Header

Coinmarketcap reagiert durch neue Ranking-Bedingungen auf Kritik

KRYPTO BROKER TESTSIEGER
  • 24/7 Krypto-Handel möglich
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Um sich über die aktuellen Kursverläufe von Währungen zu informieren, nutzen Interessierte meist Websites, die jederzeit aufrufbar sind und in möglichst zeitnahen Abständen aktualisiert werden. Eine dieser Websites, die Kursverläufe abbildet und über aktuelle Änderungen bei den Währungen informiert, ist Coinmarketcap.

Nicht nur viele Interessierte besuchen diese Website regelmäßig, sondern auch aktive Trader holen dort ihre Informationen zu aktuellen Kursverläufen ein. Doch in letzter Zeit wurde Kritik über die Berechnung des Handelsvolumens bei Coinmarketcap laut und so sah sich Coinmarketcap dazu gezwungen, auf diese Kritik zu reagieren.

Weiter zu eToro: www.etoro.com

Was steckt hinter Coinmarketcap?

Eine der am meisten besuchten Webseiten, wenn es um Informationen rund um aktuelle Kursverläufe geht, ist Coinmarketcap. Coinmarketcap bildet nicht nur aktuelle Kursverläufe von Kryptowährungen ab, sondern informiert auch über die Marktkapitalisierung, den Wechsel, das Handelsvolumen, den Preis sowie die Umlaufversorgung der einzelnen Währungen. Dabei rangiert Coinmarketcap die Währungen nach Marktkapitalisierung. Neben den Währungen bildet Coinmarketcap auch Verläufe zu Börsen ab und informiert insbesondere über deren Umsatz.

  • Coinmarketcap bildet Kurse von Währungen und Verläufe von Börsen ab.
  • Nutzer holen aktuelle Informationen bei Coinmarketcap ein.
  • Informiert wird über Marktkapitalisierung, Wechsel, Handelsvolumen, Preis sowie Umlaufversorgung bei den Währungen.
  • Bei Börsen wird insbesondere über Umsätze informiert

Coinmarketcap reagiert durch neue Ranking-Bedingungen auf Kritik

Es wurde Kritik an Coinmarketcap laut

Obwohl Coinmarketcap sich großer Beliebtheit erfreut, wurde immer mehr Kritik über die Berechnung des Rankings, insbesondere der Berechnung des Handelsvolumens, laut. Es wurde eine Verzerrung des Rankings vorgeworfen, die Coinmarketcap nicht unbeachtet lassen konnte. So reagierte Coinmarketcap Ende August mit einer Mitteilung, in der Veränderungen angekündigt wurden, die mögliche Probleme der Berechnungen beheben sollen. Doch wie kam es zur vermeintlichen Verzerrung? Coinmarketcap stellte auf eine neue Listingmethode um, die von einzelnen Krypto-Assets nicht kompatibel umgesetzt wurde.

Dies führte letzten Endes zu Problemen bei der Anpassung und einige dieser Krypto-Assets sanken im Ranking um 1.000 Positionen. Mit dieser Reaktion, auf die neue Listingmethode, hatte Coinmarketcap nicht gerechnet und war selbst erschrocken, welche Auswirkungen die neue Methode mit sich brachte. Da Coinmarketcap stets ein wahrheitsgetreues Ranking anstrebt, soll die Listingmethode erneut überarbeitet und so schnell wie möglich korrigiert werden.

  • Es wurde Kritik an dem Ranking bei Coinmarketcap laut.
  • Die Kritik betraf insbesondere das Ranking des Handelsvolumens.
  • Durch eine neue Listingmethode sank der Rang von einigen Krypto-Assets um 1.000 Positionen.
  • Die neue Listingmethode soll so schnell wie möglich überarbeitet und korrigiert werden.
Weiter zu eToro: www.etoro.com

Es gab schon zuvor Probleme beim Ranking

Bereits im Juni verkündete Coinmarketcap, dass sie ihr Ranking fairer gestalten und ein besonderes Augenmerk auf die Marktkapitalisierung und das Handelsvolumen legen wollen. Dies lag darin begründet, dass geäußert wurde, Coinmarketcap würde falsche Daten für das Ranking des Handelsvolumens sowie der Marktkapitalisierung benutzen, die hohe Abweichungen herbeiführten. Um dies zu beheben, entfernte Coinmarketcap Daten und nahm Anpassungen vor.

Openmarket, eine Konkurrenzseite von Coinmarketcap, zeigt, dass tatsächlich Abweichungen zwischen deren Ranking und jenem von Coinmarketcap vorliegen und diese Abweichungen lagen bei bis zu 90 Prozent, was darauf verweist, dass tatsächlich falsche Daten im Spiel waren. So beliebt wie Coinmarketcap für Interessierte und Trader ist, um Informationen zu Kursverläufen einzuholen, so vorsichtig wird die Website nun betrachtet und es dürfte schwer für Coinmarketcap sein, das vollkommene Vertrauen seiner Nutzer wiederherzustellen.

  • Schon im Juni gab es Probleme beim Ranking.
  • Es wurde vorgeworfen, dass falsche Daten zur Erstellung des Rankings herangezogen wurden.
  • Die Konkurrenz Openmarket verzeichnete Abweichungen von bis zu 90 Prozent im Ranking.
  • Coinmarketcap löscht Daten und nahm Anpassungen vor, um das Problem zu beheben.

Coinmarketcap Ratgeber

Coinmarketcap tut sich schwer bei der Fehlerbehebung

Trotz der Behebungsversuche lagen nach der ersten Behebung noch keine Erfolge beim Handelsvolumen vor, was Nutzer der Website immer skeptischer werden ließ. Um dieser Problematik adäquat entgegenzutreten, möchte Coinmarketcap durch den Data roundtable eine Lösung finden.

Bei dem ersten Data roundtable wurde bereits verkündet, dass neue Kennzahlen einbezogen werden sollen, die auf der Liquidität der jeweiligen Kryptowährung beruhen. Durch die neue Methode, Kennzahlen anzuerkennen, soll eine Verbesserung im Ranking erwirkt werden, wodurch sich das Handelsvolumen objektiv abbilden lässt. Der auf den Kennzahlen basierende Ansatz soll am 12. November Verwendung finden und die Bedenken der Nutzer aus dem Weg räumen. Parallel hat es sich Coinmarketcap zur Aufgabe gemacht, die falschen Informationen zu finden und zu löschen, um das Ranking wieder vollständig herzustellen.

Doch Coinmarketcap ist nicht der einzige Anbieter, bei dem solche Kritiken geäußert wurden. Auch andere Websites fällt es schwer, ihren Nutzern ein schlüssiges Ranking anzubieten. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Rankings häufig für Nutzer nicht leicht zu durchschauen sind, da eine Menge Daten und Informationen einfließen und berücksichtigt werden, um ein möglichst realitätsnahes Bild wiederzugeben. Durch die Menge an Informationen und Daten kann es leicht zu Abweichungen kommen und dadurch schnell eine Veränderung im Ranking vorliegen.

  • Durch den Data roundtable wurden neue Kennzahlen bekanntgegeben.
  • Die Kennzahlen sollen eine Verbesserung im Ranking erwirken.
  • Der auf den Kennzahlen basierende Ansatz soll am 12. November Anwendung finden.
  • Auch andere Anbieter haben mit dem Ranking zu kämpfen.
Weiter zu eToro: www.etoro.com

Coinmarketcap nimmt Kritik ernst

Um das Vertrauen seiner Nutzer zurückzugewinnen, bietet Coinmarketcap seit dem 14. August eine weitere Möglichkeit an, um Kryptowährungen zu bewerten. Für registrierte Nutzer stellt Coinmarketcap bereits seit März das Bewertungssystem Fundamental Crypto Asset Score (FCAS) zur Verfügung, welches Auskunft über die Gesundheit einer Kryptowährung geben soll. Seit dem 14. August ist jedoch neu, dass über 500 Kryptowährungen über diesen Score bewertet werden und den Nutzern damit eine weitere Möglichkeit gegeben ist, um aussagekräftige Informationen über die jeweiligen Kryptowährungen zu erhalten.

Mit solchen Angeboten möchte Coinmarketcap einer sinkenden Nutzerzahl entgegenwirken und die Zufriedenheit steigern. Um seinen Nutzern weiterhin das Gefühl zu geben, aktiv etwas gegen das verfälschte Ranking tun zu können, ist es möglich, Umsätze, die nicht schlüssig erscheinen, bis Anfang November zu melden. Damit eine solche Kritik nicht erneut aufkommt, möchte Coinmarketcap zudem in Zukunft mit aufwendigeren Verfahren aufwarten.

  • Seit dem 14. August bietet Coinmarketcap für über 500 Kryptowährungen den Fundamental Crypto Asset Score an.
  • Der Fundamental Crypto Asset Score soll Auskunft über die Gesundheit einer Kryptowährung geben.
  • Bis Anfang November ist es möglich, nicht schlüssige Umsätze zu melden.
  • In Zukunft sollen aufwendigere Verfahren Anwendung finden.

Coinmarketcap Ranking-Bedingungen news

Weiter zu eToro: www.etoro.com

Fazit – Coinmarketcap blickt positiv in die Zukunft

Die Website Coinmarketcap dient Nutzern als Informationsquelle, um aktuelle Kursverläufe von Kryptowährungen und Umsätzen von Börsen einzusehen. Durch einen Fehler in einer neuen Listingmethode und durch falsche Daten wurde insbesondere das Handelsvolumen im Ranking falsch abgebildet. Durch neue Kennzahlen und das Löschen der falschen Daten möchte Coinmarketcap das Ranking wieder vollständig herstellen und das Vertrauen seiner Nutzer zurückgewinnen. Mit zusätzlichen Angeboten, wie dem Fundamental Crypto Asset Score und der Möglichkeit, unschlüssige Umsätze zu melden, soll das Vertrauen der Nutzer zurückgewonnen werden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

0
0
KRYPTO BROKER TESTSIEGER
  • 24/7 Krypto-Handel möglich
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro