Header
Header

DAX 30 ComStage: günstiger ETF auf den deutschen Leitindex

MSCI World ETF

Der Deutsche Aktienindex (kurz: DAX) ist wahrscheinlich einer der hierzulande bekanntesten Indizes. Er enthält die am Umsatz gemessen 30 größten deutschen Unternehmen, deren Wertpapiere an der Frankfurter Börse gehandelt werden können. Eine Möglichkeit zur Partizipation an der Wertentwicklung des DAX besteht für Anleger über den ComStage DAX UCITS ETF. Nachfolgend haben wir daher alle relevanten Informationen zu diesem börsengehandelten Fonds gesammelt, der durch die Commerz Funds Solutions S.A verwaltet wird. Dabei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der deutschen Commerzbank.

  • DAX umfasst die 30 umsatzstärksten deutschen Unternehmen
  • Replizierende Abbildung durch den ComStage DAX UCITS ETF
  • Erträge werden an Anleger ausgeschüttet
  • Fondswährung ist Euro
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Basisinformationen über den iShares MSCI World

    Nicht nur über diesen Teilfonds des ComStage (Anteilklasse I, WKN: ETF001, ISIN: LU0378438732) können Anleger in den deutschen Leitindex investieren. Mittlerweile bieten mehrere Fondsgesellschaften ähnliche Produkte auf den DAX an. Damit Interessierte in einem ETF Vergleich nicht die Übersicht verlieren, bietet die untenstehende Tabelle einen Überblick über die wichtigsten Eckdaten des  ComStage DAX UCITS ETF. Diese können in einem Vergleich verschiedener Produkte genutzt werden.

    NameComStage DAX UCITS ETF
    Rechtliche StrukturETF
    ISINLU0378438732
    WKNETF001
    Auflagedatum21. August 2008
    VergleichsindexDAX 30 (DE0008469008)
    HerkunftslandLuxemburg
    FondsgesellschaftCommerz Funds Solutions S.A
    Gesamtkostenquote (TER)0,08%
    Gewinnverwendungausschüttend
    Ausschüttungsintervallvierteljährlich
    ReplikationsmethodeVollreplizierend
    FondswährungUSD

    Beim ComStage DAX UCITS ETF handelt es sich um einen ausschüttenden ETF. Erzielte Erträge werden demnach in regelmäßigen Abständen an die Anleger weitergeleitet. Zur ETF-Bildung kommt eine vollreplizierende Methode zur Anwendung. Die Nachbildung erfolgt demnach, indem die Bestandteile im gleichen Verhältnis erworben werden, wie sie auch im Referenzindex vorzufinden sind. Allerdings sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass sich der Anlageverwalter in Ausnahmefällen auch auf den Erwerb einer bestimmten Anzahl an Index-Bestandteilen beschränken kann. Beispielsweise in Fällen, in denen Wertpapiere überhaupt nicht oder nicht im passenden Verhältnis erworben werden können. So kann es vorkommen, dass die Fonds-Bestandteile von den Bestandteilen im Index abweichen.

    Aktien, ETFs & mehr können Investoren bei DEGIRO handeln

    Aktien, ETFs & mehr können Investoren bei DEGIRO handeln

    DAX 30 Index Zusammensetzung: Diese Aktien enthält der ComStage ETF

    Beim DAX 30 handelt es sich um einen Performanceindex, der die 30 größten und umsatzstärksten Blue Chip Unternehmen der Deutschen Börse enthält. Als kapitalgewichteter Index berücksichtigt er neben der frei handelbaren Marktkapitalisierung auch das Handelsvolumen. Jährlich im September kommt es zu einer Überprüfung der Zusammensetzung, die sich aktuell wie folgt darstellt.

    DAX 30 Index Zusammensetzung nach Sektoren

    SektorFondsanteil in %
    Verbrauchs- und Verbrauchergüter19,00
    Banken und Finanzdienstleistungen15,78
    Industrie- und Transportunternehmen14,94
    IT14,89
    Öl, Gas und Metalle12,20
    Pharma und Biotech8,50
    Gesundheitswesen4,94
    Telekommunikation4,73
    Versorger3,02
    Immobilien und REITs2,00

    DAX 30 Index Zusammensetzung nach Unternehmen

    Der DAX spiegelt das Blue Chip Segment der Deutschen Börse wieder, weswegen unter den größten Positionen hauptsächlich bekannte deutsche Großunternehmen zu finden sind. Unternehmen aus anderen europäischen Ländern werden durch den DAX nicht berücksichtigt, weswegen eine Investition in diese auch über den ETF nicht möglich ist.

    UnternehmenFondsanteil in %
    SAP SE O.N.10,28
    SIEMENS AG NA8,96
    ALLIANZ SE VNA O.N.8,58
    BAYER AG NA7,29
    BASF SE NA O.N.7,19
    DAIMLER AG NA O.N.5,20
    DT.TELEKOM AG NA4,73
    ADIDAS AG NA O.N.3,89
    LINDE AG O.N. Z.UMT.3,78
    MUENCH.RUECKVERS.VNA O.N.3,01

    Gut zu wissen

    Müßig wäre es, an dieser Stelle ebenfalls die Zusammensetzung nach Ländern zu präsentieren. Der DAX berücksichtigt wie bereits erwähnt ausschließlich deutsche Unternehmen. Diese decken rund 80% der Marktkapitalisierung des Prime Standard Segments ab. Dennoch ist in der ETF-Zusammensetzung neben Deutschland noch eine weitere Position zu finden. Rund 0,22% entfallen auf einen Kassa-Anteil.  

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Die Ziele des DAX 30 ETF von ComStage

    Welche Ziele verfolgt der ComStage DAX 30UCITS ETF? Diese Frage sollten sich Anleger vor einer Investition stets stellen, schließlich sollten ihre Ziele mit denen der Fondsgesellschaft konform gehen. Vorrangiges Ziel des ComStage DAX UCITS ETF ist das Erzielen einer Rendite, die mit der des Referenzindex vergleichbar ist. Dieser enthält die 30 umsatzstärksten und an der Frankfurter Börse notierten deutschen Unternehmen.

    Unter Einhaltung der Anlagebeschränkungen ist der Fonds daher um eine möglichst genaue Nachbildung des Index bemüht. Hierzu erwirbt er alle Bestandteile des Referenzindex im gleichen Verhältnis. Falls dies nicht möglich sein sollte, kann es in Ausnahmefällen zu einem Erwerb nur einer wesentlichen Anzahl der Bestandteile kommen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass nicht jeder Bestandteil des Index überhaupt oder in der korrekten Gewichtung im ETF enthalten ist. Um dennoch eine möglichst genaue Abbildung des Index zu erreichen, können Optimierungstechniken zum Einsatz kommen.

    Dies geschieht stets im Interesse der Anleger. Es kann sich dabei um die Anlage in Wertpapiere, die die nicht Bestandteil des Index sind, oder den Einsatz von Finanzderivaten handeln. 96% des Nettoinventarwerts des Fonds werden in Aktien investiert, die entweder an einer Börse oder einem anderen organisierten Markt zum amtlichen Handel zugelassen sind. Dabei darf es sich jedoch nicht um Anteile eines Investmentvermögens handeln. Der Nettoinventarwert (NAV) stellt außerdem den Preis dar, zu dem Anleger den Fonds sowohl zurückgeben als auch börslichoder außerbörslich handeln können.

    • ComStage DAX 30 ETF ist ein Teilfonds
    • Eventuell abweichende Zusammensetzung zum Referenzindex
    • Es können Optimierungstechniken zum Einsatz kommen
    • Ziel: Ertrag ähnlich der Wertentwicklung des DAX 30
    Auch unterwegs können DEGIRO-Kunden auf ihr Portfolio zugreifen

    Auch unterwegs können DEGIRO-Kunden per App auf ihr Portfolio zugreifen

    Ein Blick auf die Gebühren des ComStage DAX UCITS ETF

    Bei einer Investition in ein Finanzprodukt sollten Anleger stets die Gebühren im Blick behalten. Ein Vergleich kann auch hier dabei helfen, das Instrument mit den niedrigsten laufenden Kosten zu finden. Bei ETFs werden diese durch die Gesamtkostenquote (kurz: TER) dargestellt. Anlegern kommt bei einer Investition in ETFs zu Gute, dass es sich hierbei um ein Finanzprodukt mit verhältnismäßig geringer TER handelt. In ihrer Eigenschaft als passiv gemanagte, börsengehandelte Fonds fallen im Gegensatz zu beispielsweise aktiv gemanagten Fonds deutlich geringere Kosten an.

    So weist beispielsweise der ComStage DAX UCITS ETF lediglich eine Gesamtkostenquote von 0,08% p. a. auf. Damit ist dieser deutlich günstiger als aktiv gemanagte Fonds – und auch als ein Großteil anderer ETFs. Die angegebene Zahl bezieht sich jedoch nur auf das abgelaufene Geschäftsjahr. Zu beachten ist, dass die Gesamtkostenquote von Jahr zu Jahr variieren kann.

    Die Kosten des ausschüttenden ETFs auf den DAX 30 Index von ComStage im Überblick:

    • Gesamtkostenquote: 0,08% p. a.
    • An die Wertentwicklung gebundene Gebühr: keine
    • Ausgabeaufschlag: bis zu 3%, mindestens 5.000 EUR pro Antrag
    • Rücknahmeabschlag: bis zu 3%, mindestens 5.000 EUR pro Antrag

    Im Gegensatz zur Gesamtkostenquote handelt es sich bei den Punkten Ausgabeaufschlag und Rücknahmeabschlag nicht um laufende, sondern um einmalige Kosten. Diese müssen weiterhin nur durch den Anleger getragen werden, wenn der Handel nicht über die Börse oder außerbörslich im Sekundärmarkt abgeschlossen wird.

    Gut zu wissen

    Auch Vertrieb und Vermarktung des Fonds werden durch dievon den Anlegern zu tragenden Kosten gedeckt. Es entstehen am Ende des Jahres also keine unvorhergesehenen Kosten durch versteckte Gebühren. In einem Vergleich sollten Anleger stets darauf achten, dass sämtliche Kosten transparent angegeben werden. Diese reduzieren schließlich das Anlageergebnis und sollten klar deklariert sein.  

    DAX 30 Performance und Risikoprofil

    Aus den nachfolgenden Tabellen lassen sich Risiko- und Ertragskennzahlen des ComStage DAX UCITS ETFs herauslesen. Zur Auflage des ETFs kam es im August 2008, so dass bis heute Daten aus einem verhältnismäßig langen Zeitraum vorliegen. Außerdem wird ein Performance-Vergleich zwischen demDAX Performance Index und dem ComStage DAX UCITS ETF – I EUR DIS. Dieser basiert auf von der Xetra veröffentlichen Daten. Auffällig ist dabei, dass der ETF nahezu immer eine ähnliche Wertentwicklung wie der Referenzindex aufweist. Die Abweichung beträgt jeweils nur wenige Prozentpunkte.

    Risikokennzahlen des ComStage DAX UCITS ETF

    1 Jahr3 Jahre5 Jahreseit Auflage
    Volatilität        13,60%16,73%17,86%22,68%
    Maximaler Verlust-13,0978-24,8759-29,408
    Maximale Verlustperiode191,00538,00749,00
    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Ertragskennzahlen des ComStage DAX UCITS ETF

    1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
    Performance (in %)+0,40+5,47+43,03
    Hoch129,34129,34129,34129,34
    Tief111,1686,0080,4936,64

    Vergleich der Wertentwicklung seit 2009 in %

    200920102011201220142014201520162017
    Vergleichsindex26,616,1-14,729,125,52,79,66,912,5
    ETF26,515,9-14,828,925,32,59,46,212,0

    Das Risikoprofil des ComStage DAX 30 ETF

    Unter anderem auch durch den Einsatz derivativer Techniken konnte die nahezu identische Wertentwicklung erreicht werden. Diese sind jedoch mit einem Risiko verbunden. Da der Aktienfonds darüber hinaus ein 100%iges Aktienrisiko besitzt, wird er der Risikokategorie 6 von 7 zugeschrieben. Diese kennzeichnet Produkte mit hohem Risiko, jedoch auch typischerweise höherer Rendite.

    • Gesamtkostenquote (TER): 0,08% p. a.
    • Seit Auflage ähnliche Wertentwicklung wie der Referenzindex
    • ComStage DAX 30 ETF in Risikoklasse 6 eingestuft

    Fazit: DAX 30 ETF zur mittel- bis langfristigen Geldanlage geeignet

    Gerade für deutsche Anleger stellt die Investition in den DAX stets eine interessante Möglichkeit dar. Schließlich handelt es sich hierbei um ein heimisches Produkt, sämtliche enthaltenen Bestandteile sollten gemeinhin bekannt sein. So dürften Kursbewegungen weit leichter nachvollziehbar sein als bei Indizes, die große Märkte in Übersee abdecken. Eine Möglichkeit zur Investition in den deutschen Leitindex besteht über den ComStage DAX UCITS ETF. Dieser bietet den Vorteil einer niedrigen Gesamtkostenquote (TER: 0,08%), wodurch die ausgeschütteten Erträge weit weniger beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund sollte dieser ETF in jeden Vergleich mitaufgenommen werden, über den Anleger eine Möglichkeit zur mittel- bis langfristigen Geldanlage suchen.

    MSCI World ETF

    0
    0