Header
Header

Consorsbank Depotwechsel mit Prämie

anbieterbox_tagesgeld_consorsbankVielleicht kennen Sie das Gefühl: Sie haben seit mehreren Jahren Ihr Depot bei einer Bank oder einem Online-Broker und sind im Großen und Ganzen auch zufrieden. Wenn Sie aber Vergleiche der Online-Broker anschauen, dann sehen Sie, dass es weitaus bessere Angebote gibt. Immer wieder schneidet zum Beispiel die Consorsbank in Vergleichstest sehr überzeugend ab. Doch ist ein Wechsel nicht umständlich, und kostet Zeit und Nerven? Das muss keineswegs so sein! Ein Depotwechsel kann heutzutage schnell erledigt werden. Und hinzu kommen oft genug noch „Goodies“ wie eine Prämie für den Depotwechsel. Der Depotübertrag selbst ist selten kompliziert, da die Online-Broker inzwischen auf solche Vorgänge vorbereitet sind. Insofern sollten Sie vor einem Depotwechsel nicht zurückschrecken, wenn Sie einen besseren Anbieter gefunden haben! Und wenn dieser Depotübertrag noch eine Prämie mit sich bringt – umso besser! Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den Vorteilen, die Neukunden nach einem Depotwechsel hin zur Consorsbank erhalten. Konkret zu den Details:

Aktiendepot wechseln mit Prämie

Dieser Beitrag untersucht in erster Linie das Angebot zum Depotwechsel der Consorsbank. Es gibt allerdings einige grundlegende Punkte, die für jeden Depotübertrag relevant sind. Solche Informationen können für jeden Anleger wichtig sein, der sich mit dieser Thematik beschäftigt. Diese Punkte sollten Sie zum Thema „Depotwechsel mit Prämie“ wissen:

  • Der Depotübertrag selbst sollte kostenlos sein. Dies ist inzwischen „Standard“ bei den Online-Brokern. Eine Ausnahme besteht natürlich dann, wenn es um ausländische Lagerstellen geht. Erhöhter Aufwand muss fairerweise auch bezahlt werden. Für die Masse der Privatanleger(innen) sollte dies aber nicht zutreffen.
  • Üblich sind für die Neukunden diverse Prämien. Eine Möglichkeit: Hohe Zinsen für Tagesgeld. Dies soll die neuen Anleger dazu veranlassen, Beträge zu überweisen, um diese Zinsen zu erhalten. Hier gibt es deshalb als eine Möglichkeit deutlich über dem Marktdurchschnitt liegende Zinsen für Tagesgeld oder auch Festgeld.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, für Neukunden nach dem Depotübertrag vergünstigte Ordergebühren anzubieten. Dies kann entweder zeitlich begrenzt sein (einige Monate oder auch ein Jahr), oder eingeschränkt in Bezug auf die Zahl solcher Trades mit vergünstigten Gebühren.
  • Dann gibt es noch einige Anbieter, die auf Prämien setzen. Die einfachste Möglichkeit ist eine „Cash-Prämie“: Jeder Neukunde erhält einen bestimmten Betrag, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Daneben gibt es Prämien in Buchform oder in Form von Guthaben für z.B. diverse Veranstaltungen, üblicherweise mit Trading-Bezug. Grundsätzlich sind dabei der Phantasie der Anbieter keine Grenzen gesetzt!

Quelle: aktiendepot.com

Es lohnt sich, auf die Details zum Erhalt der Prämien zu achten!

Sie sollten aber unbedingt ins Kleingedruckte schauen, wenn es um die Prämien für einen Depotübertrag geht. So setzen manche Online-Broker in Bezug auf den Wert der übertragenen Wertpapiere einen Mindestübertrag voraus. Und das ist ja auch nachvollziehbar: Wenn es z.B. eine Prämie im dreistelligen Euro-Bereich gibt, dann wäre es möglicherweise unfair, wenn dafür nur pro forma ein Depot eröffnet wird und nur ein paar Kellerleichen-Aktien mit Kurswert von insgesamt vielleicht 50 Euro übertragen werden…

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Mögliche Nachteile eines Depotübertrags

Außerdem sollten Sie bedenken, dass Sie beim Depotwechsel mit den zu übertragenden Wertpapieren möglicherweise einige Wochen lang nicht traden können. Der Übertrag kann mehrere Handelstage bis Wochen (!) in Anspruch nehmen. Wenn es in der Zwischenzeit dramatische Kursbewegungen in diesen Papieren geben sollte, dann könnten Sie möglicherweise nicht darauf reagieren durch entsprechende Transaktionen mit den Wertpapieren in Ihrem Bestand. Deshalb sollten Sie durchaus sorgfältig bedenken, welche Wertpapiere Sie übertragen möchten und welche nicht. Gerade bei exotischen Optionsscheinen, bei denen das Laufzeitende nahe liegt, könnte es besser sein, nicht zu übertragen. Denn wer weiß, was in den kommenden Handelstagen passieren wird? Bei einem Verkauf der Papiere vor Auftrag zum Depotübertrag hingegen könnten Sie gegebenenfalls einen schönen Buchgewinn realisieren und Sie müssen nicht das Risiko eingehen, bei unerwünschter Kursbewegung nicht reagieren zu können.

Depotwechsel: Gebühren, Qualität und Sicherheit im Blick

Dies alles gilt es gegeneinander abzuwägen. Die Prämie alleine sollte kein Argument für einen Depotwechsel sein. Der neue Anbieter sollte auch generell überzeugen in Bezug auf Gebühren, Qualität und Sicherheit. Die wichtigsten Punkte, die Sie bei einem Depotwechsel beachten sollten, sind im Beitrag Aktiendepot wechseln mit Prämie – Depotwechsel Top-3 für Sie zusammengefasst und übersichtlich dargestellt. Das ist Nutzwert für Anleger(innen) par excellence!

Consorsbank Depotwechsel

Wie gesagt: Die Prämie selbst sollte noch kein hinreichender Grund für einen Depotwechsel sein. Der neue Online-Broker sollte auch unabhängig von einer Prämie für den Depotübertrag überzeugen! Deshalb haben wir uns die Consorsbank zunächst unabhängig von ihren Angeboten für Neukunden angeschaut. Wenn die Consorsbank auch dann überzeugt – dann wird der Wechsel durch Prämien bzw. Vergünstigungen für Neukunden nur umso interessanter. Doch zunächst ist entscheidend, dass die Consorsbank „an sich“ überzeugt. Deshalb der Blick auf diesen Anbieter:

Consorsbank Erfahrungen

Die Consorsbank ist den meisten Tradern im deutschsprachigen Raum bestimmt ein Begriff – schließlich handelt es um einen etablierten und durchaus überzeugenden Anbieter in der deutschen Online-Broker-Szene. Doch es ist nicht ganz leicht, den Überblick über die Namensgebung dieses Anbieters zu behalten. Deshalb zunächst dieser praktische Überblick:

Von „Consors“ zur „Consorsbank“: Ein Überblick

Es begann 1994 mit „Consors“ – einem Pionier unter den Online-Brokern am deutschen Markt. Gegründet wurde Consors damals von Karl Matthäus Schmidt, laut Wikipedia in Hof (Saale) als Zweigniederlassung der SchmidtBank Kommanditgesellschaft auf Aktien.

  • 2002 wurde „Consors“ dann durch BNP Paribas übernommen. BNP Paribas hatte eine eigene Direktbank, „Cortal“, und deren Geschäft wurde dann mit Consors zusammgengelegt. Entsprechend konsequent hieß Consors danach: „Cortal Consors“.
  • 2014 gab es dann die bis zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Beitrags die letzte Änderung: Aus „Cortal Consors“ wurde die „Consorsbank“. Diese Umfirmierung ging Hand in Hand mit einer Änderung des Logos (das vorige grüne Logo wurde durch ein blaues Logo ersetzt). Die Consorsbank wurde zu einer eingetragenen Marke der „BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland“.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Consorsbank unter den Top 5 Online Brokern Deutschlands

Es ist gewiss keine Übertreibung, festzustellen, dass die Consorsbank zu den „Top 5 Online-Brokern“ auf dem deutschen Markt gehört. Kostenloses Girokonto, inkl. Kreditkarte, attraktive Angebote zu Tagesgeld und natürlich beim Trading – da ist es kein Wunder, dass die Consorsbank laut eigenen Angaben knapp 650.000 Kunden in Deutschland betreut. Auf den Konten der Consorsbank liegen den Angaben des Anbieters zufolge Milliarden. Was sind nun die Vor- und Nachteile dieses Anbieters? Was ergibt ein Test der Consorsbank in Bezug auf die Gebühren und die Handelskonditionen? Wie sehen die Gebühren überhaupt aus? Und was für Testberichte und Auszeichnungen kann die Consorsbank vorweisen? Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem ausführlichen Review dieses Online-Brokers: Consorsbank Depot im Test

Consorsbank Infografik

Consorsbank Prämie

Wir finden, der Review der Consorsbank fällt äußerst überzeugend aus. Deshalb zum nächsten Schritt: Wie attraktiv ist der Depotwechsel zur Consorsbank? Dazu der Blick auf die Details bzw. die Prämien, die Neukunden dieses Anbieters nach einem Übertrag ihres Depots hin zur Consorsbank erhalten. Wir weisen darauf hin, dass sich diese Konditionen und Prämien natürlich schnell ändern können, Sie sollten das am besten tagesaktuell prüfen.

Attraktives Tagesgeld beim Consorsbank Depotwechsel

Dieses Angebot bietet Ihnen die Möglichkeit, bis zu 2,0% pro Jahr Zinsen für Tagesgeld zu erhalten. Wo sonst gibt es noch solche Zinsen beim Tagesgeld? Es müssen aber einige Voraussetzungen erfüllt sein, um in den Genuss dieser Zinsen zu gelangen.

Hier der Überblick zu den Details:

  1. Für Neukunden der Consorsbank, die ins neue Depot Wertpapiere im Wert von mindestens 6.000 Euro übertragen, gibt es 1,50% pro Jahr Tagesgeldzinsen. Diese Zinshöhe bezieht sich auf Anlagebeträge für bis zu 20.000 Euro.
  1. Einen Zinsbonus von 1,00% pro Jahr gibt es, wenn der entsprechende Neukunde gleichzeitig das alte Depot schließt. Zusammen ergibt dies dann die genannten 2,0% Zinsen bei Tagesgeld (1,0% + 1,0% Zinsbonus).

Sollten Sie mehr als 20.000 Euro anlegen wollen, dann gelten diese Konditionen: Für Anlagebeträge ab 20.000,01 Euro bis hin zu 250.000,00 Euro gibt es 0,20% pro Jahr Zinsen. Und für Beträge auf 250.000,01 Euro gibt es 0,10% Zinsen. Bitte beachten Sie hier wie beim gesamten Beitrag, dass sich die Zinssätze und Konditionen natürlich ändern können – es gilt, das tagesaktuelle Angebot zu prüfen.

Details der Prämie zum Consorsbank Depotwechsel

Und für wen gilt das Angebot? Ausschließlich für Neukunden. Die Laufzeit der besonderen Zinssätze (siehe oben) beträgt 12 Monate ab Datum der Kontoeröffnung. Wenn diese 12 Monate abgelaufen sind, gibt es für Tagesgeld-Guthaben bei der Consorsbank die Zinssätze, die auch die „Alt-Kunden“ erhalten. Das sind zum Zeitpunkt des Verfassens des Beitrags 0,20% pro Jahr bzw. 0,10% pro Jahr ab 250.000,01 Euro Guthaben.

Depotwechsel zur Consorsbank

Es gibt einige Fristen, welche von der Consorsbank genannt werden. So müssen die zu übertragenden Wertpapiere spätestens drei Monate nach Eröffnung von Konto und Depot bei der Consorsbank eingegangen sein. Die Übertragung selbst muss durch die Fremdbank erfolgen, sprich der Neukunde muss das bei dieser aktiv in Auftrag geben. Für die Höhe des Depotvolumens (siehe oben, die 6.000 Euro-Grenze) gelten nur Wertpapiere, die erstmals in einem Wertpapierdepot der Consorsbank verbucht werden. Wer mehrere Depots bei der Consorsbank hat und z.B. von dort zunächst auf ein Fremddepot überträgt und dann auf das neue Depot bei der Consorsbank, um die 6.000 Euro-Grenze zu erhalten, soll nicht berücksichtigt werden.

Consorsbank Depotwechsel Formular

Auch sollen die genannten 6.000 Euro Depotvolumen für mindestens 12 Monate gehalten werden. Dabei geht es um die Höhe des Depotvolumens. Die Consorsbank betont ausdrücklich, dass einzelne Wertpapiere selbstverständlich verkauft werden können. Diese Wertpapiere sollen aber nicht auf ein Depot bei einer Fremdbank übertragen werden. Diese Details sollten Sie berücksichtigen, bevor Sie das Formular zum Consorsbank Depotwechsel ausfüllen. Alle notwendigen Details bzw. Formulare finden Sie unter unserem Link zur Consorsbank (siehe Banner unter diesem Beitrag), damit Sie die genannten Vorteile der Aktion nutzen können.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Vorteile für Trader bei der Consorsbank

Neben den genannten Zinsvorteilen beim Tagesgeld gibt es für Neukunden der Consorsbank auch in Bezug auf das Traden interessante Vorteile. Konkret: Neukunden müssen lediglich 4,95 Euro Orderprovision bezahlen. Und das volle 12 Monate lang, pro Trade, was auch für das mobile Traden via Android-App bzw. iOS-App gilt. Die Bedingungen dafür, diese „Flatrate“ von lediglich 4,95 Euro Provision je Wertpapierorder zu erhalten, lauten:

  1. Es muss sich um einen Online-Auftrag halten an einem deutschen Börsenplatz (inklusive Xetra)
  2. Das Auftragsvolumen liegt bei bis zu 10.000 Euro je Trade und Teilausführung, so die Consorsbank
  3. Die Consorsbank ermöglicht zudem den außerbörslichen Handel mit derzeit 22 Partnern

Homepage von Consorsbank

Die Konditionen für Consorsbank-Neukunden

Das Wertpapierdepot selbst sowie das Verrechnungskonto sind kostenfrei für die Neukunden. Kostenfrei ist ebenso die bekannte Tradingsoftware ActiveTrader. Auch Analystools können kostenlos genutzt werden. Ebenfalls kostenlos: Das Ändern oder Streichen von Aufträgen und das Ändern bzw. Streichen von Limitorders. Die Dokumentationen und Abrechnungen geschehen online. Wer eine Abrechnung auf Papier haben möchte, zahlt dafür lediglich dasie anfallenden Portokosten, so der Anbieter. Traderherz, was willst du mehr?

Fazit zum Consorsbank Depotwechsel:

Daumen_hoch

Die Consorsbank ist ein etablierter Anbieter mit attraktiven Konditionen. Dies gilt besonders für Neukunden, auf die eine ganze Reihe von „Goodies“ warten: Stichwort hohe Tagesgeldzinsen bei vollständigem Depotwechsel oder vergünstigte Orderkonditionen. Es spricht also einiges dafür, dass Sie Ihr Aktiendepot zur Consorsbank wechseln und dafür eine Prämie bzw. Vergünstigungen erhalten. Natürlich hängt es im Einzelfall davon ab, bei welchem Broker Sie derzeit Ihr Depot haben. Hier gilt es von Fall zu Fall zu prüfen. Das Angebot der Consorsbank ist jedenfalls definitiv einen Blick wert – denn gerade die attraktiven Konditionen für Neukunden können sich sehen lassen! Kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto gehören bei der Consorsbank ohnehin dazu. Hinzu kommen interessante Zinsboni. Außerdem können Kunden der Consorsbank die Tradingsoftware ActiveTrader kostenlos für ihren Wertpapierhandel nutzen. Ein Wechsel des Depots zur Consorsbank ist deshalb definitiv eine Überlegung wert! Und dies gilt ganz besonders für diejenigen, welche ihr Depot vollständig von einem anderen Anbieter hin zur Consorsbank übertragen. Insgesamt deshalb ein klares „Daumen hoch“ für die attraktiven Angebote zum Consorsbank Depotwechsel! 

Klarstellung

Betrachten Sie unsere Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Stand der Konditionen: Juli 2016

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Bildquelle: Consorsbank, pixabay.com

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.