Header
Header

Cortal Consors Bonus Depotwechsel – alle Fakten

anbieterbox_aktiendepot_consorsbank

Ein Depotwechsel zu Cortal Consors (inzwischen Cosorsbank) bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich. Einige sind aber an besondere Bedingungen geknüpft. Doch das Angebot ist auch attraktiv, wenn diese nicht erfüllt werden.

Cortal Consors Depotwechsel im Überblick

  • Niedrige Gebühren
  • Hohe Tagesgeldzinsen
  • Extra Bonus bei Depotauflösung
  • Einige Vorteile erst ab 6.000 Depotvolumen

Vorteile beim Cortal Consors Depotwechsel

  • Kunden, die mit ihrem Depot zu Cortal Consors wechseln, werden dafür mit einem Bonus belohnt:ausrufezeichen
  • Nur 6.000 Euro Depotvolumen sind nötig, um in den Genuss aller Vorteile zu kommen. Diese müssen für 12 Monate gehalten werden. Einzelne Wertpapiere können allerdings verkauft werden.
  • Werden Wertpapiere in mindestens dieser Höhe übertragen und wird das alte Depot aufgelöst, zahlt Cortal Consors auf alle Einlagen auf dem Tagesgeldkonto bis 20.000 Euro 2,5 Prozent Zinsen.
  • Aber auch wer das alte Depot behalten will, profitiert beim Tagesgeld, die Zinsen liegen dann immer noch bei 2,0 Prozent. Angesichts von Tagesgeldzinsen, die sonst unter 1,0 Prozent liegen, ein attraktiver Wert.
  • Der Zins und die Zinsbindung gelten nicht für Beträge über 20.000 Euro. Hierfür zahlt die Consorsbank derzeit 0,30 % p. a. bis 250.000 Euro und 0,20 % p. a. bei Beträgen ab 250.000 Euro.
Tagesgeldzinsen Consors

2,5% Tagesgeldzinsen beim Umzug des Depots

Selbst wer Wertpapiere im Wert von weniger als 6.000 Euro umzieht oder bisher kein Depot hatte, profitiert von der Aktion. Alle Neukunden erhalten nämlich 1,4 Prozent für Tagesgeldeinlagen bis 50.000 Euro sowie besonders günstige Handelskonditionen. Der Cortal Consors Bonus beim Depotwechsel betrifft vor allem die Tagesgeldzinsen und ermöglicht es so, günstig mit Zinsbindung von der flexiblen und sichereren Geldanlagemöglichkeit zu profitieren.

Niedrige Gebühren für Wertpapiergeschäfte

strategieAuch der beste Bonus kann sich auch nachteilig auswirken, wenn der Broker kein günstiges Gebührenmodell aufweist. Bei Cortal Consors können Kunden jedoch gleich doppelt profitieren: Unabhängig vom Depotwechsel bietet Cortal Consors Neukunden für ein Jahr besonders günstige Handelsgebühren. Mit 4,95 Euro für jeden Kauf oder Verkauf im Wert von bis zu 10.000 Euro sind die Gebühren fast unschlagbar günstig, wie ein Blick in den Wertpapierdepot Rechner zeigt. Für höhere Umsätze oder nach Ablauf des ersten Jahres erhöhen sich die Gebühren auf aktuell mindestens 9,95 Euro.

Dabei fallen keinerlei Fixkosten an. Sowohl die Depotführungskosten als auch Gebühren für weitere Unterkonten, Zins- und Dividendenzahlungen sowie die Jahressteuerbescheinigung entfallen bei Cortal Consors. Der Kunde zahlt also nur die Trades, die er tatsächlich durchführt. Selbst Oderänderungen oder –streichungen werden nicht zusätzlich berechnet. Das Verrechnungskonto können Kunden ebenfalls kostenfrei in Verbindung mit dem Wertpapierdepot nutzen.

Auch das Handelsangebot kann sich sehen lassen. Die Consors Bank bietet alle deutschen Börsen inklusive Xetra und arbeitet darüber hinaus mit mehr als 22 Partnern zusammen. Futures und Optionen lassen sich nach der Eröffnung eines EUREX-Handelskontos traden. Die Cortal Consors gewährt dann sogar 20 Free-Trades für den Start. Darüber hinaus bietet die Consorsbank rund eine viertel Million Zertifikate, Zertifikate Sparpläne, mehr als 11.000 Fonds und unzählige ETFs. Beide Finanzinstrumente sind auch als Sparplan nutzbar.

Das Angebot der Cortal Consors ist kostengünstig und umfangreich und weiß so zu überzeugen.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Freunde werben-Bonus

Wer vom Angebot der Cortal Consors (seit 2014 als Consorsbank bekannt) überzeugt ist, kann auch durch Weiterempfehlungen einen Bonus erhalten. Je erfolgreicher Werbung erhält der Kunde 50 Prämienpunkte. Diese reichen beispielsweise schon für 70 Euro-Gutscheine von verschiedenen Anbietern oder eine Bosch Tassimo. 4 geworbene Freunde ermöglichen es hingegen sogar, die Prämienpunkte gegen ein iPad Mini oder eine Dirt Devil Saugroboter einzutauschen.

Das Vorgehen erfordert dabei jeweils vom Werber als auch vom Neukunden jeweils nur drei Schritte.

  • Der Werber klickt auf „Freunde werben“ und loggt sich ein.
  • Im Anschluss sendet er die Email mit Werbungscode an interessierte Freunde und bekannte.
  • Diese folgen dem Link aus der E-Mail und wählen das Angebot.
  • Bei der Kontoeröffnung sollten sie zudem den Werbungscode angeben.
  • Darüber hinaus müssen sie die Bedingungen der Freundschaftswerbung innerhalb von vier Wochen erfüllen, die vorsehen, dass Neukunden mindestens 2.500 Euro auf das Verrechnungs- oder Tagesgeldkonto eingehen oder Trades in diesem Wert innerhalb von vier Wochen nach Kontoeröffnung durchgeführt werden.
  • Der Werber kann dann die Prämienpunkte im Prämienshop der Consorsbank innerhalb von drei Jahren einlösen.

Dabei können maximal sechs Neukunden geworben werden.Cortal Consors setzt auf zufriedene Kunden und belohnt geworbene Neukunden mit attraktiven Prämien

Cortal Consors VIP-Club-Bonus

VerbrauchertippsSehr aktive Kunden, die mindestens 100 Trades im Jahr durchführen, können von zusätzlichen Vergünstigungen profitieren. So wird die Provision um bis zu 40 % ermäßigt, die kostenlosen Echtzeitkurse erweitert und der Support ist kostenlos und mit längeren Geschäftszeiten erreichbar. Darüber hinaus können sie bei der Tradingsoftware ActiveTrader Pro viel Geld sparen und kostenloses Chartmodul damit verwenden.

Wer noch aktiver ist, hat unter Umständen das Glück, persönlich in den PlatinumStar-Club eingeladen zu werden. Darüber hinaus erhält er den ActiveTrader Pro kostenfrei. Wer hingegen mehr als 75.000 Euro bei der Consors Bank anlegt, erhält einen persönlichen Ansprechpartner, kostenfreie telefonische Finanzberatung und kostenlose Seminare. Wer viel tradet oder hohe Summen anlegt, kann von weiteren Vergünstigungen profitieren.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Cortal Consors Erfahrungen

Auch ohne die Sonderaktionen schneidet Cortal Consors im Discount Broker Vergleich gut ab. Zinsen und Gebühren sind dann immer noch attraktiver als bei den meisten klassischen Banken und in einer ähnlichen Höhe wie bei den meisten anderen Online-Brokern.

Außerdem ist das Service- und Informationsangebot überdurchschnittlich. Hierfür sorgen nicht nur zahlreiche Kurse und Materialien, sondern auch die Tatsache, dass Live Chat und die gute Erreichbarkeit der Hotline gewährleisten. Weitere Pluspunkte sind die Handelssoftware Active Trader und die App für mobile Endgeräte, die den Aktienhandel auch von unterwegs mit Android- oder iOS-Geräten ermöglicht.

So sind denn auch die einzigen Wehrmutstropfen, dass das Demokonto nur der Ansicht dient und sich nicht zum Testen eignet, US-Aktien vergleichsweise teuer sind und die App nur modernere Betriebssysteme unterstützt.

Community Consorsbank

Trader tauschen sich in der Community aus

In unserer Brokeranalyse haben wir das Angebot als bestes Depot getestet.

Consorsbank Infografik

Welche Angebote der Cortal Consors sind noch interessant?

 Der Wechsel eines Wertpapierdepots zieht häufig weite Kreise und viele Kunden nutzen die Gelegenheit, auch andere Finanzprodukte des neuen Anbieters zu nutzen. Die Cortal Consors ist inzwischen eine Vollbank und bietet auch Girokonten, Festgeld, Sparpläne, Lombardkredite, Immobilienkredite und weitere Kredite an. Lediglich auf ein Sparbuch müssen Anleger verzichten, was angesichts der momentanen Zinslage jedoch wohl durchaus zu verkraften ist.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Fazit

Vor allem im ersten Jahr ist das Angebot von Cortal Consors sehr verlockend. Auch ab dem zweiten Jahr kann der Broker aber mit der Konkurrenz mithalten, aufgrund der dann immer noch günstigen Gebühren und des guten Informations- und Serviceangebots sind die Nürnberger auch langfristig eine gute Wahl.

weitere_vergleiche_box_aktiendepot

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.