Dukascopy startet Krypto-Direkthandel

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.07.2020


Dukascopy listet nun seine eigene Kryptowährung, den Dukascoin, auf der Swiss Crypto Exchange (SCX) und kann damit nun auch den Krypto-Direkthandel anbieten. Der Dukascoin wird damit zum ersten Mal auch für Anleger, die nicht Kunden von Dukascopy sind, angeboten. Institutionelle und private Investoren haben nun die Möglichkeit, die Kryptowährung auch außerhalb der Dukascopy Bank zu handeln.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen

Die Bank ging dazu eine weitere Partnerschaft mit der SCX ein. Neben dem Dukascoin können auf diesem Weg auch Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen gehandelt werden. Dukascopy-Kunden müssen nicht zwingend über die Krypto-Exchange handeln, da eine Krypto-Handelsintegration realisiert wurde, die ab dem 12. Juli verfügbar ist. Anleger, die ein Konto bei Dukascopy haben, können nun Bitcoin und Ethereum gegen den Schweizer Franken oder den Euro in Echtzeit handeln.

Die Swiss Crypto Exchange war im Sommer 2018 die erste regulierte Handelsplattform für Kryptowährung in der Schweiz. Anleger können dort beispielsweise die Paare ETH/BTC oder DUK+/BTC handeln. Der Dukascoin basiert auf Ethereum und kam Ende 2019 nach einem Initial Coin Offering auf den Markt. Aktuell arbeitet das Unternehmen auch an einem Stablecoin, der den Namen Dukascash tragen soll und mit dem Euro, dem Schweizer Franken und dem Dollar verbunden sein soll.

Forex-Broker aus Genf mit eigener Kryptowährung

Dukascopy ist bislang vor allem als Forex-Broker bekannt und hat seinen Sitz in Genf. Das Unternehmen ist ein Tochterunternehmen eines lettischen Unternehmens und hat einen speziellen SWFX-Marktplatz aufgebaut, über den Kunden Währungen zu Konditionen aus dem Interbankenhandel handeln können. Dazu wurden Schnittstellen mit 20 großen Banken implementiert, was für kontinuierliche Liquidität sorgt. Privatanleger können auf diesem Weg am ECN-Trading teilnehmen.

Kryptowährungen auch bei eToro handelbar

Kryptowährungen auch bei eToro handelbar

Etoro bietet ebenfalls den Handel mit Kryptowährungen an. Dies ist über CFDs oder als direkten Kauf möglich. Im CFD-Handel sind zudem Rohstoffe oder Indizes handelbar. Der Broker ermöglicht es seinen Kunden, ihr Portfolio mit zahlreichen Vermögenswerten zu diversifizieren und bietet unterschiedliche Anlageklassen und in- und ausländische Märkte an. Transaktionen über CFDs werden direkt aufgeführt und sind sehr liquide. Auf diesem Weg können auch Rohstoffe mit Hebeln gehandelt werden.

Dazu bietet der Broker zahlreiche hilfreiche Tools an. Das individuelle Risikomanagement ist über Orderarten wie Trailing Stop Loss oder Take Profit möglich. Trader können hier passend zu ihrer Strategie die geeignete Orderart wählen. Trader finden zudem erweiterte Analyse-Tools von Pro-Charts bis zu Analystenkonsens und Insider-Transaktionen. Abgerundet wird das Angebot mit anpassbaren Benachrichtigungen in Echtzeit und Live-Newsfeeds.

Teil der Community werden

Die Besonderheit bei eToro ist aber, dass Trader nicht alleine handeln müssen, sondern sich mit mehreren Millionen anderer Trader verbinden können. Auf diesem Weg können sie Anlageentscheidungen, Märkte und Strategien diskutieren. Zudem können andere Trader kopiert werden. Das Kopieren erfolgt automatisch und in Echtzeit. Daher eignet sich das Angebot von eToro auch gut für Anfänger.

Im Aktienhandel können Trader auch Bruchteile von Aktien kaufen und sind damit flexibler. Auf diesem Weg ist der Einstiegspreis geringer. Sollen beim Aktienhandel Hebel eingesetzt werden, können Trader auf CFDs auf Aktien wechseln. Auch dies senkt die Kosten und gibt Tradern Flexibilität.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Krypto-Trading bei eToro

Möchten Trader bei eToro mit Kryptowährungen handeln, entscheiden sie sich für ein Handelsinstrument, dass in den letzten Jahren sehr beliebt wurde. Der Broker weitet in diesem Bereich sein Angebot stetig aus. Zudem können Kryptowährungen bei eToro auch über eine CryptoPortfolio-Investitionsstrategie gehandelt werden. Die CryptoPortfolios werden vom Investmentkomitee von eToro verwaltet.

Die Beliebtheit von Kryptowährungen liegt auch daran, dass diese sehr volatil sind. Schwankungen im zweistelligen Prozentbereich an nur einem Tag sind nicht ungewöhnlich. Bitcoin, die erste und damit älteste Kryptowährung, hat sich mittlerweile zu einer Art Leitwährugn entwickelt. Die Kurse anderer Kryptowährungen orientieren sich oft an Bitcoin.

Basiswert direkt oder über CFDs kaufen

Kaufen Trader bei eToro eine Kryptowährung, so investieren sie in den Basiswert und der Broker kauft und hält die Coins im Namen des Kunden. Die Trades sind nicht fremdfinanziert. Allerdings besteht bei einer Kaufen-Option bei Kryptowährungen keine umfangreiche Regulierung und kein Investorenschutz, da für Kryptowährungen noch immer keine allgemeingültigen Regeln herrschen. Umso wichtiger ist es, beim Handel mit Kryptowährungen auf einen serösen Broker vertrauen zu können. Etoro bietet neben den großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum auch kleinere Kryptowährungen wie Cardano an.

Möchten Anleger bei eToro auf fallende Krypto-Kurse setzen, ist dies über CFDs möglich. Bei einer Verkauf-Position gelten die Vorgaben der CySEC und der FCA. Damit gilt für Anleger in diesem Fall ein gewisser Schutz.

Bekannter Name im Aktienhandel

Bekannter Name im Aktienhandel

Etoro hat sich in den letzten Jahren auch im Aktienhandel einen Namen gemacht. Aktien bieten Tradern noch immer viele Optionen und sind vor allem für mittel- bis langfristige Investitionen ideal. Allerdings unterliegen alle Aktien den unterschiedlichsten Marktereignissen. Quartalsberichte können sich ebenso auf den Aktienkurs auswirken wie ein neues Produkt oder steigende Kurse bei einem Mitbewerber. Ein weiterer Pluspunkt bei Aktien ist, dass Anleger über Dividenden an den Gewinnen eines Unternehmens teilhaben können.

Kauft ein Anleger eine Aktie bei eToro, so geht einer eine Kaufen-Position ohne Hebelwirkung ein. Trader investieren damit direkt in den Basiswert und der Broker kauft und hält die Aktie im Namen der Kunden. Alternativ können Trader bei eToro aber auch mit einer Verkaufen-Postion über CFDs auf fallende Kurse setzen und hier auch Hebel einsetzen. Unter anderem bietet der Broker bekannte Aktien wie die Papiere von Apple oder Tesla an.

Mehr als 2.000 Finanzinstrumente bei eToro

Die Multi-Asset-Plattform von eToro ermöglicht den Handel mit über 2.000 Finanzinstrumenten wie Aktien oder Kryptowährungen. Die Plattform ist über Mobilgeräten oder als Web-Plattform verfügbar. Alle Gebühren sind transparent aufgelistet. Die Angebote von eToro richten sich an Einsteiger und Profis. Eine innovative Anlageform des Brokers sind auch die nach bestimmen Strategien zusammengestellten CopyPortofolios.

Ein- und Auszahlungen sind auf mehreren Wegen wie Banküberweisungen und Kreditkarten möglich. Für Auszahlungen können aber Gebühren anfallen. Die vorgesehenen Mindesteinzahlungen sind jedoch vergleichsweise niedrig. Jeder Trader kann auch auf ein virtuelles Portfolio zugreifen, denn mit jeder Kontoeröffnung wird auch gleich ein kostenloses Demokonto mit einem virtuellen Guthaben von 100.000 Dollar eröffnet. Diese können Trader nutzen, um neue Märkte, Handelsinstrument und Strategien zu testen. Eine weitere Besonderheit auf der Handelsplattform von eToro ist das Tipranks-Marktforschungs-Tab mit Informationen führender Analysten und Finanzinstitutionen.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Kryptowährung von Dukascopy an der SCX handelbar

Der Dukascoin von Dukascopy ist bald auch an der Swiss Crypto Exchange (SCX), der ersten regulierten Kryptohandelsplattform der Schweiz, handelbar. Aufgrund einer Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen können nun auch Anleger, die keine Kunden von Dukascopy sind, die Kryptowährung handeln. Für Kunden von Dukascopy wiederum wurde eine Handelsintegration vorgenommen, sodass sie bald auch über ihr Konto bei Dukascopy an der Kryptobörse aktiv werden können.

Auch der eigentlich durch das Social Trading bekannt gewordene Broker eToro hat Kryptowährungen in seinem Angebot, das stetig erweitert wird. Der Broker hat sich aber auch im Aktienhandel einen Namen gemacht. Neben dem CFD-Handel mit Aktien können Trader auch Aktien direkt kaufen und damit langfristige Anlagestrategien umsetzen. Trader müssen bei eToro aber nicht alleine handeln, sondern können auch im Social Trading aktiv werden.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com