Header
Header

Bitcoin Cash kaufen mit PayPal – so funktioniert der Kauf der neuen Kryptowährung

 

Ripple kaufen mit Banküberweisung

BCH kaufen mit PayPal wird immer interessanter, denn die Kryptowährung zählt mittlerweile zu den wichtigsten ihrer Art. Erst am 1. August 2017 abgespaltet, entwickelt sie sich neben Bitcoin und Ethereum zu den wichtigsten digitalen Währungen am Markt. Wo lässt sich Bitcoin Cash handeln und wie kann die digitale Währung erworben werden? Eine Möglichkeit ist sicherlich das Bitcoin Cash kaufen mit PayPal. Die meisten Handelsplattformen stellen natürlich auch alternative Zahlungsoptionen zur Verfügung. Hier beantworten wir interessierten Tradern und die Frage „Wo kann man Bitcoins Cash mit PayPal kaufen?“ und zeigen auf, welche Möglichkeiten für einen Handelseinstieg bestehen.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    BCH kaufen mit PayPal – Informationen zum Zahlungsdienstleister

    PayPal gehört gemeinsam mit Skrill und Neteller zu den sogenannten elektronischen Geldbörsen. Was bedeutet das? Jeder Nutzer benötigt nicht nur einen Account beim Broker, auf dem Marktplatz oder an der Börse, sondern auch beim jeweiligen Zahlungsanbieter. Hierüber werden die Transaktionen abgewickelt. PayPal ist ein Unternehmen, welches sich mit Gründung 1998 am Markt etabliert hat. Seine Anfänge hat das Unternehmen in Kalifornien. Die Abwicklung beim Bitcoins Cash online mit PayPal kaufen erweist sich als denkbar einfach, denn es sind keine zusätzlichen Zahlungsdaten anzugeben. Der Transfer findet ausschließlich über die PayPal-Benutzerkennung der Trader statt. Vielen ist der Zahlungsanbieter sicherlich durch die Abwicklung auf eBay bekannt. Bis 2015 gehörte PayPal auch als Tochterunternehmen zur Internetaktionsplattform. Mittlerweile ist es ein eigenständiges Unternehmen. Wie funktioniert das Bitcoin Cash kaufen mit PayPal im Detail?

    • Im ersten Schritt richten die Trader ein Konto bei PayPal ein. Dafür gibt es auf der PayPal-Website einen Button, der direkt zum Anmeldeformular führt. Das Konto wird virtuell geführt und zur Identifikation wird die E-Mail-Adresse genutzt. Eine Kontonummer gibt es nicht.
    • Eine Einzahlung auf das PayPal Konto ist nicht notwendig. Der Zahlungsdienstleister agiert als Treuhänder. Das bedeutet, die Trader hinterlegen lediglich Kontonummer bei PayPal und der fällige Betrag wird dann bequem abgebucht. Wahlweise kann der Transfer über PayPal auch mittels Kreditkarte stattfinden.

    Fazit: PayPal zählt zu den renommierten Zahlungsdienstleistern und ist bereits seit 1998 am Markt. Das Bitcoins Cash online mit PayPal kaufen funktioniert einfach online und wird treuhänderisch abgewickelt. Hierfür müssen Trader allerdings einen Account bei PayPal besitzen. Dieses Konto wird ausschließlich online geführt und hat keine Nummer. Zur Identifikation dient die E-Mail-Adresse.

    Sofort und direkt mit Klarna bezahlen

    Sofort und direkt mit Klarna bezahlen

    Vorteile beim Bitcoin Cash kaufen mit PayPal

    Wer eine zügige und vor allem sichere Zahlungsabwicklung wünscht, für den kommt das BCH kaufen mit PayPal sicherlich infrage. Die Vorteile von PayPal liegen auf der Hand:

    • schnelle Transaktion,
    • flexible Zahlungen (per Lastschrift oder Kreditkarte),
    • anonymisierte Kontoführung online,
    • sicherer Transfer,
    • geringe Gebühren.

    Einer der größten Vorteile beim Bitcoin Cash kaufen mit PayPal ist wohl die kostengünstige Zahlweise. Generell sind Zahlungen über PayPal kostenfrei. Wer über PayPal etwas verkaufen möchte, muss hingegen mit Gebühren rechnen. Für den Kauf der Kryptowährung oder deren Handel fallen allerdings keine Gebühren für die Trader an. Auch bei den meisten Handelsplattformen entstehen durch die Zahlungsmöglichkeiten PayPal keine weiteren Kosten. Die sichere Abwicklung bietet ebenfalls für viele Investoren einen Anreiz, um PayPal als Zahlungsanbieter zu wählen. Die Kontoeröffnung findet anonymisiert und bequem online statt. Eine Kontonummer wird nicht vergeben. Wie erfolgt die Identifikation? PayPal-Nutzer registrieren sich mit ihrer E-Mail-Adresse und auch die Kontoführung findet darüber statt.

    Fazit: Der Handel von Bitcoin Cash mit PayPal hat viele Vorteile. Dazu zählen der sichere und schnelle Transfer, die geringen Gebühren sowie die flexiblen Zahlungsweisen. Immer mehr Broker, Börsen oder Marktplätze stellen PayPal als Zahlungsvariante zur Verfügung.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Wo kann man Bitcoins Cash mit PayPal kaufen – der Broker als Variante

    Ja, auch immer mehr Broker bieten das Bitcoin Cash kaufen mit PayPal an. Bitcoin Cash kann je nach Broker als Optionen oder CFDs gehandelt werden. Vor allem der Handel mit Differenzkontrakte ist für viele Trader interessant, da er ein geringes Investment erfordert. Dank der Hebelwirkung bei den CFDs lässt sich auch mit vergleichsweise geringem Kapital ein hoher Gewinn erzielen. Dennoch gelten vor allem die Differenzkontrakte als spekulative Derivate, da der Hebel auch ebenso große Verluste herbeiführen kann. Trader, die das Risiko nicht scheuen und auf kurzfristige Investments setzen, sollten sich bei den CFD-Brokern einmal nach Bitcoin Cash umschauen. Ein weiterer Vorteil bei den CFDs: Trader können auf sinkende und fallende Kurse setzen und damit von beiden Verläufen profitieren. Im Gegensatz zum Bitcoin Cash Handel an Börsen oder auf Marktplätzen wird bei einem Broker keine Wallet benötigt, da die digitalen Währungseinheiten nicht physisch erworben werden.

    Fazit: Broker bieten den Handel mit Bitcoin Cash wahlweise auf CFDs oder Optionen an. Für Investoren, die es flexibel und etwas risikoreicher mögen, sind CFDs geeignet. Durch den Hebel kann auch mit einem geringen Investment ein stattlicher Gewinn erzielt werden. Aber Vorsicht: CFDs sind ebenfalls spekulative Derivate, sodass ebenso hohe Verluste möglich sind.

    CFD-Handel im Detail: Chancen und Risiken für die Anleger

    Der Vorteil beim CFD-Handel schlechthin ist sicherlich die geringe Kapitalmenge, die für eine Positionseröffnung nötig ist. Charakteristisch für den Handel mit Differenzkontrakte ist der Hebel. Er sorgt dafür, dass auch bei einem geringen Investment deutlich mehr Kapital in den Markt gebracht wird. Bei den Kryptowährungen liegt der maximale Hebel bei den meisten Brokern bei 1:50. Werden hingegen andere Handelsinstrumente genutzt, kann der Hebel 1:200 oder mehr betragen. Wie sieht die Hebelwirkung im Detail aus? Wer beispielsweise 100 Euro investiert und einen Hebel von 1:50 nutzt, bringt eine Kapitalmenge von 5.000 Euro in den Markt. Der Gewinn wird dementsprechend deutlich höher ausfallen. Der Hebel sorgt aber auch dafür, dass Verluste in gleicher Höhe anfallen können. Ein weiterer Vorteil beim CFD Handel ist dessen Kurzfristigkeit. Positionen können auch über sehr kurze Zeiträume gehalten und auffallende sowie steigende Kurse gesetzt werden. Dennoch sind die CFDs nicht jedermanns Geschmack, da sie äußerst spekulativ und mit einem erhöhten Verlustrisiko verbunden sind.

    Fazit: Der CFD-Handel erfordert lediglich ein geringes Investment. Mit dem passenden Hebel (bei Kryptowährungen meist bei maximal 1:50) können höhere Gewinne erzielt werden. CFDs gehören zu den spekulativen Derivaten und sind aufgrund ihres erhöhten Risikos nicht für alle Trader geeignet.

    Entdecken Sie den neuen Crypto CopyFund

    Entdecken Sie den neuen Crypto CopyFund

    Der Direkthandel – Bitcoin Cash auf Marktplätzen oder an Börsen kaufen

    Nicht alle Trader möchten lediglich auf den Kursverlauf der Kryptowährung spekulieren. Wo kann man Bitcoins Cash mit PayPal kaufen und die digitalen Währungseinheiten physisch erwerben? Zur Wahl stehen dafür Marktplätze oder Börsen. Worin unterscheiden sie sich? Bei der Börse funktioniert das Bitcoin Cash kaufen mit PayPal besonders schnell und nahezu automatisiert. Auf den Marktplätzen müssen die Trader deutlich mehr Eigeninitiative aufbringen. Wie funktioniert der Handel an einer Börse? Nachdem sich die Trader bei der gewünschten Plattform angemeldet haben, stellen sie einfach ihr gewünschtes Investment sowie die Anzahl der Währungseinheiten ein. Nun sucht die Börse automatisch nach dem passenden Angebot und wickelt den Kauf automatisch ab. Trader sollten wissen, dass sie für den physischen Kauf von Bitcoin Cash eine Wallet benötigen, um die digitalen Währungseinheiten zu speichern. An der Börse finden Investoren nicht nur zahlreiche Angebote, sondern auch zusätzliche Serviceleistungen. So werden beispielsweise aktuelle Bitcoin Cash Kurse angezeigt oder über die aktuelle Marktlage informiert. Diesen Rundum-Service müssen Investoren natürlich bezahlen. Aus diesem Grund sind die Kosten an einer Kryptowährung-Börse etwas höher als auf den Marktplätzen.

    Wie gestaltet sich der Ablauf beim BCH kaufen mit PayPal auf einem Marktplatz? Zunächst müssen sich die Trader auch hier anmelden und über eine Wallet verfügen. Nach erfolgreicher Registrierung können sie sich auf dem Marktplatz umschauen. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie jenes des Internet-Auktionshauses eBay. Der Marktplatz ist eine Plattform, auf dem Suchende und Anbieter aufeinandertreffen. Der Trader kann wahlweise seine digitalen Währungseinheiten zum Kauf anbieten und auf einen Käufer warten oder auch selbst aktiv werden. Wer Bitcoin Cash sucht, kann auf dem Marktplatz nach verschiedenen Kriterien filtern. Dazu gehören beispielsweise die Anzahl der digitalen Währungseinheiten, präferierte Käufer oder das gewünschte Investment. Marktplätze bieten im Allgemeinen weniger Serviceleistungen an, sodass die Kosten für die Nutzung auch geringer ausfallen.

    Fazit: Bitcoin Cash kann auch im Direkthandel erworben werden. Zur Verfügung stehen hierfür Marktplätze oder Börsen. Viele von ihnen stellen auch PayPal als Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung. Trader, die eine komfortable Abwicklung wünschen, sollten sich für eine Börse entscheiden. Die erhöhten Serviceleistungen werden allerdings auch mit erhöhten Gebühren in Rechnung gestellt. Wichtig: Bei jedem Direkthandel ist eine Wallet erforderlich.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Bitcoin Cash Erwerb mit PayPal – der Ablauf

    Gerade neue Trader fragen sich immer wieder, wie sich der Ablauf beim Kaufen der Kryptowährung mit PayPal eigentlich gestaltet. Deshalb folgt hier eine kleine Anleitung.

    • Wer den Direkthandel wählt, benötigt zunächst eine virtuelle Geldbörse, eine sogenannte Wallet. Auch für Bitcoin Cash gibt es dafür verschiedene Anbieter. Jede Kryptowährung hat ihre eigenen Geldbörsen. Natürlich können die Anleger auch mehrere Wallets nutzen, aber sie sollten stets gut gesichert sein.
    • Wer noch keinen Account bei PayPal hat, muss sich beim Zahlungsanbieter anmelden. Das funktioniert einfach und bequem über die Website des Zahlungsdienstleisters. Notwendig ist dafür lediglich die E-Mail-Adresse. Das Konto wird ausschließlich online geführt.
    • Nun ist die Auswahl der passenden Handelsplattformen vorzunehmen. Soll es ein Broker, ein Marktplatz oder eine Börse sein? Jeder Investor hat seine spezifischen Wünsche. Die einen möchten lediglich auf die Kursentwicklung setzen und die kurzfristigen Investments nutzen. Andere Trader hingegen entscheiden sich für den physischen Kauf der Kryptowährung.
    • Nachdem die passende Handelsplattform gefunden wurde, ist die Anmeldung auszuführen. Diese findet bei allen Anbietern online statt und ist innerhalb von wenigen Minuten abgewickelt.
    • Jetzt kann das Bitcoin Cash kaufen mit PayPal erfolgen. Hierfür wählen die Investoren PayPal als Zahlungsmöglichkeit. Nach der Auswahl des gewünschten Betrages steht dieser sofort auf dem Konto zur Verfügung. Die Abbuchung durch PayPal auf den Referenzkonten der Trader findet ebenso zeitnah statt.
    • Mit einem Guthaben auf dem Handelskonto können Bitcoin Cash Investments realisiert werden. Wer sich für einen CFD-Broker entschieden hat, kann seine Positionen eröffnen. Trader, die sich einen Marktplatz oder eine Börse ausgesucht haben, können nun ihre gewünschten digitalen Währungseinheiten kaufen.

    Fazit: Der Kauf von Bitcoin Cash wird problemlos online abgewickelt. Hierfür benötigen die Trader zunächst einen PayPal-Account und wahlweise eine digitale Geldbörse zum Speichern der Währungseinheiten. Nach der Anmeldung beim Broker, an der Börse oder auf der Plattform muss zunächst PayPal als Zahlungsmöglichkeit ausgewählt sowie der gewünschte Betrag transferiert werden. Erst dann kann der Handel mit Bitcoin Cash starten.

    Investmentprodukt der nächsten Generation

    Investmentprodukt der nächsten Generation

    Alternative Zahlungsmethoden zu PayPal

    Neben PayPal gibt es auch weitere Zahlungsmöglichkeiten, auf die die Trader zurückgreifen können. Dazu zählen auch andere elektronische Geldbörsen: Skrill und Neteller. Sie arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip wie PayPal. Unterschiede bestehen hinsichtlich der Limits bei den Transfers. Zwar bieten nicht alle Handelsplattformen PayPal an, aber Skrill und Neteller werden meist als Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Die Kontokapitalisierung kann auch mittels Kreditkarte durchgeführt werden. Hier arbeiten die renommierten Anbieter meist mit Visa und MasterCard zusammen. Im amerikanischen Raum sind auch American Express oder Diners Club gern gesehene Zahlungsmittel. Bei den Kreditkarten sollten Trader auf ihre persönlichen Limits achten. Vor allem für größere Investments sind diese meist nicht geeignet. Ergänzend zu den genannten Zahlungsmethoden gibt es natürlich auch den konventionellen Banktransfer. Hierüber können Trader auch größere Summen anweisen. Nachteilig ist allerdings die oftmals längere Transferzeit. Abhängig vom Kreditinstitut kann eine Überweisung bis zu vier Werktage dauern.

    Fazit: Als Alternative zu PayPal bestehen weitere Zahlungsmöglichkeiten. Hierzu zählen die Kreditkarten (meist Visa und MasterCard), Skrill und Neteller sowie der Banktransfer. Letzter hat oftmals längere Transferzeiten von bis zu vier Werktagen.

    Fazit: Bitcoin Cash kaufen mit PayPal als sichere Option

    BCH kaufen mit PayPal kommt für immer mehr Trader infrage und wird auch von unzähligen Handelsplattformen angeboten. Die Abwicklung über PayPal findet schnell, nahezu anonymisiert und vor allem sicher statt. Der Zahlungsdienstleister arbeitet treuhänderisch und stellt den Geldbetrag sofort auf dem Handelskonto der Investoren zur Verfügung. Dadurch sind auch kurzfristige Trades möglich. Beim Bitcoin Cash kaufen mit PayPal kommen beispielsweise Broker, Marktplätze oder Börsen infrage. Vor allem CFD-Broker werden bei Tradern immer beliebter. Zwar handelt es sich bei den CFDs um spekulative Derivate, aber durch den Hebel genügt ein geringer Kapitaleinsatz. Auch damit können Investoren großzügige Gewinne erzielen, aber auch stattliche Verluste einfahren. Wer das Risiko nicht scheut und flexible Anlagemöglichkeiten sucht, kann bei einem CFD-Broker fündig werden. Für den physischen Kauf der digitalen Währungseinheiten stehen Börsen oder Marktplätze zur Verfügung. Dafür benötigen Trader allerdings eine Wallet, um Bitcoin Cash nach dem Kauf mit PayPal zu speichern.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    0
    1