Header
Header

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung 2018: Tipps & Möglichkeiten zum Sofortkauf

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung
Die Zahlung per Sofortüberweisung ist eine gängige Methode, von der vermutlich auch viele Trader bereits Gebrauch gemacht haben. Denn auf zahlreichen Handelsplattformen wird den Händlern das Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung ermöglicht. Die Bitcoin kaufen Sofortüberweisung kommt ausschließlich im Online-Bereich zum Einsatz und ermöglicht einen unkomplizierten sowie schnellen Geldtransfer. In Bezug auf die Sicherheit stand die Zahlungsmethode jedoch bereits in der Kritik. In diesem Ratgeber gehen wir näher auf das Funktionsprinzip des „Pseudo-Vorkassesystems“ ein, erörtern die Vor- und Nachteile, und erklären, ob das BTC kaufen mit Sofortüberweisung für Bitcoin-Trader sinnvoll und sicher ist.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Das Funktionsprinzip der Sofortüberweisung

    Die Zahlung mit der Sofortüberweisung lässt sich zunächst mit einer herkömmlichen Überweisung vergleichen. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass die Zahlungen über die Sofort GmbH (Klarna) abgewickelt werden. Hierbei übermittelt der Nutzer sein Passwort und die PIN-Nummer, die er für das Online-Banking nutzt, an das Unternehmen. Die Zahlungssumme wird anschließend mit einer TAN-Nummer bestätigt. Es folgt eine Weiterleitung auf die Bestätigungsseite des entsprechenden Online-Händlers. Damit ist die Überweisung des Kaufbetrages abgeschlossen.

    Fazit: Es handelt sich bei der Sofortüberweisung also um ein Direktüberweisungsverfahren. Der einzige Unterschied zur klassischen Überweisung über das Online-Banking besteht in der zwischengeschalteten Plattform. Eben dies bietet für Händler und Kunden einen Vorteil.

    Vorteile der Bitcoin kaufen Sofortüberweisung

    • Keine Registrierung erforderlich
    • Ohne zusätzliche Software nutzbar
    • Kein Wallet oder digitales Konto nötig
    • Geprüfter Datenschutz (TÜV)
    • Schutz durch Verschlüsselung
    • Zahlreiche Handelspartner
    • Schneller Warenversand durch sofortige Zahlungsbestätigung
    • Bitcoins online kaufen mit Sofortüberweisung möglich

    Nachteile der Bitcoin kaufen Sofortüberweisung

    • Kunde benötigt Online-Banking
    • Internetzugang wird benötigt
    • Zahlungsmethode nicht weltweit verfügbar
    • Weiterleitung sensibler Daten (PIN, Passwort) an Dritte
    • Abrufen der Kontodeckung durch Sofort GmbH (Klarna)
    eToro Kryptowährungen Handel

    Bei eToro können diverse Kryptowährungen gehandelt werden – darunter auch Bitcoins

    Die Vorzüge der Sofortüberweisung für Kunden und Händler

    Kann eine zwischengeschaltete Plattform bei der Überweisung eines Betrages wirklich vorteilhaft sein? Die Antwort liefert die Bezeichnung der Überweisungsmethode: „Sofort“. Der Händler erhält, sobald der Kunde die Sofortüberweisung ausgeführt hat, eine Bestätigung über den Zahlungseingang des Kaufbetrages. Das Geld wird ihm allerdings nicht „sofort“ auf seinem Konto gutgeschrieben. Obwohl der Geldtransfer im Grunde nicht schneller vonstatten geht als bei einer normalen Banküberweisung, kann sich der Verkäufer sicher sein, dass sein Geld eingehen wird. Für den Kunden ergibt sich hieraus wiederum der Vorteil, dass seine gekauften Produkten sofort verschickt werden, nachdem der Händler die Zahlungsbestätigung erhalten hat.

    Fazit: Bei einer Bezahlung mit „Sofortüberweisung“ wird dem Händler nicht sofort der jeweilige Kaufbetrag gutgeschrieben. Er erhält aber, sobald der Käufer die Überweisung getätigt hat, eine Zahlungsbestätigung. Vorteilhaft für den Kunden ist hierbei, dass die Ware sofort versendet wird. Es gibt jedoch auch ein Risiko. Schließlich gibt der Kunde die PIN und das Passwort für sein Online-Banking an einen Dritten weiter. In diesem Moment muss er darauf vertrauen, dass dieser mit seinen Daten gewissenhaft umgeht.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Wo kann man die Sofortüberweisung nutzen?

    Obwohl die Sofortüberweisung in Deutschland als gängige Zahlungsmethode geführt wird, ist sie weniger bekannt als etwa die Zahlungsdienste PayPal, Skrill und Neteller. Auch unterscheidet sich die Bezahlvariante kaum von der klassischen Vorkasse oder dem Lastschriftverfahren. Dennoch wird die Sofortüberweisung von vielen Online-Shops und Online-Dienstleistern zur Verfügung gestellt. Auch im Finanzbereich kann man sie häufig als Option wählen. So können Trader etwa auch den Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung.

    Fazit: Die Zahlungsoption Sofortüberweisung steht Kunden in vielen Online-Bereichen zur Verfügung. Dies gilt sowohl für Online-Shops als auch für Trading-Plattformen. Somit kann man also auch Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung.

    Fallen bei einer Zahlung per Sofortüberweisung Gebühren an?

    Für private Nutzer fallen in der Regel keine zusätzlichen Gebühren an, wenn sie per Sofortüberweisung Waren und Dienstleistungen bezahlen. Die meisten Online-Shops stellen diese Zahlungsmethode kostenfrei zur Verfügung. Nur wenige Anbieter erheben eine prozentuale oder pauschale Gebühr. Diese liegt in der Regel aber unterhalb der Gebühren, die Anbieter für andere Zahlungsmethoden erheben. Deshalb wurde die Sofortüberweisung auch lange als besonders günstige Bezahlvariante beworben. Im Durchschnitt liegen die durch die Händler erhobenen Gebühren bei einem Prozent. Je nach Zahlungsweise können die Transaktionsgebühren aber auch noch günstiger sein.

    Sofortüberweisung Zahlungsmethode

    Sofortüberweisung gehört jetzt zu Klarna

    Kritik an der Zahlungsvariante Sofortüberweisung

    Wie bereits erwähnt, werden bei der Nutzung der Zahlungsmethode Sofortüberweisung empfindliche Daten an einen externen Anbieter weitergegeben. Zum Vergleich: Beim herkömmlichen Online-Banking verwendet ein Bankkunde ebenfalls sein Passwort und seine PIN, um Überweisungen vorzunehmen. Diese werden jedoch ausschließlich auf der Seite der eigenen Bank eingegeben. Führt ein Nutzer jedoch eine Zahlung per „Sofortüberweisung“ aus, gibt er diese Daten auf einer zwischengeschalteten Seite (eine Maske der Sofort GmbH bzw. Klarna) ein.

    Besteht also hier die Gefahr für einen Missbrauch der Kundendaten? Der Anbieter sagt an dieser Stelle ganz klar, dass die Daten der Kunden sicher seien. Dennoch wurde die Zahlmethode in zahlreichen Presseberichten immer wieder kritisiert.

    Welche Probleme sehen Kritiker bei der Sofortüberweisung?

    Für den Kunden wäre ein Missbrauch seiner Daten fatal. Doch ist diese Sorge berechtigt? Experten sehen bei der Nutzung des Dienstes vor allem folgende Probleme:

    • Haftungsprobleme für die Nutzer
    • Weitergabe empfindlicher Kundendaten an Dritte

    Zu Gunsten der „Sofortüberweisung“ muss man dazu sagen, dass bislang keine Missbrauchsfälle bekannt wurden. Dennoch steht insbesondere die Weitergabe der Daten an eine dritte Partei immer wieder in der Kritik. Der Dienstleister erklärt hierzu, dass die Daten, die während des Überweisungsprozesses in die Maske eingegeben werden, nicht gespeichert werden. Allerdings ergibt sich für den Kunden hierbei keine rechtliche Sicherheit.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Mögliche Alternativen zur Sofortüberweisung

    Trader, für die das BTC kaufen mit Sofortüberweisung bislang die einzige Option darstellte, können auch auf andere Bezahlmethoden zurückgreifen. Hierzu zählt zum Beispiel der bekannte Zahlungsdienstleister PayPal. Aber auch die Paysafe Marken Neteller und Skrill werden häufig im Finanzsektor als sichere Zahlungsmittel genutzt. Wer die klassischen Methoden bevorzugt, kann natürlich auch per SEPA-Überweisung (oder Banklastschrift) im Internet Waren und Dienstleistungen bezahlen.

    Paydirekt als Alternative zur Sofortüberweisung

    Bei „paydirekt“ (Paydirekt GmbH) handelt es sich um ein Online-Bezahlverfahren, das durch deutsche Sparkassen und Banken zur Verfügung gestellt wird. Um die Methode nutzen zu können, ist es erforderlich, ein Girokonto bei einer der teilnehmenden Sparkasse oder Bank einschließlich eines Online-Banking-Zuganges zu haben. Im Online-Banking des Bankkunden erfolgt die Registrierung mit einem Nutzernamen und einem Passwort. Sodann ist das Bezahlverfahren nutzbar.

    Wie bei der Sofortüberweisung müssen auch bei Paydirekt der Nutzername und das Passwort vor Abschluss eines Kaufs angegeben werden. Der Unterschied besteht darin, dass es sich bei Paydirekt nicht um einen Drittanbieter handelt. Im Prinzip ist es nur eine Zusatzfunktion des Bankkontos eines Kunden. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über das Girokonto des Kunden, der Kaufbetrag wird direkt an das Konto des Verkäufers geschickt. Weder der Händler noch ein Drittanbieter gelangen dabei in den Besitz der Konto-Informationen des Käufers.

    Fazit: Das Zahlungsmodell Paydirekt ähnelt in der Funktion der Bezahlvariante Sofortüberweisung. Allerdings handelt es sich bei Paydirekt um eine zusätzliche Funktion des Girokontos. Das in Deutschland betriebene System unterliegt dem deutschen Bankgeheimnis und Datenschutz. Der Kunde gibt im Überweisungsprozess keine Daten an Dritte weiter, sondern wickelt die Zahlung über das Online-Banking seiner Bank ab. Diese prüft den Verfügungsrahmen und der Händler erhält eine Zahlungsbestätigung.

    PayPal Zahlungsmittel

    Auch PayPal gehört zu den beliebten Zahlungsmitteln im Internet

    Die Kreditkarte als Alternative zur Sofortüberweisung

    Als weitere Alternative zur Sofortüberweisung sei die Kreditkartennutzung genannt. Auch im Tradingbereich stellt die Kreditkarte neben der Option „Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung“ eine interessante Möglichkeit dar. Ähnlich wie bei der Sofortüberweisung erhält der Händler auch hier eine sofortige Zahlungsbestätigung, sobald der Käufer den Einkauf mit seiner Kreditkarte bezahlt hat.

    Der Nachteil: Eine Kreditkarte muss zuvor beantragt werden, sofern diese als Zahlungsmittel in Frage kommt und noch nicht vorhanden ist. Darüber hinaus ist zu beachten, dass nicht jeder eine Kreditkarte bekommt. Ein festes Arbeitseinkommen und eine positive Schufa sind wichtige Voraussetzungen hierfür. Dann bietet die Kreditkarte dem Nutzer aber ein hohes Maß an Flexibilität sowie den „Chargeback“ als Käuferschutz.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung – am Beispiel AnycoinDirect

    Die Kryptowährung Bitcoin ist schon lange nicht mehr nur echten Bitcoin-Fans vorbehalten. Aufgrund der positiven Kursentwicklung der letzten Jahre entdecken immer mehr Menschen die digitale Währung für sich und überlegen, in den Bitcoin zu investieren. Eine Möglichkeit stellt das BTC kaufen mit Sofortüberweisung dar. Die Option wird von verschiedenen Bitcoin Handelsplattformen zur Verfügung gestellt.

    Ein Anbieter ist der Brokerdienst AnycoinDirect. Bei diesem Online-Anbieter haben Nutzer die Möglichkeit, nach einer schnellen Anmeldung sofort mit dem Kauf und Verkauf von Bitcoins oder anderen Kryptowährungen zu beginnen. Wir erklären die einzelnen Schritte, die der Nutzer auf AnycoinDirect dafür vornehmen muss.

    Schritt 1: Die Registrierung auf AnycoinDirect.eu

    Eine Registrierung nimmt stets Zeit in Anspruch. Doch insbesondere in Bezug auf die Sicherheit des Nutzers und des Händlers ist sie sehr sinnvoll. Damit sich der Bitcoin-Trader nicht allzu lange damit aufhalten muss, hat sich der Brokerdienst AnycoinDirect dazu entschlossen, eine Quick-Registrierung anzubieten.

    • Der Nutzer gelangt durch einen Klick auf die Option „Registrieren“ sofort zu der Eingabemaske der Registrierung. In diese sind neben dem Vor- und Zunamen auch die Adressdaten und eine gültige E-Mail-Adresse einzugeben.
    • Im Anschluss bekommt der neue Kunde eine E-Mail, die einen einmaligen Schlüssel (Token) enthält. Dieser muss in das nachfolgende Feld auf der Webseite eingegeben werden. Durch den Klick auf die Option „Aktivieren“, erlangt der Nutzer bereits Zugriff auf sein aktiviertes Benutzerkonto.Der Benutzer-Account befindet sich jetzt auf „Level 1“.
    • Level 1: Um die Sicherheit der Kunden sowie die eigene Sicherheit zu gewährleisten, hat der Anbieter ein intelligentes Verfahren zur Verifizierung und Erhöhung der maximal nutzbaren Summen entwickelt. Bereits nach der Anmeldung auf der Plattform können Nutzer verschiedene Kryptowährungen mit der Zahlungsmethode Sofortüberweisung für maximal 250 Euro pro Woche und maximal 100 Euro pro Tag kaufen. Dies entspricht dem ersten Level.
    • Level 2: Sieben Tage nach der ersten erfolgreich durchgeführten Transaktion auf der Plattform erreicht der Nutzer das zweite Level. Hier können mit der Sofortüberweisung bereits Bitcoins oder andere Kryptowährungen im Wert von 400 Euro pro Tag gekauft werden.
      AnycoinDirect.eu Webseite

      Die AnycoinDirect.eu Webseite

      Für die Nutzung der Sepa-Überweisung ist das „Level 5.1“ erforderlich.

    • Level 5.1: Wer anstelle der Sofortüberweisung lieber die Bezahlmethode Sepa-Überweisung nutzen möchte, kann eine Freischaltung des Levels 5.1 vornehmen lassen. Hierfür muss der Nutzer ein Foto neben seinem Personalausweis aufnehmen und dieses über die Chatfunktion an AnycoinDirect übermitteln. Mit der Verifizierung der eigenen Person wird nicht nur die Sepa-Überweisung freigeschaltet. Gleichzeitig erhöht sich auch der maximale Kaufbetrag auf 15.000 Euro pro Tag (analog der Verkaufsbetrag).Nach der ersten erfolgreich durchgeführten Transaktion auf Level 5.1 gelangt der Nutzer in das „Level 5.2“.

    Natürlich gibt es auch Zwischenstufen. So können die Nutzer im dritten Level pro Tag maximal für 1.000 Euro (1.500 Euro pro Woche) und im vierten Level täglich maximal für 1.500 Euro (5.000 Euro wöchentlich). Im fünften Level sind täglich bis zu 5.000 Euro und wöchentlich bis zu 25.000 Euro möglich. In der dritten Stufe wird außerdem die Zahlart giroPay für den Kunden freigeschaltet.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Schritt 2: Einrichtung Bitcoin Wallet

    Auf AnycoinDirect steht dem Kunden kein integriertes Wallet zur Verfügung. Eine solche digitale Geldbörse wird jedoch benötigt, um Bitcoins senden und empfangen zu können.

    Zur Auswahl stehen verschiedene Arten von Wallets, zum Beispiel:

    • Online Wallets
    • Computer Wallets
    • Hardware Wallets
    • Mobile Wallets

    Schritt 3: BTC kaufen mit Sofortüberweisung

    Nach der erfolgreichen Registrierung auf der Plattform und der Auswahl eines Wallets kann der Nutzer die Option „Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung“ nutzen.

    1. Um mit dem Kauf von Coins zu beginnen, muss auf der Webseite nur die gewünschte Anzahl an Bitcoins beziehungsweise die Summe, für die der Nutzer Bitcoins erwerben möchte, in die Kaufeingabemaske eingegeben werden.
    2. Das Programm ermittelt automatisch den Wert um.
    3. Anschließend kann bei den Zahloptionen die Methode „Sofort“ ausgewählt werden.
    4. Ferner muss der Nutzer eine gültige Bitcoin Adresse angeben. Das Bitcoin Wallet, das er zuvor heruntergeladen bzw. erworben hat, wird hierfür benötigt. (Sollte der Kunde hier versehentlich eine falsche Adresse eingeben, wird er vom System davon in Kenntnis gesetzt.)
    5. Nachdem alle Felder zur Abwicklung des Kaufs ausgefüllt wurden, müssen zuletzt die Nutzerbedingungen akzeptiert werden.
    6. Anschließend wird der Bitcoin-Kauf mit einem Klick auf die Option „Kaufen“ abgeschlossen. Der Kunde gelangt sodann zu der gewohnten Eingabemaske für die Durchführung der Bitcoin kaufen Sofortüberweisung.

    Nach erfolgreichem Abschluss werden die gekauften Bitcoins unmittelbar nach Zahlungseingang in das angegebene Bitcoin Wallet transferiert. Sollten bei der Kaufabwicklung Probleme auftreten, hilft der deutschsprachige Chat dem Nutzer weiter.

    eToro App

    Bei eToro ist der Handel auch per App möglich

    Bitcoin mit Sofortüberweisung in Österreich über Coinfinity kaufen

    Wer in Österreich lebt, kann die Kryptowährung Bitcoin über Österreichs führenden Bitcoin-Broker Coinfinity per Sofortüberweisung kaufen. Hierzu müssen sich die Nutzer ebenfalls zunächst auf der Plattform registrieren und verifizieren. Anschließend steht sowohl die Zahlart Sepa-Überweisung als auch die Sofortüberweisung zur Verfügung. Der Bitcoin-Kauf lässt sich bei dem Broker-Dienst innerhalb weniger Minuten abschließen. Wer die Bezahlung „Sofort“ wählt, erhält die Bitcoins prompt in seinem Wallet gutgeschrieben.

    Wichtiger Hinweis: Der Bitcoin-Broker Coinfinity stellt seine Dienste aktuell (Stand: Dezember 2017) nur Kunden mit einem Wohnsitz in Österreich zur Verfügung. Nutzer aus Deutschland oder der Schweiz können sich auf der Plattform nicht anmelden. Bei der Anmeldung wird neben einem Bankkonto und einer gültigen Bitcoin-Adresse auch ein Adress-Nachweis und ein Ausweis zur einmaligen Identifikation verlangt.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Kann man bei Bitcoin.de mit Sofortüberweisung bezahlen?

    Die deutsche Handelsplattform Bitcoin.de gilt als sichere Anlaufstelle für den Kauf und Verkauf von Bitcoins. Aber kann man auf Bitcoin.de auch per Sofortüberweisung bezahlen? Die Antwort lautet in diesem Fall: Nein. Wer über den deutschen Bitcoin-Marktplatz Coins kaufen oder verkaufen möchte, kann auf Bitcoin.de lediglich auf die Zahlvariante SEPA Überweisung zurückgreifen.

    Bitcoin kaufen Sofortüberweisung: Die Schritte im Überblick

    Auf Bitcoin.de treten sich Verkäufer und Käufer quasi direkt gegenüber. Es gibt also keinen Zwischenhändler, was den Kauf- bzw. Verkauf vereinfacht und gleichzeitig für beide Parteien günstiger macht. Die Preise ergeben sich aus Angebot und Nachfrage.

    Folgende Schritte sind zunächst erforderlich:

    1. Account bei dem Anbieter registrieren.
    2. Bankkonto und eigene Person verifizieren.
    3. Verkaufsangebot annehmen oder ein Kaufangebot einstellen.
    4. Geld an den Verkäufer überweisen und Bitcoins erhalten.
    Bitcoin.de Webseite

    Die Bitcoin.de Webseite im Überblick

    Die ersten beiden Schritte gelten auf vielen Handelsplattformen im Internet als Voraussetzung dafür, Bitcoins kaufen zu können. Der Unterschied zu anderen Bitcoin-Plattformen/Börsen ist: Auf Bitcoin.de müssen die Nutzer selbst nach passenden Angeboten suchen. Der Vorteil liegt darin, dass sie den Bitcoin-Kurs selbst bestimmen können, zu welchem sie Bitcoins erwerben möchten. Natürlich kann es aber sein, dass in diesem Moment kein Händler zu dem entsprechenden Wunsch-Kurs verkauft. Dann hat der Bitcoin.de-Kunde noch die Möglichkeit, eine eigene Kaufanfrage zu schalten.

    Nach erfolgreichem Abschluss des Handels, obliegt es dem Käufer hier dem Verkäufer den Gegenwert der erworbenen Bitcoins in Euro zu überweisen. Der Anbieter Bitcoin.de friert die gekauften Bitcoins zwischenzeitlich auf dem Konto des Verkäufers ein und übernimmt die treuhänderische Verwaltung. Sobald der Verkäufer bestätigt, dass das Geld vom Käufer auf seinem Konto gutgeschrieben wurde, transferiert Bitcoin.de die Bitcoins in das Wallet des Käufers.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Fazit: Bitcoin mit Sofortüberweisung kaufen – begrenzte Möglichkeiten

    Ohne Zweifel stellt die Online-Bezahlung mit Sofortüberweisung eine praktische Alternative zur klassischen Überweisungsmethode dar. In den zurückliegenden Jahren hat sich die Bezahlvariante in Deutschland einen legitimen Platz gesichert und findet vor allem beim Online-Shopping häufig Anwendung. Dennoch gibt es nach wie vor Zweifel, ob die Sofortüberweisung für private Nutzer tatsächlich empfehlenswert ist. Hierzu versichert der Anbieter Sofort GmbH (Klarna), dass entsprechende Maßnahmen ergriffen wurden. Auch muss man einräumen, dass es bislang zu keinem Missbrauchsfall kam, der auf eventuelle Sicherheitsrisiken zurückzuführen wäre. Für den Bitcoin-Handel wird die Sofortüberweisung ebenfalls von einigen Plattformen als Zahloption angeboten. Die Möglichkeiten im Finanzbereich sind hier generell aber begrenzt.

    Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung

    Bilderquellen:
    – https://www.klarna.com/sofort/
    – https://www.paypal.com/de/home
    – https://anycoindirect.eu/de
    – https://www.bitcoin.de/de

    0
    0