Header
Header

Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte – so handeln Sie die neue Kryptowährung 2018

Dash kaufen mit Sofortüberweisung
Das Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte ist erst seit Kurzem möglich. Die neue Kryptowährung gibt es seit dem 1. August 2017, da sie von Bitcoin abgespaltet wurde. Mittlerweile ermöglichen immer mehr Broker und Börsen das BCH kaufen mit Kreditkarte, da die Nachfrage der Trader stetig steigt. Noch bis Dezember 2017 hatte sich vor allem die größte Wallet für Kryptowährungen, Coinbase, dagegen ausgesprochen und BCH (Bitcoin Cash) nicht im Angebot geführt. Seit dem 20. Dezember ist aber auch hier der Handel möglich. In diesem Ratgeber erfahren interessierte Trader, wie sie Bitcoin Cash mit Kreditkarte kaufen können und welche Börsen und Plattformen sich dafür eignen.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Was ist Bitcoin Cash überhaupt?

    Für den einen oder anderen könnte das Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte sicherlich interessant sein. Noch immer wissen aber viele Trader gar nicht, was sich hinter der neuen Kryptowährung eigentlich verbirgt. Aus diesem Grund geben wir an dieser Stelle einen kurzen Einblick, welches Potenzial das BCH kaufen mit Kreditkarte haben kann. Im Gegensatz zu Bitcoin erfolgt die Transaktion bei Bitcoin Cash deutlich schneller. Hier werden pro Sekunde bis zu 50 Transaktionen ausgeführt. Zum Vergleich: Bei Bitcoin sind es lediglich sieben. Aufgrund der Schnelligkeit und höheren Kapazität funktioniert das Netzwerk ohne Überlastung und zuverlässig. Durch die gesteigerte Performance sinken auch die Transaktionskosten und bewegen sich global im einstelligen Cent-Bereich. Das Peer-to-Peer Electronic Cash-System kann aber nicht nur zum Bezahlen genutzt werden, sondern dient auch als Wertaufbewahrungsmittel oder Handelsinstrument.

    Fazit: Bitcoin Cash arbeitet deutlich schneller und zuverlässiger als Bitcoin. Genau aus diesem Grund wurde es am 1. August 2017 auch ins Leben gerufen. Durch die höhere Performance sind auch die Transaktionskosten geringer. Mittlerweile hat sich BCH als Bezahlsystem und Handelsmöglichkeit bei einigen Börsen und Broker etabliert. Dazu gehört auch eine der größten Wallets, Coinbase.

    Zahlen Sie einfach und direkt mit Klarna

    Zahlen Sie einfach und direkt mit Klarna

    Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte – welche Möglichkeiten gibt es für den Handel?

    Bitcoin Cash (abgekürzt wahlweise BTC oder BTH) zählt zu den jungen und besonders dynamischen Kryptowährungen am Markt. Sie ging sie aus keiner geringeren als der Mutter aller Kryptowährungen, Bitcoin, hervor. Bislang schrieb Bitcoin Cash ebenso wie Bitcoin eine stattliche Erfolgsgeschichte: Der Kurs sprang um über 320 Prozent nach oben. Mit dieser Performance überholt die neue Kryptowährung sogar Bitcoin. Basierend auf diesen Erfolgsdaten bietet sich der Handel mit BTH doch an, oder? Welche Möglichkeiten bestehen, das Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte zu realisieren?

    • CFD-Handel
    • „echt“ BCH kaufen mit Kreditkarte und in Wallet speichern
    • Zertifikate an Börsen handeln

    Schauen wir uns zunächst den CFD-Handel mit Bitcoin Cash an. Mittlerweile gibt es einige Broker, die BCH als Handelsinstrument zur Verfügung stellen. Das Bitcoin Cash kaufen mit Visa Kreditkarte bietet sich beispielsweise bei einem CFD-Broker an. Hier erwerben Trader die Kryptowährung aber nicht direkt, sondern setzen lediglich auf ihre Kursentwicklung. Mit dem passenden Gespür und dem richtigen Hebel können die Kursentwicklungen profitabel werden. Die CFDs gehören aber auch zu den spekulativen und risikoreichen Finanzderivaten. Der Hebel bringt beispielsweise nicht nur Aussicht auf lukrative Gewinne, sondern kann im gleichen Maße auch zu Verlusten führen. Trader sollten sich dieser Risiken von Anfang an bewusst sein. Wer auf weniger spekulative Investments setzt, für den eignet sich das Bitcoins Cash kaufen mit Kreditkarte bei einem CFD-Broker nicht.

    Eine weitere, spekulative Möglichkeit, in Bitcoin Cash zu investieren, ist der Kauf von Zertifikaten. Die Bitcoin Cash-Zertifikate werden direkt an den Börsenplätzen dieser Welt erworben, sodass die Trader auch hier von der Kursentwicklung partizipieren können. Die Zertifikate gehören zum Wertpapierhandel und so benötigt jeder Trader zunächst ein entsprechendes Depot.

    Wer nicht auf den Kursverlauf von BCH setzen, sondern die Kryptowährung real besitzen möchte, kann sich zum Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte auf einem Marktplatz oder an einer Börse entscheiden. Wo liegen die Unterschiede zum Bitcoin Cash-Handel? Bei derartigen Anbietern werden die digitalen Währungseinheiten direkt gekauft und im Anschluss gespeichert. Natürlich können sie auch erneut verkauft werden. Für die Speicherung ist eine eigene Bitcoin Cash Wallet erforderlich. Anders als beim CFD-Handel oder dem Kauf von Zertifikaten geht es hier nicht primär um die Partizipation an der Kursentwicklung, sondern darum, BCH als Währung zu nutzen.

    Fazit: Trader haben verschiedene Möglichkeiten, die neue Kryptowährung zu handeln. Das Bitcoin Cash kaufen mit VISA Kreditkarte ist beispielsweise auf CFDs oder bei Zertifikaten möglich. Hier wird auf die Kursentwicklung gesetzt. Wer hingegen die Kryptowährung als Zahlungsmittel nutzen möchte, kann auf das Bitcoin Cash kaufen mit MasterCard Kreditkarte auf Marktplätzen oder an Börsen setzen.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Welche Plattformen bieten das BCH kaufen mit Kreditkarte an?

    Es existieren mittlerweile unzählige Plattformen, Börsen und Dienste, bei denen Trader das Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte realisieren können. Dazu zählen beispielsweise die Wallets Coinbase, bitpay oder keepkey. Hinzu kommen Dienste, die das Verkaufen von digitalen Produkten, zu denen auch Bitcoin cash gehört, bieten. Hierzu zählen unter anderem Rocketr, CoinPayments oder Coinify. Der Kauf und Verkauf ist auch an Börsen für Kryptowährungen möglich. Zu den Bekannten gehören Kraken, Bittrex oder auch eToro. Grundsätzlich muss jeder Trader vor seinem Bitcoin Cash kaufen mit MasterCard Kreditkarte entscheiden, ob er die Währung real besitzen oder lediglich auf ihren Kursverlauf setzen möchte. Dementsprechend ist auch der Anbieter zu wählen. Marktplätze oder Wallets bieten beispielsweise lediglich den Kauf oder Verkauf der Währungseinheiten; die Spekulation auf den Kursverlauf ist dort aber nicht möglich. Hier bietet sich das BCH kaufen mit Kreditkarte bei einem CFD-Broker oder an einem Börsenplatz an.

    Fazit: Es gibt viele Möglichkeiten, um das Bitcoin Cash kaufen mit VISA Kreditkarte oder über ein anderes Zahlungsmittel zu realisieren. Angeboten wird der Handel mit der Kryptowährung beispielsweise bei CFD-Brokern oder an verschiedenen Börsenplätzen. Der direkte Kauf ist über Wallets wie Coinbase möglich.

    Das intelligente Investment-Produkt bei eToro

    Das intelligente Investment-Produkt bei eToro

    Kreditkarten als renommiertes Zahlungsmittel für Bitcoin Cash

    BCH kaufen mit Kreditkarte ist bei immer mehr Anbietern problemlos möglich. Warum erfährt die bargeldlose Kartenzahlung so einen Zulauf? Immer mehr Trader nutzen die Kreditkarten, um die Kryptowährung zu kaufen oder sie zu handeln. Die Auswahl der Kreditkarten ist vielfältig, zu den weltweit führenden zählen die Anbieter Visa und MasterCard. Sie sind nicht nur seit Jahren als renommierte Unternehmen am Markt aktiv, sondern haben einen Marktanteil von 90 Prozent weltweit. Herausgegeben werden diese Karten durch Kreditinstitute und teilweise sogar Handelsplattformen. Unterschiede bestehen nicht nur hinsichtlich des Kartendesigns, sondern auch bei den Kosten. Einige Kreditkartenanbieter stellen die Visa oder MasterCard kostenlos zur Verfügung, andere verlangen monatliche Gebühren. Generell sind die Transaktionen äußerst sicher, denn sowohl Visa als auch MasterCard nutzen eigene Verifizierungssysteme. Bei Visa handelt es sich dabei um „Verified by Visa“ sowie um „Visa CodeSecure“. Auch bei MasterCard besteht ein ähnliches Vorgehen. Die Sicherheitssysteme lauten hier „MasterCard SecureCode“ und „MasterCard Paypass“. Auch bei den Kreditkartenarten gibt es je nach Gesellschaft Unterschiede. Visa stellt die

    • Visa Klassik
    • Visa Gold
    • Visa Platinum
    • Visa Infinite
    • Visa Prepaid

    zur Verfügung. Bei der MasterCard gibt es ebenfalls verschiedene Kartenarten:

    • MasterCard Standard
    • MasterCard Gold
    • MasterCard Platinum
    • World Elite MasterCard
    • MasterCard Prepaid

    Welche Karte auf der jeweiligen Handelsplattform zum Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte akzeptiert wird, variiert. Trader sollten im besten Fall vor ihrem Investment in den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten schauen.

    Fazit: Visa und MasterCard sind die dominierenden Kreditkartengesellschaften weltweit. Herausgegeben werden die Karten meist von Kreditinstituten, vereinzelt auch von Handelsplattformen oder Dienstleistern. Akzeptiert werden für das BCH kaufen mit Kreditkarte meist alle gängigen Kartenarten (zum Beispiel Visa Gold oder MasterCard Standard).

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    BCH kaufen mit Kreditkarte – wie läuft das ab?

    Wer in Bitcoin Cash investieren möchte, kann dies wahlweise bei einem Broker, an Börsenplätzen sowie auf Marktplätzen tun. Die Art des Investments ist zwar unterschiedlich, aber der Ablauf der Kreditkartenzahlung nahezu überall gleich. Wer beim CFD-Broker oder auf einem Marktplatz in die Kryptowährung investieren möchte, benötigt dafür natürlich seine Kreditkarte. Die Abrechnung über die Kreditkarte eines anderen Traders ist nicht möglich. Welche Schritte sind notwendig, um die Zahlung abzuwickeln?

    • Schritt: Die Zahlung per Kreditkarte muss als gewünschtes Zahlungsmittel ausgewählt werden. An dieser Stelle spielt es meist noch keine Rolle, ob es um Visa, MasterCard oder einen anderen Kreditkartenanbieter geht.
    • Schritt: Nun müssen die Trader ihre gewünschte Investitionssumme auswählen. Soll Bitcoin Cash für 100 Euro, 200 Euro oder sogar mehr erworben werden?
    • Schritt: Hier sind meist die Kartenangaben gefragt. Wichtig ist, dass der Karten- und der Accountinhaber identisch sind. Wichtige Angaben für das Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte sind der Name, die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum sowie der dreistellige Security-Code. Nach der Bestätigung dieser Informationen wird die Transaktion abgewickelt.

    Fazit: Die Abwicklung der Transaktionen mittels Kreditkarte findet meist nach einem identischen Muster statt. Nötig sind dafür vor allem der Name, die Kreditkartennummer sowie der Security-Code. Karteninhaber und Trader müssen zudem eine Person sein.

    Das Investmentprodukt der neuen Generation bei eToro

    Das Investmentprodukt der neuen Generation bei eToro

    Der CFD-Handel mit BCH/USD – was ist zu beachten?

    Der Handel mit Bitcoin Cash unterscheidet sich bei den Brokern nicht von anderen Handelsinstrumenten, wie beispielsweise Rohstoffen oder Währungspaaren. Dennoch sollten sich Trader insbesondere beim CFD-Handel stets darüber im Klaren sein, dass es sich um eines der spekulativen Finanzderivate am Markt handelt. Aufgrund der Hebelwirkung können CFDs zu stattlichen Gewinnen, aber auch zu äußerst hohen Verlusten führen. Wer Bitcoin Cash CFDs handeln möchte, sollte deshalb gut vorbereitet sein. Dafür bieten einige Broker ein kostenloses Demokonto, um das Traden zunächst ohne Risiko auszuprobieren. Mithilfe des Demokontos und der virtuellen Guthaben können Bitcoin Cash sowie andere Kryptowährungen gehandelt, auf ihre Kursentwicklung gesetzt werden. Eine Einzahlung von Echtgeld ist an dieser Stelle nicht notwendig. Wer allerdings real Kursgewinne erzielen möchte, muss ein Guthaben auf seinem Handelskonto haben. Für die Einzahlung stehen beispielsweise die Kreditkarte (Visa oder MasterCard), der Banktransfer oder alternative Zahlungsmethoden zur Verfügung. Ist der Handel berechenbar und stets erfolgreich? Nein, gerade beim CFD-Handel können den hohen Gewinnen auch hohe Verluste gegenüberstehen. Eine geeignete Strategie sowie ein ausgewogenes Risikomanagement sind daher entscheidend. Trader, die sich mit Bitcoin Cash noch gar nicht vertraut gemacht haben, sollten sich zunächst die Kursentwicklung ansehen und das Demokonto zum Üben nutzen. Alternativ bietet sich auch das Social Trading an. Hier können die Trader erfolgreiche andere Investoren kopieren und von ihnen lernen. Natürlich können hierbei ebenfalls Verluste entstehen.

    Fazit: Immer mehr Broker bieten auch den Handel mit Bitcoin Cash. Vor allem der CFD-Handel gilt als besonders risikoreich. Hinzu kommt die volatile Kursentwicklung von BCH, welche das Risiko erhöht. Ein Einstieg in den Handel kann aber unter Nutzung eines Demokontos völlig ohne Risiko stattfinden. Hierüber lassen sich auch Handelsstrategien entwickeln, die dann beim realen Traden genutzt werden können.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Alternative Zahlungsmöglichkeiten – welche gibt es?

    Die Zahlung der Kreditkarte ist bei vielen Handelsplattformen schon weitverbreitet, aber bei Weitem nicht die einzige Möglichkeit zur Kontokapitalisierung. Angeboten werden meist auch elektronische Geldbörsen wie Skrill oder Neteller. PayPal ist ebenfalls bei vielen Brokern ein renommierter Zahlungspartner. Der Banktransfer oder die Sofortüberweisung werden ebenfalls häufig zur Verfügung gestellt. Als nachteilig gegenüber der Zahlung per Kreditkarte oder den elektronischen Geldbörsen erweist sich jedoch die längere Transferzeit. In Abhängigkeit vom Kreditinstitut kann eine Überweisung bis zu fünf Werktage dauern. Wie sieht es mit den Kosten bei den alternativen Zahlungsmöglichkeiten aus? Transfers über die elektronischen Geldbörsen sind meist kostenfrei oder werden lediglich mit geringen Gebühren berechnet. Anders hingegen sieht es beispielsweise beim Banktransfer aus. Hier kommen häufig vonseiten der ausführenden Banken zusätzliche Kosten auf die Trader zu. Die Erfahrungen zeigen, dass die Broker und die Handelsplattformen selbst meist keine Gebühren für die Transaktionen erheben. Aufgrund von Währungsumrechnung (beispielsweise von Euro in USD) kann es ebenfalls zu zusätzlichen Gebühren kommen.

    Fazit: Als Ergänzung zur Zahlung per Kreditkarte bieten die meisten Broker und Handelsplattformen weitere Möglichkeiten. Dazu zählen beispielsweise die elektronischen Geldbörsen oder der Banktransfer. Letzterer dauert bis zu vier Werktage und wird daher von vielen Tradern nicht bevorzugt.

    Fazit: BCH Cash kaufen mit Kreditkarte problemlos möglich

    Bitcoin Cash wurde am 1. August 2017 eingeführt und gilt als noch sehr junge Kryptowährung. Dennoch bieten zahlreiche Broker und Handelsplattformen BCH zum Traden oder direkten Kauf an. Ein bevorzugtes Zahlungsmittel ist dabei die Kreditkarte (vor allem Visa und MasterCard). Die Abwicklung der Transaktionen findet einfach online und völlig unkompliziert statt. Alternativ zum Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte stehen auch Zahlungsmittel wie der Banktransfer oder elektronische Geldbörsen zur Verfügung. Generell ist es wichtig, dass der Trader und Karteninhaber identisch sind. Das gilt im Übrigen auch für alle anderen Zahlungsmittel. Extrakosten kommen bei den Transfers über die Kreditkarte meist nur in Form der Währungsumrechnung auf die Trader zu. Einige Kartenherausgeber (zum Beispiel Banken) erheben zusätzliche, monatliche Gebühren für die Kartennutzung.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    0
    0