenen Wegen möglich

EOS günstig kaufen ist vor allem in Zeiten möglich, in denen sich der Token in einem Kurstief befindet. Wann diese Zeiten sind, lässt sich meist nur durch eine genaue Beobachtung des Marktes erkennen. Schnelle Reaktionen sind dann notwendig. Auch wenn es verschiedene Möglichkeiten gibt, um herauszufinden, wie sich der Token möglicherweise entwickelt, lassen sich klare Erkenntnisse für die Zukunft nicht treffen.

Daher spielt beim Kauf von EOS immer auch ein Risiko mit hinein. Werden zusätzliche EOS gebraucht, ist Kaufen über verschiedene Wege möglich. Möchten Anleger nicht direkt in den Token, sondern lediglich in den Kursverlauf investieren, stellen auch CFDs eine interessante Alternative dar. Gerade durch die Vielseitigkeit ist eine Investition in EOS interessant für Einsteiger und für erfahrene Händler.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com