Bestes Girokonto für Singles – Das Konto für Alleinstehende in der Bewertung!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 15.04.2020


Ein empfehlenswertes Girokonto ist unkompliziert wie das Singleleben. Attraktive Konditionen und die kostenlose Kontoführung heben gute Angebote von der Masse ab. Allerdings fällt es zunehmend schwer, ein kostenfreies Girokonto zu finden. Die Vielzahl der Banken reagiert auf die Niedrigzinsphase, indem sie die Kosten für die Kontoführung einführt. Finanzinstitute, die diese Gebühren fordern, treiben sie in die Höhe und vergällen ihre Kunden. Steigen zusätzlich die Preise für an das Konto gekoppelte Leistungen, entscheiden Sie sich für eine bessere Alternative. Das beste Girokonto für Singles zeichnet sich durch geringe Zusatzgebühren aus.

  • Bei einem Girokonto summieren sich diverse Kosten, beispielsweise die Kontoführungsgebühr sowie die Jahresgebühr für die Kreditkarte.
  • Für Singles eignet sich ein Konto mit den Grundleistungen und geringen Zusatzkosten.
  • Vorwiegend bei Direktbanken finden Sie kostenlose Girokonten mit attraktiven Konditionen.
  • Bewerben Banken das Girokonto als kostenfrei, fallen unter Umständen versteckte Kosten an.

Jetzt zum Testsieger N26!

Was zeichnet ein Girokonto für Singles aus?

Bei Banken finden die Nutzer mehrere Girokonten. Diese richten sich – abhängig von den Konditionen – an unterschiedliche Zielgruppen. Welches Kontomodell sich für Singles eignet, hängt von den individuellen Bedürfnissen ab. Wünschen Sie ein günstiges Girokonto mit bequemem Online-Zugriff, bietet sich ein Konto bei einer Direktbank an. Zahlreiche Internetbanken weisen schlanke Arbeitsprozesse aus, sodass sie Kosten einsparen. Die Einsparungen geben sie in Form der kostenfreien Kontoführung an ihre Kunden weiter. Für Personen, die auf einen umfangreichen Service Wert legen, empfiehlt sich ein Premium-Konto. Diese Variante bieten vorrangig große Filialbanken an. Sie sprechen damit speziell Familien und gut situierte Singles an. Neben dem Girokonto schließen die Leistungen beispielsweise ein gebührenfreies Tagesgeldkonto ein. Premium-Konten warten mit einem hochwertigen Kundenservice auf. Die Nutzer profitieren von fernmündlichen Beratungsgesprächen. Alternativ berät ein Bankberater sie in den eigenen vier Wänden. Eine gute Wahl stellen Girokonten mit kostenfreien Überweisungen und Daueraufträgen dar.

Bestes Girokonto für Singles

Girokonto bei einer Direkt- oder Filialbank eröffnen?

Leben Sie allein, sind Sie gezwungen, mit nur einem Gehalt Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Deshalb interessieren sich Singles für ein günstiges Girokonto. Mehrere Finanzdienstleister offerieren ihren Kunden gebührenfreie Konten mit einem niedrigen Dispozins. Online-Banken wickeln die Kontoführung vollständig über das Internet ab. Sie unterhalten keine Filialen und beschäftigen im Normalfall keine Bankberater. Daher finden Sie bei den Direktbanken attraktive Angebote. Zu dem Girokonto erhalten Sie auf Wunsch eine kostenfreie Kreditkarte. Die Karte gehört zu den Zusatzangeboten, die Sie bei Bedarf nutzen. Für reisefreudige Singles stellt sie einen Vorteil dar. Beispielsweise zahlen sie mit ihr kostengünstig im Ausland oder heben Geld in Fremdwährung ab. Ob Sie in Deutschland mit der Kreditkarte gebührenfrei Bargeld abheben, hängt von mehreren Faktoren ab. Von der Leistung profitieren Sie, wenn die gewählte Bank nicht zum Automatennetzwerk Cashpool oder Cash Group gehört. Kostenfreie Bargeldabhebungen sorgen für Flexibilität bei der Automatenwahl. Gleichzeitig sparen Sie als Single Geld, das Sie für wichtige Anschaffungen benötigen.

INFO: Girokonten bei Filialbanken gehen im Durchschnitt mit höheren Kosten als Angebote von Direktbanken einher. Im Jahr geben Kunden von Filialbanken durchschnittlich 200 Euro mehr Geld aufgrund von Gebühren aus als bei einer Direktbank.

Jetzt zum Testsieger N26!

Empfehlenswerte Kontomodelle für junge und ältere Singles

Junge Menschen bezahlen im Geschäft zunehmend bargeldlos. Beispielsweise begleichen sie ihre Rechnung mit einer NFC-fähigen Kreditkarte. Alternativ verwenden sie Bezahldienste wie Google Pay oder Apple Pay. Zu dem Zweck benötigen Sie eine Kreditkarte, die sie mit dem Mobile-Payment-Dienst verknüpfen. Erhalten Sie zu einem Girokonto eine kostenfreie Kreditkarte, zahlen Sie für diese keine Jahresgebühr. Des Weiteren favorisieren junge Bankkunden das Online-Banking. Greifen Sie unterwegs problemlos auf Ihr Girokonto zu, sparen Sie beim Verwalten Ihrer Finanzen Zeit. Direktbanken erlauben die Kontoeröffnung online. Zusätzlich werben sie beispielsweise mit gebührenfreien Daueraufträgen. Bezahlen Sie monatlich Miete, Gas- und Stromkosten, entstehen durch den Geldtransfer keine weiteren Kosten. Für junge Singles eignet sich aus dem Grund ein Girokonto mit:

  • gebührenfreier und NFC-fähiger Kreditkarte,
  • der Online-Banking-Funktion und
  • niedrigen Zusatzkosten.

Bestes Girokonto für Singles Erfahrungen

Ältere Menschen verzichten teilweise auf den Komfort der Technik. Vorwiegend allein lebende Senioren freuen sich über den sozialen Kontakt mit ihrem Bankberater. Für sie eignet sich ein Girokonto in einer Filialbank. Dieses eröffnen sie in der Filiale und erhalten bei mehreren Banken eine Wunschkontonummer. Diese ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Das beste Girokonto für Singles finden

Für ältere Singles, die auf persönliche Beratung Wert legen, bietet sich eine regionale Bank an. Vergleichen Sie im Internet die Konditionen der Anbieter, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Sie interessieren sich für neue Entwicklungen in der Finanzwelt? Neue Unternehmen in der Finanzbranche – FinTechs genannt – offerieren Ihnen ebenfalls Girokonten. Wie klassische Direktbanken verzichten sie im Normalfall auf Kontoführungsgebühren. Zusätzlich erlauben sie die Kontoführung mit dem Smartphone. Dadurch profitieren die Nutzer von modernen und innovativen Funktionen. Im Schnitt liegen die Gebühren für die FinTech-Konten zwischen denen einer Direktbank und einer Filialbank. Eröffnen Sie ein FinTech-Konto, rechnen Sie mit hohen Gebühren für das Geldabheben.

TIPP: Singles mit einem niedrigen oder negativen Schufa-Score erhalten in zahlreichen Banken kein Girokonto. Für sie stellt das Basiskonto eine geeignete Alternative dar. Das Konto steht jedem Bürger, der sich legal in Deutschland aufhält, zu. Es weist die grundlegenden Funktionen eines Girokontos auf:

  • die Nutzer richten Lastschriften ein,
  • sie überweisen Geld,
  • sie bezahlen mit ihrer Girocard,
  • sie zahlen Geld ein oder heben es am Automaten ab.

Mehrere Finanzdienstleister gewähren den Kunden einen Dispo für das Basiskonto.

Jetzt zum Testsieger N26!

Bei der Suche nach einem empfehlenswerten Girokonto auf die Kosten achten

Für die Mehrzahl der Singles bilden die Kosten beim Girokonto das ausschlaggebende Entscheidungskriterium. Die Banken reagieren auf den Trend und bewerben ihre Konten teilweise als kostenfrei. In dem Fall bezahlen Sie für das Girokonto keine Kontoführungsgebühr. Allerdings fallen Zusatzkosten für zusätzliche Leistungen an. Beispielsweise bezahlen Sie unter Umständen eine Gebühr für die Kreditkarte, für Auslandsüberweisungen oder bei Zahlungen in Fremdwährung. Suchen Singles ein empfehlenswertes Konto, achten sie vornehmlich auf:

  • die Jahresgebühr,
  • die Kosten für die Kreditkarte,
  • Kosten für die Girocard,
  • Gebühren für Überweisungen,
  • Kosten beim Bezahlen
  • sowie Sollzinsen beim Dispo.

Bestes Girokonto für Singles

Bei der Wahl des Girokontos beachten allein lebende Personen mit geringem Gehalt die Jahresgebühr. Hierbei handelt es sich um die Grundgebühr für die Kontoführung. Um Geld zu sparen, eignet sich eine Bank, die auf diese Gebühr verzichtet. Die entsprechenden Finanzdienstleister bewerben das Konto in der Folge als kostenfrei. Der Begriff führt unerfahrene Nutzer in die Irre, da an anderer Stelle Kosten anfallen. Singles bestreiten ihren Lebensunterhalt mit einem Einkommen. Aus dem Grund versucht die Mehrzahl, unnötige Geldausgaben zu vermeiden. Für sie eignet sich als Alternative zum kostenlosen Girokonto ein Konto mit geringer Jahresgebühr. Diese senken die Anbieter, sofern regelmäßig Beträge auf dem Girokonto eingehen. Die meisten Banken fordern eine konkrete Summe. Wenige Finanzinstitute geben sich mit einem beliebigen Geldeingang zufrieden.

Achten Sie auf die Kosten von Kreditkarte und Girocard

Bezahlen Sie mit der zum Girokonto gehörigen Kreditkarte, kontrollieren Sie im Vorfeld deren Kosten. Die Jahresgebühr für die Karte handhaben die Finanzdienstleister ähnlich wie die Kontoführungsgebühr. Vorwiegend Direktbanken verlangen keine zusätzlichen Kosten für die Kreditkarte. Bei der Vielzahl der Filialbanken bezahlen die Nutzer für die Kreditkarte monatlich zwischen zehn und 30 Euro. Mehrere Anbieter senken den Betrag, sofern die Kunden regelmäßig mit der Kreditkarte zahlen. Des Weiteren entstehen in Filialbanken Gebühren für die Girocard. Mit der Geldkarte bezahlen Sie im Geschäft oder heben an EC-Automaten ab. In Deutschland gehört die Karte zu den beliebten Zahlungsmitteln. Für sparsame Singles bietet sich eine kostenfreie Girocard an.

INFO: Unter Umständen erheben Banken Gebühren für eine Zweitkarte. Diese beantragen die Nutzer für ein Familienmitglied. Dabei handelt es sich nicht zwangsläufig um einen Lebenspartner.

Jetzt zum Testsieger N26!

Entstehen Kosten bei Überweisungen oder beim Bezahlen mit Karte?

Verwalten Sie Ihre Finanzen online, fallen seltener Gebühren an als bei Bankgeschäften in der Filiale. Um als Single Kosten einzusparen, bietet sich ein Girokonto mit kostenfreien Überweisungen an. Ebenso finden sich Anbieter, die eine Sofortüberweisung gebührenfrei in die Wege leiten. Bei diesem Geldtransfer befindet sich der gesandte Betrag in Sekundenschnelle auf dem Konto des Empfängers. Überweisen Sie Geld in einer Fremdwährung, steigt das Risiko für zusätzliche Kosten. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Girokontos, welche Funktionen Sie benötigen. Überflüssige Zusatzleistungen schröpfen unnötig Ihre finanziellen Mittel. Reisen Sie mehrmals jährlich außerhalb der Eurozone, eignet sich ein Girokonto mit Kreditkarte. Vorzugsweise wählen Sie einen Anbieter, bei dem Sie keine Zusatzkosten für das Bezahlen in Fremdwährung befürchten müssen. In dem Fall übertrumpfen Direkt- und FinTech-Banken die Filialbanken. Letztere verlangen für das Geldabheben im Ausland unter Umständen Gebühren im zweistelligen Bereich.

Benötigen Sie als Single einen Dispokredit?

Für Singles mit einem niedrigen Einkommen birgt der Dispokredit Vorteile. Er erlaubt bei einem geringen Kontostand Spontankäufe. Alternativ fallen für eine plötzliche Reparatur unerwartete Kosten an. Reicht das monatliche Kapital nicht für eine größere Anschaffung aus, überziehen die Betroffenen den Dispo. In dem Fall berechnet die Bank Dispozinsen. Das geschieht, wenn Sie Ihr Konto in einem genehmigten Rahmen überziehen. Überschreiten Sie den Dispo, drohen Überziehungszinsen. Im Normalfall zeigen diese sich höher als die Sollzinsen. Durchschnittlich liegt der Zins für einen Dispokredit zwischen neun und 15 Prozent.

Bestes Girokonto für Singles

INFO: Rutschen Sie mehrmals in Ihrem Girokonto ins Minus, behalten sich mehrere Banken vor, den Dispo zu kürzen oder zu kündigen. Geschieht das, begleichen Sie Ihre Disposchulden auf einen Schlag. Steht Ihnen nur ein Einkommen zur Verfügung, geraten Sie unter Umständen in finanzielle Schwierigkeiten. Aus dem Grund achten Sie vor der Kontoeröffnung auf die verlangten Dispozinsen.

Jetzt zum Testsieger N26!

Wechseln Sie bei Bedarf Ihr Girokonto

Ändern sich Ihre Lebensumstände, beispielsweise der Beziehungsstand, verändern sich gleichermaßen Ihre Bedürfnisse. Passt Ihr altes Konto nicht länger zu Ihrem Singleleben, scheuen Sie sich nicht vor einem Wechsel. Bei der Suche nach einem neuen Girokonto schauen Sie auf die Kosten und die Preis-Leistungs-Verzeichnisse des Anbieters. Auf die Weise finden Sie heraus, ob versteckte Gebühren drohen. Beispielsweise berechnen mehrere Finanzinstitute bei jeder Kontobewegung zusätzliche Kosten. Für den Kontowechsel eignet sich ein digitaler Umzugsservice. Speziell Direktbanken bieten diesen kostenfrei an. Er ermöglicht den Kontowechsel innerhalb weniger Minuten. Bieten Finanzinstitute den Wechselservice, arbeiten sie im Normalfall mit FinTech-Unternehmen zusammen. Diese gehen die Zahlungsein- und -ausgänge auf dem bisherigen Girokonto durch. Anschließend informieren sie Zahlungspartner und Lastschriftempfänger über den Wechsel des Girokontos. Ebenso verpflichten sich klassische Banken seit September 2016, den Kunden beim Kontowechsel zu helfen. Hier greift das Zahlungskontengesetz. Ihr bisheriger Finanzdienstleister überträgt die Transaktionsdaten der letzten 13 Monate Ihres Kontos an die neue Bank. Diese richtet für Sie alle Daueraufträge ein.

Vergessen Sie nicht, Ihr altes Konto zu kündigen

Nutzen Sie die Wechselhilfe der Banken, übernimmt der neue Finanzdienstleister die Kündigung des alten Girokontos. Kündigen Sie dieses eigenständig, beachten Sie die Kündigungsfrist. Eine rechtliche Vorgabe existiert nicht. Die Banken legen den Zeitraum in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen fest. Entscheiden Sie sich aufgrund eines günstigeren Angebots für den Kontowechsel, brauchen Sie diesen nicht zu begründen. Sie schicken ein Schreiben mit Angabe Ihrer IBAN an Ihr Finanzinstitut und leiten die Kündigung in die Wege.

Bestes Girokonto für Singles

Das beachten Singles bei ihrem Girokonto

Verwenden sie im Alltag vorrangig Bargeld, eignet sich für Singles das Girokonto einer Bank mit einem großen Automatennetzwerk. Ein gutes Beispiel stellen Sparkassen und Volksbanken dar. Diese erlauben ihnen vielerorts, in den Filialen kostenfrei Geld abzuheben. Entscheiden Sie sich für eine Privatbank, nutzt die Mehrzahl die Automatennetze der Cash Group sowie Cashpool. Direktbanken fehlen diese Netzwerke. Aus dem Grund erhalten Sie bei Internetbanken vorwiegend Kreditkarten. Leben Sie in einer ländlichen Region, stellen vorwiegend die Regionalbanken die Geldautomaten. Bevor Sie ein Girokonto eröffnen, informieren Sie sich, welche Karten diese Automaten akzeptieren.

Jetzt zum Testsieger N26!

Fazit: Das beste Girokonto für Singles geht mit geringen Kosten einher

Singles bestreiten ihren Lebensunterhalt mit einem Gehalt. Besitzen sie ein niedriges Einkommen, suchen sie nach Wegen, um Kosten einzusparen. Aus dem Grund entscheidet sich die Mehrheit für ein Girokonto ohne Jahresgebühr. Mehrere Banken werben mit den kostenfreien Konten. Dabei verschweigen sie zusätzliche Gebühren durch eine Kreditkarte oder Überweisungen. Bevor Sie als Single ein Girokonto eröffnen, informieren Sie sich über die Konditionen der gewählten Bank. Verwalten Sie Ihre Finanzen unterwegs, sollte Ihr Finanzdienstleister das Online-Banking unterstützen. Für allein lebende Senioren stellt eine Filialbank eine gute Wahl dar. Ältere Menschen profitieren von der persönlichen Beratung eines Bankmitarbeiters. Wünschen Sie ein umfangreiches Leistungsangebot, bietet sich ein Premium-Girokonto an. Trennen Sie sich von Ihrem Partner, passt das bisherige Konto unter Umständen nicht länger zu Ihren Lebensumständen. Scheuen Sie, um Kosten einzusparen, nicht vor einem Kontowechsel zurück. Bei der Mehrzahl der Direktbanken profitieren Sie von einem unkomplizierten digitalen Umzugsservice. Seit dem Jahr 2016 verpflichten sich alle Banken, ihre Kunden bei einem gewünschten Wechsel zu unterstützen.