Header
Header

Dash kaufen mit Paysafe – wie kann die Kryptowährung 2018 gehandelt werden?

ETORO INFORMATIONEN
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Mit 400:1 ein hoher maximaler Hebel
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
Weiter zu etoro: www.etoro.com

 

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Welche allgemeinen Informationen gibt es zur Kryptowährung Dash?

    Bevor der Erwerb der Kryptowährung in Erwägung gezogen wird, sollten zunächst ein paar Informationen über die digitale Devise in Erfahrung gebracht werden. Je mehr ein Anleger über die Kryptowährung weiß, desto bessere Handelsentscheidungen kann er treffen. Mittlerweile gehört der Dash zu den fünf größten digitalen Währungen; dies wird an der Marktkapitalisierung gemessen. Bis vor einigen Jahren war der Dash noch unter den Bezeichnungen „Xcoin“ und „Darkcoin“ bekannt. Letztendlich wurde der Name „Dash“ gewählt, weil viele Anleger mit Darkcoin das Darknet und kriminelle Machenschaften in Verbindung gebracht haben. Seit dem Jahr 2014 hat sich der Dash sehr positiv weiterentwickelt. Das beste Jahr für die Kryptowährung war bisher 2017, als Kurs eine Steigerung von 3500 Prozent erfahren hat. Zu Beginn des Jahres konnte eine Währungseinheit für 12 US-Dollar erworben werden – mittlerweile müssen rund 400 US-Dollar auf den Tisch gelegt werden. Dash kaufen mit Skrill kann sich also auszahlen, wenn zum richtigen Zeitpunkt investiert wird.

    Fazit: Die Kryptowährung Dash war zuvor unter den Bezeichnungen „Xcoin“ und „Darkcoin“ bekannt. Im Jahr 2015 erfolgte die Umbenennung in Dash. Seitdem ist der Erfolg gestiegen: Mittlerweile gehört Dash zu den fünf größten Kryptowährungen. Das Jahr 2017 war bislang am erfolgreichsten für den Dash; es gab eine Kurssteigerung von 3500 Prozent. Dash kaufen mit Paysafe kann eine gewinnbringende Investition sein.

    Sofort, einfach und direkt bezahlen

    Sofort, einfach und direkt bezahlen

    CFD-Handel – wie kann in die Kryptowährung investiert werden?

    In Dash kann auf zwei Arten investiert werden. Eine Möglichkeit ist der Handel per CFD. Bei dieser Investition erwirbt der Anleger keine Währungseinheiten, sondern partizipiert an den Kursentwicklungen. Dash kaufen mit Skrill ist bei vielen CFD-Brokern möglich. Zudem stehen in der Regel zahlreiche weitere Zahlungsmittel zur Verfügung. Der Handel mit CFDs kann mit relativ wenig Eigenkapital durchgeführt werden, da ein sogenannter Hebel verwendet werden kann. Durch diesen Hebel können die Anleger mehr Kapital auf dem Markt bewegen als sie eigentlich eingesetzt haben. Der maximale Hebel beim Dash liegt bei 1:30. Dadurch können extrem hohe Renditen erwirtschaftet werden. Allerdings wird nicht nur der Gewinn gehebelt, sondern in gleicher Weise der Verlust. Wie der Hebel genau funktioniert, kann am besten anhand eines Beispiels erläutert werden:

    Wer Dash kaufen mit Paysafe in Erwägung zieht, kann eine Position bei einem CFD-Broker eröffnen. In diesem Beispiel entscheidet sich der Anleger für eine Call-Position. Das bedeutet, er geht von steigenden Kursen aus. Als Sicherheitsleistung beziehungsweise Investition werden 100 Euro hinterlegt. Zudem wählt der Händler einen Hebel von 1:10 aus. Anschließend muss noch die Laufzeit bestimmt werden. Der Kurs verläuft tatsächlich steigend und nimmt um zehn Prozentpunkte zu. Durch den Hebel kann der Anleger nicht nur 100 Euro am Markt bewegen, sondern insgesamt 1.000 Euro. Ohne den Hebel hätte er lediglich einen Gewinn von 10 Euro erwirtschaftet. Dank des Hebels kann der Anleger einen Gewinn von 100 Euro verbuchen. Dies ist eine Rendite von 100 Prozent. Es muss aber nicht zwingend ein Hebel verwendet werden. Es ist ebenso möglich, das Handelskapital 1:1 einzusetzen.

    Wichtig: Der Anleger darf nicht vernachlässigen, dass die Verluste ebenfalls gehebelt werden, sodass durchaus große Verluste entstehen können. Diese können sogar die Sicherheitsleistung übersteigen. In diesem Fall kommt die Nachschusspflicht zum Tragen und der Anleger muss zusätzliches Kapital einzahlen, um die Schulden zu begleichen.

    Grundsätzlich gilt der Handel per CFD als flexibel, weil die Anleger nicht nur von steigenden, sondern ebenfalls von fallenden Kursen profitieren. Zudem erhöht der Hebel die Flexibilität. Die CFDs werden in der Regel für kurzfristige Investitionen genutzt, da die Positionen normalerweise innerhalb von wenigen Stunden bis Tagen wieder geschlossen werden. Wer das Risiko möglichst gering halten möchte, kann ganz ohne Hebel handeln. Eine weitere Möglichkeit, um das Risiko zu minimieren, bietet ein Demokonto. Auf diesem Demokonto können unerfahrene Händler den Umgang mit den CFDs erlernen. Der Handel wird auf dem Demokonto mit virtuellem Geld simuliert. Die Handelsplattform ist der reale Markt, bei dem alle Indikatoren und Werkzeuge genutzt werden. Beim Handel per CFD gilt: Übung macht den Meister! Ein Demokonto ist nicht nur für Neulinge empfehlenswert, sondern auch für erfahrene Anleger, da hiermit Handelsstrategien ohne Risiko geübt werden können.

    Fazit: Dash kaufen mit Neteller ist eine interessante Investitionsmöglichkeit. Bei einem CFD-Broker können Anleger von den Kursentwicklungen profitieren. Dafür wird nur relativ wenig Eigenkapital benötigt, da ein Hebel verwendet werden kann. Durch den Hebel können die Gewinne vervielfacht werden, allerdings trifft das gleichsam auf die Verluste zu. Der Handel per CFD gilt als flexibel und risikoreich und ist mehr als kurzfristige Anlage gedacht.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Dash kaufen mit Skrill – wie können Währungseinheiten erworben werden?

    Neben dem Handel per CFD gibt es weitere Alternativen, um in den Dash zu investieren. Dash kaufen mit Skrill ist eine Option, wenn Währungseinheiten erworben werden sollen. Wer sich für den Kauf von Währungseinheiten entscheidet, benötigt einen entsprechenden Finanzdienstleister. Infrage kommen spezialisierte Börsen und Marktplätze. Bei diesen Plattformen kann die Direktinvestition genutzt werden. Damit die Währungseinheiten gekauft werden können, benötigt der Anleger eine elektronische Geldbörse, um die Einheiten sicher zu verwahren. Jede Kryptowährung besitzt eine eigene Geldbörse. In diesem Fall wird eine Dash-Wallet benötigt. Die elektronischen Geldbörsen sind eine Art Girokonto für Kryptowährungen. Alle Transaktionen werden von der Wallet aus gesteuert. Zwischen den beiden Finanzdienstleistern Marktplatz und Börse gibt es kleine Unterschiede. Die Börse kann bequem verwendet werden, da die Order-Abwicklung automatisiert ist. Der Anleger muss nur die Order erstellen und anschließend wird der Rest vom System übernommen. Selbst die Sicherung der Währungseinheiten wird automatisch durchgeführt. Aus diesem Grund müssen auf den Börsen höhere Handelskosten gezahlt werden. Dash kaufen mit Neteller ist bei beiden Anbietern problemlos möglich.

    eToro Social Trading

    Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

    Dash kaufen mit Neteller – wie funktionieren die Marktplätze?

    Wie bereits erwähnt, können Währungseinheiten auch auf einem Marktplatz erworben werden. Grundsätzlich läuft die Abwicklung auf dem Marktplatz ähnlich ab wie bei der spezialisierten Börse. Dash kaufen mit Skrill ist natürlich ebenfalls bei Marktplätzen möglich. Der Anleger muss zuerst eine Order erteilen. Diese Order wird anschließend auf dem Marktplatz veröffentlicht, sodass jedes Mitglied diese einsehen kann. Der Händler selbst kann selbstverständlich alle anderen Orders ebenso begutachten. Nun kann der Anleger darauf warten, dass ein anderer Händler sich bezüglich der Order meldet oder selbst nach einer passenden Order suchen. Dieser Prozess wird bei der Börse automatisch durchgeführt. Dafür sind die Kosten auf dem Marktplatz etwas geringer. Nachdem der Kauf durchgeführt wurde, müssen die Währungseinheiten in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden.

    Fazit: Dash kaufen mit Neteller ist nicht nur bei Börsen, sondern ebenfalls bei Marktplätzen möglich. Der Ablauf ist auf beiden Plattformen ähnlich, jedoch ist der Prozess der Abwicklung auf der Börse automatisiert, sodass der Anleger weniger Arbeit hat. Dafür müssen mehr Handelskosten gezahlt werden. In beiden Fällen müssen die Währungseinheiten anschließend in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Welche Online-Bezahldienste können verwendet werden?

    Wer sicher handeln möchte, benötigt ein seriöses Zahlungsmittel. Die Finanzdienstleister haben in der Regel genügend Zahlungsoptionen in ihrem Sortiment, sodass es hier keine Probleme gibt. Sowohl Börsen und Marktplätze als auch CFD-Broker legen Wert auf einen großen Katalog an Zahlungsmitteln. Bei den meisten Finanzdienstleistern kann Dash kaufen mit Neteller, Dash kaufen mit Skrill und Dash kaufen mit Paysafe unkompliziert durchgeführt werden. Die wichtigsten Informationen zu den Online-Bezahldiensten:

    Neteller: Dieser Online-Bezahldienst entspricht einer elektronischen Geldbörse und kann für den Erwerb von Kryptowährungen genutzt werden. Zuvor muss sich der Anleger bei Neteller registrieren und ein Konto eröffnen. Für die Kontoführung und Registrierung werden keinerlei Kosten berechnet. Bei Transaktionen wird das Geld innerhalb weniger Sekunden zur Verfügung gestellt, damit der Anleger sofort mit den Investitionen beginnen kann. Dash kaufen mit Neteller ist eine schnelle und unkomplizierte Variante.

    Paysafe: Hierbei handelt es sich um eine Guthabenkarte. Diese kann bei unterschiedlichen Händlern gekauft werden. In Deutschland sind dies Tankstellen, Kioske und Supermärkte. Zudem kann die Paysafecard mittlerweile auch im Internet erworben werden. Die Karten können im Wert von 10 bis 100 Euro gekauft werden. Außerdem ist es möglich, drei Guthabenkarten miteinander zu kombinieren. Der größte Vorteil bei dieser Zahlungsvariante ist die Anonymität, da Zahlungen nicht zurückverfolgt werden können. Bei der Transaktion muss eine 16-stellige PIN eingegeben werden, um die Transaktion zu verifizieren. Wer Dash kaufen mit Paysafe in Erwägung zieht, kann von der Anonymität profitieren.

    eToro Starteite

    Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

    Skrill: Bei diesem Anbieter handelt es sich ebenfalls um eine elektronische Geldbörse, die Transaktionen innerhalb von wenigen Sekunden abwickelt, sodass Investitionen direkt getätigt werden können. Auch hier wird eine Registrierung beim Anbieter benötigt. Diese kann innerhalb von wenigen Minuten durchgeführt werden. Die Zahlungen werden verschlüsselt und sicher durchgeführt, sodass unbefugte Dritte keinen Zugriff auf die persönlichen Daten haben.

    Fazit: So gut wie alle Finanzdienstleister unterstützen die Zahlungsmittel Skrill, Neteller und PayPal. Diese gehören zu den beliebtesten Online-Bezahldiensten. Paysafe ist ebenfalls eine gute Alternative, da Zahlungen anonym durchgeführt werden können.

    Fazit: Dash kaufen mit Paysafe ist bei den meisten Finanzdienstleistern ohne Probleme möglich

    Wer in die Kryptowährung Dash investieren möchte, kann dazu verschiedene Zahlungsmittel verwenden. Dash kaufen mit Skrill oder Dash kaufen mit Neteller sind nur zwei der vielen Möglichkeiten. Die Paysafecard kann ebenfalls als gute Alternative angesehen werden. Alle Zahlungsmethoden funktionieren schnell, unkompliziert und sicher, sodass Investitionen sofort getätigt werden können. Für die elektronischen Geldbörsen Skrill und Neteller müssen die Anleger einen Account anlegen. Bei der Paysafecard ist dies nicht notwendig. Kontoführungsgebühren werden bei beiden Varianten nicht berechnet, jedoch können Transaktionen Gebühren verursachen. Der besondere Vorteil der Paysafecard ist, dass alle Zahlungen anonymisiert sind. Zudem können die genannten Zahlungsmittel nicht nur bei Marktplätzen und spezialisierten Börsen genutzt werden, sondern ebenso bei CFD-Brokern.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com
    0
    0