Header
Header

AxiTrader ECN Erfahrungen 2018: das Broker Marktmodell im Überblick

AxiTrader Spreads

Der australische Broker AxiTrader hat sich in den letzten Jahren weltweit gut mit seinem umfassen Angebot etablieren können. Dies liegt unter anderem daran, dass AxiTrader verschiedene Marktmodelle anbietet. So können Einsteiger bei AxiTrader Market Maker Services nutzen, während professionelle Trader bei AxiTrader ECN und STP handeln können. Beides geht mithilfe der beliebten Handelsplattform MetaTrader 4 vonstatten. Ein für deutsche Anleger wichtiges Kriterium ist, dass sie nicht mit dem australischen Unternehmen handeln, sondern mit der AxiCorp. Die in London ansässige Tochter von AxiTrader wird durch die verlässliche britische Finanzaufsicht reguliert. AxiTrader bietet Anlegern beim Forex-Handel mehr als 80 Währungspaare. Hinzu kommt ein Sortiment von zehn großen Indizes bei den CFDs, ebenso viele Rohstoffe.  Die eigentliche Zielgruppe des Unternehmens sind Privatanleger, aufgrund des gemischten Marktmodells konnte AxiTrader inzwischen jedoch auch Großinvestoren interessieren.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de

    Britische Regulierung und Kundengeldabsicherung bei AxiCorp

    Ein großer Vorzug beim Handel über AxiTrader ist für deutsche bzw. europäische Kunden, dass sie direkt mit der AxiCorp zu tun haben, und zwar unabhängig davon, ob sie AxiTrader Market Maker oder AxiTrader ECN/STP-Leistungen nutzen. Die britische FCA ist für die Regulierung der Londoner Tochterfirma verantwortlich. Dementsprechend werden Kundeneinlagen in segregierten Konten verwahrt.  Wie die AxiCorp in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen angibt, kann diese vorgeschriebene separate Verwahrung auch bei Banken außerhalb Großbritanniens erfolgen. Nähere Angaben werden dazu nicht gemacht. Bei einer Insolvenz des Online-Brokers kommen bei Ansprüche aus offenen Geschäften die Entschädigungsgrenzen des FSCS zur Anwendung, dies bedeutet eine Erstattung von maximal 50.000 GBP pro Anleger. Bei einer Insolvenz der kontoführenden Bank beläuft sich die höchstmögliche Entschädigungssumme auf 100.000 EUR pro Kunde, dies entspricht geltendem EU-Recht. Somit trägt die FCA-Regulierung erheblich dazu bei, den Seelenfrieden der Anleger zu wahren, denn die Regulierungsbehörde steht in dem Ruf, sich bei Konflikten als verlässlicher Ansprechpartner für Kunden einzusetzen und dem Schutz von Kundengeldern hohe Priorität zu widmen.

    Wählen Sie zwischen dem Standard- und dem Demokonto

    Wählen Sie zwischen dem Standard- und dem Demokonto

    Handeln bei AxiTrader: Kostenlos mit MetaTrader 4 und MT NextGen

    Wer auf der Website von AxiTrader nach Details zu den angebotenen Leistungen sucht, kann sich freuen, denn bei AxiTrader gibt es für Anleger den MetaTrader 4 kostenlos. Die Handelsplattform ist verbreitet und bei Tradern beliebt. Genutzt werden kann die Software für die Installation auf dem eigenen PC, sie steht für iOS und Windows zum Download, kann aber auch webbasiert genutzt werden. Für Mobilgeräte sind Apps für iOS und Android verfügbar.

    MT4 ist bei AxiTrader sehr informativ und gut bestückt, integrierte Tools erleichtern die Handhabung. Die Kurse der verfügbaren Produkte lassen sich vermittels verschiedener Charts anzeigen. Der Zeitrahmen lässt sich anpassen über eine Dauer von Stunden, Tagen oder Wochen bis zu einem Monat. Ebenfalls vorteilhaft die Möglichkeit, durch One-Klick-Trading eine Order für den gewünschten Wert zu platzieren, und auch die Einbindung von Drittanbieter-Services wird von den meisten Tradern geschätzt. Nutzer des MT4 können mit Expert Advisors und vergleichbaren automatischen Signalen handeln, und auch die Automatisierung und das Testen der eigenen Strategien ist möglich durch Backtests.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de

    Die nächste Generation: MT4 NextGen kostenlos für Pro-Konto Inhaber

    Eine Zugabe für alle Trader, die das Pro-Konto nutzen: AxiTrader stellt ihnen kostenlos MT4 NextGen zur Verfügung. Diese erweiterte Version des MetaTrader kann mit zahlreichen, für professionelle Trader nützlichen Funktionen aufwarten. Dazu gehören ein sogenannter Stimmungsindikator mit Live-Trends ebenso wie verschiedene Newsfeeds, eine Sitzungskarte wichtiger Börsenöffnungs- und Schließzeiten, ein automatisiertes Handelsjournal und ein Alarm-Manager.

    Zwei Konten zur Auswahl bei AxiTrader

    Der Onlinebroker AxiTrader gehört zu den Anbietern, bei denen man auf ein gemischtes Marktmodell stößt. Einerseits ist der australische Broker tätig als Market Maker, andererseits haben Trader aber auch die Option, Direkthandel über STP zum angeschlossenen Liquiditätspool zu betreiben. Die beiden Kontomodelle des Unternehmens sind darauf ausgelegt. Es gibt ein Standard- und ein Pro-Konto. Ersteres richtet sich vor allem an Einsteiger, aber auch an Anleger, die nur geringe Summen investieren möchten. Mit dem Standardkonto nutzen Trader die AxiTrader Market Maker Leistungen. Wer sich für das Pro-Konto entscheidet, stellt fest, dass Trader bei dieser Option über ECN / STP agieren können.  Für beide Kontotypen gilt, dass sie zunächst getestet werden können. AxiTrader bietet zeitlich begrenzte Demokonten an, mit denen alle Funktionen praktisch getestet werden können.

    Es gibt noch weitere Unterschiede. Beim Standardkonto fallen keine Kommissionen an. Allerdings beginnen hier die Spreads bei 1,0 Pips. Beim Pro-Konto gibt es eine Kommission pro Standardlot und Spreads ab 0,0 Pips.

    Geringe Spreads bei Hauptwährungspaaren mit AxiTrader

    Geringe Spreads bei Hauptwährungspaaren mit AxiTrader

    Für beide Kontotypen beträgt das Mindesthandelsvolumen 0,01 Lot, ein Vorteil für Kleinanleger. Bei AxiTrader lässt sich also mit geringen Investitionen handeln, wobei Anlagen auf mehrere Positionen verteilt werden können. Nicht unerwähnt bleiben soll ferner, dass bei AxiTrader das bei vielen Anbietern nicht gestattete Scalping erlaubt ist!

    AxiTrader testen mit dem kostenlosen Demokonto

    Ein Demokonto für Standard- oder Pro-Konten ist bei AxiTrader rasch eröffnet und erlaubt es Nutzern, 30 Tage lang die Funktionen beider Kontomodelle zu testen. Dazu gehören auch die Nutzung des MetaTrader 4 und der Schulungsressourcen. Das AxiTrader Demokonto ist bereits aufgeladen mit „Spielgeld“ über eine Summe von 50.000 US$. So kann der Forex- und CFD-Handel in einer virtuellen Handelsumgebung nachvollzogen werden.

    Die Vorzüge des Demokontos umfassen beispielsweise

    • die Verfügbarkeit von MetaTrader 4 als Handelsplattform
    • gut über Live-Chat und per Telefon erreichbarer Kundenservice
    • diverses Schulungsmaterial wie Video-Tutorials und Webinare.
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de

    Dank dieser Demokonten können Nutzer umstandslos AxiTrader ECN und AxiTrader STP testen. In Einzelfällen kann man den Support darauf ansprechen, die Laufzeit des Demokontos zu verlängern. Auch Trader, die schon aktiv handeln, finden dies vorteilhaft, denn so können sie mithilfe des Demokontos an den eigenen Handelsstrategien feilen.

    Standardkonto AxiTrader Market Maker

    Sogenannte Market Maker sind Broker, die für ihre Kunden den Markt abbilden und auch die Kurse festlegen. Wer über einen Market Maker handelt, steht nicht in Kontakt mit den Anbietern im Liquiditätspool. Vor allem für Einsteiger kann dies durchaus eine lohnende Option sein, denn sie können in einer überschaubaren, geschützten Umgebung erste Schritte machen.

    Die Vorteile eines Market Makers sind unter anderem:

    • niedrige Mindesteinlagebeträge
    • keine Kommissionen
    • Kundeneinlagen werden über den Broker abgesichert

    Kunden mit vergleichsweise geringen Starteinlagen machen bei AxiTrader die Erfahrung eines übersichtlichen Zugangs mit guten Konditionen. Aufzuzählen wären hier die unkomplizierte Registrierung und Verifizierung nach dem gängigen Verfahren, das Vorhandensein diverser sicherer Zahlungsmethoden für die AxiTrader Einzahlung auf das Konto, sowie die geringe Mindesteinlage von 200 US$ oder dem Gegenwert in einer der anderen akzeptierten Währungen, etwa in Euro. Noch ein Pluspunkt: Gebühren fallen bei Ein- und Auszahlungen nicht an. Deutsche Anleger wissen darüber hinaus zu schätzen, dass sie mit der britischen Tochterfirma von AxiTrader handeln. Diese wiederum ist reguliert durch die FCA. Entsprechend kommt es beim Handel über die AxiCorp nicht zum Minus auf dem Handelskonto, und daher gibt es auch keine Nachschusspflicht wie bei anderen Anbietern. Selbst beim Traden mit hohen Hebeln ist der mögliche Verlust begrenzt, denn man kann nur mit den auf dem Handelskonto befindlichen Beträgen operieren.  Die Hebel auf dem Standardkonto sind festgelegt auf 1:100. Wer aber den Kundensupport darauf anspricht, kann dies auf maximal 1:400 erhöhen lassen. Es gibt keine Inaktivitätsgebühren, nur die Spreads ab 1,0 Pips fallen an.  Nutzer mit Standardkonten können ohne jede Kommission auch mit geringen Beträgen handeln.

    MT4 für Ihre mobilen Endgeräte

    MT4 für Ihre mobilen Endgeräte

    AxiTrader ECN Dienste für professionelle Trader mit dem Pro-Konto

    Das Pro-Konto bei AxiTrader ist für Profi-Trader gedacht. Wie beim Standardkonto kommt hier MT 4 für den Forex- und CFD-Handel zur Anwendung. „Pro“-Trader dürfen die erweiterte Funktionalität des Meta Trader in der NextGen-Version nutzen. Zu den weiteren Vorteilen des Pro-Kontos gehört:

    Der Pool mit 14 angebundenen Tier-1-Banken, der für sehr gute Liquidität bürgt. Über das AxiTrader ECN haben Trader Zugriff auf dieselbe Preiskalkulationsstufe wie Banken, Hedgefonds oder andere Finanzdienstleister. Wem es auf die Automatisierung der eigenen Strategien beim Handeln ankommt, der kann auf Drittanbieter-Expertise zurückgreifen. Niedrige Swaptarife gehören ebenfalls zu den Vorteilen des Pro-Kontos. Diese sind für Haupt- ebenso wie für Nebenwährungen gering, das ermöglicht strategische Flexibilität über mehrere Währungspaare hinweg. Trader profitieren von positiver Slippage und besseren Handelspreisen aufgrund von AxiTraders Strategie der Preisverbesserung.

    Die Mindesteinlage bei der Eröffnung des Pro-Kontos beträgt 1.000 US$ oder die entsprechende Summe in Euro. Gebühren in Form von Spreads gibt es ab 0,0 Pips, hinzu kommen Kommissionen von 7 US$ respektive 6,5 Euro. Hebel sind standardmäßig bis 1:400 möglich, wenn man ein Pro-Konto nutzt. Für professionelle Trader gehören bei diesem Kontomodell vor allem die niedrigen Kommissionen, STP ohne Markups und der große Liquiditätspools zu den Vorteilen.

    Transparente Kosten bei AxiTrader

    AxiTrader bietet mit über 80 Währungspaaren über ein breites Sortiment im Forex-Handel. Nach Angaben des Brokers sind 14 Tier-1-Banken an den Liquiditätspool angebunden. Genauere Angaben hierzu macht das Unternehmen nicht, auch die Struktur des Pools wird nicht beschrieben. Zu den Bemühungen um Transparenz bei AxiTrader gehören die in Echtzeit verfügbaren Livespreads. Sie erlauben Rückschlüsse auf einen hohe Liquidität zulassen. Die Verfügbarkeit dieser Livespreads wird von Anlegern ebenso geschätzt wie der schnelle Zugriff auf die gewünschten Währungen und CFDs, und die Tatsache, dass der Broker beim STP-Trading kein Markup erhebt.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de

    AxiTrader – handeln ohne Minus

    Zu den beruhigenden Fakten bei AxiTrader gehört auch, dass es auf dem Handelskonto nicht zu Negativsalden kommen kann. Deshalb können Anleger nur im Rahmen der auf dem Konto vorhandenen finanziellen Mittel traden. Dies gilt für das Standardkonto ebenso wie für die Pro-Version. Es kommt also nicht einmal während extrem volatiler Phasen zu Negativsalden auf dem Konto, und daher gibt es bei AxiTrader auch keine Nachschusspflicht. Der große Vorteil liegt auf der Hand: ein Anleger kann, anders als bei vielen anderen Anbietern, höchstens den Betrag verlieren, der auf dem Handelskonto liegt. Das sorgt besonders beim Handel mit hohen Hebeln für zusätzliche Sicherheit.

    Bewertung  der STP- und ECN-Modelle bei AxiTrader

    Erfahrene Anleger, die größere Beträge im Handel einsetzen, profitieren vom Straight Through Processing durch AxiTrader. Aber auch als ECN-Broker hat das Unternehmen Vorteile zu bieten – dazu gehören etwa die Nutzung der Handelsplattform MetaTrader 4. Der intuitiv bedienbare MetaTrader wartet in der NextGen Version mit vielen erweiterten Funktionen auf. Hinzu kommt das Schulungsangebot des Online-Brokers, so dass Anleger die Angebote bei AxiTrader auch tatsächlich beherrschen und nutzen können. Die verfügbaren Angebote umfassen beispielsweise Video-Tutorials und Webinare, mit einem Niveau, das von Grundlagenwissen für Neulinge bis zu wissenswerten Tipps für fortgeschrittene Trader reicht. Zusätzlich können sich Trader auf Foren untereinander austauschen oder aber über Drittanbieter den Kontakt zu Experten herstellen. Der (auch deutschsprachige) Kundenservice ist rund um die Uhr verfügbar, sei es telefonisch oder über Live Chat.

    Mit dem Marktmodell STP bringt der Broker ohne die Zwischenschaltung eines Dealing Desk den Trader direkt an das Geschehen im Markt. Dies geschieht, indem die Handelsentscheidungen der Trader an den Provider mit dem bestmöglichen Angebot weitergeleitet werden. Die Live Spreads für die gehandelten Währungen, Indizes und Rohstoffe lassen sich in Echtzeit auf der Website von AxiTrader einsehen. Hier beobachtet man Schwankungen in Millisekunden – ein Indiz für eine hohe Liquidität des Netzwerkes. Zu diesen Spreads kommen die schon erwähnten Transaktionskommissionen.

    Webinare für erfolgreiche Investoren

    Webinare für erfolgreiche Investoren

    Auch als ECN Broker kann AxiTrader die Orders der Kunden weitergeben, in diesem Fall an ein Handelsnetzwerk. Die Kurse sind hier das Resultat von Angebot und Nachfrage. Im Netzwerk wird mit Spreads ab 0,0 Pips gehandelt, AxiTrader ECN macht Gewinn durch die Kommissionen.

    Weitere AxiTrader Ratgeber:

    AxiTrader MT4 Download
    AxiTrader Test

    Diverse sichere Zahlungsmethoden bei AxiTrader

    Nicht unerwähnt soll bleiben, dass AxiTrader seinen Nutzern verschiedene sichere Zahlungsmethoden anbietet, etwa Einzahlungen per SEPA-Banküberweisung, mit Maestro, mit der Kreditkarte entweder als Visa- oder Mastercard, aber auch über Neteller und Skrill. Auch Zahlungen mit Global Collect sind möglich. Außerdem gibt es bei AxiTrader noch die angenehme Option, Geld vom Handelskonto bei einem anderen Broker zu übertragen. Wer einen solchen Transfer vornehmen möchte, muss lediglich ein bereitstehendes Formular von der Website herunterladen und ausfüllen. Das ausgefüllte Dokument wird eingescannt und danach an AxiTrader und den anderen Broker geschickt. Anschließend wird der Transfer von beiden Brokern eingeleitet, der Kunde muss sich um den weiteren Verlauf nicht mehr kümmern.

    Wer Einzahlungen über Skrill oder Neteller tätigt, profitiert davon, dass man sich nicht verschulden kann, denn bevor eine Einzahlung getätigt wird, muss ein Konto bei dem entsprechenden elektronischen Zahlungsanbieter existieren. Der Nutzer kann nur über die darin vorhandenen Gelder verfügen.

    Die übliche Bearbeitungsfrist für die SEPA-Banküberweisung oder den Transfer von einem anderen Broker beläuft sich auf 1 – 3 Werktage. Bei anderen Zahlungsmethoden kann der Geldeingang praktisch sofort verbucht werden. Wichtig zu wissen: Auszahlungen sind bei AxiTrader auf dieselbe Zahlungsmethode beschränkt, die für die Einzahlung verwendet wird.

    Für Ein- und Auszahlungen fallen keinerlei Gebühren an. Kosten können aber seitens des jeweiligen Zahlungsdienstleisters entstehen, wenn man beispielsweise die Kreditkarte nutzt. Mindestsummen für Einzahlungen gibt es nicht bei AxiTrader – außer bei der Eröffnung des Handelskontos.

    AxiTrader – gemischtes Marktmodell mit Vorzügen

    Der australische Online-Broker AxiTrader und seine britische Tochterfirma AxiCorp bieten Tradern insgesamt ein Sortiment von mehr als 80 Währungspaaren, zehn Indizes, Rohstoffen, Gold und Silber an – deutlich mehr als andere Broker. Deutsche Trader schätzen darüber hinaus die strenge Regulierung der AxiCorp durch die britische FCA, die für die Absicherung der Kundengelder ebenso bürgt wie für eine sichere Handelsumgebung.

    Trader haben die Wahl zwischen zwei Kontotypen, die für Kleinanleger bzw. für professionelle Trader konzipiert sind. Die Eröffnung des AxiTrader Market Maker Standardkontos ist möglich ab einer Einlage von 200 US$. Gebühren in Form von Spreads fallen ab 1,0 Pips an, Kommissionen gibt es keine. Das Pro-Konto mit seiner Mindesteinlage von 1000 US$ ist für professionelle, erfahrene Trader gedacht, mit Spreads ab 0 Pips und Kommissionen von 7 US$. Gehandelt werden Forex und CFDs durch die Handelsplattform MetaTrader 4, die als Download, webbasiert oder als App für Smartphone und Tablet genutzt werden kann. Trader, die AxiTrader als ECN- und STP-Broker mit dem Pro-Konto nutzen, können kostenlos auf die zahlreichen erweiterten Optionen des MetaTrader 4 NextGen zugreifen.

    Kompetent und rund um die Uhr verfügbar ist der deutschsprachige Kundensupport, den man telefonisch, über einen Live-Chat und per Email erreicht. Die meisten Nutzer sind mit den Reaktionen und Leistungen des Kundenservice zufrieden. Kostenlose, schnell eröffnete Demokonten mit umfassender Funktionalität gestatten das Testen der Kontomodelle bei AxiTrader über 30 Tage. Außerdem können Nutzer Gebrauch machen von kostenlosen Informationsangeboten wie Tutorials, Webinaren und Schulungsmaßnahmen.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com.com/de
    0
    0