Header
Header

DEGIRO erobert die Schweiz: Seit kurzem können Sie als Schweizer bereits ab 5 CHF bei diesem Online-Broker traden

degiro schweiz erfahrungenDEGIRO hat jetzt die Schweiz als weiteren Markt für sich entdeckt. Seit dem 03. November 2016 können auch die Eidgenossen von unschlagbar günstigen Ordergebühren profitieren, die im Schnitt meist deutlich unter denen der Konkurrenz liegen. Bisher konnten nur institutionelle Anleger von derart günstigen Konditionen profitieren. Besonders im internationalen Handel wird der Preisunterschied deutlich.

icon_newsDEGIRO möchte den europäischen Markt aufrollen und sofern möglich, für jeden Anleger das Investieren günstiger machen. Die Schweiz ist bereits der 18. Markt, in den das Unternehmen expandiert. An der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange können Kunden von DEGIRO im Gegensatz zur Konkurrenz im Schnitt deutlich an Gebühren sparen. Vor allem bei Day- oder Swingtradern machen Gebühren einen wesentlichen Teil der Performance aus. Daher spricht der Online Broker aus den Niederlanden gerade diese Kundengruppe an. Beim Aktienkauf an den internationalen Börsen, wird der Preisunterschied noch deutlicher. Der Kauf von 5.000 CHF Alphabet-Aktien an der NASDAQ kostet im Durchschnitt 37,20 CHF. Die gleiche Order kostet bei DEGIRO lediglich 60 Rappen. Das ist eine Ersparnis von 98 Prozent! Und auch die Aufstellung der DeGiro ETF Kosten spricht für sich.

degiro gebühren schweiz

Auch in der Schweiz überzeugt DEGIRO mit bemerkenswert günstigen Gebühren.

Dank dieser viel günstigeren DeGiro Gebühren, können nun auch Anleger mit einem kleineren Budget von Gebühren profitieren, die sonst nur institutionellen Investoren gewährt werden. Gerade im aktuellen Niedrigzinsumfeld sind viele Schweizer auf der Suche nach alternativen Anlagemöglichkeiten. Überhöhte Ordergebühren können einen beträchtlichen Teil der Rendite auffressen. Mit DEGIRO gehört das der Vergangenheit an.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Interessant ist, was Gijs Nagel, Vorstandsvorsitzender von DEGIRO dazu sagt:

icon_lupe„Unsere Preise sind nicht ungewöhnlich niedrig, die bisherigen Preise im Markt sind schlicht viel zu hoch. Durch innovativen Einsatz von Finanztechnologie haben wir ganz einfach den unfairen Gebührenunterschied zwischen professionellen und privaten Investoren beseitigt."

 

Eine DEGIRO Kontoeröffnung ist innerhalb von nur 10 Minuten möglich. Das Depot kann online eröffnet werden und auch die Identifikation erfolgt online über eine bestehende Bankverbindung des Kunden. Ein Post-Ident oder Video-Ident gibt es bei DEGIRO nicht.

Ein weiterer Vorteil bei der Nutzung von DEGIRO – neben den günstigen Gebühren – wird in puncto Sicherheit der Kundengelder deutlich: Das Geld der Kunden ist aufgrund einer hundertprozentigen Trennung des Anlagevermögens auch bei einer Insolvenz des Brokers abgesichert. Die DeGiro Einlagensicherung beträgt bis zu 20.000 Euro.

DEGIRO Konditionen

Im Schnitt sind Ordergebühren bei DEGIRO günstiger

Mittlerweile zählt der Online Broker mehr als 130.000 Kunden in ganz Europa. Doch nach dem Markteintritt in der Schweiz, soll natürlich noch lange nicht Schluss sein. Das Unternehmen plant, auch in Zukunft zu expandieren. Neben weiteren europäischen Märkten, überlegt der Vorstand, auch außerhalb Europas das Online Brokerage anzubieten.

DEGIRO hat mit der Schweiz nun schon den 18. Markt im Visier. Punkten kann der Broker vor allem mit extrem günstigen Ordergebühren. Teilweise liegen diese, vor allem an internationalen Märkten, meist deutlich unter dem Durchschnitt. Auch das Thema Sicherheit wird hier groß geschrieben. Das Kundenkapital wird auf segregierten Konten verwahrt, das heißt, getrennt vom Firmenkapital. Doch damit ist die Expansion des erfolgreichen niederländischen Unternehmens noch lange nicht vorbei. In den nächsten Jahren sollen weitere Länder folgen, vielleicht sogar außerhalb Europas. 

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Trader sollten auf Trennung von Kunden- und Firmenkapital achten

icon_sicherheitWie oben erwähnt, werden bei DEGIRO alle Kundengelder auf sogenannten „segregierten Konten" verwahrt. Das bedeutet, dass das Geld nicht beim Broker, sondern getrennt bei anderen Anbietern verwahrt bzw. gelagert wird. Dieses Sondervermögen wird von der Verwahrstelle, wie es der Name bereits sagt, lediglich verwahrt. Es werden keine weiteren Aktivitäten von Seiten des Drittunternehmens durchgeführt, was auch aus rechtlichen Gründen gar nicht erlaubt wäre.

  • Kundengelder werden bei DEGIRO auf segregierten Konten bei Drittunternehmen verwahrt
  • „Segregiert" bedeutet getrennt vom Firmenkapital

Wichtig ist dieser Aspekt im Falle einer Pleite des Unternehmens. Würden die Gelder direkt beim Broker verwahrt, würde das Kapital in die Insolvenzmasse einfließen und Gläubiger hätten Zugriff auf das Geld. Sobald es aber bei einer gesonderten Verwahrstelle gelagert wird, haben Gläubiger keinen Zugriff mehr und das Vermögen bleibt bei der Verwahrstelle.

degiro regulierung und einlagensicherung

Bei DEGIRO werden sämtliche Anlagen, auch Derivate, auf segregierten Konten verwahrt.

Beispiel Alpari UK zeigt, warum Kunden so viel Wert auf Sicherheit legen sollten

Bis vor einigen Jahren wurde von Seiten der Kunden den Themen „Einlagensicherung" bzw. „Schutz der Kundengelder" nicht allzu große Bedeutung geschenkt. Doch mit dem Zusammenbruch der Bank Lehman Brothers, änderte sich das schlagartig. Und spätestens seit der Pleite des CFD Brokers Alpari UK, wurde deutlich, wie wichtig es ist, dass Kundengelder immer getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt werden. Der Broker hatte sein eigenes Risikomanagement offensichtlich nicht richtig im Griff. Im Januar 2015 hob die Schweizer Nationalbank die Kursuntergrenze zum Euro auf und der EUR/CHF Kurs brach binnen Kurzem ein.

  • Im Januar 2015 hob die Schweizer Nationalbank die Kursuntergrenze vom EUR/CHF auf
  • Alpari UK musste aufgrund dieser Situation Insolvenz anmelden
  • Da Kundengelder auf segregierten Konten verwahrt wurden, konnten die meisten Kunden ihr Geld zurückerhalten

icon_rechtlichesDiese eine Marktsituation führte dazu, dass Alpari UK Insolvenz anmelden musste, da es seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen konnte. Da die Kundengelder jedoch auf segregierten Konten verwahrt wurden, konnten Trader einen Großteil ihrer Investitionen zurückholen. In diesem speziellen Fall griff auch die Einlagensicherung in Höhe von 50.000 GBP je Kunde.

Da kaum ein Trader sich permanent mit der Bilanz und den Aktivitäten eines Broker auseinandersetzt, sollten Händler schon bei der Kontowahl darauf achten, nur Anbieter mit Einlagensicherung und segregierten Konten zu wählen. Alle Broker in unserem Aktiendepot Vergleich erfüllen diese Anforderungen.

DeGiro Gebühren

Vergleich der DEGIRO Gebühren zur Konkurrenz

Die Wichtigkeit von segregierten Konten wurde spätestens bei der Alpari UK Pleite deutlich. Das Unternehmen „verzockte" sich beim EUR/CHF Kurs und musste Insolvenz anmelden, als die Schweizer Nationalbank die Kursuntergrenze aufhob. Gelder, die auf segregierten, sprich vom Unternehmen getrennten, Konten geführt werden, sind im Falle eines Konkurses vor dem Zugriff von Gläubigern sicher. DEGIRO verwahrt alle Kundengelder bei einem Drittunternehmen, das lediglich die Aufgabe hat, das Kapital zu halten. Weitere Aktivitäten finden dort nicht statt. Darüberhinaus profitieren DEGIRO Kunden von einer Einlagengarantie für Investmentgesellschaften. Sollte DEGIRO doch Insolvenz anmelden müssen, sind Kundengelder bis zu 20.000 Euro je Kunde abgesichert. Zusätzlich erfolgt eine Regulierung durch die niederländische Finanzmarktaufsicht und die niederländische Zentralbank. 

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

DEGIRO – Discountbroker erobert Europa

icon_siegertreppchenDEGIRO ist bereits seit 2008 am Markt aktiv. Das Unternehmen gilt europaweit als einer der günstigsten Online Broker. Seit 2014 können auch Trader aus Deutschland von den extrem günstigen Preisen profitieren. Das Angebot richtet sich an „Selbstentscheider". Das bedeutet, dass keine Beratung oder Schulung geboten wird. Anleger und Händler müssen sich daher ihr Wissen woanders aneignen. Im Falle von technischen Fragen usw. steht natürlich ein kompetenter Support zur Verfügung.

Darum wählen Trader DEGIRO

  • Keine Depotgebühren, unabhängig vom Volumen
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Legitimierung über Bankverbindung (Kein Post- oder Video-Ident)
  • Ordergebühren meist deutlich günstiger (XETRA Aktien: 2 Euro + 0,008 Prozent)
  • Futures und Optionen am DAX für nur 0,75 Euro je Kontrakt handeln
  • US-Handel: Nur 0,50€ + 0,004 USD je Aktie
  • WebTrader mit kostenlosen Realtime Kursen
  • Deutschsprachiger Support
  • Handel auf Margin möglich
Aktien Trading DEGIRO

Aktien schon ab 2€ handeln.

icon_kosten1Unsere DEGIRO Erfahrungen mit dem Broker sind sehr gut. Wer weder eine Beratung benötigt, noch ein DeGiro Demokonto und „nur" traden möchte, könnte mit DEGIRO fast keinen besseren Partner finden. Überzeugend im Test sind in erster Linie die unschlagbar günstigen Preise. Vor einigen Jahren rollte flatex den Markt mit seinen Flatrate Preisen auf. DEGIRO wird das ebenso tun. Für einen 1.000 Euro Aktien-Trade im XETRA Handel müssen lediglich 2,08 Euro an Gebühren bezahlt werden. Die Durchschnittspreise der Konkurrenz liegen hier bei 9,50 Euro.

Händler die überwiegend an US-Börsen handeln, sind mit DEGIRO ebenfalls gut beraten. Auf der DEGIRO Webseite ist eine Beispielrechnung zu finden, bei der ein Investor 5.000 Euro in 830 Amazon Aktien investiert. In diesem Fall würden lediglich 0,54 Euro an Kosten anfallen. Im Schnitt veranschlagt die Konkurrenz hier 22,50 Euro. Das ist eine Ersparnis von 98 Prozent!

Wie deutlich zu erkennen, punktet der Broker vor allem mit bemerkenswert günstigen Ordergebühren. Es fallen auch keine Depotgebühren an und es gibt keinen Mindestanlagebetrag. Da jedoch keine Beratung und auch keine Schulung geboten werden, richtet sich Angebot an Trader, die entweder bereits über genügend Erfahrung und Wissen verfügen oder die bereit sind, sich dieses woanders anzueignen. 

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Handelskonto in nur 10 Minuten

icon_uhrEin weiterer Pluspunkt, der uns im DEGIRO Test aufgefallen ist: Das Konto kann in nur 10 Minuten eröffnet und legitimiert werden – ganz ohne Post- oder Video-Ident. Möglich macht das ein Angebot von SOFORT (Bekannt durch das Produkt „Sofortüberweisung"). DEGIRO arbeitet bei der Legitimierung mit dem Unternehmen zusammen. Bei Kontoeröffnung können Kunden die erste Einzahlung per Sofortüberweisung tätigen. Dabei findet auch gleich die Identifizierung des Kunden statt. Das geschieht im Hintergrund, indem SOFORT auf die persönlichen Daten bei der Hausbank zurückgreift, die zur Legitimierung nötig sind.

  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Legitimierung über Sofortüberweisung
  • Alternativ können benötigte Dokumente per Mail oder Upload-Funktion hochgeladen werden

DEGIRO Depot eröffnenAktiendepot in 10 Minuten eröffnen – bei DEGIRO geht das

Bei den meisten Online Broker muss ein Post- oder Video-Ident Verfahren erfolgen, um eine Kontoeröffnung durchzuführen. DEGIRO nutzt hier jedoch ein anderes Verfahren. Wer seine erste Einzahlung per Sofortüberweisung tätigt, kann die Legitimierung gleich mit erledigen. Alternativ besteht die Möglichkeit, alle notwendigen Dokumente auch per E-Mail zu senden. Eine Kontoeröffnung ist somit in 10 Minuten realisierbar.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Günstige Gebühren aber (noch) keine DEGIRO App

icon_mobilEin Broker der günstige Gebühren bietet, muss natürlich auch effizient arbeiten und an diversen Stellen sparen. Gespart wird zum Beispiel dadurch, dass keine Filialen betrieben werden und auch keine Beratung stattfindet. Daher gibt es beispielsweise auch kein DEGIRO Demokonto. Bis dato konnten wir auch noch keine DEGIRO App finden. Das heißt natürlich nicht, dass Trader nicht mobil handeln können. DEGIRO wählt hier einen anderen Weg. Über eine spezielle Webseite, die für mobile Geräte optimiert wurde, können Trader sich auch per Smartphone einloggen und bequem handeln.

  • Keine Broker App für Android und iPhone
  • Dafür Webanwendung für Smartphone

Ob DEGIRO in Zukunft eine spezielle App fürs Trading entwickeln wird, ist ungewiss. Derzeit sieht es nicht danach aus. Kunden des Online Brokers können auch auf eine Webanwendung zurückgreifen, bei der sie im Browser eine spezielle Adresse eingeben. Dort können Händler bequem neue Orders aufgeben bzw. offene Positionen überwachen und schließen.

degiro app

Zwar gibt es keine App für Android und iOS, dafür eine spezielle Webapp, die direkt im Browser aufgerufen wird.

Fazit: DEGIRO auf Erfolgskurs – bald auch außerhalb Europas?

icon_haende_schuettelnDEGIRO „erobert" einen europäischen Markt nach dem anderen. Mehr als 130.000 Kunden vertrauen dem Online Broker aus den Niederlanden bereits. Seit November 2016 können auch Kunden aus der Schweiz das Angebot nutzen und von sehr günstigen Ordergebühren profitieren. Erst 2014 führte DEGIRO sein Angebot auch hierzulande ein. Nur 2 Jahre später wurde das Unternehmen vom Handelsblatt zum „besten Online Broker des Jahres 2016" gekürt – und das mit deutlichem Abstand. Kein Zweifel: DEGIRO ist auf Erfolgskurs. Die Schweiz ist nicht der letzte Markt, in den das Unternehmen expandieren möchte. Gijs Nagel, Vorstandsvorsitzender bei DEGIRO, träumt schon von einer Expansion außerhalb Europas.

Händler, die keine Beratung oder Schulung benötigen, sollten sich das Angebot von DEGIRO unbedingt näher anschauen. Für den Aktienkauf im XETRA-Handel werden nur 2 € plus 0,008 Prozent an Gebühren fällig. Mehr als 700 ETFs können sogar komplett kostenfrei gehandelt werden. Hier profitieren also nicht nur kurzfristig orientierte Trader, sondern auch langfristig orientierte. Denn mit Hilfe von ETFs kann auf lange Sicht ein breit diversifiziertes Portfolio aufgebaut werden.

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur
Ruben Wunderlich
2
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.