Header
Header

BlickMusterdepot Consorsbank – Trading ohne Risiko

anbieterbox_aktiendepot_consorsbank

Das Musterdepot der Consorsbank stellt die optimale Wahl für Menschen dar, die aufgrund mangelnder Trading-Kenntnisse noch nicht dazu bereit sind, mit Echtgeld zu handeln. Das Musterdepot Consorsbank ermöglicht eine Einführung in den Umgang mit Fonds und Aktien, ohne mit Geldeinbußen rechnen zu müssen. Es stellt das gegenwärtige Börsengeschehen realistisch dar. Soweit die Theorie. In der Praxis zeigt sich, dass das Musterdepot jedoch gar nicht so einfach zu finden ist. Wir zeigen, ob die Trader das Musterdepot nutzen können oder nicht.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Musterdepot Consorsbank ist für Bestandskunden nicht verfügbar

Anleger konnten noch vor wenigen Jahren ein Musterdepot bei der Consorsbank eröffnen, um ohne Risiko in Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente zu investieren. Mittlerweile ist dies jedoch vor allem für die Bestandskunden nicht mehr möglich. Dabei bringt ein Musterdepot viele Vorzüge, nicht nur für weniger erfahrene Trader. Sie hatten bisher die Möglichkeit, die Konditionen des Brokers näher kennenzulernen und sich vor allem mit den einzelnen Marktentwicklungen ohne Verlustrisiko vertraut zu machen. Das Musterdepot Consorsbank konnte sogar ohne zeitliche Begrenzung in Kombination mit dem eigentlichen Depot geführt werden. Diese Zeiten sind jedoch mittlerweile vorbei. Auch die rege Diskussion der eigenen Consorsbank Community zeigt, dass viele Kunden sich das Musterdepot zurückwünschen. Bislang ist der Broker diesem Wunsch jedoch (noch) nicht nachgekommen.

Musterdepot für neue Kunden?

Neue Kunden können ein Musterdepot Consorsbank nutzen, um die Vorzüge des Brokers und seine Angebote näher in Augenschein zu nehmen. Da hier kein eigenes Kapital gefordert ist, ist der Handel ohne Risiko möglich. Deshalb war das Musterdepot vor allem für die neuen Anleger interessant. Auf der Website der Consorsbank können wir sogar noch sehen, dass es einmal ein Musterdepot für neue Trader gegeben haben muss. Noch immer steht hier die entsprechende Verlinkung zu dem vermeintlichen Musterdepot. Klicken wir allerdings unserem Test darauf, führt dies ins Leere, denn ein Musterdepot finden wir nicht. Auch bei näherer Suche in den FAQ oder auf Nachfrage beim Kundensupport haben wir keine zufriedenstellende Antwort erhalten, dass das Musterdepot für neue Kunden noch angeboten wird.

Musterdepot Consorsbank

Neben dem Musterdepot ist auch das reale Wertpapierdepot bei der Consorsbank leicht zu eröffnen

Kostenloses Wertpapierdepot ohne Test nutzen

Es gibt zwar laut unserer bisherigen Erkenntnis kein Musterdepot Consorsbank mehr, dafür stellt der Broker jedoch ein kostenloses Wertpapierdepot zu besonders günstigen Konditionen zur Verfügung. Es wird kostenfrei gewährt, gemeinsam mit einem Verrechnungskonto. Außerdem können die Anleger die gratis Trading-Software „ActiveTrader“ für den Wertpapierhandel nutzen. Kostenfrei sind auch die Echtzeitkurse oder die Watchlist. Wer also ein Depot bei der Consorsbank eröffnet, geht damit noch kein Risiko ein, denn er muss keine Grundgebühr für die Depotführung zahlen. Zwar ist dies keine echte Alternative zum Musterdepot, allerdings haben die Trader hier von vornherein keine pauschalen monatlichen Kosten auch, wenn sie das Depot nach wenigen Tagen wieder kündigen wollen.

Konditionen für das Depot beim fairsten Broker

Die Consorsbank bietet faire Konditionen, zumindest, wenn es nach Focus Money geht. In seiner Ausgabe 22/2018 wurde der Broker zum fairsten CFD-Broker gekürt und erhielt in der Vergangenheit bereits mehrere ähnliche Auszeichnungen dieser Art. Grund genug, um auf die Konditionen für das Depot zu blicken. Die Depotführung wird kostenlos angeboten. Allerdings fallen natürlich Handelsgebühren an. Außerdem haben die Trader die Möglichkeit, einen Wertpapierkredit zu erhalten. Er wird mit 5,40 Prozent jährlich berechnet. Auch eine geduldete Überziehung ist möglich (Zinsen: 11,25 Prozent jährlich).

Tipp: Wer einem im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten Brokers agieren möchte, findet in der Consorsbank womöglich einen geeigneten Anbieter. Nicht nur von Focus Money, sondern auch von vielen anderen Fachmagazine gab es den letzten Jahren mehr als 100 Auszeichnungen für den Service, die Produkte sowie die Beratungsleistung.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Handelskonditionen mit dem Wertpapierdepot

Die Handelskosten im Depot variieren je nach Anlageklasse. Die Depotführung wird zwar kostenlos angeboten, allerdings müssen die Trader natürlich zahlen, wenn sie in Wertpapiere oder andere Finanzprodukte investieren. Schauen wir uns dazu zunächst die einzelnen Kosten an. Wer online eine Order auf gibt und in Deutschland, Frankreich, Spanien und Luxemburg investiert, muss als Grundpreis 4,95 Euro zahlen. Zusätzlich werden 0,25 Prozent vom oder Volumen als Provision abgerechnet. Der Mindestbetrag liegt bei 9,95 Euro, höchstens werden 69,90 Euro berechnet. Die Kosten beim Handeln an Weltbörsen sind deutlich höher. Mit dem Consorsbank Depot können die Anleger direkt an den Börsen in Amsterdam, Brüssel, Kopenhagen, Mailand, London oder an vielen anderen Börsenplätzen agieren. Der Grundpreis liegt bei 49,95 Euro, mindestens 54,95 Euro. An den US-Börsenplätzen liegt der Grundpreis bei 19,95 Euro mit mindestens 24,95 Euro und maximal 69,00 Euro. Der Provisionssatz ist hier ebenfalls mit 0,25 Prozent gleich.

Außerbörsliche Direkthandel

Möglich ist auch der außerbörsliche Direkthandel. Er wird bei StarPartnern kostenlos zur Verfügung gestellt; bei Nicht-StarPartnern müssen Trader 0,75 Euro zahlen. Wer Xetra nutzt, zahlt 1,50 Euro; bei Tradegate Exchange ist der Handel gratis. An der Börse Stuttgart werden 2,50 Euro zuzüglich Transaktionsentgelt berechnet. Sonstige Inlandsbörsen ermöglichen auch den außerbörslichen Direkthandel, jedoch mit Kosten von 2,50 Euro zuzüglich Courtage. Wer in Frankreich, Spanien oder Luxemburg außerbörslich direkt handelt, muss 2,95 Euro zuzüglich Courtage zahlen.

Für volle 12 Monate genießen Neukunden einen geldwerten Vorteil bei der Consorsbank

Für volle 12 Monate genießen Neukunden einen geldwerten Vorteil bei der Consorsbank

Kein Musterdepot Consorsbank, aber wie ein VIP behandelt werden

Es gibt für die Bestandskunden oder Neukunden zwar kein Musterdepot Consorsbank, allerdings können sich die Trader über eine besondere Behandlung freuen. Es gibt beispielsweise verschiedene VIP-Angebote für ambitionierte Trader. Hierzu wird in drei Kategorien unterschieden:

  • StarTrader
  • PlatinumStarTrader
  • StarInvestor

Wer besonders aktiv ist, kann abhängig von seinem Handelsvolumen in eine der begehrten VIP-Clubs aufgenommen werden. Anleger, die mindestens 100 Trades pro Jahr handeln, werden Mitglied im StarTrader-Club. Sie erhalten eine Ermäßigung von bis zu 40 Prozent auf die Provisionen. Außerdem steht exklusiv für sie eine kostenlose Hotline, täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr zur Verfügung. Ebenfalls gratis gibt es 1000 Echtzeitkurse täglich. Weitere Vorzüge gibt es für diese Anleger natürlich auch. So wird beispielsweise die Trading-Software vergünstigt angeboten:

  • ActiveTrader Pro für 39 Euro monatlich (statt 119 Euro)
  • Premium Trader für 49,90 Euro monatlich (statt 69,90 Euro)
  • ActiveTrader-Basispaket Deutschland für 29 Euro monatlich (statt 49 Euro)

Zusätzlich gibt es das kostenlose Chartmodul in ActiveTrader und ActiveTrader Pro und gratis tägliche Trading-Newsletter. Die Einladung zu exklusiven Events und Kooperationen sowie die StarTrader Research mit Analysen von Godmode sind ebenfalls inkludiert. Um Mitglied in diesem exklusiven Club zu werden, müssen die Trader die Zugangsvoraussetzungen von mindestens 100 Trades jährlich erfüllen und werden dann in den Club eingeladen.

VIP-Trader bei der Commerzbank genießen unzählige Vorteile

Es gibt noch weitere VIP Klubs. Wer beispielsweise äußerst aktiv handelt, kann in den Genuss einer persönlichen Einladung in den PlatinumStars-Club kommen. Er ist ganz individuell und überzeugt mit günstigen Konditionen. Die Trader erhalten Nachlässe auf die Provisionen von bis zu 80 Prozent. Außerdem gibt es eine Besonderheit: die maximalen Gebühren pro Order liegen bei 69 Euro bis 29 Euro (inklusive Grundgebühr und zuzüglich eventuell anfallender Fremdspesen). Außerdem gibt es eine kostenlose Hotline exklusiv für diese Klubmitglieder, die täglich zwischen 8:00 Uhr und 22:00 Uhr erreichbar ist. Zur Verfügung stehen auch hier 1000 Echtzeitkurse täglich und die Vergünstigungen für die Trading-Software. Der kostenlose tägliche Trading-Newsletter oder die Einladung zu exklusiven Events sind ebenso selbstverständlich.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

StarInvestoren-Club: persönlich Betreuung und Exklusivität

Anleger, die ein Volumen ab 75.000 Euro in ihrem Depot handeln, erhalten exklusiven Zugang zu dem StarInvestoren-Club. Hier gibt es einen persönlichen Ansprechpartner und eine kostenlose telefonische Beratung. Damit können die Anleger beispielsweise ein individuelles Anlageprofil mit den Experten erstellen oder die Risiken und Chancen beim Handel besprechen. Als Ergänzung stehen kostenlose Seminare mit Anlage der Consorsbank ebenfalls zur Verfügung.

Tipp: Wer bereits einem anderen Anbieter ein Depot hat, kann dies zur Consorsbank übertragen und bei entsprechenden Voraussetzungen ebenfalls Mitglied in einem der exklusiven Klubs werden. Doch auch Anleger, die nur hin und wieder investieren möchten, können mit ihrem Depot kostenfrei zur Consorsbank wechseln. Das entsprechende Formular gibt es online oder auf Nachfrage beim Kundensupport.

Verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl

Viele Broker stellen ihre Kunden nur eine Handelsplattform zur Verfügung. Dies ist jedoch bei der Consorsbank nicht der Fall. Zwar gibt es kein Musterdepot Consorsbank, jedoch eine große Auswahl verschiedener Trading-Softwares, welche maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Anleger sind.

ActiveTrader & ActiveTrader Pro

Diese Trading-Software kann kostenfrei genutzt werden und bietet viele Funktionen für ambitionierte und unerfahrene Trader gleichermaßen. ActiveTrader & ActiveTrader Pro dienen als persönliche Schaltzentrale, wenn es um die Depotverwaltung und den aktiven Handel geht. Die Anleger können sogar mit nur einem Klick ihre Orders auslösen und erhalten kostenfreie Echtzeit-Push-Kurse von den Börsen Stuttgart und Tradegate Exchange sowie den außerbörslichen Emittenten. Außerdem lässt sich die Trading-Software mit zahlreichen Optionen mit der Profi-Software ActiveTrader Pro erweitern.

Auch im Bereich der ETFs und ETCs ist die Consorsbank bestens aufgestellt

Auch im Bereich der ETFs und ETCs ist die Consorsbank bestens aufgestellt

PremiumTrader

Eine weitere Trading-Software ist der PremiumTrader. Der Fokus liegt vor allem in der Versorgung mit Kursen und Nachrichten. Die Anleger können auf informative Charts zurückgreifen und dabei aus 70 Indikatoren und 15 Darstellungsarten wählen. Außerdem gibt es den Einblick in das Orderbuch in Echtzeit. Möglich ist dies sogar bis zur zehnten Stelle mit einer grafischen Anzeige. Auch hier gibt es ein großzügiges Angebot von Echtzeit-Push-Kursen und die Übermittlung globaler Nachrichten im Sekundentakt.

FutureTrader

Diese Trading-Software ist geeignet für den Handel von Futures und Optionen. Anleger können kostenlos auf die Trading-Software zurückgreifen und erhalten die Kurse kostenfrei, allerdings mit 15 Minuten Verzögerung.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Depot übertragen und von den Vorzügen der Consorsbank partizipieren

Anleger, die bereits ein Depot einem anderen Anbieter besitzen, können problemlos zu Consorsbank wechseln. Dafür gibt es sogar bis zu 5.000 Euro als Barprämie. Allerdings gilt dieses Angebot nur für Neukunden, die wieder ein Depot noch Girokonto bei der Consorsbank haben.

Wie sichern sich die Kunden die Prämie?

Der Depotübertrag ist jederzeit möglich. Um die Prämie zu erhalten, müssen innerhalb der ersten drei Monate nach der Kontoeröffnung auch die Wertpapiere von der Fremdbank in das neue Depot übertragen werden. Deren Wert muss mindestens 5.000 Euro betragen. Wird das Depotvolumen mindestens zwölf Monate gehalten, haben die Depotinhaber Anspruch auf die Prämie. Außerdem wird die Prämie nur gezahlt, in die Wertpapiere innerhalb von zwölf Monaten im Depot verbleiben und nicht wieder an eine Fremdbank übertragen werden. Natürlich sind grundsätzlich jedoch Käufe und Verkäufe im Depot jederzeit möglich. Die Gutschrift der Prämie erfolgt im 13. Monat nach der Übertragung. Abhängig vom Depotvolumen werden dann bis zu 5.000 Euro (bei einem Volumen ab 500.000 Euro) gezahlt. Wer ein Depotvolumen von 5.000 Euro überträgt, bekommt eine Prämie von 50 Euro. Beim Übertrag von 10.000 Euro sind es hingegen schon 100 Euro.

Hinweis: Die Prämie muss steuerlich berücksichtigt werden. Dadurch fällt sie natürlich deutlich geringer aus. Wie hoch der Steuerabzug ist, ist individuell vom Anleger und seiner Steuerklasse sowie den Kapitalerträgen abhängig.

Bei Consorsbank ein Depot eröffnen – eine gute Entscheidung oder nicht?

Ist es eine gute Entscheidung, bei der Consorsbank auch ohne vorherigen Test mit einem Musterdepot ein echtes Depot zu eröffnen? Wir haben uns dieser Frage im Test gestellt und schauen, welche Antworten wir darauf gefunden haben. Grundsätzlich macht der Broker hinsichtlich seiner angebotenen Finanzinstrumente und Handelskonditionen einen guten Eindruck. Auch der Kundensupport sieht vielversprechend aus. Beispielsweise telefonisch oder per E-Mail oder Live-Chat von Montag bis Sonntag in der Zeit vom 7:00 Uhr bis 22:30 Uhr für die Anleger dar. Wer in einem der begehrten exklusiven Klubs Mitglied ist, bekommt sogar eine eigene telefonische Beratung. Auch die eigene Community der Consorsbank kann bei einigen Fragen weiterhelfen. Hier bereits registrierte Nutzer ihre Erfahrungen und geben Tipps zu dem Handel. Wer eine dringende Frage hat, kann auch hier nach Antworten suchen. Alternativ gibt es auch viele Informationen im FAQ-Bereich, der ebenfalls zentral zugänglich und in deutscher Sprache verfasst auf der Website zur Verfügung steht.

Kunden der Consorsbank können Sparen, Anlegen und Vorsorgen

Kunden der Consorsbank können Sparen, Anlegen und Vorsorgen

Komfortabler Handel mit Smartphone oder Tablet

Wie ein komfortableres Handelserlebnis hat der Broker seinen Kunden auch eine mobile Anwendung zur Verfügung gestellt. Die Trader können wahlweise über den PC bequem mit dem Smartphone oder Tablet investieren. Damit können sie noch gezielter und schneller auf mögliche Marktveränderungen reagieren. Unterstützt wird dies durch die kostenlosen Push-Benachrichtigungen oder Echtzeitkursversorgung. Auch die verschiedenen Trading-Softwares sorgen dafür, dass die Trader auf sie zugeschnitten mit den nötigen Tools agieren können. Allerdings gibt es nicht alle Plattformen kostenfrei, wenngleich sie für einige Kunden mit Preisvorteil angeboten werden.

Fazit: zwar kein Musterdepot Consorsbank, dennoch „Kennenlernphase“möglich

Im Test haben wir uns nach einem Musterdepot umgeschaut, konnten jedoch gegenwärtig keine geeigneten Angebote finden. Vor wenigen Jahren gab es ein Musterdepot, dieses wurde jedoch mittlerweile aus dem Leistungsumfang des Brokers gestrichen. Die Anleger können sich dennoch mit den Leistungen der Consorsbank vertraut machen und ein kostenloses Depot eröffnen. Auch, wer nach wenigen Tagen merkt, dass dies nicht das richtige für ihn ist, kann das Depot ohne großen Aufwand und Zusatzkosten schließen. Für den aktiven Handel an den globalen Börsenplätzen ist natürlich eigenes Kapital erforderlich. Wer sein Konto kapitalisieren möchte, kann das ganz bequem über das eigene Verrechnungskonto, welches ebenfalls kostenlos mit dem Depot zur Verfügung steht. Auch ohne das gewährte Musterdepot spricht viel dafür, die Consorsbank zu testen. Wer kann schon von sich behaupten, dass er bei dem fairsten Broker (lt. Focus Money Bewertung) handelt? Möchten auch Sie sich ein Depot registrieren? Melden Sie sich ganz einfach online auf der Website an.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

1
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.