Header
Header

Die Lieblingsaktien deutscher Privatanleger

Interessant finde ich es, wenn gelegentlich von Seiten von Brokern Angaben dazu gemacht werden, welche Aktien die Kunden hauptsächlich in den Depots haben. Zunächst einmal habe ich zurückhaltend reagiert – wie bitte, Broker veröffentlichen Daten zu den Kundendepots? Und was ist mit der Privatsphäre? Natürlich wird aber die Privatsphäre gewahrt, da selbstverständlich keine Angaben gemacht werden, die auf konkrete Depotbesitzer(innen) schließen lassen. Hier einige Details:

Laut eigenen Angaben ist die Comdirect Bank in Deutschland die führend Bank im Bereich Privatkundengeschäft bei Aktien – sprich Order, Depotverwaltung. Den Zahlen zufolge bleiben deutsche Anleger(innen) am liebsten im eigenen Land. Von den 10 Aktien, die sich am meisten in Depots von Privatanlegern der Comdirect Bank befinden, sind den Angaben dieser Bank zufolge sage und schreibe gleich 9 DAX-Unternehmen. 9 von 10! Auf den ersten drei Plätzen finden sich demzufolge:

Die 3 beliebtesten Aktien deutscher Kleinanleger:

  1. BASF
  2. Daimler
  3. Allianz

Quelle: €uro

Apple ist die einzige US-Aktie unter den „Top 10“ in dieser Rangliste

Wie gesagt: 9 von 10 der beliebtesten Aktien in den Depots deutscher Kleinanleger(innen) sind DAX-Titel. Es gibt eine Ausnahme, und diese ist auch keine deutsche Aktie. Es handelt sich um einen US-Titel. Kurz überlegt, bevor geraten wird, welcher Titel es ist. Vielleicht haben Sie es erraten: Es geht um die Apple-Aktie. Die ist mit rund 637 Mrd. Dollar Marktkapitalisierung derzeit wahrlich ein Schwergewicht. Und dennoch mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 13 auch keineswegs teuer, zudem gibt es noch eine Dividendenrendite von rund 1,8%. Ok, es gibt attraktivere Werte, aber für einen Blue Chip ist es nicht verkehrt, auch angesichts der Kurshistorie der Aktie. Die Apple-Aktie liegt in der eben genannten Liste der „Top 10“ auf Platz 5.

Es fehlte noch Platz 4. Und das ist die Aktie der Deutschen Telekom. Das überrascht nicht wirklich, finde ich. Wohl die meisten von uns können sich noch an die Zeit erinnern, als die diversen Tranchen der Deutschen Telekom-Aktien an den Mann bzw. die Frau gebracht werden sollten, auch mittels TV-Spots.

Und auf Platz 6 folgt (Quelle: €uro) dann die Aktie der Deutschen Bank. Diese machte ihren Aktionären ebenfalls nicht immer Freude, um es einmal so auszudrücken. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass das Management der Deutschen Bank weniger Zeit mit dem „Kerngeschäft“ verbrachte als mit den diversen Rechtsstreitigkeiten, die der Konzern führen musste. Hier dann die restlichen Aktien der „Top 10“-Liste:

Plätze 7-10: Die beliebtesten Aktien deutscher Kleinanleger

  1. Siemens
  2. Bayer
  3. Commerzbank
  4. SAP

Quelle: €uro

Auch hier wieder keine Überraschung, finde ich. Die Aussage, dass sich die genannten Aktien am häufigsten in den Depots der deutschen Kleinanleger finden, sagt natürlich nichts über die Performance dieser Depots. Denn der Kaufzeitpunkt wird da nicht genannt – und bei der Commerzbank macht es natürlich schon einen Unterschied, ob man die Aktie vor einigen Monaten oder vor einigen Jahren zu einem Vielfachen des Kurses gekauft hat. Grundsätzlich sind die „Top 10“ dieser Liste nicht unbedingt die Aktien, die sich gemäß Kennzahlen der Performance auszeichnen. Da ist insofern „Platz für Verbesserungen“, wie es manchmal so schön euphemistisch heißt.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.