Header
Header

Cardano kaufen – das Wichtigste zur beliebten Kryptowährung

ETORO INFORMATIONEN
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Mit 400:1 ein hoher maximaler Hebel
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
Weiter zu etoro: www.etoro.com

 

Zwar denken die meisten Menschen beim Stichwort Kryptowährungen vor allem immer noch an den Bitcoin. Jedoch gibt es mittlerweile eine Vielzahl weiterer digitaler Währungen, welche oftmals noch über ein größeres Wachstumspotential verfügen. Dies gilt auch für die Kryptowährung Cardano (Symbol: ADA). Das Cardano Projekt wurde 2015 mit dem Ziel gestartet, Schwächen der anderen digitalen Währungen zu vermeiden und insbesondere neue Maßstäbe beim Thema Sicherheit und Transparenz zu setzen. Cardano kaufen kann man dabei bei Börsen und bei Brokern, welche Kryptowährungen anbieten. Dank einer Marktkapitalisierung von mehreren Milliarden US Dollar gehört Cardano zu den Top 10 der digitalen Währungen. Zwischen November 2017 und Januar 2018 stieg der Cardano Kurs um sehr beachtliche 3.000 %. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Menschen für gerade diese digitale Währung interessieren. Worauf beim Cardano kaufen zu achten ist, wird in diesem Artikel geklärt werden. Auch wird darauf eingegangen, wie Kryptowährungen an sich funktionieren und was es ansonsten noch Wichtiges zu diesem Thema zu wissen gibt.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Was sind Kryptowährungen?

    Die Idee einer digitalen Währung ist schon sehr viel älter, als man vielleicht annehmen würde. So wurde bereits in den frühen neunziger Jahren versucht, eine Alternative zum etablierten Geld zu schaffen. Damit sollte man dann im damals immer beliebter werdenden Internet digital bezahlen können. Allerdings war der Stand der Technik zu diesem Zeitpunkt noch nicht weit genug fortgeschritten. So bedurfte das damalige System immer eines zentralen Servers. Zudem konnte man nicht das Problem von doppelten Buchungen lösen (jemand bezahlt zum Beispiel zweimal mit einer eigentlich nur einmal vorhandenen Geldeinheit). Gerade der letztgenannte Aspekt war selbstverständlich ein Ausschlusskriterium für eine funktionierende Währung. Im Jahre 2009 gelang es jedoch mit der Erfindung des Bitcoins, diese Probleme zu lösen. Nunmehr war kein zentraler Server mehr erforderlich, vielmehr existierte die Kryptowährung fortan in einem Netzwerk bestehend aus vielen Servern, welche auf der ganzen Welt verteilt sind. Das System ist dabei so konstruiert, dass sich die Server gegenseitig überwachen. Daher wird auch weitestgehend ausgeschlossen, dass es zu doppelten Buchungen oder sonstigen Fehlern kommen kann. Aufgrund des Erfolges des Bitcoins haben sich im Laufe der Zeit weitere digitale Währungen gebildet. Eine davon ist zum Beispiel die Kryptowährung Cardano Coin, um welche es in diesem Artikel gehen soll.

    Einfache und schnelle Bezahlung mit Klarna

    Einfache und schnelle Bezahlung mit Klarna

    Wie funktionieren digitale Währungen?

    Wie bereits gesagt, ist es eines der Hauptmerkmale einer digitalen Währung, dass sie auf einem Netzwerk, bestehend aus vielen Servern, basiert. In diesem Zusammenhang ist auch der Begriff der Blockchain wichtig (englisch chain = Kette, daher eine Aneinanderreihung von Blöcken). Jede Transaktion, die bei einer digitalen Währung stattfindet, wird in einem Block gespeichert. Wenn ein Block voll ist, wird mit dem nächsten Block weitergemacht. Der Algorithmus der Kryptowährung ist dabei so konstruiert, dass die Blöcke miteinander verbunden sind. Das bedeutet, dass man nicht einfach einen Block herausnehmen kann oder ihn sogar nachträglich ändern könnte. Dies führt dazu, dass das System eine hohe Sicherheit bereitstellen kann. Zusätzlich trägt zur Sicherheit bei, dass die Informationen in den Blöcken verschlüsselt gespeichert werden. Dazu werden kryptographische Verfahren verwendet, weshalb sich auch der Begriff der Kryptowährungen herausgebildet hat. Wenn man eine digitale Währung wie Cardano gekauft hat, erhält man dazu den sogenannten Private Key (Privater Schlüssel). Wer immer über diesen Schlüssel verfügt, kann über die Währung frei verfügen. Es ist daher sehr wichtig, diesen Schlüssel sehr sicher aufzubewahren. Am besten geschieht dies in einem digitalen Geldbeutel, wie zum Beispiel einer Cardano Wallet.

    Was ist das Besondere an Cardano?

    Wie bereits eingangs erwähnt, ist Cardano vor allem durch seine rasante Kursentwicklung aufgefallen. Die Entwickler von Cardano haben sich sehr darum bemüht, die Privatsphäre der Anwender in den Vordergrund zu stellen. Dieses Konzept scheint beim Markt insgesamt gut angekommen zu sein. Daher ist auch in Zukunft mit weiteren Kursanstiegen zu rechnen.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Wie kann man Cardano kaufen?

    Wenn man sich dazu entschieden hat, sich verstärkt mit Kryptowährungen zu beschäftigen, so stellt sich die Frage, wie und wo man diese kaufen kann. Denn anders als bei herkömmlichen Geld kann man nicht einfach zu einem Geldautomat gehen, um sich zum Beispiel Euro auszahlen zu lassen. Jedoch ist auch der Erwerb von Kryptowährungen wie Cardano denkbar einfach und unkompliziert. Zur Wahl stehen dabei:

    • Digitale Marktplätze für Kryptowährungen
    • Krypto Börsen
    • Krypto Broker

    Was es mit diesen Begriffen genau auf sich hat, wird im Folgenden geklärt werden.

    Cardano kaufen: Auf einem digitalen Marktplatz

    Einen digitalen Marktplatz kann man sich in der Tat wie einen normalen Marktplatz vorstellen. Dort treffen Käufer und Verkäufer aufeinander, um ihre Produkte zu tauschen. Dabei ist zu beachten, dass nicht alle digitalen Währungen auf einem Marktplatz getauscht werden können. Oftmals werden nur die beliebtesten Kryptowährungen angeboten. Da aber Cardano, wie gesagt, sehr populär ist, ist es nicht schwer, einen Marktplatz zu finden, bei dem man Cardano kaufen kann. Im Unterschied zu einer Börse tritt der Betreiber des Marktplatzes nur als Vermittler zwischen dem Käufer und dem Verkäufer auf. Das hat zur Folge, dass der Käufer den Verkäufer nach dem Kauf der Kryptowährung erst Geld senden muss, bevor der Verkäufer dann seinerseits die Kryptowährung an den Käufer sendet. Dieser Vorgang kann mitunter mehrere Tage in Anspruch nehmen. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, gibt es auf einigen Marktplätzen einen sogenannten Express Handel. Um diese Funktion nutzen zu können, ist es aber in der Regel erforderlich, bei einer speziellen Bank, welche mit dem Marktplatz zusammen arbeitet, ein Girokonto zu eröffnen.

    eToro Kryptowährungen

    handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

    Cardano kaufen: An einer Börse für Kryptowährungen

    Im Gegensatz zu Marktplätzen, wird die Transaktion bei einer Krypto Börse direkt durch den Betreiber der Börse abgewickelt. Dafür ist es erforderlich, sich bei der entsprechenden Börse anzumelden und dann Geld auf sein Konto bei der Krypto Börse einzuzahlen. Kauft man nun eine bestimmte Menge Cardano, so wird die Transaktion schneller abgewickelt, als dies bei einem Marktplatz der Fall wäre. Denn das benötige Geld für den Kauf befindet sich ja bereits bei der Börse und muss nicht erst überwiesen werden. Wer daher regelmäßig mit Kryptowährungen handelt, sollte entweder bei einer Börse handeln, oder einen Marktplatz mit Express Handel nutzen.

    Cardano über einen Krypto Broker kaufen

    Schließlich gibt es noch die Möglichkeit, Cardano mithilfe eines Brokers zu handeln. In der Regel besteht aber bei diesem Vorgehen ein entscheidender Unterschied zum Kauf auf einem Marktplatz oder einer Börse: Normalerweise bieten Broker den Handel von Kryptowährungen mittels CFDs an. Dem einen oder anderen mag der Begriff CFDs schon einmal über den Weg gelaufen sein. Zur Erläuterung ein kurzes Beispiel: Wer an der Börse zum Beispiel den DAX (Deutscher Aktienindex) handeln möchte, hat dazu grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Berufshändler werden den sogenannten DAX Future handeln. Für Privatleute viel besser geeignet sind dagegen CFDs. Bei diesen handelt man nur mit seinem Broker. Wenn man mit seiner Spekulation Recht hat, zahlt einem der Broker den Gewinn aus. Entsprechend erhält der Broker das eingezahlte Geld des Kunden, falls dessen Spekulation nicht aufgeht. Gleiches gilt auch bei CFDs auf Kryptowährungen: Man kauft hier keinen realen Coins, vielmehr handelt man nur mit dem Broker. Im Endeffekt ergibt sich jedoch kein anderes Ergebnis: Wenn der Kurs steigt, so macht man als Käufer Gewinne, unabhängig, ob es sich um Cardano oder einen Cardano CFD handelt. Wer sich generell für den Börsenhandel interessiert, sollte auch einmal versuchen, mit Kryptowährungen zu traden. Dabei sollte man aber immer darauf achten, sich an seine Strategie zu halten und keine zu großen Risiken einzugehen.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Worauf sollte man bei der Auswahl einer Börse oder eines Brokers achten?

    Ist die Entscheidung gefallen, ob man Cardano auf einem Marktplatz oder einer Krypto Börse kaufen möchte bzw. ob man lieber einen Krypto Broker benutzen möchte, so muss geklärt werden, welche Kriterien der entsprechende Anbieter erfüllen sollte. Dies sind vor allem die Folgenden:

    • Hohe Sicherheit
    • Geringe Kosten
    • Gute Handelsplattform
    • Kompetenter Kundensupport
    • Schulungsangebote

    Die Sicherheit als sehr wichtiges Auswahlkriterium

    Da es sich auch bei Kryptowährungen um Geld handelt, ist es natürlich sehr wichtig, dass es sich bei dem entsprechenden Anbieter um ein seriöses und zuverlässiges Unternehmen handelt. Einen Pluspunkt stellt es hier dar, wenn der Anbieter seinen Firmensitz innerhalb der Europäischen Union. Denn zum einen greift dann die Einlagensicherung des jeweiligen Landes. Im Notfall ist daher das eingezahlte Geld nicht verloren. Zu beachten ist dabei, dass die einzelnen Länder in der EU jeweils unterschiedlich hohe Einlagesicherungen haben. Ein Broker sollte zudem von der Finanzaufsicht des jeweiligen Landes reguliert und kontrolliert werden. In Deutschland wird diese Aufgabe zum Beispiel von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdiesntleistungsaufsicht) wahrgenommen.

    Ebenfalls wichtig ist, dass die Plattform an sich möglichst sicher gestaltet ist. Dies fängt schon bei der Registrierung an: Seriöse Anbieter begnügen sich dabei nicht nur mit der Nennung einer E-Mail Adresse. Um Missbrauch vorzubeugen, fordern sie dagegen weitere Identitätsnachweise, wie zum Beispiel einen Ausweis oder Verbrauchsabrechnungen. Zudem wird die Sicherheit dadurch gesteigert, dass sogenannte Zwei Faktor Autorisierungen eingesetzt werden: Bei diesen gibt man bei der Registrierung eine Mobilfunknummer an. Bei späteren Transaktionen wird dann zunächst ein Code auf das Smartphone gesendet. Ohne diesen Code ist es daher nicht möglich, auf der Plattform zu agieren. Auf diese Wiese wird das Konto besser vor dem Zugriff durch unberechtigte Dritte geschützt.

    eToro CopyPortfolio

    eToro bietet CopyPortfolios

    Die Kosten für Transaktionen sowie für Ein- und Auszahlungen

    Bei der Auswahl des richtigen Anbieters sollte man auch darauf achten, dass die möglichen Kosten gering sind. Dies betrifft zum einen die Kosten und Gebühren, welche für Ein- und Auszahlungen fällig werden können. Oft hängen diese Kosten auch davon ab, welches Zahlungsmittel benutzt wird. Häufig werden zum Beispiel Zahlungen per Kreditkarte, PayPal oder Überweisung angeboten. Wer häufig Cardano kaufen und verkaufen möchte, sollte zudem einen Anbieter auswählen, bei dem die Transaktionskosten möglichst gering sind.

    Eine gute Handelsplattform

    Einen guten Broker erkennt man auch daran, dass er seinen Kunden eine gut funktionierende Handelsplattform zur Verfügung stellt. Diese sollte übersichtlich aufgebaut sein, so dass der Trader zu jederzeit weiß, wo er die benötigten Funktionen findet. Ebenfalls wichtig ist, dass Möglichkeiten zur Chartanalyse zur Verfügung stehen. Mit deren Hilfe kann man den Cardano Chart betrachten und versuchen, die künftige Kursentwicklung zu prognostizieren.

    Idealerweise ein kostenloses Demokonto

    Häufig wird auch ein kostenloses Demokonto angeboten. Diese Möglichkeit sollten zukünftige Kunden unbedingt nutzen, um sich ein besseres Bild über den Anbieter verschaffen zu können.

    Kompetenter Kundensupport

    Nicht zu unterschätzen ist sowohl bei Marktplätzen und Börsen, als auch bei Krypto Brokern, ein guter Kundensupport. Idealerweise sollte der Support dabei auch auf Deutsch angeboten werden. Dies ist leider nicht bei allen Anbietern der Fall. Auch ist es gut, wenn nicht nur eine Kontaktmöglichkeit per E-Mail oder ein Support-Formular bereitgestellt wird, sondern wenn auch eine telefonische Hotline erreichbar ist.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Gute Schulungsangebote

    Schließlich ist es auch ein gutes Zeichen, wenn der Anbieter für seine Kunden Schulungsangebote bereithält. Dies können zum Beispiel Webinare oder Seminare sein. Auch ausführlich FAQs (häufig gestellte Fragen) können gerade Einsteigern oftmals eine große Hilfe sein. Auch hier ist es von Vorteil, wenn die entsprechenden Angebote auch auf Deutsch verfügbar sind.

    Fazit

    Insgesamt hat sich gezeigt, dass es sich bei Cardano um eine interessante Kryptowährung handelt. Durch den rasanten Kursanstieg wird deutlich, wie beliebt die Kryptowährung unter den Marktteilnehmern ist. Daher erscheint es als wahrscheinlich, dass auch in Zukunft weitere Kursanstiege möglich sind. Wer sich für den Kauf von Cardano entscheidet, sollte sich vorher überlegen, ob er dies auf einem Marktplatz oder einer Krypto Börse tun möchte. Alternativ dazu kann er auch bei einem Krypto Broker mit Cardano handeln. Bei der Auswahl des richtigen Anbieters sollte vor allem auf die Themen Sicherheit und Seriosität wert gelegt werden. Auch sollte die Möglichkeit genutzt werden, die entsprechende Plattform zunächst mittels eines Demokontos zu testen. Nach ein paar Tagen kann man dann meist gut beurteilen, ob einem der entsprechende Anbieter zusagt oder ob man sich lieber nach einer Alternative umsehen sollte. Bei der Auswahl sind auch die Kosten zu berücksichtigen.

    Allerdings sind diese nicht für jeden Anwender gleich wichtig: Wer plant, nur ab und zu mit Kryptowährungen zu handeln, für den ist es nicht so wichtig, wie viel eine einzelne Transaktion kostet. Wer dagegen eine Strategie verfolgt, bei der er täglich mehrmals Kryptowährungen kauft oder verkauft, für den spielen die möglichen Transaktionskosten eine entscheidende Rolle. Wie so oft gibt es daher nicht das perfekte Produkt für jedermann, sondern vielmehr sollte man sich einen Anbieter suchen, der am besten zu den eigenen Bedürfnissen und Erfordernissen passt.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    0
    0