Header
Header

Vormerken: Am 29. November Börsentag Frankfurt

Mit Terminen wie der INVEST kann dieses Ereignis zwar wahrscheinlich nicht mithalten – doch immerhin: ein traditionsreicher Börsentag-Standort ist „wiederbelebt“ worden. Denn letztes Jahr hatte der Börsentag Frankfurt nicht stattgefunden. Die Details:

  • Börsentag Frankfurt
  • Wo? Alte Börse/IHK Frankfurt
  • Wann? Samstag, 29. November, von 9:30 bis 17:00 Uhr
  • Für wen? Institutionelle Anleger sowie – in erster Linie: Privatanleger

Die Veranstalter sind zuversichtlich, mit der Institution des „Börsentags Frankfurt" wieder eine jährlich stattfindende Veranstaltung etablieren zu können. Aus diesem Grund sind für den diesjährigen Börsentag Frankfurt attraktive Vorträge mit prominenten Teilnehmern geplant. Zudem ist der Eintritt zur Veranstaltung kostenlos.

Der Eintritt zum Börsentag Frankfurt ist kostenlos.

Börsentag FrankfurtQuelle: Börsentag Frankfurt

Es sind diverse Vorträge geplant, sowohl für Einsteiger als auch für semi-professionelle Anleger(innen). Zudem ist eine Podiumsdiskussion mit dem bekannten Journalisten Hermann Kutzer zum Thema „Niedrigzinsalternativen“.

Eine Auswahl der auf dem Börsentag Frankfurt geplanten Vorträge:

  • Alfred Maydorn (DER AKTIONÄR): Augen auf beim Aktienkauf. Mit Aktien richtig Geld verdienen
  • Achim Matzke (Commerzbank): Aktuelle technische Lage auf den internationalen Finanzmärkten
  • Sabrina Schwiertz (Deutsche Börse Commodities): Gold als Kapitalanlage – Xetra-Gold als Produkt
  • Stefan Mauz (Börse Stuttgart): Stolperfallen beim Börsenhandel vermeiden
  • Matthias Hüppe (HSBC): Die fünf größten Tradingfehler
  • Edda Vogt (Deutsche Börse): ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Index-Fonds finden und geschickt kaufen
  • Dirk Elberskirch (Börse Düsseldorf): Selbst ist der Anleger! Tipps und Hinweise für das Do it Yourself bei Handel und Fondsauswahl

Präsentiert wird die Veranstaltung vom Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen (BVH) e.V., es handelt sich damit um einen seriösen Veranstalter. Übrigens übernimmt Dr. Christine Bortenlänger die Schirmherrschaft für den „neuen“ Börsentag Frankfurt. Frau Dr. Bortenlänger ist geschäftsführender Vorstand des Deutschen Aktieninstituts e.V. Ihr Ziel ist es, diese Veranstaltung als hochwertiges Ereignis für unabhängige Anlegerinformation zu positionieren. Dieses Ziel kann ich selbstverständlich nur gutheißen.

Börsentag Frankfurt: B2MS übernimmt die Organisation

Übrigens wird B2MS – der Veranstalter der Börsentage Dresden und Berlin sowie des Anlegertags Düsseldorf – die Organisation des Frankfurter Börsentags übernehmen. Die Tatsache, dass der erfahrende Veranstalter auch hier die Organisation übernimmt, spricht für einen möglichst reibungslosen Ablauf insbesondere des Vortragsprogramms.

Veranstaltungsort des Börsentags Frankfurt:

Der Veranstaltungsort ist die „Alte Börse“ = Industrie- und Handelskammer Frankfurt (Alte Börse). Für den Börsentag sollen dort der „Ludwig-Erhard-Saal“ sowie der „Plenarsaal“ inklusive der zugehörigen Foyers zur Verfügung stehen.

Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt ist zentral am Börsenplatz gelegen und mit diversen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter diesem Link

Die Ausstellerliste umfasst diverse Institutionen/Banken/Verlage, von B wie BaFin bis hin zu X wie xmarkets. Die komplette Ausstellerliste finden Sie unter folgendem Link:

http://www.boersentag-frankfurt.de/ausstellerliste

Zum Abschluss nochmals der Termin: Samstag, 29. November, 9:30 bis 17 Uhr: Börsentag Frankfurt.

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.