Atos Aktie: IT und Consulting aus Frankreich

Atos ist ein in der Form einer Societas Europea organisiertes, französisches Unternehmen, das seine Produkte und Dienstleistungen weltweit vertreibt. Der IT-Dienstleister ist besonders in den Geschäftsbereichen Technologie-Services, Zahlungsabwicklungen, Consulting und Outsourcing aktiv und hat zu diesem Zweck neben der Atos SE Marken wie Atos Syntel, Atos Healthcare, Atos Consulting und weitere etabliert. Mehr als 100.000 Beschäftigte arbeiten an den Standorten von Atos in 73 Ländern, bekannt wurde die Marke vor allem als IT-Partner bei der Durchführung der Olympischen Spiele. Die Atos Aktie ist seit mehr als zwei Jahrzehnten Jahren im Handel und erreichte während dieser Zeit beachtliche Höchstwerte.

  • Atos SE als international aktiver IT-Dienstleister
  • Atos Aktie seit 1997 handelbar
  • Trotz beachtlicher Kursgewinne mehrfach Atos Aktie Absturz
  • Neue strategische Aufstellung in jüngster Zeit
field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Atos Aktie: IT für Olympia made in France

Das Kerngeschäft der Atos SE sind IT-Services – das heutige Unternehmen kam Ende der 1990er Jahre durch den Zusammenschluss dreier französischer Firmen aus diesem Segment zustande. Für ein rasches Wachstum in den folgenden Jahren sorgten Übernahmen und Kooperationen hauptsächlich auf dem Gebiet des Outsourcings. Ab 2002 baute Atos mit weiteren Akquisitionen sein Consulting auf und aus und wurde zu einem der größten IT-Berater überhaupt.

Auch im Dienstleistungssektor ging es voran, insbesondere mit dem Aufkauf der Sema-Gruppe Anfang 2004. Weitere prestigeträchtige und zum Teil teure Käufe folgten, darunter der der Siemens IT Solutions and Services im Sommer 2011, für den Atos 850 Mio. Euro zahlte. Nach den Jahren des Wachstums konnte die Atos SE 2015 in mehr als 70 Ländern rund 100.000 Beschäftigte vorweisen, der Umsatz lag damals bei etwa 12 Mrd. Euro, was den Konzern zu Europas Nummer Zwei im Bereich der IT Services machte.

atos se aktie
Ein Blick auf die Website von Atos/ Bilderquelle: atos.net

Aktie Atos: Aufwärts mit Kommunikation und Quantencomputern

Mit der Siemens-Übernahme war noch lange nicht Schluss für Atos – weiter ging es mit dem Aufkauf anderer Branchen-Größen wie Bull oder Canopy und der Xerox IT. Hinzu kam auch der Kommunikationsdienstleister Unify. Mit dem nun breit aufgestellten Spektrum von Leistungen und Produkten ging es dann Schlag auf Schlag zunächst zum Erfolg, etwa mit hauseigenen Data Analytics für Value Chains und 2016 dem ersten kommerziellen Quantencomputing-System in Europa mit einer Kapazität von bis zu 40 Quanten-Bits.

Damit konnte sich Atos als Anbieter von Big Data Consulting und Analyse so gut etablieren, dass das Unternehmen seit 2018 mit der Europäischen Weltraumorganisation für die Auswertung von Satellitendaten kooperiert. Auch eine Übereinkunft mit den Cloud-Services von Google wurde getroffen. International ist das Unternehmen mit millionenschweren Projekten im Ausbau von Kommunikationsnetzen oder auf dem Bereich der Künstlichen Intelligenz im Geschäft. Dem Kurs der Atos Aktie bekam die Entwicklung zunächst gut. Zur Jahrtausendwende näherte sich die Aktie von Atos einem Kurswert von 150 Euro, musste dann aber Korrekturen hinnehmen.

Nach einer Erholung seit der Finanzkrise von 2008 gelang es dem Titel, 2017 wieder auf bis zu 100 Euro zu klettern, gefolgt von einem erneuten Atos Aktie Absturz, einer neuerlichen Erholung und weiteren Rücksetzern, sei es durch die Corona-Pandemie und 2021 durch Liquiditätsprobleme.

field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Aktie Atos Perspektiven: Strategiewende im Cloud-Business

Bei aller Akquise hat man – jedenfalls nach Ansicht der Aktionäre – zu späte auf den Trend zur Cloud gesetzt, während andere Unternehmen bereits ihre Dienste und Produkte in den Cyberspace verlagert haben. Das, und eine Verzögerung bei der Abwicklung von geplanten Projekten, bescherte Atos 2021 deutlich schmalere Gewinne als zunächst prognostiziert. Die Atos Aktie, die sich nach ihrem Rücksetzer im Corona-März 2020 wieder auf Erholungskurs befand, wurde davon umgehend in Mitleidenschaft gezogen und verlor durch Abverkäufe fast ein Fünftel ihres Wertes.

Schon im Herbst 2021 hatte Atos seine Platzierung im französischen CAC 40 verloren. Der neue CEO Rodolphe Belmer sieht dennoch keine düstere Zukunft für die Atos Aktie – mit einer strategischen Neuausrichtung soll die Liquidität des Unternehmens wieder in schwarzen Zahlen geschrieben werden. Dazu will man in Zukunft auf die Cloud setzen.

Anfang Januar 2022 wurde die Übernahme von Cloudreach, einem Multi-Cloud-Anbieter, der vor allem im Bereich öffentlicher Cloud-Anwendungen und Cloud-Migration glänzen kann – mit der Akquisition übernimmt Atos auch die Mitarbeiter, nämlich 600 hochqualifizierte Cloud-Experten. Die Eingliederung von Cloudreach bringt neben dem Personal- und Technologiegewinn auch die bereits vorhandenen Partnerschaften des Neuzugangs „mit in die Ehe“ mit Atos, und wird das Cloud-Business des französischen Konzerns boosten. Ein weiterer Stützpfeiler des Geschäfts, von dem auch die Atos Aktie profitiert, sind die Supercomputer des Unternehmens.

aktie atos
Bilderquelle: atos.net

Atos SE Aktie: Verlässliche Dividenden über mehr als zehn Jahre

Anleger, die sich für Werte wie die Atos SE Aktie interessieren, können den Atos Aktie Absturz durchaus als Gelegenheit sehen. Denn die Produkt- und Service-Palette des französischen IT-Konzerns ist breit aufgestellt, Partnerschaften bestehen mit dem privaten und öffentlichen Sektor. Der Blick auf den Chart zeigt, dass der Titel mehr als einmal Rücksetzer durchmachen musste, sich davon aber immer wieder erholen konnte.

Wie immer im Aktienhandel spiegelt die Entwicklung an der Börse nicht nur die tatsächliche Situation des Unternehmens wieder, sondern auch das Anlegersentiment – also die Erwartungen, die mit einer Aktie verknüpft werden und die Aktionäre dazu führt, zu kaufen oder – wie im Fall des Atos Aktie Absturzes – zu verkaufen.

Für das Unternehmen spricht die bislang gute Liquidität, ohne die die im Laufe der Jahre getätigten millionenschweren Übernahmen nicht möglich gewesen wären. Hinter der Ausweitung der Firmenaktivitäten steckte durchaus eine Vision, einziger Kritikpunkt auch der Aktionäre ist die etwas zu späte Entscheidung für einen Fokus auf die Cloud. Dies dürfte Atos nun mit der Neuausrichtung unter dem jetzigen CEO wieder wettmachen. Daher ist damit zu rechnen, dass die Atos Aktie mittelfristig wieder Fahrt aufnimmt – wie schon in der Vergangenheit. Für die Anlage spricht auch die Atos Aktie Dividende, die seit 2011 zuverlässig ausgeschüttet wurde und vor Corona bei 1,21 Euro lag.

field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Alternativen zur Aktie Atos

Neben der Atos Aktie haben Anleger weitere Unternehmen aus der sogenannten Peer Group des Konzerns zur Wahl – hier sind Kommunikationsdienstleister, Consultants und Cloud-Anbieter vertreten. Natürlich kommen hier als erstes Marktgrößen wie Google bzw. Alphabet, Microsoft oder Oracle in den Sinn, auch Amazon oder Facebook arbeiten an eigenen Cloud-Lösungen, doch andere weniger bekannte Aktien sind ebenfalls lohnend.

Capgemini

Die Capgemini SE ist wie Atos ein börsennotierter französischer Konzern, der hinsichtlich der Consulting-Services marktführend ist. Das bereits 1967 gegründete Unternehmen hat weltweit etwa 300.000 Mitarbeiterin 40 Ländern und macht Umsätze in zweistelliger Milliardenhöhe in den Sektoren Consulting Services, Technology Services, Outsourcing Services und Local Professional Services. Die Aktie des Unternehmens hatte ihr Allzeithoch noch vor der Jahrtausendwende bei 287 Euro, hat sich aber von Rücksetzern sehr gut erholt und kann mit ihrer Performance noch immer überzeugen.

TietoEVRY

TietoEVRY ist ebenfalls ein großer IT-Service-Anbieter, und zwar aus Finnland. Der an der Stockholmer Börse gelistete finnische Konzern ist in rund 90 Ländern präsent, die Aktie des Unternehmens ist günstiger als die von Capgemini.

Science Applications International Corporation

Der US-amerikanische Konzern SAIC wurde bereits 1969 gegründet und legt einen Schwerpuntk auf Services für Regierungsbehörden und IT-Support. Die Aktie der Science Applications International Corporation gehört ebenfalls zu den günstigeren Titeln und überzeugt vor allem durch eine recht stabile Performance.

Atos Aktie
Bilderquelle: atos.net

Atos Aktie – das Pro und Contra

Die Atos Aktie zeigt sich bei guten Potenzialen immer wieder volatil, ein Atos Aktie Absturz ist im Chart mehr als einmal zu erkennen. Für Aktionäre ist der Tech-Titel also trotz guter Atos Aktie Dividende eine Berg-und-Tal-Fahrt, für die man starke Nerven braucht, wenn man zu eine günstigen Zeitpunkt einsteigen will.

Alternativen bieten andere Tech- und Cloud-Aktien, die jedoch nicht immer günstig sind. Auf jeden Fall sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man mit dem Kauf der Anteilsscheine Miteigentümer am Unternehmen wird, wenn auch in kleinem Maßstab. Das berechtigt zur Teilhabe an der Wertentwicklung, die allerdings auch bei Verlusten greift.

Richtig lohnend wird ein Aktienportfolio obendrein erst nach einigen Jahren. Einen Anlagehorizont von einem Jahrzehnt sollten Anleger daher schon einkalkulieren und während dessen ihr Portfolio und damit auch die Atos Aktie nur gelegentlich umschichten, damit nicht häufige Transaktionskosten die Renditen aufzehren. Die Investition und auch das längere Vorhalten muss man sich als Aktionär leisten können, um nicht gezwungen zu sein, vorzeitig und vielleicht mit Verlust wieder zu verkaufen. Diese Möglichkeit haben aber nicht alle Anleger.

field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Atos Aktie und vergleichbare Werte mit CFDs handeln

Für kurzfristigere Strategien, bei denen man auch mit einem limitierten Budget einsteigen kann, gibt es glücklicherweise ebenfalls geeignete Instrumente. Bekannt und zunehmend beliebt auch bei privaten Tradern sind Derivate, und hier vor allem CFDs. Die „contracts for difference“ bilden den Kurs einen Basiswertes ab, das sogenannte „underlying“ kann beliebigen Anlageklassen entnommen werden.

Mit Differenzkontrakten ist so die Kursspekulation auf Aktien wie die Atos SE Aktie, aber auch auf Anleihen, Indizes, Fonds und ETF möglich. Auch die Kursverläufe von Währungspaaren und Kryptowährungen können für Trades genutzt werden, ebenso wie die Performance von Rohstoffmärkten. Gekauft wird der Basiswert dafür nicht – die Kontrakte gewähren Tradern lediglich die Teilhabe an der Wertentwicklung.

atos aktie dividende
Bilderquelle: atos.net

Pluspunkte von Differenzkontrakten

Entwickelt wurden CFDs zunächst für den Aktienhandel in Großbritannien, denn mit den Derivaten konnten britische Broker die hierfür anfallende Stempelsteuer vermeiden. Da Differenzkontrakte sehr unkomplizierte Instrumente sind, wurden sie rasch beliebt. Für den dynamischen, außerbörslichen Handel, das sogenannte Daytrading, sind CFDs aufgrund ihrer Vorzüge sehr gut geeignet.

Denn mit Differenzkontrakten können Trader konventionell auf steigende Kurse etwa der Atos Aktie spekulieren, doch mit Short-Positionen lässt sich auch beim Atos Aktie Absturz eine Rendite erzielen – in einer Marktsituation, die für Aktionäre mit Verlusten einhergeht. Gehalten werden CFDs nur über kurze Zeiträume, den Einstieg und Ausstieg wählen Trader anhand der Trends, die sie in der Chartanalyse erkennen können.

Trotz der kurzen Haltedauer lohnt sich das CFD-Trading, und zwar dank der Hebel. Die Hebelfaktoren sind eine Kreditlinie des CFD-Brokers, der seinen Kunden den Zugang zu den Märkten gewährt. Sie sind für private Trader innerhalb der EU zwar gedeckelt, doch noch immer können Trader ihr Eigenkapital um das Dreißigfache beim Forexhandel erhöhen, Aktien-CFDs wie auf die Atos Aktie lassen sich um das Fünffache hebeln.

Das sorgt auch mit begrenztem Budget für gute Renditen bei erfolgreichen Strategien. Damit sich Kunden nicht verschulden, greift bei europäischen Brokern der „Schutz vor negativen Kontoständen“ – der Broker schließt automatisch Positionen, die das Handelskonto in die roten Zahlen bringen würden.

field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Seriöse Forex- und CFD-Broker finden mit dem Brokervergleich

Die Renditepotenziale im CFD-Trading sprechen zunehmend private Anleger an, denn anders als bei Aktienkäufen legt man sich nicht lange und mit viel Kapital fest. Dank der Hebel haben auch Kleinanleger mit Differenzkontrakten die Gelegenheit, graduell Vermögen aufzubauen. Das Trading selbst lässt sich schon deshalb gut erlernen, weil CFDs nicht zu den besonders komplexen Finanzinstrumenten gehören. Dennoch sollte man sich die Zeit nehmen, sich das benötigte theoretische und praktische Wissen für den Handel anzueignen, bevor Geld für eine Position im Daytrading platziert wird.

Neben dem Wissen um die Märkte gehört zu den Grundkenntnissen die Handhabung der Software für den Handel und natürlich die Kenntnis der Technischen Analyse, mit der sich im Chart künftige Trends anhand bekannter Muster identifizieren lassen. Der Erhalt des Eigenkapitals und das Risikomanagement sind weitere wichtige Skills, die erfolgreiche Trader vorweisen können.

Mit etwas Disziplin können sich auch Einsteiger diese Kenntnisse aneignen. Im besten Fall unterstützt der Forex- und CFD-Broker, bei dem das Handelskonto geführt wird. Dass ein Broker gute, transparente Konditionen und ein umfassendes Handelsangebot mitbringen sollte, leuchtet ein, doch gerade Neulinge im Trading wissen noch nicht, welche weiteren Aspekte der Produkte und Leistungen sie bei der Brokerwahl in Betracht ziehen sollten. Mit einem Brokervergleich gewinnt man einen Überblick über die große Zahl der Anbieter, die online um Kunden werben, und erkennt dank des Rankings, welche von ihnen die besten sind.

Vergleichsportale prüfen die Handelskonditionen, die Kosten und Gebühren führender Online-Broker und bewerten die Anbieter anhand genau festgelegter Kategorien. Dazu gehören auch das Informationsangebot, der Kundenservice, die Qualität der Software, die Regulierung und der Einlagenschutz. Im Brokervergleich wird außerdem rasch deutlich, welche Forex- und CFD-Broker ihren Tradern Bildungsressourcen und ein Demokonto zur Verfügung stellen, um das Erlernen des Tradings zu erleichtern.

Atos Aktie
Bilderquelle: atos.net

Schulungsmaterialien und Trading-Akademien nutzen

Wer zum ersten Mal die Aktie Atos und ähnliche Werte mithilfe von CFDs tradet, tut gut daran, einen Forex- und CFD-Broker mit Bildungsressourcen auszuwählen. In vielen Fällen ist die Qualität der Inhalte beachtlich, und die Schulungsmaterialien werden multimedial aufbereitet. Anschauliche Videos erläutern den Umgang mit der Handelsplattform, E-Books und Online-Kurse führen in die Grundlagen des Tradings ein, und sogar Echtzeit-Webinare unter der Leitung von Finanz-Experten zu aktuellen Themen gibt es bisweilen.

Ergänzend finden sich Analysen, Handelssignale, Börsenlexika und Rechner, Marktnachrichten und  weitere hilfreiche Tools. Für den Broker lohnt sich der Aufwand – er etabliert sich bei Neukunden als kompetenter, seriöser Anbieter und kann durch die Orderkosten auch von den Aktivitäten erfolgreicher Trader profitieren. Das macht Schulungsbereiche zu einem Win-Win, auf das Trader nicht verzichten sollten.

Hinzu kommt für die praktische Anwendung des Erlernten das Demokonto. Die Demo ist eine Simulation des Echtgeldhandels mit allen Funktionen der Software – doch da Nutzer hier mit virtuellem Kapital handeln, gibt es kein Verlustrisiko. So kann man sich ganz auf das Lernen fokussieren und erst dann zum Echtgeldhandel überwechseln, wenn man sich die Grundlagen des Tradings angeeignet hat. Dabei hilft auch das immer beliebtere Social Trading, das die Funktionen sozialer Netzwerke mit dem Handel verknüpft. So kann man die Strategien erfolgreicher Signalgeber kopieren und selbst schneller besser traden lernen.

field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Fazit: Atos Aktie und Alternativen für das Aktien-Portfolio oder das CFD-Trading

Der französische IT-Konzern Atos ist durch seine Tech-Consulting und neuerdings auch durch seine Quantencomputer immer wieder ein Thema. Das Unternehmen hat es fertiggebracht, durch eine dynamische Akquisitionsstrategie rasch und weitgehend erfolgreich zu expandieren, die Atos Aktie konnte immer wieder mit guten Kursgewinne und seit 2011 auch mit einer Atos Aktie Dividende punkten. Etwas verspätet sprang das Unternehmen auf den Megatrend Cloud auf, hat sich allerdings auch hier bereits für künftige Entwicklungen positionieren können. Ein Atos Aktie Absturz lässt sich im Chart mehr als einmal erkennen, dennoch könnte sich die Aktie für Anleger lohnen.

Wem die Aktie Atos zu riskant ist, der findet Alternativen in europäischen und US-amerikanischen Cloud-Anbietern und Tech-Konzernen. Hier sind Marktgrößen wie Google oder Amazon ebenso vertreten wie europäische Erfolgskonzerne, etwa Capgemini. Für eher kurzfristigen Strategien können die Potenziale der Atos Aktie mithilfe von CFDs genutzt werden – Differenzkontrakte ermöglichen mit Short-Positionen Renditen auch bei einem Atos Aktie Absturz. Die Entscheidung für den Aktienkauf oder das Daytrading hängt von den eigenen Anlagezielen, der Risikoneigung, aber auch vom Budget ab. Zukünftig werden vielleicht noch einige andere  interessante Aktien auf dem Markt ihr Debut haben, wie zum Beispiel die Wingcopter Aktie. Hier lohnt es sich besonders die News im Blick zu haben um den richtigen Einstieg nicht zu verpassen.

atos aktie absturz
Bilderquelle: atos.net

In jedem Fall profitieren Anleger von der Entscheidung für einen seriösen Finanzdienstleister. Mit dem Depot- oder Brokervergleich lässt sich die Auswahl deutlich verkürzen, da hier die Konditionen und Produkte, aber auch Services bei der Kundenbetreuung bewertet werden. Besonders vorteilhaft für Einsteiger ist das Vorhandensein von Schulungsangeboten und einem Demokonto für das Erlernen grundlegender Finanzkenntnisse, und tagesaktuellen Marktinformationen, mit denen eigene Entscheidungen und Strategien auf eine solide Grundlage gestellt werden.

Bilderquelle:

  • atos.net