ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF – Alles zur synthetischen Nachbildung über Swaps!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 31.03.2020


Bei dem ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF handelt es sich um einen Exchange Traded Fund (ETF). Der börsengehandelte Investmentfonds bezieht sich auf die Wertentwicklung des Commerzbank EONIA Index TR. Gemäß der europäischen Fonds-Richtlinie „UCITS“ gilt der ETF von ComStage als Sondervermögen, ist somit ausreichend diversifiziert sowie von der Bilanz des Fondsanbieters getrennt. Die Erträge werden bei diesem ETF einmal pro Jahr an die Anleger ausgeschüttet. Die jährliche Kostenquote liegt bei 0,10 Prozent. Der ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF (Anteilklasse I D) wurde am 3. September 2008 in Luxemburg aufgelegt und bildet den Index synthetisch, über Swaps, nach.

  • Jährliche Ausschüttung der Erträge
  • Synthetische Nachbildung über Swaps
  • Ursprungsland ist Luxemburg
  • Kostenquote von 0,10 Prozent pro Jahr
Jetzt zum Testsieger TRADE.com!

Datenblatt

Bezeichnung des Fonds:ComStage Commerzbank EONIA Index TR UCITS ETF (Teilfonds des ComStage, Anteilklasse: I D)
Verwaltungsgesellschaft:Commerz Funds Solutions S.A.
Depotbank:BNP Paribas Securities Services S.A./Luxemburg
Regulierung:Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF)
ISIN:LU0378437684
WKN:ETF100
Investmentziel:Geldmarkt-Fonds EUR
Basiswährung:Euro
Domizil:Luxemburg
Vergleichsindex:Commerzbank EONIA Index
Auflagedatum:3. September 2008
Zum Vertrieb zugelassen in:Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg
Ertragsverwendung:Ausschüttend (Jährlich)
Produktstruktur:Synthetisch (Swap-basiert)
Laufende Kosten:0,10 %
Fondsvermögen:41 Mio. Euro (Stand: 2.04.2019)

Indexbeschreibung: Commerzbank EONIA Index TR

Der Commerzbank EONIA Index bildet eine täglich rollierende Einlage zum Euro Overnight Index Average (EONIA-Satz) ab. Der EONIA ist ein von der Europäischen Zentralbank festgestellter effektiver Tageszinssatz. Dieser wird als gewichteter Durchschnitt der unbesicherten Tagesgeldausleihungen im Interbankenmarkt errechnet. Zur Ermittlung des EONIA tragen in der Eurozone die Panel-Banken bei. Neben dem EURIBOR ist der EONIA einer von zwei wichtigen Benchmarks für den Geldmarkt in der Eurozone. Der EONIA-Zinssatz basiert auf dem über die Nachrichtenagentur Reuters abgerufenen europäischen Schlusszinssatz.

Commerzbank EONIA Index UCITS ETF

Am 18. August 2008 wurde der EONIA Index TR mit einem Stand von 100 aufgelegt. Er wird von der Commerzbank AG in Frankfurt am Main an jedem Bankgeschäftstag berechnet und veröffentlicht. Die Basiswährung des Index ist Euro.

Jetzt zum Testsieger TRADE.com!

ComStage im Portrait

Bei ComStage handelt es sich um die ETF-Marke der Commerzbank AG. Weltweit werden mehrere Milliarden Euro in mehr als 100 ComStage ETFs angelegt. Die im Jahr 2008 gegründete Kapitalanlagegesellschaft Commerz Funds Solutions (CFS) steht hinter der Marke ComStage. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Luxemburg und ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Commerzbank AG. Das Sortiment an ComStage ETFs deckt viele Bereiche ab, unter anderem Indizes, Aktien, Renten und Rohstoffe. Mit seinen Produkten richtet sich das Unternehmen an Anleger und Sparer.

Ziele und Anlagepolitik des ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF

Der ComStage Commerzbank EONIA Index TR UCITS ETF ist ein Teilfonds des ComStage, Anteilklasse I D (WKN: ETF100, ISIN: LU0378437684, Valor: 4561617). Der Commerz Funds Solutions S.A., 25, rue Edward Steichen, L-2540 Luxemburg, obliegt die Verwaltung des ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF. Es handelt sich hierbei um eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank AG.

Das Anlageziel des ComStage EONIA ETFs

Das Anlageziel des ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF ist, den Händlern einen Ertrag zukommen zu lassen, welcher an die Wertentwicklung des Commerzbank EONIA Index TR anknüpft. Dieser bildet eine täglich wiederkehrende Anlage zum EONIA-Zinssatz (Euro Overnight Index Average) ab. Der von der EZB festgestellte, effektive Tagesgeldsatz wird als Durchschnitt aller unbesicherten Tagesgeldausleihungen im Interbankenmarkt berechnet.

Um sein Anlageziel zu erreichen, erwirbt der ETF eine bestimmte Anzahl an übertragbaren Wertpapieren. Darüber hinaus setzt er derivative Techniken ein, damit die Differenz in der Wertentwicklung zwischen dem Index und den vom Fonds erworbenen Wertpapieren ausgeglichen werden kann. Der Fonds schließt diesbezüglich zum Beispiel mit einem oder mehreren Kontrahenten Swaps (Tauschverträge) ab. Diese neutralisieren zum einen durch Tausch gegen einen vereinbarten Geldmarktzinssatz die Wertentwicklung des Wertpapierkorbs. Zum anderen koppeln sie das Fondsvermögen an die Wertentwicklung des Index gegen Zahlung eines festgelegten Geldmarktzinssatzes.

ETF des Monats

Der Fonds kann zum Nettoinventarwert an jedem Bankgeschäftstag zurückgegeben sowie börslich oder außerbörslich zum aktuellen Marktpreis gehandelt werden. Unter bestimmten Umständen kann die Verwaltungsgesellschaft die Rücknahme aussetzen. Dieser Fonds ist „ausschüttend“, somit können alle zufließenden Erträge an die Anleger ausgeschüttet werden.

Jetzt zum Testsieger TRADE.com!

Risiko- und Ertragsprofil

Der ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF ist ein geldmarktnaher Fonds, der einen Zinssatz abbildet. Somit wurde er in die Risikokategorie 1 eingestuft, da sein Anteilspreis vergleichsweise wenig schwankt. Dementsprechend können die Gewinnchancen und die Verlustrisiken gering sein. Die aktuelle Risikoeinstufung beruht auf historischen Daten. Eine Vorhersage künftiger Entwicklungen ist hiermit nicht möglich.

Weitere Risiken, die für den Fonds von Bedeutung sind

Es ist möglich, dass bei der Einstufung eines Fonds in eine Risikostufe aufgrund des Berechnungsmodells nicht alle Risiken Berücksichtigung finden. Die nachfolgend genannten Risiken haben keinen unmittelbaren Einfluss auf die Einstufung, für den Fonds können sie aber dennoch von Bedeutung sein.

  • Risiken aus Derivate-Einsatz: Beim Abschluss von Derivate-Geschäften muss mit dem „Kontrahentenrisiko“ gerechnet werden. Der Vertragspartner könnte ausfallen und dann seiner Verpflichtung, Zahlungen gegenüber dem ETF zu tätigen, nicht mehr nachkommen.
  • Operationelle Risiken: Im Allgemeinen besteht das Risiko, dass aufgrund des Versagens von Systemen, Verfahren und Menschen oder als Folge von externen Geschehnissen dem Fonds Schäden entstehen.

Wichtig: Eine Einstufung in die Risikokategorie 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine vollkommen risikolose Anlage handelt!

Kennzahlen des ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF

 lfd. Jahr1 Jahr3 Jahre5 Jahreseit Auflage
Performance eff.-0,14 %-0,53 %-1,67 %-1,98 %1,01 %
Volatilität p. a.0,03 %0,03 %0,03 %0,03 %0,06 %
Sharpe Ratio-7,49-8,36-9,85-8,91-5,93

 

Stand: April 2019

Anleger sollten stets beachten, dass frühere Wertentwicklungen für die künftige Wertentwicklung kein verlässlicher Indikator sind.

Jetzt zum Testsieger TRADE.com!

Kosten des ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF

Die von den Anlegern zu tragenden Gebühren decken die laufenden Kosten. Diese schließen auch die Vermarktung und den Vertrieb des Fonds ein. Es ist zu beachten, dass diese Kosten das Anlageergebnis reduzieren.

ComStage Commerzbank EONIA ETF

Einmalige Kosten vor und nach der Anlage

  • Ausgabeaufschlag: bis zu 3 %, mindestens 5.000 Euro pro Antrag (0 % bei einem Handel über die Börse)
  • Rücknahmeabschlag: bis zu 3 %, mindestens 5.000 Euro pro Antrag (0 % bei einem Handel über die Börse)

Es handelt sich jeweils um die Höchstbeträge, die von der Kundenanlage abgezogen werden. Der Ausgabeaufschlag und der Rücknahmeabschlag werden ausschließlich beim Handel gegen den Fonds erhoben. Die Beträge können im Einzelfall niedriger ausfallen. Die Höhe der aktuellen Kosten können Anleger bei ihrer Vertriebsstelle in Erfahrung bringen. Bei einem börslichen oder außerbörslichen Erwerb des ETFs im Sekundärmarkt fallen der Ausgabeaufschlag und der Rücknahmeabschlag nicht an. Stattdessen zahlen die Anleger den von einem Market Maker gestellten und möglicherweise vom Nettoinventarwert abweichenden Kauf- oder Verkaufskurs und eine Provision der orderausführenden Bank.

Kosten, die vom Fonds im Laufe des Jahres abgezogen werden

  • Laufende Kosten: 0,10 % pro Jahr

Die angegebenen „laufenden Kosten“ fielen im Geschäftsjahr 2018 an. Es ist zu berücksichtigen, dass diese jährlich schwanken können. Es handelt sich bei den Kosten um eine Pauschalgebühr. Tätigt der Fonds Swap-Geschäfte, um Zusatzerträge zu erzielen, erhält dieser von den erwirtschafteten Erträgen 70 Prozent. Die Verwaltungsgesellschaft erhält 30 Prozent als Ertragsbeteiligung, um den zusätzlichen Aufwand abzugelten.

Jetzt zum Testsieger TRADE.com!

Für wen eignet sich der ComStage Commerzbank EONIA Index ETF?

Eine Anlage in den ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF I D bietet sich für Anleger an, die in einen Teilfonds mit niedrigem Risiko investieren möchten. Auch die Gewinnchancen sind entsprechend der geringen Risikoeinstufung moderat. Die Abbildung des Index erfolgt bei diesem Fonds mittels synthetischer Replikation. Der Fonds wird maximal zehn Prozent seines Fondsvermögens in Anteile anderer OGA oder OGAW anlegen. Die Wertentwicklung des Index kann positiv, aber auch negativ verlaufen. Der Wert der Anteile des Fonds vollzieht die Entwicklung des Index nach. Deshalb kann der Wert der Kundenanlage auch entsprechend steigen oder fallen. Zudem gibt es keine Garantie, dass ein Anleger sein investiertes Geld zurückerhält.

ComStage Commerzbank

Ausschüttender Fonds

Der Teilfonds von ComStage hat das Ziel, den Anlegern Erträge zukommen zu lassen, die an die Wertentwicklung des Commerzbank EONIA Index anknüpfen. Eine Zusicherung, dass der Fonds das Anlageziel tatsächlich erreichen wird, kann nicht gegeben werden. Der Tracking Error, der unter normalen Marktumständen erwartet wird, beträgt bis zu 1,00 Prozent. Da es sich bei dem Teilfonds um einen ausschüttenden Fonds handelt, werden etwaige Dividenden und weitere Erträge ausgeschüttet. Vorgesehen sind jährliche Gewinnausschüttungen. Die Regelungen hierzu sind im Verkaufsprospekt des Teilfonds von ComStage zu finden.

ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF: Investition in den Geldmarkt

Unser Fazit zum ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF: Bei diesem Fonds handelt es sich um einen Teilfonds des ComStage (Anteilklasse I D), der in Geldmarkt-Instrumente bzw. sehr kurzlaufende Staatsanleihen ohne Durationsrisiko investiert. Die Fondswährung ist Euro. Die jährlichen Kosten liegen bei 0,10 Prozent. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds durch Swaps (Finanz-Tauschgeschäfte) synthetisch nachgebildet. Mit einem Fondsvolumen von 41 Millionen Euro ist der ComStage Commerzbank EONIA Index TR UCITS ETF ein kleiner ETF, welcher 2008 in Luxemburg aufgelegt wurde. Er wird von der Commerz Funds Solutions S.A., Luxemburg, einer 100-prozentigen Tochter der Commerzbank AG, verwaltet. Die Verwahrstelle ist BNP Paribas Securities Services, Luxemburg. Sowohl die Verwaltungsgesellschaft als auch der Fonds sind in Luxemburg zugelassen und werden dort von der CSSF (Commission de Surveillance du Secteur Financier) reguliert.

Eine Investition in den ComStage Commerzbank EONIA Index UCITS ETF ist vor allem für Anleger interessant, die in einen risikoarmen Fonds investieren möchten. Für den Fonds gibt es zudem mehrere ETF Sparplan-Angebote.