Header
Header

Deka Wachstum: So gut ist der Deka-Strukturfonds mit mittlerem Risiko wirklich

SBroker Erfahrungen

Wie gut ist der Fonds Deka Wachstum? Und für wen ist er geeignet? Gibt es eventuell günstigere Alternativen? Alle diese Fragen müssen sich Anleger stellen, die in den Fonds investieren wollen oder bereits investiert haben.

Deka Wachstum in Stichpunkten

  • Name: Deka Struktur: 5 Wachstum
  • Von Sparkassen-Tochter verwaltet
  • Dachfonds
  • Renten und Aktien im Fonds
  • Mittleres Risiko
  • In Deutschland aufgelegt


WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

1. Deka Wachstum im Überblick

FazitWer den Begriff Deka Wachstum auf einer Finanzseite wie Finanzen.net oder Onvista.de eingibt, der erhält gleich mehrere Fonds angezeigt. Sie heißen Deka Struktur: Wachstum, Deka Struktur: 2 Wachstum und so weiter. Der jüngste ist der Deka Struktur: 5 Wachstum. Für die Neuanlage werden die übrigen Fonds von Deka nicht mehr empfohlen, die Fondsgesellschaft der Sparkassen verweist stattdessen auf den Deka Struktur: 5 Wachstum.

Alle diese Fonds sind Dachfonds, sie investieren also in andere Fonds. Damit wird das Risiko noch weiter gestreut, allerdings steigen damit auch die Kosten. Denn neben dem eigenen Fondsmanagement muss auch das der gekauften Fonds bezahlt werden.

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern wird das Vermögen des Deka Struktur: 5 Wachstum nicht in Luxemburg, sondern in Deutschland verwaltet.

Der Fonds Deka Struktur: 5 Wachstum ist ein Dachfonds, der Anteile anderer Fonds hält. Ziel des Fondsmanagements ist es, den maximalen Verlust pro Jahr auf 10 Prozent zu beschränken und auf Sicht von 6 Jahren das Kapital zu erhalten. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Garantien, sondern um Zielgrößen.

2. Das steckt im Deka Wachstum Fonds

Den größten Anteil machen Rentenfonds aus, also festverzinsliche Wertpapiere. Der überwiegende Teil davon wiederum ist in Staatsanleihen investiert. Grob gesagt sind jeweils 40 Prozent in Aktien und in Staatsanleihen investiert, rund 10 Prozent in Unternehmensanleihen und zehn Prozent in kurzfristigen Anlagen, vor allem Geldmarktfonds.

Deka Wachstum Struktur

Der Fonds Deka Wachstum investiert überwiegend in Rentenfonds, vor allem solche mit Staatsanleihen. Aber auch Aktien haben einen großen Anteil.

Der größte Einzelposten sind jedoch Aktienfonds, die weltweit investieren. Sie machen rund ein Fünftel am Fondsvermögen aus. Daneben wurden ausschließlich in Europa oder in die Schwellenländer investierende Fonds beigemischt.

Bei den Rentenfonds liegt der Schwerpunkt noch eindeutiger auf Europa. Rund ein Viertel des Fondsvermögens wurde in Fonds investiert, die davon europäische Staatsanleihen kaufen.

Neben Renten- und Aktienfonds hält der Dachfonds auch Geldmarktfonds, die ebenfalls in verzinsliche Anlagen investieren, allerdings nur in solche mit einer Laufzeit von unter einem Jahr, das bringt eine hohe Flexibilität.

Jeweils zwei Fünftel des Fondsvermögens wurden in Aktien und Staatsanleihen investiert, der Rest in Geldmarktfonds und Unternehmensanleihen. Die genannten Werte sind jedoch Momentanaufnahmen. Generell kann der Fonds bis zu 60 Prozent in Aktien investiert sein. Im Ernstfall darf das Management diesen Wert bis auf 0 Prozent herunterfahren.

3. So erfolgreich war der Fonds

DemoWeil Deka Struktur: 5 Wachstum ein Dachfonds ist und sowohl in Aktien- als auch Rentenfonds investiert, ist ein Vergleich schwer. Denn natürlich bleibt die Rendite deutlich hinter der des DAX oder des MSCI World zurück, doch das ist in guten Börsenzeiten auch nicht anders zu erwarten. Dann lässt sich nämlich mit Aktien weit mehr Geld verdienen als mit Anleihen. Doch sollte es zu einer Korrektur an den Aktienmärkten kommen, dann wären Anleihen eine deutlich bessere Geldanlage. Womöglich müssten die Zentralbanken die Geldmenge dann sogar noch stärker ausweiten, was die Zinsen noch tiefer fallen und Anleihen im Wert steigen ließe. Allerdings hat der Fonds beispielsweise den Kursrückgang 2011 auch nicht viel besser gemeistert als viele reine Aktienfonds.

Der Fonds lässt sich nur schwer mit Aktienindizes vergleichen. Die haben zwar deutlich besser abgeschnitten, würden aber bei einer Korrektur an den Börsen auch mehr verlieren.

WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

4. Die Kosten des Fonds

bonusDachfonds sind teuer, denn Anleger zahlen gleich doppelt Gebühren, einmal für das Fondsmanagement des Dachfonds und dann noch für die gekauften Fonds. Zu den Verwaltungsgebühren von 0,7 Prozent kam im Geschäftsjahr 2013/2014 deshalb noch ein Kostenzuschlag von 1,73 Prozent, vor allem für die Gebühren der gehaltenen Fonds. Auch eine Depotgebühr von jährlich 0,08 Prozent war zu zahlen, bei der Ausgabe wird noch ein weiterer Aufschlag von 2,0 Prozent fällig. Dafür werden beim Verkauf an die Fondsgesellschaft keine Gebühren fällig.

Im Geschäftsjahr 2016/2017 betrugen die laufenden Kosten (TER) 1,54 Prozent, sind also etwas günstiger als in den Vorjahren. Der Ausgabeaufschlag ist nach wie vor bei 2,00 Prozent. Allerdings gibt es Broker die hier Rabatte anbieten. Zum Beispiel kann der Deka Wachstum beim S Broker für 1,50 Prozent Ausgabeaufschlag gekauft werden.

Besser und billiger kann für Anleger deshalb der Kauf von börsengehandelten Fonds (ETFs) sein. Auch hier lässt sich das Risiko streuen, wenn beispielsweise ein Aktien- und ein Renten-ETF gekauft werden. Mit dieser Strategie hätte man in der Vergangenheit deutlich besser abgeschnitten als der Deka Wachstums Fonds. Aktiv gemanagte Mischfonds bieten zwar den Vorteil, dass die Fondsmanager vor einer Korrektur an den Märkten von Aktien in Anleihen umschichten können, doch oft verpassen selbst die Profis den richtigen Zeitpunkt.

S Broker Deka Fonds

S Broker bietet das ganze Jahr über in wechselnden Aktionen interessante Trading-Angebote.

Eine weitere Alternative ist die Online-Vermögensverwaltung, beispielsweise von quirion. Dort haben Anleger zudem mehr Freiheiten, sie können den Aktien- und Anleihenanteil relativ frei wählen und die Gebühren sind mit aktuell 0,48 Prozent pro Jahr deutlich günstiger. Allerdings müssen dort mindestens 10.000 Euro angelegt werden, auch Sparpläne sind nicht möglich, wenn nicht gerade für jede Einzahlung 2.000 Euro zur Verfügung stehen, denn so hoch liegt der Mindestbetrag für zusätzliche Einzahlungen.

Schließlich können Anleger Aktien auch individuell auswählen. Das bringt größere Freiheiten und macht mehr Spaß, ist allerdings auch mit mehr Aufwand verbunden.

Die Gebühren für den Deka Wachstum sind relativ hoch, mit ETFs oder dem Kauf von Einzelaktien lässt sich viel Geld sparen. Außerdem können Anleger mit ETFs bzw. Aktien individuellere Strategien fahren. Wer jedoch über gar keine Erfahrungen verfügt und sich diese auch nicht aneignen möchte, könnte mit dem Deka Wachstum gut beraten sein.

5. ETF oder Fonds? Für wen ist der DekaStruktur Wachstum sinnvoll?

Im letzten Abschnitt haben wir es bereits erwähnt, dass vor allem Anleger mit wenig Erfahrung von Dachfonds profitieren. Und das ist auch richtig so. Anleger, die sich nicht weiter um ihre Geldanlage kümmern wollen oder können, könnten auf klassische Fonds zurückgreifen. Immer häufiger wird dann empfohlen, dass ETFs aktiv gemanagten Fonds deutlich überlegen sind. Im Einzelfall mag das durchaus der Fall sein. Doch ein Pauschalieren wäre hier nicht angebracht. ETFs sind nur bedingt mit aktiv gemanagten Fonds vergleichbar. Bei allen Vorteilen, die ETFs haben, so gibt es dennoch einige Nachteile:

  • ETFs sind IMMER zu 100 Prozent investiert
  • Im Ernstfall kann niemand eingreifen
  • Keine individuellen Strategien möglich
S Broker App

Bei S Broker können Anleger auch mit der Broker App mobil handeln.

Der erst genannte Punkt ist interessant. ETFs sind immer zu 100 Prozent investiert. Das müssen sie auch, schließlich müssen sie die Performance des Index 1:1 nachbilden. Ein ETF auf einen Aktienindex würde demnach bedeuten, dass der Anleger immer voll in Aktien investiert wäre, ob in guten oder in schlechten Zeiten. Jetzt könnte das Argument kommen, dass der Anleger einfach mehrere ETFs kauft; und zwar sowohl Aktien-ETFs als auch Renten-ETFs. Doch damit wäre der Anleger in einer Situation, in der er ja eigentlich nicht sein möchte: Er muss selbstständig Entscheidungen treffen. Doch wie vorhin erwähnt, will das ja so mancher Anleger eben vermeiden. Welche ETFs soll er kaufen? In welchem Verhältnis? Wann sollen diese umgeschichtet werden? Das sind Fragen, über die sich nicht jeder Anleger Gedanken machen möchte.

Genau für die Gruppe der Anleger, die sich keine Gedanken machen wollen oder können, in welche ETFs oder Wertpapiere denn man anlegen soll, sind aktiv gemanagte Fonds gut geeignet. Das soll nicht heißen, dass jeder Fonds eine Empfehlung wäre. Doch diese Art der Geldanlage hat eben auch seine Berechtigung. Da ETFs immer zu 100 Prozent investiert sein müssen, spielen Fonds ihre Stärken in fallenden Märkten aus. Denn dann können die Verluste deutlich geringer ausfallen, als bei ETFs.

WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

6. Wo DekaStruktur: Wachstum kaufen?

Obwohl Deka Fonds im Allgemeinen eng mit den Sparkassen kooperieren, heißt das nicht, dass Anleger nur mit einem Sparkassen Depot den DekaStruktur: 5 Wachstum Fonds kaufen können. Ganz im Gegenteil. Fast jeder Broker macht generell den Kauf von Fonds auch über die Börse möglich, sofern sie dort gehandelt werden bzw. der Broker auch den Handelsplatz anbietet. Oder auch oft direkt mit der Fondsgesellschaft. Wer Fonds direkt an einer Börse kauft, zahlt keinen Ausgabeaufschlag. Die Geld und Brief Kurse werden wie üblich an einer Börse nach Angebot und Nachfrage bestimmt. Selbstverständlich orientieren diese sich dabei auch nach den Ausgabe- und Rücknahmepreisen der Fondsgesellschaft, denn ansonsten wären risikolose Arbitragegewinne möglich.

Die Fondsgesellschaft Deka kooperiert eng mit dem Online Broker der Sparkassen.

Die Fondsgesellschaft Deka kooperiert eng mit dem Online Broker der Sparkassen.

Deka Fonds werden an der Tradegate Exchange gehandelt

Die Deka Wachstum Fonds werden im Allgemeinen an der Tradegate Exchange gehandelt. Viele Broker haben diesen Handelsplatz im Angebot. Unser Testsieger im Aktiendepot Vergleich, DEGIRO, jedoch leider nicht. Auch der direkte Kauf über die Fondsgesellschaft ist bei DEGIRO nicht möglich. Anleger, die den Deka Wachstum kaufen wollen, müssen sich daher nach einer Alternative umschauen. Die könnte zum Beispiel S Broker heißen. In unserem S Broker Depot Test konnten wir dem Broker ebenfalls Bestnoten bescheinigen. Da S Broker der Online Broker der Sparkassen ist, können Kunden dort den Fonds problemlos kaufen. Neben Fonds, können Kunden dort natürlich auch alle anderen Wertpapiere wie Aktien, Anleihen, ETFs und sogar CFDs handeln. In puncto Aktiensparplänen bietet S Broker eine Auswahl wie kein zweites Unternehmen. Derzeit stehen über 400 Aktien für Sparpläne zur Verfügung.

WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

Zwar bieten viele Broker den Handel von Fonds, Aktien usw. über Tradegate an. Doch nicht jeder Broker macht den Handel von Deka Fonds über diesen Handelsplatz möglich. So finden comdirect Kunden zwar in der Suchmaske die verschiedenen Deka Fonds. Doch kaufen können sie diese nicht, weder über Tradegate noch als Festpreisgeschäft. Beim Handel von Fonds über die Börse fällt kein Ausgabeaufschlag an. Die aktuelle Geld-/Brief-Spanne des Deka Wachstum beträgt circa 1,40 Prozent. Im Gegensatz zum Ausgabeaufschlag von 2 Prozent also günstiger. Hinzu rechnen müssen Investoren jedoch noch die jeweiligen Ordergebühren ihres Brokers. Um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten müssen die Gebühren für den An- und Verkauf einkalkuliert werden. Die Preise an den Börsen richten sich zwar grundsätzlich nach Angebot und Nachfrage. Doch selbstverständlich orientieren sich die Fondskurse auch an den Rücknahmepreisen der Fondsgesellschaft da ansonsten risikolose Arbitragegewinne möglich wären.

Deka Wachstum am einfachsten über S Broker kaufen und verkaufen.

Deka Wachstum Fonds am einfachsten über S Broker kaufen und verkaufen.

Festpreisgeschäft mit dem Broker

Die Alternative zum Fondskauf an der Börse besteht darin, mit dem Broker ein Festpreisgeschäft abzuwickeln. Oder der Broker ermöglicht den Handel mit der Fondsgesellschaft. Doch auch hier müssen Anleger lange suchen, bis sie einen Anbieter finden, der den Kauf und Verkauf von Deka Fonds möglich macht. Auch hier bietet sich wiederum der Sparkassen Broker an. Der Online Broker der Sparkassen hat den Ausgabeaufschlag der Deka Struktur Reihe von 2,00 auf 1,50 Prozent gesenkt, was in etwa der Geld-/Brief-Spanne an der Börse entspricht. Weitere Gebühren fallen beim Kauf und Verkauf nicht an. Die laufenden Kosten werden direkt im Fonds verrechnet.

Die Mindestanlage im Deka Wachstum beträgt bei S Broker 1.000 Euro. Auch Fondssparpläne sind möglich. Ein Fondssparplan kann ab 50 Euro eingerichtet werden. Auch hier wird der Ausgabeaufschlag von 1,50 Prozent fällig. Als Ausführungsintervalle stehen 1-, 2-, 3-, 6-monatlich und jährlich zur Auswahl. S Broker bietet den Verkauf über die Fondsgesellschaft oder über die Börse an.

WEITER ZUM SBROKER: www.sbroker.de

Tipp: Wer eine kleinere Einmalsumme als 1.000 Euro in den Deka Wachstum investieren möchte, legt einen Fondsparplan bei S Broker mit dem gewünschten Betrag an und lässt ihn einmal ausführen. Im Anschluss kann der Sparplan dann wieder gelöscht werden.

7. Alternativen zum DekaStruktur Wachstum

Wie bereits im Text erwähnt, gibt es durchaus einige Alternativen zum DekaStruktur Wachstum. Zum Beispiel könnten Anleger selbst eine Art Mischfonds aus verschiedenen ETFs zusammenbauen. Vorteil dabei ist, dass die Risikoneigung dabei ganz individuell abgebildet werden kann. Bei der Auswahl an ETFs können Anleger auch auf DEKA ETFs zurückgreifen. Die Fondsgesellschaft bietet auch eine ganze Reihe an ETFs an. Als weitere Alternative hatten wir bereits die Nutzung einer Online Vermögensverwaltung wie quirion erwähnt. Selbstverständlich können Investoren auch andere Mischfonds als Alternative nutzen. Wer das S Broker Depot besitzt kann dort in der Fondssuche einfach seine gewünschten Präferenzen eingeben.

  • Andere Mischfonds als Alternative
  • Depot aus verschiedenen ETFs selbst zusammenbauen
  • Online Vermögensverwaltung wie quirion

Natürlich könnten Anleger auch Einzelaktien und Anleihen kaufen. Doch in den meisten Fällen wird das Vermögen nicht ausreichen, um eine Diversifizierung wie in einem Mischfonds bzw. einem ETF zu erreichen. Daher eignet sich die letztgenannte Variante nur für versierte Anleger oder solche, die bewusst eigenständige Entscheidungen treffen möchten.

Deka ETFs S Broker

Alle DEKA ETFs lassen sich beim S Broker ohne Orderentgelte handeln.

8. Fazit: Deka Wachstum nur für bestimmte Anlegergruppen sinnvoll

Die Konstruktion als Dachfonds streut das Risiko, macht den Fonds aber auch teuer. Auch Anleger mit wenig Börsenwissen können mit der Kombination aus Aktien- und Renten-ETFs mit weniger finanziellem Aufwand erfolgreich sein. ETFs sind auch als Sparplan möglich. Wer sich das nicht zutraut, der findet mit der Online-Vermögensverwaltung von quirion eine günstigere, flexiblere und in der Vergangenheit auch erfolgreichere Möglichkeit, allerdings erst ab 10.000 Euro Kapitaleinsatz.

Der Fonds eignet sich daher in erster Linie für Personen, die wenig bis gar keinen Zeitaufwand mit Geldanlage betreiben möchten. Anleger sollten jedoch immer im Hinterkopf haben, dass der Mischfonds für lange Zeiträume geeignet ist. Wer lediglich kurz sein Geld parken möchte, sollte andere Finanzprodukte ins Auge fassen. Selbst wer von den Vorteilen der Deka Wachstum Fonds überzeugt ist, kann den Fonds nicht bei jedem Broker kaufen, obwohl Deka Fonds über Tradegate gehandelt werden. Unsere Empfehlung lautet S Broker. Der Online Broker der Sparkassen bietet den Deka Wachstum für einen Ausgabeaufschlag von 1,50 Prozent an. Auch ein Sparplan ab 50 Euro ist möglich. Der Broker stellt es den Kunden dabei frei, den Fonds direkt an der Börse oder mit der Kapitalanlagegesellschaft zu handeln.

SBroker Erfahrungen

 

2
6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.