Header

DAX Werte heben ab – Der Dax im Fokus der Anleger!

Eigentlich war es abzusehen. Die restriktive Zinspolitik Mario Draghis musste zwangsläufig dazu führen, dass sich mehr und mehr Anleger aus dem Einlagensektor zurückziehen und früher oder später doch den Weg auf das Börsenparkett wagen.

Konservative Sparer wollen nicht noch mehr Geld verlieren

Nachdem die Zinsen für Einlagen und Anleihen seit Langem in einer Seitwärtsbewegung bereits unterhalb der Inflationsrate dümpelten, hat die jüngste Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank, die auch gleich von den Banken an ihre Sparer weitergegeben wurde, wohl auch bei den konservativsten Anlegern das Fass zum Überlaufen gebracht. Mit Tagesgeldern und Festgeldern ist schon seit geraumer Zeit kein Geld mehr zu verdienen, Zinsen unter der Inflationsrate vernichten Guthaben anstelle Vermögen aufzubauen. Selbst die konservativsten Sparer haben erkannt, dass einem möglichen temporären Kursrückgang an der Börse definitiv eine Geldvernichtung auf dem Sparbuch gegenübersteht. Aus diesem Grund ist es kein Wunder, dass die Dax Werte wieder im Fokus der Anleger stehen.

Index als Konjunkturbarometer

Ist die Rede vom Dax, steht genau genommen der Dax 30 im Mittelpunkt. In diesem Index sind die 30 größten deutschen Unternehmen zusammengefasst. Diese geben durch die Indizierung einen Hinweis darauf, welche Erwartungen Anleger branchenübergreifend an die Wirtschaft haben. Damit gibt es noch eine zweite Motivation für Investoren, in Aktien zu investieren. Neben einer Rendite, welche über den Einlagenzinsen liegt, ist auch die Erwartung an eine prosperierende Wirtschaft, und damit Dividendenzahlungen und Kurssteigerungen, Grund für ein Investment in Aktien. Während die südeuropäischen Länder durch die Niedrigzinspolitik der EZB einen Konjunkturanschub erhalten sollen, sind es die deutschen Aktiengesellschaften, die davon profitieren. Die Nachfrage war selten so hoch wie heute, das wiederholte Durchbrechen des Allzeithochs in der Notierung des Dax ist die Folge. Für Sparer, die bisher Befürchtungen hatten, dass sie ihr Geld an der Börse verlieren könnten, zeigen die letzten Monate, dass die Börse zwar Kursschwankungen unterworfen ist, aber Verluste mit der Zeit auch wieder kompensiert werden. Wer sich den zweifelhaften Luxus leistet, sein Geld mit fünfjähriger Zinsbindung auf einem Festgeldkonto anzulegen, wäre besser beraten, sich einmal mit der Wertentwicklung der konservativen Aktien im Dax 30 zu beschäftigen. Selbst wenn die Kurse auch einmal nachgegeben haben, die Dividendenrenditen können sich teilweise wirklich sehen lassen.

0
0

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB