Header

AvaTrade Erfahrungsbericht: Konditionen, Angebot & Bonus im Broker Test

TESTSIEGER FOREX
  • Renommierter Forex Broker
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
WEITER ZU XTB: www.xtb.com/de

Der Broker AvaTrade ist nicht wenigen Tradern sicherlich noch unter dem vorherigen Namen AvaFX ein Begriff. Es handelt sich um einen Forex-Broker, der darüber hinaus auch zahlreiche CFDs im Angebot hat. Seinen Sitz hat das Unternehmen in Dublin (Irland), weshalb die Regulierung in erster Linie durch die irische Aufsichtsbehörde CBI erfolgt. Gegründet wurde der Broker im Jahre 2006. Wie unsere AvaTrade Erfahrungen zeigen, ist insbesondere die geringe Mindesteinzahlung von nur 100 Euro ein großer Pluspunkt.

Weiter zu AVATRADE: www.avatrade.de

Die Vor- und Nachteile des Brokers AvaTrade

  • Regulierung innerhalb der Europäischen Union
  • Demokonto kann für drei Wochen genutzt werden
  • mobiler Handel möglich
  • Mindesteinzahlung lediglich 100 Euro
  • über 60 Devisenpaare handelbar
  • zahlreiche Handelsplattformen zur Auswahl
  • maximaler Hebel von 1:30

  • Spreads auf Majors ab 1,3 Pips eher mittelmäßig

Zu den Vorteilen aus unserem AvaTrade Test, konnten wir feststellen, dass der Kunde zwischen verschiedenen Handelsplattformen wählen kann. Darunter befindet sich neben brokereigenen Trading-Plattformen auch der MetaTrader. Mobiler Handel ist dabei ebenfalls möglich. Das AvaTrade Demokonto, steht zudem über einen Zeitraum von 21 Tagen zur Verfügung. Unseren AvaTrade Erfahrungen zufolge sind über 60 Devisen handelbar und darüber hinaus zahlreiche CFDs auf Aktien, Indizes, Kryptowährungen oder Rohstoffe. Die geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro haben wir bereits genannt. Nicht so positiv konnten in unserem Test die Spreads abschneiden, da diese ab 1,3 Pips für EUR/USD eher Mittelmaß sind.

So einfach kann man ein Demokonto bei AvaTrade eröffnen

So einfach kann man ein Demokonto bei AvaTrade eröffnen

Konditionen-Überblick

  • Demokonto maximal 21 Tage nutzbar
  • diverse brokereigene sowie „externe“ Handelsplattformen
  • Spreads auf Majors ab 1,3 Pips
  • Mindestkontoeinzahlung 100 Euro
  • maximaler Hebel 1:30
  • minimales Margin 3,33 Prozent
  • über 60 handelbare Währungspaare
  • diverse Kontomodelle mit unterschiedlicher Mindesteinzahlung
  • minimale Transaktionsgröße 1.000 Währungseinheiten
  • Webseite in vielen Sprachen verfügbar


Das AvaTrade Video-Review © forexhandel.org

Regulierung und Einlagensicherung

EinlagensicherungDie Regulierung des Brokers findet aufgrund des Hauptsitzes in Dublin durch die irische Finanzaufsichtsbehörde statt. Da AvaTrade außerdem über weitere Niederlassungen in anderen Ländern verfügt, sind auch noch weitere Behörden für die Regulierung zuständig. Zu unserem positiven AvaTrade Erfahrungen gehört aber nicht nur die Regulierung, sondern auch im Bereich der Einlagensicherung konnten wir in unserem AvaTrade Test ein erfreuliches Fazit ziehen.

Unsere Erfahrungen haben nämlich gezeigt, dass die Gelder auf den Kundenkonten getrennt vom Vermögen des Brokers verwahrt werden und zwar von einem in der Europäischen Union ansässigen Kreditinstitut. Dadurch ist quasi automatisch gewährleistet, dass an dieser Stelle die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro greift. Für den Broker selbst gilt eine Einlagensicherung von 50.000 Euro. Zudem können im Falle einer Insolvenz des Brokers die Gläubiger nicht auf das Geld der Kunden zugreifen.

AvaTrade Regulierung

AvaTrade unterhält Niederlassungen in der ganzen Welt.

Weiter zu AVATRADE: www.avatrade.de

Unsere AvaTrade Erfahrungen im Detail

FAQsUnsere AvaTrade Erfahrungen im Bereich der Handelsplattform basieren darauf, dass wir unterschiedliche Trading-Plattformen testen konnten, die der Broker anbietet. Die brokereigene Plattform trägt die Bezeichnung AVA Trader und ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet sowie der Möglichkeit, offene und eventuelle zukünftige Positionen innerhalb eines Charts darzustellen. Darüber hinaus ist das immer beliebter werdende One-Click-Trading möglich, also die Auftragserteilung direkt aus dem Chart heraus. Wer beispielsweise schon über einen anderen Broker gehandelt hat und den MetaTrader gewohnt ist, der kann auch diese externe Handelssoftware nutzen.

  • Verschiedene Handelsplattformen stehen zur Verfügung
  • Auch Anbindung an MetaTrader vorhanden
  • Social Trading ebenfalls möglich

Beide Varianten der Handelsplattform gibt es auch in einer mobilen Variante, sodass es unseren Erfahrungen nach kein Problem ist, beispielsweise über das Smartphone oder iPhone zu handeln. Über die Trading-Plattformen steht dabei das gesamte Handelsangebot zur Verfügung. Das heißt also, nicht nur mehr als 60 Devisenpaare, sondern auch zahlreiche CFDs auf Aktien, Kryptowährungen, Indizes und Rohstoffe. Besonders erwähnen möchten wir an dieser Stelle, dass wir in unserem AvaTrade Test noch interessante Zusatzfunktionen nutzen konnten. Konkret sei hier der DupliTrade genannt, mit dem Social Trading möglich ist.

AvaTrade auch mobil als App nutzbar

AvaTrade auch mobil als App nutzbar

Unser AvaTrade Test – die Handelskonditionen im Review

GebuehrenIn unserem AvaTrade Erfahrungsbericht stellen die Handelskonditionen selbstverständlich ebenfalls einen Schwerpunkt dar. In diesem Teilbereich ist unser Test sehr positiv verlaufen, da der Broker kundenfreundliche Konditionen anbietet. Je nach Art des gewählten Kontomodells, beginnt die Mindesteinzahlung bereits ab niedrigen 100 Euro. Der maximale Hebel beim Trading von Majors beträgt 1:30. Das minimale Handelsvolumen liegt bei 1 Mikro-Lot, sprich 1.000 Währungseinheiten. Bezieht man hier den maximalen Hebel von 1:30 ein, so müsste der Trader lediglich einen Bruchteil seines eigenen Kapitals einsetzen, um die minimale Transaktionsgröße zu erfüllen. Die Spreads liegen im Vergleich eher im Mittelfeld. Der EUR/USD Spread zum Beispiel beträgt 1,3 Pips.

Das minimale Handelsvolumen beträgt 1 Mikro-Lot. Das entspricht dem Hundertstel eines Lots, also 1.000 Währungseinheiten. Da Händler bei AvaTrade mit einem Hebel von bis zu 1:30 traden können, müssten sie nur einen Bruchteil als Margin hinterlegen. Abhängig vom konkreten Währungspaar und dem Kurs zum Euro, beträgt die Margin bei 0.01 Lot (1 Mikro-Lot) um die 30 Euro.
Weiter zu AVATRADE: www.avatrade.de

Optionen: Vielfältige Handelsmöglichkeiten bei AvaTrade

Bei AvaTrade können die Kunden auf eine große Auswahl verschiedener Vanilla- und Spot-Optionen spekulieren. Dabei können, genau wie beim Handel mit den anderen angebotenen Produkten, verschiedene Orderfunktionen und Tools zum Risikomanagementgenutzt werden.

Optionen können bei AvaTrade über den MetaTrader 4 gehandelt werden. Damit lassen sie sich gut mit anderen Handelsprodukten kombinieren, was den Kunden zusätzliche Möglichkeiten eröffnet. Für Händler, welche sich auf Optionen spezialisiert haben oder dies beabsichtigen, steht für den Optionshandel eine spezielle Trading-Plattform zur Verfügung: AvaOption ist speziell auf den Handel mit Optionen ausgerichtet und ermöglicht so ein besonders komfortables und effektives Trading. Die Plattform beinhaltet eine große Auswahl an handelbaren Optionen, fortgeschrittene Tools zum Risikomanagement und kann heruntergeladen oder direkt im Browser verwendet werden.

AvaTrade Optionen

Bei AvaTrade auch CFD-Optionen handeln.

Optionen sind bei AvaTrade mit verschiedenen Laufzeiten verfügbar. So lassen sich sowohl Strategien mit kurzen Laufzeiten mit einem Tag, als auch langfristig orientierte Strategien mit Laufzeiten von bis zu einem Jahr anwenden.

Im umfangreichen Ausbildungsbereich des Brokers wird auch der Handel mit Optionen ausführlich thematisiert. AvaTrade bietet eine komplette Trader-Ausbildung an, welche direkt über die Handelsplattform aufgerufen werden kann.

Das Options-Angebot von AvaTrade ist gut geeignet, um steigende und fallende Kurse zu handeln. Auch die Spekulation auf Seitwärtsbewegungenist möglich.

Weiter zu AVATRADE: www.avatrade.de

Mit dem MetaTrader oder dem AvaTrader handeln

Händler bei AvaTrade haben die Wahl zwischen verschiedenen Handelsplattformen. Hierzu gehören unter anderem:

  • der hauseigene AvaTrader
  • AvaOptions
  • Autotrading
  • die bewährte Software MetaTrader 4 sowie MetaTrader 5

Der AvaTrader ist eine leistungsstarke und exklusive Software für den Handel von Forex und CFDs. Insbesondere im CFD-Handel besteht neben Währungen auch die Möglichkeit, Aktien, Rohstoffe und Indizes zu handeln und von deren Entwicklungen zu profitieren. Die Software ist nicht nur auf einen PC beschränkt, sondern kann auch auf Tablets und Smartphones genutzt werden. So ist es Tradern möglich, auch jederzeit von unterwegs aus zu handeln und Chancen zu nutzen. Die benutzerfreundliche Plattform kann zudem an die Wünsche von Tradern angepasst und so individualisiert werden. Ebenso individuell ist der MetaTrader, der als MT4 sowie MT5 zum Download zur Verfügung steht.

Insbesondere der MetaTrader wird gern von erfahrenen Tradern genutzt. Die Avatrade Erfahrungen zeigen, dass es so nicht nötig ist, sich auf eine andere Plattform einzustellen und die gewohnten Features zu nutzen. Für den mobilen Handel stehen außerdem die Apps Ava Mobile und MetaTrader 4 Mobile zur Verfügung. Die voll ausgerüsteten Plattformen erlauben einen mobilen Zugriff für iPhones, iPads und Android-Geräte.

Mit AvaTrade auch automatisiert handeln

MarktausblickImmer mehr Trader nutzen bei AvaTrade auch die Möglichkeit, automatisiert zu handeln. Hierfür stehen ebenfalls verschiedene Plattformen zur Verfügung, die sowohl das voll automatisierte wie auch das halb-automatisierte Handeln ermöglichen. Beispielhaft sei hier die Plattform Autotrading genannt. Außerdem gibt es weitere Features. Mit dem MLQ5 Signal Service kann binnen weniger Minuten ein Konto eröffnet werden, um Auto-Trading-Signale zu abonnieren. So können Trader tausende von Signal-Anbietern kopieren und von deren Erfolgen profitieren. Mit Hilfe der einfachen Struktur können Anleger diese Strategien erfolgreich kopieren und nutzen.

Weiter zu AVATRADE: www.avatrade.de

Sowohl Live- wie auch Demokonto online eröffnen

Händler, die AvaTrade im Test betrachtet und sich nun für diesen Broker entschieden haben, können ihre Kontoeröffnung ganz einfach und bequem online vornehmen. Dabei ist es möglich, sowohl ein Livekonto wie auch ein Demokonto zu eröffnen. Das Demokonto eignet sich vor allem für Trader, die bislang noch keine Erfahrungen mit dem Devisenhandel sammeln konnten und diesen nun ausprobieren wollen. Mit einem fiktiven virtuellem Kapital in Höhe von 100.000 Euro können Trader verschiedene Strategien testen. Außerdem können sie überprüfen, welche Auswirkungen sich bei den verschiedenen Handlungen ergeben. Im Anschluss an die Onlineregistrierung ist es noch am gleichen Tag möglich, mit dem Handel zu beginnen.

Hierfür werden lediglich Angaben zum Namen und zur E-Mail-Adresse benötigt. Für den anschließenden Live-Handel hingegen muss ein klassisches Live-Konto eröffnet werden, für das einige weitere Angaben benötigt werden. Doch auch hier ist es möglich, binnen weniger Schritte die Kontoeröffnung vorzunehmen und schon bald den Online-Handel beginnen zu können.

Leistungen, Bonus und Extras

bonusZu den Leistungen des Brokers, die natürlich in unserem Erfahrungsbericht ebenfalls genannt werden sollen, gehört unter anderem der angebotene mobile Handel. Insbesondere das mobile Trading nimmt immer mehr Bedeutung an. Darüber hinaus können Nutzer ein kostenloses Demokonto eröffnen. Allerdings ist der Zeitraum auf drei Wochen beschränkt. Einen kontinuierlichen Bonus gibt es zwar nicht, aber dafür relativ häufig interessante Aktionen.

Einen AvaTrade Bonus in Form eines Cashbonus wie man sie von Wettanbietern her kennt, gibt es nicht. Das liegt unter anderem an der gesetzlichen Lage. So ist es CFD und Forex Broker in der EU verboten, solche Boni zu zahlen. Neben den Leistungen kann der Broker auch bei den Extras überzeugen, die unter anderem aus einem umfangreichen Ausbildungscenter sowie Webinaren und weiteren Lernhilfen bestehen.

AvaTrade Bildungsmaterial

Bei AvaTrade den Handel von der Pike auf lernen.

Weiter zu AVATRADE: www.avatrade.de

Fragen und Antworten zum Broker

wissenDa viele Trader insbesondere nach der Neuanmeldung bei einem Broker zunächst einmal nicht allzu viel Kapital einsetzen möchten, spielen bei der Wahl des Anbieters die Mindesttransaktionsgröße genauso wie die Mindesteinzahlung eine Rolle. Beim Broker AvaTrade gibt es in dieser Rubrik sehr kundenfreundliche Werte, denn sowohl die Mindesteinzahlung mit 100 Euro als auch die minimale Transaktionsgröße mit 1.000 Währungseinheiten sind auf einem niedrigen Level angesetzt.

Was kann über den Broker gehandelt werden?

In erster Linie können Trader über den Broker Devisenpaare handeln, konkret mehr als 60 verschiedene Paare. Darüber hinaus wird ebenso der Handel mit zahlreichen CFDs zur Verfügung gestellt, wobei die Basiswerte von Aktien bis Rohstoffen reichen. Auch CFDs auf Kryptowährungen hat der Broker im Angebot.

Gibt es einen Einzahlungsbonus?

Nein, es gibt keinen AvaTrade Bonus im Sinne eines zusätzlichen Guthabens. Es ist Brokern in der EU untersagt, solche Prämien zu zahlen. AvaTrade überzeugt aber auch ohne Bonus & Co. Vor allem der Fokus auf Wissensvermittlung hilft Anfängern wesentlich mehr, als ein Cashbonus.

Wird ein Demokonto angeboten?

Ja, es gibt ein kostenfreies AvaTrade Demokonto. Genutzt werden kann dieses Demokonto über einen Zeitraum von maximal 21 Tagen. Kunden, die auch ein Livekonto führen, können den Demoaccount auch länger nutzen.

Kann auch mobil gehandelt werden?

Selbstverständlich können Händler bei AvaTrade auch mobil handeln. Neben einer App für Android und iOS können Nutzer auch den MetaTrader auf dem Smartphone installieren.

AvaTrade Testbericht

AvaTradeGO – die mobile App für unterwegs.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Haben Sie Bereits Erfahrungen mit AvaTrade machen können? Falls Sie sich bereits mit dem Angebot von AvaTrade vertraut machen konnten, dann teilen Sie Ihre Meinung sowie Ihre gemachten Erfahrungen doch einfach mit. Berichten Sie zum Beispiel darüber, welche Leistungen und Kondition Ihnen besonders gut gefallen haben. Oder auch davon, was Sie für noch verbesserungswürdig halten.

AvaTrade überzeugt im Test

AvaTrade kann im Test überzeugen. Das Angebot ist breit und die Konditionen im Wesentlichen sehr gut. Die Mindesteinzahlung ist für Einsteiger gering. Auch die minimale Handelsgröße liegt bei nur 0.01 Lot. Potential für Verbesserungen sehen wir in den Spreads. Vor allem bei den Major-Forexpaaren könnten diese ein wenig niedriger sein. Beim EUR/USD zum Beispiel beträgt der Spread 1,3 Pips. Das ist im Broker Vergleich eher Mittelmaß. Auf der anderen Seite fallen natürlich auch keine Provisionen an. Außerdem können Anleger ein Demokonto eröffnen. Der Zugang besteht für 21 Tage. Wer ein Live Konto führt, kann den Demoaccount auch länger nutzen.

Fragen & Antworten zu AvaTrade


Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?


AvaTrade hat seinen Hauptsitz in Dublin, Irland.

Handelt es sich bei AvaTrade um einen regulierten Broker?


Der Broker AvaTrade wird unter anderem von der FSCA und der ASIC reguliert.

Kann ich den Handel bei AvaTrade im Vorfeld erst testen?


Ja, AvaTrade stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.

Welche Handelsprodukte bietet AvaTrade an?


Beim AvaTrade können unter anderem Forex, CFDs, ETFs und Kryptowährungen gehandelt werden.

Weiter zu AVATRADE: www.avatrade.de
TESTSIEGER FOREX
  • Renommierter Forex Broker
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
WEITER ZU XTB: www.xtb.com/de

Unsere Empfehlung