Header
Header

CA Consumer Finance Festgeld Erfahrungen: Bis 1,91% Zinsen!

CA Consumer Finance Testergebnis
Das Finanzunternehmen Crédit Agricole Consumer Finance S.A. zählt sowohl in Frankreich als auch in Europa zu den Marktführern im Bereich Konsumentenkredite. CA Consumer Finance S.A. ist eine Tochtergesellschaft der Crédit Agricole. Sie ist in 23 Ländern vertreten und einer der größten Banken Europas. Anleger haben bei dem Anbieter die Möglichkeit, das Festgeldangebot mit lukrativen Konditionen abzuschließen.

Pro und Contra im großen CA Consumer Finance Test

  • bis zu 1,91 Prozent p.a.
  • Laufzeit zwischen 1 und 7 Jahren
  • Fester Zinssatz
  • ohne Gebühren
  • Antragstellung online
  • Abfrage Kontostand kostenlos
  • lediglich gesetzlich Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro
  • jährliche Zinsgutschrift
  • ab einem Anlagebetrag von 5.000 Euro
  • eine Kontobewegung notwendig

WEITER ZUR CA CONSUMER FINANCE: www.ca-consumerfinance.de

Unsere CA Consumer Finance Festgeld Erfahrungen im Überblick

  • Zinssatz: bis zu 1,91 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: ja
  • Weitere Konditionen: keine Kosten und Gebühren
  • Mindest- und Höchsteinlage: 5.000 Euro / 500.000 Euro
  • Intervalle der Zinsgutschriften: jährlich
  • Online-Banking: ja
  • Sicherung der Einlage: gesetzliche Einlagensicherung
  • Regulierung: nach EU-Richtlinien über gesetzlichen Einlagensicherungsfonds Frankreichs
  • Boni: nein
  • Weitere Produkte: keine

Unsere CA Consumer Finance Erfahrungen im Testbericht

CA Consumer Finance Festgeldkonditionen: Passt sehr gut zusammen

geldboerseWer sich für das Festgeldkonto der CA Consumer Finance S.A. entscheidet, erhält ein gutes Konto ohne Gebühren und Folgekosten. Es fallen weder für die Kontoführung noch für die Kontoeinrichtung Einzahlungen und Zinsgutschriften Gebühren an. Es gehen somit keinerlei Kosten von dem erzielten Zinsgewinn ab. Das Festgeldkonto kann ganz bequem online über die Internetseite des Anbieters beantragt werden. Es sind nur wenige Schritte notwendig und innerhalb kurzer Zeit kann der gewünschte Betrag auf das Festgeldkonto angewiesen werden.

Anlieger können von einem Zinssatz von bis zu 1,91 Prozent p.a. profitieren. Die Zinsen lassen sich sehen und sind durchaus profitabel und höher, als bei der Konkurrenz. Außerdem wird eine Zinsgarantie über den Anlagezeitraum geboten. Wie hoch die Zinsen letztendlich für das Festgeldkonto werden, hängt von der Laufzeit ab. Man hat die Wahl zwischen einen und sieben Jahren. Je länger der Anlagezeitraum, umso höher fallen die Zinsen aus.

CA Consumer Finance Logo

Hier sieht man das Logo der CA Consumer Finance

Anleger müssen allerdings einige Punkte beachten. Hierzu zählen beispielsweise die Mindesteinlage, die Maximaleinlage und die Zinsgutschrift. Die Zinsen werden leider nur jährlich gutgeschrieben. Das ist ein erheblicher Minuspunkt. Anleger müssen immer bis zum Jahresende warten, bis sie ihre Zinsen gutgeschrieben bekommen. Aufgrund der angebotenen Zinsgutschrift kommt es über das Jahr hinweg zu keinem Zinseszinseffekt.

Das CA Consumer Finance Festgeldkonto ist allgemein sehr gut gestaltet. Es wird ein relativ hoher Zinssatz geboten, der auch noch über die ganze Laufzeit hinweg bestehen bleibt. Außerdem fallen keinerlei Kosten für diverse Leistungen an. Aufgrund der jährlichen Zinsgutschrift muss es allerdings ein wenig Abzug geben. Denn das ist ein Punkt, der wirklich besser gestaltet werden könnte. Für Kunden wäre es wesentlich attraktiver, wenn die Zinsen wenigsten vierteljährlich gutgeschrieben werden würden. Eine monatliche Zinsgutschrift wäre natürlich noch besser, da es zu einem besonders hohen Zinseszinseffekt kommen würde. Von daher fallen unsere Erfahrungen mit CA Consumer Finance gut aus.

CA Consumer Finance Festgeld Erfahrungen: Zinsgarantie und -gutschrift nur einmal jährlich

wissenBei der CA Consumer Finance S.A. gibt es für Kunden eine Zinsgarantie. Der Zinssatz hängt von dem Anlagezeitraum ab. Entscheidet man sich für die Anlagezeit von 84 Monaten, so gibt es den Zinssatz von 1,91 Prozent p.a. über den kompletten Anlagezeitraum garantiert. Dank der Zinsgarantie wissen Anleger ganz genau im Voraus, welchen Ertrag sie über die Laufzeit hinweg erzielen. Daran gibt es auch keine Änderungen. Der Zinsertrag steht fest und ist unantastbar. Der niedrigste Zinssatz, den die CA Consumer Finance S.A. bietet, liegt bei 1,05 Prozent. Diesen Zinssatz gibt es, wenn man sich für einen Anlagenzeitraum von einem Jahr entscheidet. Bei einem Anlagezeitraum von zwei Jahren gibt es bereits 1,31 Prozent. Für ein Festgeld von 36 Monaten gibt es für Anleger 1,50 Prozent pro Jahr. Es wird bis zu 84 Monaten gestaffelt. Von der Einlagenhöhe hängt der Zinssatz nicht ab. Es gibt also sowohl auf 5.000 Euro als auch auf 500.000 Euro mit einer Laufzeit von sieben Jahren die 1,91 Prozent. Bei einer niedrigeren Laufzeit sinkt der Zinssatz bei allen Beträgen gleichermaßen.

Die Häufigkeit der Zinsgutschrift lässt jedoch zu wünschen übrig. Es wird lediglich einmal pro Jahr (immer zum Ende eines Jahres) eine Zinsgutschrift veranlasst. Für Anleger ist das Modell weniger attraktiv. Schließlich kommt es zu keinem Zinseszinseffekt und das ist sehr schade. Man muss bis zum Jahresende warten, bis die Zinsen gutgeschrieben und weiter verzinst werden. Unsere CA Consumer Finance Festgeld Erfahrungen sind bis auf Kleinigkeiten sehr positiv ausgefallen. Der Zinssatz von 1,91 Prozent p.a. ist besonders attraktiv. Er wird allerdings nur dann gewährt, wenn der höchste Anlagezeitraum (sieben Jahre) abgeschlossen wird. Dafür kann man sich als Anleger in Sicherheit wiegen, da der Zinssatz über die komplette Laufzeit garantiert ist.
WEITER ZUR CA CONSUMER FINANCE: www.ca-consumerfinance.de

Mindest- und Maximaleinlage: Im guten Mittelfeld

EinlagensicherungDie CA Consumer Finance S.A. bietet ein Festgeld mit einer bestimmten Mindesteinlage. Möchte man ein Festgeldkonto einrichten, so sollte man sich im Klaren darüber sein, dass ein Mindesteinlagebetrag von 5.000 Euro erforderlich ist. Wer nur einen niedrigeren Betrag zur Verfügung hat, hat bei dem Anbieter also keine Chance auf ein lukratives Festgeldkonto. Es gibt allerdings nur wenige Anbieter, die ein Festgeldkonto unter der 5.000 Euro Marke anbieten. Hierzu zählt beispielsweise die Targobank. Bei der Targobank ist es möglich, einen Betrag von 2.500 Euro anzulegen.

Viele der Banken liegen bei 5.000 Euro. Wenn man auf der Suche nach einem guten Festgeldkonto ist, dann wird man auch schnell feststellen, dass es Banken gibt, die teilweise eine deutlich höhere Mindesteinlage vorgeben. Schaut man beispielsweise bei der ING-DiBa, so sieht man, dass ein Betrag von 10.000 Euro erforderlich ist. Die CA Consumer Finance S.A. liegt somit im guten Mittelfeld und kann viele Anleger überzeugen. Als Kleinanleger muss man auf einen anderen Anbieter ausweichen, um das Geld anlegen und Zinsen bekommen zu können.

Als Maximaleinlage ist ein Betrag von 500.000 Euro möglich. Es kann also auch ein richtig großer Betrag auf das Festgeldkonto eingezahlt werden. Das verspricht natürlich einen guten Zinsertrag. Vor allem dann, wenn man sich für die längste Laufzeit entschieden hat. Man sollte natürlich aufpassen, dass man nicht das ganze Ersparte fest anlegt. Es kann so schnell passieren, dass eine Ausgabe außer der Reihe notwendig ist. Wenn man das komplette Geld via Festgeld angelegt hat, ist man finanziell nicht besonders flexibel. Mindest-und Maximaleinlage liegen bei der CA Consumer Finance im guten Mittelfeld. Anleger können Beträge ab 5.000 Euro einbringen. Wer einen Betrag in solcher Höhe übrig hat und anlegen möchte, der sollte das CA Consumer Finance Festgeld aus unserem Test in die nähere Wahl ziehen.

Einlagensicherung: nur die gesetzliche Einlagensicherung vorhanden

BeratungAlle Banken innerhalb der EU sind dazu verpflichtet, dem Kunden eine Einlagensicherung zu bieten. Bei einigen Banken gibt es nur die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro. Andere Finanzunternehmen bieten zusätzlich eine freiwillige Einlagensicherung an, um den Kunden eine erhöhte Sicherheit zu bieten. Bei der CA Consumer Finance ist es leider so, dass nur eine gesetzliche Einlagensicherung geboten wird. Wer beispielsweise einen Betrag von 200.000 Euro als Festgeld angelegt hat, der erhält mit größter Wahrscheinlichkeit im Falle einer Insolvenz lediglich die 100.000 Euro, die die EU-Richtlinien vorschreiben.

Den Kunden würde eine erhöhte Sicherheit geboten, wenn die Bank zusätzlich eine freiwillige Einlagensicherung anbieten würde. In unserem CA Consumer Finance Test haben wir mit Creditplus verglichen. Die Creditplus bietet beispielsweise eine freiwillige Einlagensicherung. Bei der Bank sind Einlagen pro Kunde von 30,464 Millionen Euro sicher. Wünschenswert wäre es, wenn sich die CA Consumer Finance S.A. einer freiwilligen Einlagensicherung anschließen würde. Für die Kunden wäre das ein Plus an Sicherheit. So muss man überlegen, ob man einen Geldbetrag über 100.000 Euro bei dem Anbieter anlegt. Falls es doch einmal zu einer Insolvenz kommt, verliert man wenigstens keinen hohen Betrag.

Bonus und Aktionen: Keine Aktionen vorhanden

geldscheineBei einigen Banken gibt es immer wieder Boni und Sonderaktionen, um Kunden anzulocken. Viele Leute schauen ganz gezielt, ob sie beispielsweise einen Eröffnungsbonus erhalten, wenn sie sich für ein Festgeldkonto entscheiden. Doch bei der CA Consumer Finance S.A. gibt es leider keinen Bonus und keine Aktionen, wie wir in unserem Test herausgefunden haben. Das ist besonders schade und sollte von dem Anbieter überdacht werden.

Es kann natürlich gelegentlich dazu kommen, dass es zeitliche Sonderaktionen gibt. Von daher sollte man auf der Internetseite des Anbieters schauen, ob eine aktuell interessante Aktion der CA Consumer Finance verfügbar ist. Vielleicht kann man sich einen höheren Zinssatz sichern. Das macht sich dann natürlich im Zinsertrag bemerkbar. Leider gibt es aktuell keinen Bonus und keine Aktionen für neue Kunden, wie es unsere Erfahrungen mit CA Consumer Finance zeigen. Man sollte dennoch immer wieder auf der Seite des Anbieters vorbeischauen. Manchmal gibt es doch im Laufe der Zeit eine Bonusaktion, von denen man als Anleger profitieren kann.

Regulierung: Gute Regulierung für mehr Sicherheit

GebuehrenDie CA Consumer Finance S.A. Bank wird natürlich von den Behörden reguliert. Und zwar ist der FGDR für die Bank zuständig. Dank der Regulierungsbehörden unterliegt die Bank ständigen Kontrollen und Regelungen, die eingehalten werden müssen. Falls es einmal zu Unstimmigkeiten kommen sollte, dann fällt das den zuständigen Behörden recht zügig auf. Aufgrund der Regulierung brauchen sich die Kunden keine Gedanken über die Geschäfte mit der CA Consumer Finance S.A. Bank machen.

Da Frankreich ein Land der EU ist, müssen sich die Banken an die EU-Richtlinien halten. Diese sind bei allen Banken gleich. Die Richtlinien besagen beispielsweise, dass Kundengelder bis zu einer Höhe von 100.000 Euro sicher sein müssen. Würde es derartige Regelungen nicht geben, dann würden die Kunden im Falle der Insolvenz das Nachsehen haben. Die CA Consumer Finance S.A. ist eine gut regulierte und optimal aufgestellte Bank. Bei ihr können Anleger mit ruhigen Gewissen Geld anlegen. Soll allerdings ein Betrag über 100.000 Euro angelegt werden, dann sollte man als Anleger doch etwas vorsichtiger sein, da oberhalb des Betrages die Regulierung nicht mehr greift. Kommt es zur Insolvenz der Bank, wäre das Geld oberhalb der 100.000 Euro sicherlich weg.

CA Consumer Finance Test: Kontoeröffnung ganz bequem online durchführen

kontoeroeffnungEin Festgeldkonto kann ganz bequem online über das Portal der Bank eröffnet werden. Es sind lediglich fünf Schritte nötig, um schon bald in den Genuss des Festgeldkontos der CA Consumer Finance Bank zu gelangen. Das Festgeldkonto des Anbieters kann ausschließlich online beantragt und abgeschlossen werden. Eine telefonische Eröffnung ist nicht möglich. Klickt man im Online-Portal auf Konto eröffnen, so öffnet sich das Antragsformular. Das Formular muss nun nur noch komplett ausgefüllt werden.

Nachdem man den Antrag über den PC ausgefüllt hat, muss man nun nur noch die PDF Unterlagen ausdrucken. Selbstverständlich ist eine Unterschrift des Kontoinhabers notwendig. Bei Bedarf kann man sich die Unterlagen per Mail oder auf dem Postweg zuschicken lassen. Die PDF Unterlagen bestehen immer aus zwei Exemplaren. Ein Exemplar muss der Kontoinhaber behalten und das zweite Exemplar wird unterschrieben an die Bank geschickt. Im nächsten Schritt ist die Überweisung des Anlagebetrags fällig.

Wer möchte, der kann bereits vor der Bestätigung der Festgeld-Kontoeröffnung der Bank auf das Konto, was bereits auf den Eröffnungsunterlagen vermerkt ist, überweisen. Möchte man allerdings auf Nummer sicher gehen, dann wartet man die paar Tage ab, bis der Anbieter die Eröffnung bestätigt hat. Eine direkte Überweisung nach Absenden des Antrags bedeutet natürlich auch frühere Zinsen auf das entsprechende Guthaben. Die CA Consumer Finance ist dazu verpflichtet, die Identität des Antragstellers des Festgeldkontos zu überprüfen. Natürlich kommt kein Mitarbeiter bei dem Antragsteller daheim vorbei. Es wird das PostIdent-Verfahren genutzt, um die Identität festzustellen. Man muss mit dem Ausweis und nötigen Unterlagen zu der Post gehen, und sich legitimieren lassen.

Konto online beantragen

In fünf Schritten das Festgeldkonto online beantragen

Wenn alle Unterlagen bei der CA Consumer Finance angekommen sind, gibt es für den Anleger eine Nachricht per E-Mail. Sobald die Bestätigung der Bank vorliegt, liegt ein Vertrag zwischen der Bank und dem Antragsteller vor. Spätestens nun kann der entsprechende Betrag angelegt werden. Wird der Betrag gebucht vermerkt wird, dann gibt es für den Anleger eine Info-Mail. Die Kontoeröffnung funktioniert auf ganz einfachem Wege über das Online-Portal. Man kann zu jeder Zeit ein Konto eröffnen und die erste Einzahlung leisten. Der Weg an sich ist sehr komfortabel und selbsterklärend gestaltet. Es sollte keinem Kunden Schwierigkeiten bereiten, ein Festgeldkonto zu eröffnen. Von daher fällt der Testbericht in dem Bereich sehr positiv aus.
WEITER ZUR CA CONSUMER FINANCE: www.ca-consumerfinance.de

Support: Gut gestaltet – mit kleineren Mankos

handelsplattformSelbstverständlich bietet die CA Consumer Finance Bank einen guten Kundensupport an. Anleger können sich bei dem hilfsbereiten Team melden, wenn Fragen bestehen. Es stehen die Kontaktmöglichkeiten Telefon, Telefax, E-Mail und Kontaktformular zur Verfügung. Die Servicezeiten sind jedoch nicht gerade optimal gestaltet. Von Montag bis Donnerstag kann man sich an das Team zwischen 09:00 und 18:00 Uhr wenden. Freitags sind die Arbeitszeiten des Kundensupports verkürzt. An dem Tag steht das Serviceteam zwischen 09:30 und 17:00 Uhr zur Verfügung.

Schaut man sich ein wenig auf der Internetseite des Anbieters um, so werden oft schon einige Fragen beantwortet. Das ist besonders praktisch, denn so sparst man die Telefonkosten und außerdem hat man gleich eine ordentliche Antwort auf die Frage. Der Support von CA Consumer Finance könnte ruhig ein wenig kundenfreundlicher gestaltet sein. Während der Zeiten, in denen man bei dem Anbieter anrufen kann, sind die meisten Leute selber noch an der Arbeit. Von daher wäre es schon hilfreich, wenn beispielsweise auch an Samstagen für eine gewisse Zeit der Support bereitstehen würde.

Expertenmeinungen: Eine gute Wahl

BeratungSchaut man sich das Festgeldkonto im Ganzen an, so kann man sagen, dass es eine gute Wahl ist. Es werden attraktive Konditionen geboten, die es bei anderen Anbietern nicht gibt. Ebenfalls ist hervorzuheben, dass das Festgeldkonto keinerlei Gebühren und Kosten verursacht. Natürlich gibt es auch einige Minuspunkte, die nicht vergessen werden sollten. Hierzu zählen der Support und die fehlenden Bonusaktionen. Auch in Sachen Einlagensicherung könnte die Bank etwas besser aufgestellt sein. Schaut man sich aber das Gesamtpaket an, so ist es durchaus ein sehr gutes Festgeldkonto mit vielen Vorteilen. Andere Anbieter bieten wesentlich niedrigere Zinsen für das Guthaben auf dem Festgeldkonto an. Von daher zeigt der CA Consumer Finance Test, dass das Konto eine gute Wahl ist.

Weitere Produkte: Keine weiteren Angebote

DemoVon der CA Consumer Finance Bank gibt es auf der Internetseite keine weiteren Angebote. Es wird lediglich das Festgeld mit guten Konditionen angeboten. Die Hauptorganisation Crédit Agricole Gruppe hingegen bietet weitere Produkte an. Wer beispielsweise einen Konsumentenkredit, Leasing oder Versicherungen benötigt, der sollte bei dem Hauptunternehmen vorbeischauen. Die Konsumentenkredite werden innerhalb Deutschlands über die Creditplus Bank abgewickelt. Creditplus Bank ist für gute Konditionen im Bereich der Kredite bekannt. Von daher lohnt sich ein Blick auf die Internetseite des Anbieters.

Es ist schon ein wenig ungewöhnlich, dass man auf deiner Internetseite eins Finanzanbieters nur ein Festgeldangebot erhält. Viele Menschen wünschen sich am besten alle Produkt aus einer Hand. Wenn man beispielsweise zusätzlich eine Versicherung benötigt, dann muss man extra auf einer anderen Seite schauen. Das ist von dem Anbieter nicht optimal gelöst. Wünschenswert wären noch unseren CA Consumer Finance Erfahrungen weitere Produkte auf der Seite.

Fazit: CA Consumer Finance mit mäßigen Festgeld-Konditionen

Daumen_hochDas CA Consumer Finance Festgeld Konto konnte im Test in einigen Punkten besonders hervorgehen. Hierzu zählt beispielsweise der im Gegensatz zu anderen Banken relativ hohe Zinssatz. Bei der Maximallaufzeit gibt es einen Zinssatz von 1,91 Prozent. Das lässt sich schon sehen. Wer also über einen langen Zeitraum von sieben Jahren Geld anlegen möchte, der ist mit dem Festgeld des Anbieters gut beraten. Man profitiert laut unserer CA Consumer Finance Festgeld Erfahrung von einem garantierten und festen Zinssatz bis zum Laufzeitende. Von daher weiß man bereits im Vorfeld, welche Summe mit dem Ende der Laufzeit ausgezahlt wird. Etwas schade ist die jährliche Zinsgutschrift. Es wäre wesentlich schöner, wenn die Zinsen vierteljährlich überwiesen werden würden. Aber da ja letztendlich sowieso feststeht, wie hoch der Zinsertrag am Ende ist, passt es auch so.

Nachbessern sollte der Anbieter in Punkto Support und Boni. Es gibt keinerlei Sonderaktionen und Boni zum Zeitpunkt des Tests. Das ist ein Punkt, den man natürlich nicht pauschal bewerten kann. Die Zeit ist schnelllebig und von daher ist es möglich, dass es schon innerhalb kurzer Zeit eine Sonderaktion gibt. Ein Support, der bis in die Abendstunden hinein und samstags verfügbar wäre, wäre sehr wünschenswert. Ebenfalls könnten die Kundengelder besser abgesichert werden. Mit einer Einlagensicherung von 100.000 Euro ist man zwar grundsätzlich abgesichert, doch wenn man beispielsweise ein Festgeld mit einem Betrag von 400.000 Euro abschließt, wären die 300.000 Euro ungesichert. Kommt es zur Insolvenz, erleidet man in dem Fall einen Verlust.

CA Consumer Finance Testergebnis