Header
Header

AxiTrader Einzahlung: Welche AxiTrader Zahlungsmethoden sind 2018 verfügbar?

AxiTrader Spreads

Der Broker AxiTrader wurde 2007 gegründet und gilt als einer der Forex-Broker am Markt, die zu den führenden Plattformen gehören. Die AxiTrader Einzahlung ist einer der Punkte, der für Trader besonders interessant ist. Vor der Eröffnung von einem Konto kann es sinnvoll sein, sich mit den AxiTrader Zahlungsmethoden zu beschäftigen und zu prüfen, ob diese den eigenen Wünschen entsprechen. Zusätzlich zu sind Themen, wie das Angebot des Brokers und die Auszahlung, ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Trader.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de

    Die AxiTrader Einzahlung – so kann das Konto beim Broker gefüllt werden

    Der Broker AxiTrader zeigt sich bei der Einzahlung ganz besonders flexibel. Für Trader ist es in erster Linie wichtig, möglichst schnell und sicher das Geld transferieren zu können. Dafür gibt es bei einem Broker meist verschiedene Möglichkeiten. Da AxiTrader zu den Anbietern gehört, die sich selbst als besonders kundenfreundlich sehen, ist der Blick auf die Methoden für die Einzahlung interessant. Der Anbieter weist darauf hin, dass Kunden jederzeit schnell und einfach sowie besonders sicher Einzahlungen durchführen können. Dabei kann aus verschiedenen Währungen gewählt werden, in denen das Konto geführt wird:

    • AUD
    • EUR
    • GBP
    • NZD
    • SGD
    • USD
    • CHF
    • JPY
    • HKD
    • CAD

    Um die Übertragung des Geldes durchführen zu können, benötigt der Trader ein Konto bei dem Broker. Im internen Bereich kann dann die bevorzugte Methode für die Zahlung gewählt werden.

    Zwei verschiedene Kontomodelle bei AxiTrader

    Zwei verschiedene Kontomodelle bei AxiTrader

    Im Rahmen der AxiTrader Einzahlung bietet der Broker verschiedene Methoden an:

    1. SEPA-Überweisung: Die SEPA-Banküberweisung ist ein Klassiker in Bezug auf die Übertragung von Geld. Allerdings hat die Überweisung den Nachteil, dass es einige Tage dauert, bis das Geld auf dem Konto eingeht.
    2. Kreditkarte: Die Kreditkarte gehört zu den beliebtesten Methoden für die Einzahlung, da sie einfach in der Anwendung ist, als sehr sicher gilt und das Geld schnell übertragen wird. Hier können Trader wählen zwischen MasterCard und VISA. Zudem kann auch über Maestro eingezahlt werden. Bei allen drei Varianten dauert die Übertragung rund 10 Minuten.
    3. Neteller: Der E-Wallet-Anbieter wird von Brokern sehr gerne genutzt und gehört auch zu den AxiTrader Zahlungsmethoden. Auch hier nimmt die Überweisung etwa 10 Minuten in Anspruch. Sehr praktisch ist, dass durch Neteller alle Währungen akzeptiert werden.
    4. Skrill: Ähnlich wie bei Neteller ist es auch bei Skrill. Trader haben die Möglichkeit, hier in 10 Minuten das Konto zu füllen. Allerdings ist das Angebot nur dann nutzbar, wenn die Übertragung in Euro, GBP und USD durchgeführt wird.
    5. Übertragung von einem anderen Broker: Eine interessante Variante kann es sein, Geld von einem anderen Broker auf das Handelskonto bei AxiTrader zu übertragen. Dafür gibt es ein sogenanntes Transfer-Formular, das heruntergeladen werden kann. Dieses wird ausgefüllt und dann an AxiTrader versendet. Den Rest übernimmt der Kundenservice in Bezug auf die Übertragung.

    Gibt es bei AxiTrader PayPal?

    In Bezug auf die AxiTrader Zahlungsmethoden stellen sich Trader vielleicht die Frage, ob es hier auch die Möglichkeit gibt, bei AxiTrader PayPal zu nutzen. PayPal ist als Online-Zahlungsdienstleister besonders beliebt und auch sehr weit verbreitet. Allerdings wird der Dienst von Brokern eher weniger angeboten. Auch bei dieser Plattform kann bei der Übertragung von Geld der Dienst nicht in Anspruch genommen werden. Als Alternative stehen hier stattdessen Neteller und Skrill zur Verfügung.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de

    Wichtige Hinweise in Bezug auf die AxiTrader Zahlungsmethoden

    In Bezug auf die Zahlungsmethoden gibt es noch einige wichtige Hinweise, die durch den Broker auf der Webseite benannt werden. So unterliegt der Broker den Gesetzen zur Verhinderung von Geldwäsche und zur Terrorbekämpfung. In diesem Zusammenhang muss das Geld, das auf das Konto bei AxiTrader übertragen wird, auch von einem Konto oder einer Kreditkarte stammen, die durch den Kontoinhaber beim Broker geführt wird. Es ist nicht möglich, Geld von einer Zahlungsquelle zu überweisen, wo ein anderer Name steht. Zahlungen von Drittanbietern werden daher nicht akzeptiert.

    In Bezug auf die Auszahlung hat AxiTrader ebenfalls sehr strenge Vorgaben. So wird Geld nur auf dem Weg ausgezahlt, auf dem es auch eingezahlt wurde. Dies sollte bei der Auswahl der AxiTrader Zahlungsmethoden bedacht werden. Wer mit Kreditkarte einzahlt, der kann auch nur über Kreditkarte das Geld wieder ausgezahlt bekommen.

    Die Regulierung von AxiTrader für mehr Sicherheit

    Gerade in Bezug auf die Gelder ist es besonders wichtig zu prüfen, inwieweit ein Broker hier reguliert wird. Bei AxiTrader handelt es sich um eine Plattform, die durch ein australisches Unternehmen geführt wird. Die Regulierung erfolgt dabei jedoch durch die Financial Conduct Authority FCA. Der Broker gibt auf der Webseite auch die Registernummer an. So können Trader genau nachprüfen, ob die Regulierung noch aktuell ist. Einer der wichtigsten Faktoren der Regulierung ist die Vorgabe, dass die Gelder der Kunden nicht zusammen mit den Geldern des Unternehmens geführt werden dürfen. Hier sind separate Konten zu führen, damit die Kundengelder in Bezug auf eine Insolvenz bestens geschützt sind.

    Die Auswahl der richtigen Währung vor der ersten Einzahlung

    AxiTrader bietet seinen Tradern zwar die Möglichkeit, das Konto in verschiedenen Währungen zu führen. Vor der Übertragung von Geld sollten sich die Trader jedoch überlegen, welche Währung dies sein soll. Die Konten mit der Handelsplattform MetaTrader 4 werden nur in drei Währungen angeboten. Zur Verfügung stehen:

    • EUR
    • GBP
    • USD

    Aus diesen kann bei der Anmeldung gewählt werden. Wenn sich ein Trader einmal festgelegt hat, ist eine Änderung der Währung nicht mehr möglich. Bei einer gewünschten Änderung muss ein neues Konto bei dem Broker angelegt werden. Zudem ist eine Übertragung der alten Kontoverläufe auf ein neues Konto nicht möglich. Da AxiTrader jedoch ein Broker mit transparentem Informationssystem ist, wird auf diesen Fakt noch einmal hingewiesen. Dennoch ist es gut, wenn der Trader sich darüber schon vor der Kontoeröffnung Gedanken gemacht hat.

    Live Forex Spreads bei AxiTrader

    Live Forex Spreads bei AxiTrader

    Die Mindesteinzahlung bei AxiTrader

    Bei AxiTrader haben Trader eine Mindesteinzahlung, die bei jeder Einzahlung eingehalten werden muss. Unter diesem Betrag ist keine Einzahlung möglich. Die Mindesteinzahlung wird von vielen Brokern aufgerufen und ist daher durchaus üblich. Die Frage ist dabei, wie hoch sie angesetzt wird. AxiTrader setzt dabei auf einen Betrag von 200 Euro. Die Mindesteinzahlung ist dabei nicht mit der Mindesteinlage zu verwechseln. Eine Mindesteinlage gibt es nicht. Der Trader kann hier also auch ein Konto eröffnen und erst einmal gar kein Geld einzahlen. Diese Möglichkeit besteht ebenfalls. Wenn dann jedoch Geld übertragen werden soll, muss der Betrag bei wenigstens 200 Euro liegen.

    Die verschiedenen Kontomodelle bei dem Broker

    Bevor es an die AxiTrader Einzahlung geht, müssen sich Trader erst einmal für eines der Konten entscheiden. Der Broker stellt zwei verschiedene Varianten zur Verfügung, aus denen gewählt werden kann. Unterschieden wird dabei zwischen dem Standard-Konto und dem Pro-Konto.

    Das Standardkonto bietet die folgenden Vorteile:

    • Keine Gebühren für die Kontoführung.
    • Spreads beginnen ab 1,0 Pips
    • Kommissionen fallen nicht an.
    • Die Mindesthandelsgröße liegt bei 0,01 Lots.
    • Eine Mindesteinlage gibt es nicht.
    • Als Märkte stehen 80 Fx-Paare sowie Metalle und CFDs zur Verfügung.
    • Mobiler Handel wird angeboten.
    • Das Demo-Konto steht für 30 Tage zur Verfügung
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de

    Das Pro-Konto bietet die folgenden Vorteile:

    • Keine Gebühren für die Kontoführung.
    • Spreads beginnen ab 0,0 Pips.
    • Hier fallen Kommissionen an.
    • Die Mindesthandelsgröße liegt bei 0,01 Lots.
    • Es gibt keine Mindesteinlage.
    • Als Märkte gibt es 80 Fx-Paare sowie Metalle und CFDs.
    • Mobiler Handel wird angeboten.
    • Das Demo-Konto kann 30 Tage genutzt werden.

    Die kostenfreie Demo-Variante ist ein besonderer Vorteil. Das Demokonto kann auch dann genutzt werden, wenn der Trader noch kein Echtgeldkonto beim Broker hat. So ist es möglich, erst einmal unverbindlich zu schauen, ob der Broker zu den eigenen Vorstellungen passt und das Angebot überzeugen kann. Die Demo-Version kann für 30 Tage genutzt werden. In diesem Zeitraum ist es möglich, 50.000 Euro Guthaben zu nutzen und damit zu üben. Das Demokonto ermöglicht de Zugriff auf die Echtzeit Spreads und gibt Einblicke in die Plattform MetaTrader 4. Dabei wird die echte Marktumgebung nachgebildet. Zudem können Trader einen persönlichen Account-Manager nutzen und den Kundensupport in Anspruch nehmen. Dieser kann fünf Tage die Woche genutzt werden. Wer sein Demokonto länger nutzen möchte, der kann sich ebenfalls an den Support wenden. Hier wird es teilweise möglich gemacht, das Konto dann zeitlich unbegrenzt in Anspruch nehmen zu können.

    MT4 für PC und Mac

    MT4 für PC und Mac

    Tipp: Es besteht auch die Option, die Demoversion sowie das Echtgeldkonto nebenher zu verwenden. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Trader neue Strategien testen möchte. Daher greifen einige Anleger und Investoren auf die Möglichkeit zurück, das Demokonto zu verlängern.

    Der Support für Nachfragen zu den AxiTrader Zahlungsmethoden

    Kommen in Bezug auf die Ein- und Auszahlung Fragen auf, dann ist es hilfreich, einen guten Support nutzen zu können. Hier bietet AxiTrader verschiedene Möglichkeiten an. Sehr praktisch ist die Option, einen telefonischen Support auf Deutsch nutzen zu können. Hierfür wird eine Berliner Nummer zur Verfügung gestellt. Auch eine internationale ist vorhanden. AxiTrader gibt an, dass der Support an fünf Tagen die Woche 24 Stunden in Anspruch genommen werden kann. Wer keinen Telefon-Support nutzen möchte oder niemanden erreicht, der kann auch eine Mail schreiben oder um einen Rückruf bitten. Durch den Rückruf fallen mögliche Wartezeiten am Telefon weg. Gerade zu Zeiten, wo der Support sehr stark frequentiert wird, ist dies hilfreich. Ein weiterer Punkt ist, dass es bei AxiTrader auch eine kostenfreie Hotline gibt. Die Telefonnummer nach Berlin ist mit normalen Telefonkosten verbunden. Zudem gibt es eine deutsche 0800-Hotline, die kostenfrei ist.

    Als sehr praktisch erweist sich die Möglichkeit, einen Live-Chat nutzen zu können. Der Live-Chat steht, ebenso wie die Hotline, an 5 Tagen die Woche für 24 Stunden zur Verfügung. Niederlassungen hat der Broker in London und in Sydney. In Bezug auf den Kontakt ist AxiTrader also sehr gut aufgestellt.

    Weitere AxiTrader Ratgeber:

    AxiTrader MT4 Download
    AxiTrader Test

    Die Handelsplattform bei AxiTrader

    Ob ein Broker und sein Angebot für die eigenen Zwecke wirklich hilfreich sind, zeigt sich letztendlich auch an der Handelsplattform. Ein effektives Angebot und ein guter Support sind nur wenig hilfreich, wenn die Handelsplattform schwer zu bedienen ist. Da sich AxiTrader entschieden hat, das Unternehmen so aufzubauen, dass die Trader hier Spaß an der Geldanlage und Investition haben, wurde sich für eine gängige Handelsplattform entschieden. AxiTrader arbeitet mit dem MetaTrader 4, über den der Devisen- und CFD-Handel durchgeführt werden kann. Zusätzlich dazu gibt es die Möglichkeit, eine mobile Variante in Anspruch zu nehmen. Diese kann für das iPad oder das iPhone sowie für Android genutzt werden. Alle Plattformen können kostenfrei genutzt werden.

    Der MetaTrader 4 ist ein Klassiker in Bezug auf die Handelsplattformen und wird daher sehr gerne eingesetzt. Hier ist es möglich, die Handelsoberfläche anzupassen und auf diese Weise die Unterstützung durch Tools zu erhalten, die der Trader gerne im Anspruch nehmen möchte. Über das Demokonto können sich Trader einen Überblick verschaffen und dem MetaTrader 4 auch erst einmal in Ruhe testen.

    Die Plattform gilt als sehr einfach zu bedienen und kann intuitiv genutzt werden. Dadurch ist sie auch dann eine gute Wahl, wenn der Trader noch gar keine Erfahrung mit dem Handel hat. Zudem gibt es Anleitungen für die Nutzung vom MetaTrader 4. Auch hier können sich Trader also informieren.

    Fazit zur AxiTrader Einzahlung: Verschiedene Wege für die Einzahlung möglich

    Im großen Test hat sich gezeigt, dass die AxiTrader Zahlungsmethoden sehr vielseitig gehalten sind. Allerdings verzichtet der Broker dabei auf den Einsatz von PayPal. Stattdessen gibt es andere Alternativen, auf die zurückgegriffen werden kann. Die Einzahlung kann beispielsweise über Kreditkarte, Überweisung oder mit Neteller erfolgen. Bei der Auswahl der Einzahlung sollten sich Trader allerdings bewusst machen, dass über diesen Weg auch die Auszahlung wieder erfolgen wird. Bei AxiTrader ist es nicht möglich, sich bei der Auszahlung für eine andere Variante zu entscheiden. Gebühren fallen für die Einzahlung jedoch nicht an. Auch die Sicherheit wird bei AxiTrader in den Vordergrund gestellt. Daher wird der Broker reguliert und trennt die Kundengelder von seinem Betriebsvermögen. So soll sichergestellt werden, dass die Kundengelder auch im Fall einer Insolvenz gut geschützt sind und nicht angegriffen werden können. Die AxiTrader ist also schnell und ohne großen Aufwand möglich.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de
    0
    0