Header
Header

Bitcoin Cash kaufen in Österreich – welche Möglichkeiten gibt es?

Ripple kaufen mit Banküberweisung

BCH kaufen in Österreich – funktioniert das so einfach und was ist dabei zu beachten? Diese und weitere Fragen werden hier näher beantwortet, denn Bitcoin Cash ist mittlerweile für immer mehr Anleger interessant. Erst im August 2017 wurde die Kryptowährung von Bitcoin abgespaltet und steht nunmehr bei unzähligen Brokern in Form von CFDs oder zum direkten Kauf an Börsen und Marktplätzen zur Verfügung. Auch das Bitcoins Cash kaufen in Österreich ist mittlerweile möglich. Was Trader dabei beachten müssen und welche Voraussetzungen für den Kauf bestehen, erfahren alle interessierten Anleger hier. Hinzu kommt eine Anleitung, wie BCH Schritt für Schritt zu kaufen ist. Wie kann man Bitcoins Cash in Österreich kaufen? Hier geht es zu den Antworten.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    BCH kaufen in Österreich – diese Plattformen gibt es

    Der eine oder andere wird es sicher schon einmal gehört haben: In Österreich gibt es Bitcoin-Automaten. Die Kryptowährung ist bei sogenannten Multi-Crypto-Currency-Automaten in neuen Bundesländern erhältlich. Damit kann ganz bequem von unterwegs ein Kaufvorgang mit der Bezahlung von Bitcoin oder eine andere Kryptowährung abgeschlossen werden. Möglich sind auch Transaktionen mit Monero, Litecoin, Ether oder Dash. Wie sieht es aber mit dem Bitcoins Cash kaufen in Österreich aus? Ist die neue Kryptowährung auch an solch einem Automaten verfügbar? Die Erfahrungen zeigen, dass es bislang noch keine Automaten für Bitcoin Cash in der Alpenregion gibt. Wie kann man Bitcoins Cash in Österreich kaufen? Möglichkeiten sind beispielsweise Bitcoin Cash Marktplätze, Börsen oder CFD-Broker. Wo liegen die Unterschiede bei den einzelnen Handelsplätzen?

    • Bitcoin Cash Marktplatz: Ein Marktplatz stellt eine Plattform dar, auf dem Angebot und Nachfrage aufeinandertreffen. Vergleichbar ist dieses Prinzip in etwa mit dem Internet Auktionshaus eBay. Der Preis wird durch das jeweilige Angebot und die Anzahl der Nachfrager bestimmt. Jeder Trader sucht sich auf dem Marktplatz eigenständig sein passendes Angebot heraus und realisiert das Geschäft. Um auf einem Marktplatz Bitcoin Cash zu kaufen, benötigt jeder Anleger eine eigene virtuelle Geldbörse. In ihr werden die gekauften Währungseinheiten gespeichert, bis sie wieder weiterveräußert oder anderweitig genutzt werden. Die Gebühren, die auf solchen Marktplätzen verlangt werden, sind deutlich geringer als an Börsen.
    • Bitcoin Cash Börse: Wie sieht das Bitcoin Cash kaufen in Österreich an einer Börse aus? Bekannte Plattformen sind beispielsweise Kraken, Bitfinex, Poloniex oder ViaBTC. An einer Börse stellen die Trader ihr Gesuch ein und alles Weitere übernimmt der Anbieter automatisch. Es ist lediglich erforderlich, anzugeben, wie viele BCH-Münzen gehandelt werden sollen. Zusätzlich ist wichtig, bei welchem Kurs die Kryptowährung verkauft oder gekauft werden soll. Alles Weitere geschieht automatisch durch die Abwicklung auf der Börse. Auch die Übertragung nach dem Kauf in die Wallet wird automatisch ausgeführt. Diese Serviceleistung lassen sich die Börsen in Form von leicht erhöhten Gebühren von den Nutzern honorieren.
    • CFD-Broker: Das BCH kaufen in Österreich über einen CFD-Broker funktioniert etwas anders. Der größte Unterschied: Hier wird die Kryptowährung nicht als digitale Währungseinheit gekauft, sondern lediglich auf ihre Kursentwicklung gesetzt. Für die Trader bedeutet das ein kurzweiliges Investment und ein vergleichsweise geringer Kapitalbedarf. CFDs sind allerdings aufgrund ihrer Hebelwirkung spekulative Derivate, sodass nicht nur hohe Gewinne, sondern auch hohe Verluste anfallen können. Dennoch sind gerade die Differenzkontrakte für viele Anleger interessant, da sie eine kurze und geringe Kapitalbindung aufweisen.

    Fazit: Bitcoins Cash kaufen in Österreich ist auf vielfältige Weise möglich. Trader, die die digitalen Währungseinheiten real erstehen möchten, können auf einen Marktplatz oder eine Börse zurückgreifen. Wer hingegen lediglich auf die Kursentwicklung von Bitcoin Cash setzen möchte, ist bei einem CFD-Broker gut aufgehoben. Zu bedenken ist hierbei: Bei den CFDs handelt es sich um ein hochspekulatives Finanzderivat, sodass auch hohe Verluste anfallen können.

    Klarna: sicher und einfach im Internet bezahlen

    Klarna: sicher und einfach im Internet bezahlen

    Schritt-für-Schritt Anleitung für das Kaufen von Bitcoin Cash

    Wer sich für das Bitcoin Cash kaufen in Österreich entschieden hat, dem stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Mittlerweile bieten zahlreiche CFD-Broker BCH (auch die Abkürzung BCC ist für Bitcoin Cash bekannt) in ihren Handelsinstrumenten. Der Kauf ist aber auch auf Börsen und Marktplätzen möglich. Wie läuft so ein Transfer eigentlich ab? Was ist dafür notwendig? Die grundlegenden Schritte sind zunächst dieselben. Unterschiede gibt es dann, wenn es um den entscheidenden Kauf geht. Zunächst erfolgt eine Schritt-für-Schritt Anleitung, um überhaupt erst einmal zum Kauf zu gelangen.

    1. Schritt: Zunächst muss der passende Anbieter gefunden werden. Egal, ob sich Trader für einen Broker, einen Marktplatz oder eine Börse entscheiden, die Auswahl ist nicht immer ganz einfach. Hier kann ein Vergleich der Anbieter helfen. Eine gute Handelsplattform sollte beispielsweise durch eine renommierte Behörde lizenziert sein. In Vergleichen lassen sich die Anbieter nach verschiedenen Kriterien selektieren. Wer beispielsweise auf ein großes Handelsangebot Wert legt oder einen besonders guten Kundenservice sucht, wird hier schnell fündig.
    2. Schritt: Ist erst einmal der passende Anbieter gefunden, kann die Anmeldung stattfinden. Diese funktioniert bei nahezu allen Plattformen online. Bereits auf der Website steht ein Button zur Verfügung, der interessierte Trader zum Anmeldeformular weiterleitet. Abgefragt werden neben dem Namen und der E-Mail-Adresse auch die Anschrift sowie Daten zum finanziellen Background. Bei einigen Brokern muss gleich im Anmeldeformular ein Benutzername eingetragen und ein Passwort vergeben werden. Im Anschluss sendet der Anbieter den Tradern eine E-Mail an die angegebene Adresse, um die darin enthaltenen Link zu bestätigen.
    3. Schritt: Dieser Schritt kann in der Reihenfolge von Broker zu Broker oder von Marktplatz zu Marktplatz abweichen. Entscheidend ist auch die Verifizierung beim jeweiligen Anbieter. Was bedeutet das? Trader müssen nachweisen, dass auch sie wirklich die Person sind, die sich angemeldet hat. Zur Verifizierung wird meist eine Kopie des Ausweisdokumentes und eine Adressbestätigung verlangt. Letztere kann durch eine aktuelle Rechnung eines Versorgers (zum Beispiel Telefonanbieter) erbracht werden. Erst, wenn der Trader verifiziert worden ist, können Auszahlungen vom Konto stattfinden. Einige Anbieter erlauben ohne Verifizierung noch nicht einmal eine Kontokapitalisierung.
    4. Schritt: Vor dem Bitcoin Cash kaufen in Österreich muss eine Kontokapitalisierung stattfinden. Hierzu zahlen die Trader einen ersten Betrag auf ihren Account ein. Möglich ist das beispielsweise durch die Sofortüberweisung, den konventionellen Banktransfer, per Kreditkarte oder per elektronischer Geldbörse. Anhand der Zahlungsmöglichkeiten lässt sich übrigens schon gut erkennen, ob es sich um einen soliden Anbieter handelt oder nicht. Stellt ein Broker beispielsweise nur eine Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung, sind die Trader in ihrer Auswahl eingeschränkt. Handelt es sich dabei noch um einen unbekannten Zahlungsservice, ist Vorsicht geboten. Im Vergleich der Handelsplätze zeigt sich jedoch, dass die meisten Anbieter mit seriösen Zahlungspartnern zusammenarbeiten.
    5. Schritt: Der fünfte Schritt beschreibt den eigentlichen Kauf von Bitcoin Cash. Wer sich einen CFD-Broker ausgesucht hat, kann nun seine Position eröffnen. Wer sich für den Handel an einer Börse oder auf einem Marktplatz entschieden hat, kann nach erfolgreicher Kontokapitalisierung die digitalen Währungseinheiten kaufen. Die Übertragung findet dann automatisch in die virtuelle Geldbörse statt.

    Fazit: BCH kaufen in Österreich ist meist in wenigen Schritten möglich. Nachdem sich die Trader erfolgreich beim Anbieter registriert haben, erfolgt die Kontokapitalisierung. Nun kann die Kryptowährung gehandelt werden. Wahlweise stehen dafür CFD-Broker, Börsen oder Marktplätze bereit.

    CFD Trading bei eToro einfach gemacht

    CFD Trading bei eToro einfach gemacht

    Potenzial von Bitcoin Cash – besser als Bitcoin?

    Gegenwärtig erleben die Kryptowährungen einen echten Hype. Dieser beschränkt sich nicht nur auf Bitcoin, sondern mittlerweile auch auf Bitcoin Cash sowie andere digitale Währungen. Lohnt sich das Bitcoin Cash kaufen in Österreich überhaupt oder ist dies alles nur eine große Blase, die bald platzen wird? Zunächst sei gesagt, dass vor allem der Kursverlauf von Bitcoin und Bitcoin Cash äußerst volatil ist. Das trifft auch auf die anderen Kryptowährungen zu. Für Trader bedeutet dies stetige Kursschwankungen. Mit dem richtigen Gespür für den Handel können gerade diese Kursschwankungen ausgenutzt und daraus Gewinne erzielt werden. Sie können aber auch dazu führen, dass innerhalb von kürzester Zeit große Verluste eingefahren werden. Auf jeden Fall hat Bitcoin Cash das Potenzial, an die Erfolge von Bitcoin anzuknüpfen. Der Kurs schaffte es innerhalb von 24 Stunden, ein Kursplus von 55 Prozent zu verbuchen. Wie kam es dazu? Im Dezember gab die US- US-Kryptobörse Coinbase nach anfänglicher Zurückhaltung bekannt, dass sie den Handel mit Bitcoin Cash ermöglichen wird. Allein diese Ankündigung genügte, um den Kurs nach oben schnellen zu lassen. Mit Handelsstart im Dezember schoss der Preis auf bis zu 8.500 USD nach oben. Bitcoin Cash war auf Coinbase zu diesem Zeitpunkt dreimal so teuer wie bei anderen Börsen. Die Folge war, dass der Handel nach nur wenigen Minuten wiedereingestellt wurde. Nach dem Beheben der technischen Probleme aufgrund der Serverauslastung ging der Handel aber nur wenige Stunden später wieder weiter. Mittlerweile haben auch unzählige CFD-Broker Bitcoin Cash in ihren Handelsinstrumenten. Die maximalen Hebel liegen zwar meist noch bei 1:50, aber das ist auch bei anderen Kryptowährungen der Fall.

    Was sind die Vorteile von Bitcoin Cash? Die Transaktionen sollen nicht nur schneller, sondern künftig auch kostengünstiger sein. Auch die Anzahl der Blöcke wurde deutlich erhöht. Bei Bitcoin ist es lediglich ein Megabyte, bei Bitcoin Cash sind es acht Megabyte.

    Fazit: Bitcoin Cash kann Bitcoin bei der Kursentwicklung noch nicht vom Thron stoßen, hat aber ein großes Potenzial. Die neue Kryptowährung ist deutlich schneller und Transaktionen können kostengünstiger abgewickelt werden. Aus dem Grund wird BCH für immer mehr Trader interessant. Das spiegelt sich auch bei den Handelsinstrumenten der CFD-Broker oder bei der Präsenz an Marktplätzen oder an Börsen wider.

    Das Investmentprodukt der Zukunft

    Das Investmentprodukt der Zukunft

    Sicherheit beim Kauf von BCC – ist sie gewährleistet?

    Der Kauf von Bitcoin Cash findet online statt. Das bedeutet, dass es  – da es sich um das Word Wide Web handelt – stets Möglichkeiten gibt, durch Hacker angegriffen zu werden. Allerdings treffen die Broker, Börsen und Marktplätze Vorkehrungen, um ihren Tradern einen möglichst sicheren Handel zu gewährleisten. Dafür werden beispielsweise die Daten über verschlüsselte Verbindungen transferiert. Zudem arbeiten die Anbieter mit verschiedener Sicherheitssoftware und renommierten Anbietern in diesem Bereich zusammen. Dennoch sollte jeder Investor selbst Sorge dafür tragen, dass sein PC, sein Smartphone oder Tablet gesichert ist. Wer beispielsweise vom PC aus auf die Seite der Handelsplattformen zugreift, sollte ebenfalls eine Antiviren-Software installiert haben. Wer über das mobile Endgerät auf sein Konto bei der Handelsplattform zugreift, sollte dies nur über ein gesichertes Netzwerk tun. Öffentliche Netzwerke (beispielsweise im Café oder im Bus) sind oftmals nicht geschützt. Hier ist ein Datenklau durch versierte Computerspezialisten besonders einfach. Tragen beide Seiten dafür Sorge (Handelsplattformen und Trader), dass der Handel mit Bitcoin Cash gesichert abläuft, ist ein Missbrauch durch Dritte deutlich minimiert. Wie sieht es mit der Sicherheit beim Handeln aus, wenn Trader noch unerfahren sind? Interessierte Anleger, die bislang wenig Berührungspunkte mit Bitcoin Cash oder einer anderen Kryptowährung hatten, können beispielsweise auf ein Demokonto zurückgreifen. CFD-Broker bieten solche Konten kostenfrei mit einem virtuellen Guthaben an. Damit kann ein erster Handel realisiert und Strategien ausprobiert werden. Das Beste daran: Das eigene Geld ist bei einer verlorenen Position nicht betroffen.

    Fazit: Beim Thema Sicherheit engagieren sich die Anbieter stark und sorgen meist bereits von sich aus für eine adäquate Absicherung. Diese umfasst beispielsweise einen gesicherten Datentransfer oder neueste Sicherheitssoftware. Auch die Trader selbst können dazu beitragen, dass der Handel sicher abläuft. Auch Sie sollten auf Ihrem PC, Smartphone oder Tablet stets eine aktuelle Antiviren-Software installiert haben und ausschließlich gesicherte Netzwerke nutzen.

    Fazit: Bitcoin Cash kaufen in Österreich funktioniert nicht am Automaten

    Viele Trader wissen vielleicht, dass Bitcoin in Österreich am Automaten gehandelt werden kann. Das ist bei Bitcoin Cash ich allerdings nicht der Fall. Wer sich zum Handel mit der neuen Kryptowährung entschließt, braucht dafür einen CFD-Broker, einen Marktplatz oder auch eine Börse. Das BCH kaufen in Österreich ist besonders beim Handel mit Differenzkontrakten weitverbreitet. Dabei handelt es sich aber um spekulative Derivate, die aufgrund ihrer Hebelwirkung ein erhöhtes Verlustrisiko aufweisen. Allerdings benötigen Trader auch hier nur eine geringe Investitionssumme. Ein weiterer Vorteil der CFDs: die kurzen Laufzeiten. Wem das Investment bei einem CFD-Broker zu risikoreich erscheint, kann die digitalen Währungseinheiten auch direkt an einer Börse oder auf einem Marktplatz erwerben. Bitcoin Cash wird dann nach dem Kauf in einer digitalen Geldbörse gespeichert, um aufbewahrt oder weiterverkauft sowie eingetauscht zu werden. Für den Handel an Börsen oder auf Marktplätzen ist eine Wallet daher unerlässlich.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    0
    0