Börse USA – Alles über den Handel in den Vereinigten Staaten

Mit der Erklärung der Unabhängigkeit von Großbritannien entstanden 1776 die Vereinigten Staaten von Amerika – nicht nur als politisches, sondern auch als wirtschaftliches Gebilde mit unabhängiger Währung und eigenständiger Verwaltung der Ressourcen. Bis an der Wall Street die erste Börse USA etabliert wurde, wenn auch wenig formal, dauerte es noch einige Jahre.

Wenn man heute von Börse USA spricht, sollte man präzisieren, denn die Industrienation verfügt mittlerweile über mehrere Börsen von Weltrang und daneben maßgebliche Terminbörsen für den Rohstoffhandel, die jeweils relevante Indizes auflegen. Aufgrund der Tatsache, dass die Vereinigten Staaten sich über mehrere Zeitzonen erstrecken, fallen die Börse USA Öffnungszeiten unterschiedlich aus.

Börse USA auf einen Blick

  • Börsenhandel an der Wall Street seit 1792, an der American Stock Exchange seit 1842
  • Heute mehrere USA Börsen, darunter der NASDAQ
  • Führende internationale Handelsplätze
  • Listing auch für ausländische Unternehmen
Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

USA Börse: Mehr als ein Handelsplatz

Bei der Deklaration der Unabhängigkeit von Großbritannien ging es um mehr als politische Ideale – die Beweggründe der „Kolonien“ waren vor allem wirtschaftlicher Natur, denn man litt unter einer als drückend empfundenen Besteuerung und wollte die Potenziale der neu erschlossenen Landschaften in den heutigen USA selbst nutzen.

Das in hohem Maße wirtschaftliche Kalkül führte rasch zur Entstehung nicht einer Börse USA, sondern gleich mehrerer Handelsplätze, die noch heute Weltrang haben:

  • New York Stock Exchange an der Wall Street ab 1792
  • American Stock Exchange schon ab 1842
  • Chicago Stock Exchange und Terminbörsen ab 1882
  • NASDAQ Technologiebörse ab 1971
Börse USA
Bilderquelle: ventdusud/ shutterstock.com

Erste historische USA Börse: Die New York Stock Exchange

Weniger als zwanzig Jahre nach der Unabhängigkeitserklärung wurde die erste Börse USA gegründet – als sich am 17. Mai 1792 eine Gruppe von zwei Dutzend Brokern mit dem Buttonwood-Abkommen zusammenschloss. Die New York Stock Exchange, kurz NYSE, ist nach Börse USA aktuell als größte Aktienbörse weltweit, geht man von der gesamten Marktkapitalisierung der hier gelisteten Aktien aus.

Die New York Stock Exchange wurde lange Zeit von einer privatwirtschaftlichen Organisation geführt, ist aber seit 2006 eine Einrichtung öffentlichen Rechts, geführt von der Intercontinental Exchange, Inc., kurz ICE. Als älteste Börse USA hat die NYSE gegenüber später etablierten Handelsplätzen einen gewissen Vorsprung, so dass die ältesten US-Konzerne hier gelistet sind.

Die Rolle als internationaler Marktführer verdankt die New York Stock Exchange nicht nur ihrem eigenen Aktienvolumen, sondern auch einer Reihe von strategischen Übernahmen und Fusionen – beispielsweise mit der AMEX und der europäischen Euronext. So fusionierte die NYSE 2007 mit der größten Börse Europas, der Euronext, zur NYSE Euronext, die wiederum 2013 von der ICE übernommen wurde.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Plattform für börsengehandelte Produkte: NYSE Arca

Eine „Tochter“ der New York Stock Exchange, entstanden aus dem Zusammenschluss mit der Plattform Archipelago, ist die NYSE Arca. An der elektronischen Wertpapierbörse sind neben Aktien vor allem börsengehandelte Produkte, sogenannte ETPs, notiert. Ein Großteil des Handelsvolumens wird durch börsengehandelte Indexfonds, ETNs und ähnliche Werte bestritten.

Die NYSE Arca ist weltweit führend im Handel mit ETF und listete zum Jahresende 2021 mehr als 2.600 ETFs mit einem Fondsvolumen von 6,67 Billionen US Dollar. Die NYSE Arca ist bei Brokern bekannt für ihre engen Spreads und sehr guten Kurse.

Historische USA Börse AMEX: Handel mit Startups an der Bordsteinkante

Handelsaktivitäten in den USA lassen sich schon gegen Ende des 18. Jahrhunderts erkennen. Allerdings trafen sich Broker damals noch zwanglos entweder in den Kaffeehäusern vor allem New Yorks oder tatsächlich auf der Straße. Die früheste Bezeichnung der AMEX lautete daher „New York Curb Exchange“. Mit zunehmender Regulierung wurde aus der Bordsteinbörse ein echter Handelsplatz mit eigenem Gebäude.

Die Wertpapiere, die hier den Besitzer wechselten, gehörten zu damals rasch wachsenden Sektoren. Vor allem Eisenbahnaktien wurden aufgrund der zunehmenden Erschließung und Ausdehnung des Landes nach Westen schwunghaft gehandelt. Im Laufe der Zeit kamen weitere Wachstumsbranchen hinzu, etwa die Ölindustrie.

börse usa aktuell
Bilderquelle: Rawpixel.com/ shutterstock.com

Große regionale Börse USA: Chicago Stock Exchange

Zum Ende des 19. Jahrhunderts entstand die Chicago Stock Exchange – genauer gesagt, im Jahr 1882. Diese größte regionale Börse USA konnte bereits im Jahr ihrer Gründung ein eigenes Gebäude beziehen. Mit der Etablierung des Handelsplatzes sicherte sich Chicago auch international einen Platz auf der Landkarte.

Neben der dem Wertpapierhandel gewidmeten Chicago Stock Exchange (CHX) verfügt die Stadt über die bedeutende Terminbörse Chicago Mercantile Exchange (CME), die vor allem Rohstoffhändlern ein Begriff ist, und daneben über das Chicago Board of Trade (CBOT), ebenfalls eine Terminbörse, die im Parketthandel und eine elektronische Handelsplattform zugänglich ist.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Die führende Tech-Börse USA: NASDAQ

Während die historischen Wertpapierhandelsplätze in den USA zum Teil auf eine mehr als zweihundertjährige Geschichte zurückblicken können, gibt es die maßgebliche Tech-Börse USA seit knapp fünfzig Jahren. Der NASDAQ, kurz für „National Association of Securities Dealers Automated Quotations“, ist eine elektronische Handelsplattform, die im Februar 1971 gelauncht wurde.

Das macht den NASDAQ zur ersten Online-Börse überhaupt. Angeschlossen sind neben 25 Märkten eine eigene Clearingstelle sowie fünf zentrale Wertpapierverwahrer, nicht nur in den USA, sondern auch in Europa. Außerdem erfolgt über die Plattform die Auflage des gleichnamigen Index, den NASDAQ Composite, der die dort gelisteten Aktien bündelt – wie es für eine technologisch führende Börse zu erwarten ist, wählen vor allem Tech-Konzerne diese USA Börse für ihr Listing. Die zwanzig nach Marktkapitalisierung führenden NASDAQ Werte sind im Januar 2022:

Unternehmen und ISIN Marktkapitalisierung in Millionen Euro
Apple   US0378331005 2.341.718,29 EUR
Alphabet C (ex Google)   US02079K1079 1.540.263,94 EUR
Alphabet A (ex Google)   US02079K3059 1.540.183,14 EUR
Amazon   US0231351067 1.264.547,98 EUR
Adobe   US00724F1012 212.076,49 EUR
Cisco   US17275R1023 209.498,16 EUR
Broadcom   US11135F1012 206.499,69 EUR
Comcast   US20030N1019 198.770,09 EUR
Costco Wholesale   US22160K1051 192.465,21 EUR
Intel   US4581401001 188.727,00 EUR
Honeywell   US4385161066 124.007,54 EUR
AMD (Advanced Micro Devices)    US0079031078 120.023,34 EUR
Amgen   US0311621009 112.531,65 EUR
Applied Materials   US0382221051 108.083,31 EUR
Charter A   US16119P1084 89.331,63 EUR
Booking   US09857L1089 87.392,41 EUR
Gilead Sciences   US3755581036 75.832,57 EUR
Analog Devices   US0326541051 75.413,50 EUR
Automatic Data Processing   US0530151036 74.698,36 EUR
CSX   US1264081035 67.003,32 EUR

Führend weltweit – auch mit der Handelsplattform

Auch bei der Tech-Plattform NASDAQ lässt sich eine Ausweitung der Aktivitäten durch Fusionen und Übernahmen beobachten. Seit 2007 gilt der NASDAQ nach dem Zusammenschluss mit der skandinavischen OMX als Nasdaq OMX zugleich als größtes Börsenunternehmen auf internationalem Niveau.

Handelbar sind über die NASDAQ

  • Aktien
  • Optionen
  • festverzinsliche Finanzinstrumente
  • Derivate
  • Commodities
Börse USA
Bilderquelle: NicoElNino/ shutterstock.com

Ein weiteres „Standbein“ der NASDAQ ist die hauseigene Technologie. Das elektronische System gilt als Goldstandard der Börsen und kommt in rund 50 Staaten für deren Handelsplätze zum Einsatz.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

USA Börse: Die wichtigsten Aktienindizes der Vereinigten Staaten

Die Handelsaktivitäten an einer der großen Börsen USA sind für die übrige Welt maßgeblich – und daher werden hier auch die wichtigsten Indizes zusammengestellt.

Index Wertentwicklung 3 Jahre Wertentwicklung 5 Jahre
Dow Jones 39,27% 70,01%
NASDAQ Comp. 88,45% 135,88%
S&P 500 63,64% 88,54%
NASDAQ 100 109,09% 170,95%
AMEX Biotechnology Index Final Settlement Value 1,17% 54,09%
S&P 100 71,63% 97,31%
NASDAQ Fut. 88,56% 137,74%
Philadelphia Semi. 158,61% 237,12%
NYSE US 100 37,66% 52,00%
NYSE International 100 25,85% 30,09%
Nasdaq Biotech 16,39% 36,69%
Nasdaq Industrial 63,77% 103,89%

 

usa börse
Bilderquelle: Billion Photos/ shutterstock.com

Mit dem Dow Jones ist die „Wall Street“ vertreten, auch die AMEX und die NASDAQ legen eigene Indizes und Subindizes auf. Philadelphia als wichtiger Börsenplatz gehört ebenfalls zu den Betreibern der NASDAQ. Der einzige wichtige nicht-börsliche Index unter den führenden zwölf ist der S&P 500, aufgelegt von der Standard and Poor’s Corporation, einer US-amerikanischen Analyse- und Rating-Agentur.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Börse USA Öffnungszeiten: Handel in anderen Zeitzonen

US-amerikanische Spitzenaktien, aber auch andere Anlageklassen wie Fonds oder Rohstoffe, sind auch für Händler in Europa bzw. in Deutschland interessant. Aufgrund der beträchtlichen Entfernungen auch innerhalb der USA gilt es hier, die Börse USA Öffnungszeiten zu berücksichtigen.

Auch in den Vereinigten Staaten findet der Handel an Börsen und Terminbörsen werktags statt wie folgt:

CBOT (ECBOT) Futures, Futures-Optionen, Indizes Montag – Sonntag: 19:00-23:59
Chicago Stock Exchange (CHX) ETFs, Aktien, Optionsscheine Montag – Freitag: 6:00-19:00
CME (GLOBEX) Futures, Futures-Optionen, Indizes Sonntag – Freitag: 1700 – 1600
NASDAQ (NASDAQ) Indizes, Aktien Montag – Freitag: 9:30-16:00
New York Mercantile Exchange (NYMEX) Futures, Futures-Optionen, Indizes Sonntag 18:00 – Freitag 17:15 ET
New York Stock Exchange (NYSE) Indizes, Aktien, Optionsscheine Montag – Freitag: 9:30-16:00
NYSE American (AMEX) ETFs, Indizes, Optionen auf Aktien und Aktienindex, Aktien, Optionsscheine Montag – Freitag: 7:00-20:00
NYSE Arca (ARCA) ETFs, Aktien, Optionsscheine Montag – Freitag: 4:00-20:00

 

Aufgrund der Zeitverschiebung bemerken deutsche Aktienbroker und Anleger erste Handelsaktivitäten an den USA Börse ab 15.30 Uhr am Nachmittag, und können dann bis um ca. 22.00 Uhr von der Liquidität der US-Märkte profitieren.

usa börse handeln
Bilderquelle: Viktoriia Hnatiuk/ shutterstock.com

Börse USA Feiertage

Anders als an asiatischen Börsen, deren nationale Feiertage europäischen Anlegern nicht unbedingt geläufig sind, gleichen die Börse USA Feiertage in hohem Maß denen, die man auch aus Europa kennt – vor allem, wo es um kirchliche Feiertage geht. Andere hingegen haben nationalen Charakter und können anhand von Börsenkalendern ermittelt werden. Feiertage an der Börse USA aktuell sind für 2022, US-typische Feiertage sind kursiv markiert:

  • Neujahr Januar 2022
  • Martin Luther Kings Day Januar 2022
  • Washingtons Birthday Februar 2022
  • Karfreitag April 2022
  • Memorial Day Mai 2022
  • Independance Day Juli 2022
  • Labor Day September 2022
  • Thanksgiving November 2022
  • Christmas Day Dezember 2022
Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Börse USA aktuell: Tech-Aktien als Sorgenkinder

Die NYSE und NASDAQ als weltweit führende Börsenplätze sind nicht nur national, sondern international bedeutsam. Daher verfolgen institutionelle und private Anleger die Entwicklung der bekanntesten Märkte an der Börse USA grundsätzlich aufmerksam.

Ende Januar 2022 geben vor allem die hoch bewerteten Tech-Aktien am NASDAQ Grund zur Sorge, denn der gleichnamige Index NASDAQ 100 fiel auf seinen tiefsten Stand gegenüber dem letzten Quartal 2021. Nicht nur die um rund ein Viertel eingebrochene Aktie des Streaming-Dienstes Netflix, auch weitere führende Werte im NASDAQ 100 werden von manchen Analysten bereits seit längerer Zeit als überbewertet eingestuft.

Die Inflation und steigende Zinsen drosseln die zunächst hoch angesetzten Wachstumsprognosen bei den Tech-Titeln, eine Entwicklung, die möglicherweise symptomatisch für die Märkte im Börsenjahr 2022 sein könnte. Kurseinbrüche gibt es nicht nur bei Unterhaltungs-Anbietern, sondern auch bei Impfstoff-Herstellern, darunter BioNTech und Moderna.

börse usa feiertage
Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com

Börse USA: Weltweite Auswirkungen beim Crash

Die Entwicklung an der Börse USA – ganz gleich wie sie über die kommenden Monate ausfällt – wird erhebliche Auswirkungen auf die internationale Finanzwelt haben. Dass die USA Börse ein Schrittmacher globaler Märkte ist, belegte schon vor fast hundert Jahren der Börsenkrach an der Wall Street. Am 28. Oktober 1929 brachen die Kurse derart drastisch ein, dass eine umfassende Weltwirtschaftskrise die Folge war.

Massenarbeitslosigkeit und Depression nicht nur in den Vereinigten Staaten folgten einigen Jahren übermäßiger Spekulationen, unter anderem den damals erstmalig verwendeten Hebeln. Die Wellen, die vom US-amerikanischen Börsenkrach ausgingen, erfassten die Finanzindustrie weltweit, in Deutschland kam es im Juli 1931 zu Insolvenzen von Banken und Ansturm auf manche Geldhäuser. Schon zuvor hatte sich die Inflation in groteske Höhen aufgeschwungen. Seitdem werden Trends an der Börse USA mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt.

Zum Testsieger eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Besonderheiten des Handels an der Börse USA

Dank elektronischer Handelssysteme sind räumliche Entfernungen und unterschiedliche Zeitzonen kein Hindernis mehr. Deutsche Anleger erhalten über ihre Bank oder ihren Aktienbroker relativ komfortabel Zugang auch zur Börse USA. Das macht den direkten Zugriff auf bekannte Marken wie Amazon, Tesla oder Microsoft möglich, ebenso die Investition in deutsche Unternehmen, die sich für ein NASDAQ Listing entschieden haben, wie BioNTech.

Interessant sind für Anleger außerdem Konzerne, die über besondere Mechanismen der Börse USA in den Vereinigten Staaten gelistet sind. Mithilfe von sogenannten ADR oder „American Depositary Receipts“ können ausländische Unternehmen auf schnellem Weg ein Listing in den USA realisieren. Bei ADRs handelt es sich jedoch nicht um Aktien, sondern um Finanzinstrumente, die Zertifikaten ähneln. Vor allem asiatische bzw. chinesische Unternehmen konnten über ADRs ein US-Listing und damit die Aufnahme von Fremdkapital in US Dollar verwirklichen und sind – jedenfalls vorläufig noch – ebenfalls an der Börse USA handelbar.

Neben der Berücksichtigung der Handelszeiten für gute Liquidität und möglichst günstige Kurse sollten private Anleger, die sich für die USA Börse interessieren, vor allem das Währungsrisiko im Auge behalten. Denn die erzielten Renditen werden durch den aktuellen Wechselkurs EURUSD mitbestimmt – die Kurse können also die Gewinne steigern oder mindern. Sowohl bei langfristigen Anlagehorizonten als auch im Daytrading spielt der Wert des US Dollars eine wichtige Rolle.

usa börse
Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Börse USA Fazit: Weltweit führende Handelsplätze mit enormer Marktkapitalisierung

Hinsichtlich des Wertes der gelisteten Aktien, aber auch bezüglich der Handelsaktivitäten sind die USA Börsen führend. Dabei kann man nicht von einer einzigen Börse USA sprechen, der Handel verteilt sich über verschiedene, zum großen Teil historische Börsenplätze mit einem breiten Spektrum von Finanzinstrumenten. Was Anleger über die Börse USA wissen sollten:

  • Wichtigste Handelsplätze sind die NYSE oder Wall Street und die Tech-Börse NASDAQ.
  • Neben NYSE, NASDAQ und AMEX ist Chicago ein wichtiger Standort im Aktien- und Terminhandel.
  • Zu den bedeutenden Indizes zählen der Dow Jones, der NASDAQ Composite und der NASDAQ 100.
  • Neben US-Unternehmen sind auch ausländische Konzerne an der Börse USA gelistet.
  • Deutsche Anleger sollten die Handelszeiten und die Zeitverschiebung berücksichtigen.
  • Zeitverschiebung Berlin-New York von GMT-06:00.
  • Werte an der Börse USA notieren in US Dollar.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com