Header

ATFX Erfahrungen 2019: CFD-Handel beim ausgezeichneten Broker

TESTSIEGER FOREX
  • Renommierter Forex Broker
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
WEITER ZU XTB: www.xtb.com/de

Im Test haben wir ATFX in verschiedenen Kategorien näher unter die Lupe genommen. Der Broker, der seinen Sitz in London hat, bietet ein großes Angebot verschiedener Differenzkontrakte. Trader können nicht nur Devisen, sondern auch Papiere, Rohstoffe oder Internetwährungen zu besonders attraktiven Konditionen handeln. Das Angebot richtet sich nicht nur an Trading-Anfänger, sondern auch an ambitionierte Anleger. Jeder findet bei ATFX sein geeignetes Angebot und das passende Trading-Konto dazu. Im Test haben wir uns aber auch die zahlreichen Extras angesehen, die ebenfalls meist kostenlos angeboten werden. Dazu zählen tägliche Marktanalysen oder umfangreiche Informationen zum CFD-Trading. Für seine Leistungen wurde AFTX mehrfach ausgezeichnet. Ob die Kritiker mit ihrer positiven Meinung recht behalten, zeigt sich in unserem Test.

Weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de

Die Vor- und Nachteile des Brokers ATFX

  • Edge Handelskonto mit niedrigen Spreads
  • unzählige CFDs für Anleger zur Auswahl
  • mehrere Kontomöglichkeiten, darunter auch kostenloses Demokonto
  • Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten
  • Einzahlungen kostenlos; Auszahlungen bei Beträgen über 200 USD (bei elektronischen Geldbörsen) ebenfalls
  • kostenlose tägliche Marktanalysen
  • Trading-Plattform MT4 mit zahlreichen Features kostenlos nutzbar
  • Bonusaktionen nur auf der englischsprachigen Homepage

Im ATFX Test haben wir uns verschiedene Kriterien für die Bewertung des CFD Brokers angeschaut. Für einige deutsche Anleger Marke unbekannt sein, aber global spielt er eine wichtige Rolle. Mit Sitz in London wird er durch die FCA reguliert und gehört damit zu den renommierten Brokern am Markt. Die Einlagensicherung ist ebenfalls gegeben, Gleiches gilt auch für die Segregation. Anleger haben damit einen Vorteil gegenüber weniger renommierter Broker, denn die Kundengelder von bis zu 50.000 GBP geschützt und werden auf getrennten Konten von den brokereigenen Finanzmitteln aufbewahrt.

Als Trading-Plattform bietet AFTX dem bekannten MetaTrader 4, der vor allem für den Handel mit Differenzkontrakten bewährt ist. Er überzeugt nicht nur aufgrund seiner Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität, sondern auch mit seiner mobilen Anwendungsmöglichkeit. Wer möchte, kann die MT4 ganz bequem kostenlos auf dem Smartphone oder Tablet nutzen. Zum Testen der Funktionalität oder die angebotenen Finanzinstrumente eignet sich beispielsweise das kostenlose Demokonto. Es wird mit virtuellem Guthaben zur Verfügung gestellt und lässt sich ganz einfach online registrieren. Gleiches gilt auch für die verschiedenen Live-Konten (für private und ambitionierte Anleger).

Wer mit eigenem Kapital aktiv werden möchte, kann dafür aus verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wählen. Neben Kreditkarte oder Banküberweisung gehören auch elektronische Geldbörsen dazu. Die Einzahlungen sind in drei verschiedenen Währungen möglich und kostenfrei. Bei der Auszahlung kann es hingegen bei einem Betrag unter 200 USD bei den elektronischen Geldbörsen zu Zusatzkosten kommen. Der Gesamteindruck vom Broker ist positiv, denn er spricht verschiedene Trading-Typen und Trading-Niveaus an. Handeln können nicht nur die besonders ambitionierten Anleger, sondern auch private Trader.

ATFX Handelsplattform

Konditionen-Überblick

  • Mindesteinzahlung ab 250 Euro
  • zahlreiche CFDs, Devisenpaare und andere Finanzinstrumente
  • mehrere Kontomodelle, die teilweise Mindesteinzahlung erfordern
  • MT4 als Trading-Plattform
  • Handel bereits mit engen Spreads ab 0.6 Pips möglich
  • variable Hebel für private und professionelle Trader
  • mobiles Trading über App möglich
  • Kontoführung in EUR, USD und GBP
  • kostenloses Demokonto verfügbar
  • zahlreiche Extras, darunter gratis Market-Reports
Weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de

Einlagensicherung und Regulierung

Jeder gute Broker sollte durch eine zuständige Finanzaufsichtsbehörde reguliert werden. Damit ist für Anleger zumindest rechtlich die Rahmenbedingung gegeben, dass der Handel bei diesem Broker erlaubt ist. ATFX wird durch die britische Finanzaufsicht, FCA, reguliert. Der Broker ist dazu berechtigt, Kundengelder gemäß CASS-Bestimmungen der FCA zu halten. Zusätzlich geht die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, MiFID. Sie wurde vom Europäischen Parlament und vom Rat verabschiedet und trat am 1. November 2007 in Kraft. Sie reguliert die Märkte für Finanzinstrumente für die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Tätigkeiten im Europäischen Wirtschaftsraum. Das Hauptziel der MiFID besteht darin, die Steuerung der Finanzmärkte im EWR zu harmonisieren und somit die Effizienz zu steigern, die finanzielle Transparenz zu erhöhen, den Wettbewerb zu erhöhen und den Verbraucherschutz bei Wertpapierdienstleistungen zu erhöhen. Im Rahmen der MiFID kann eine Wertpapierfirma ihre Dienstleistungen innerhalb des Hoheitsgebiets eines anderen Mitgliedstaats oder eines Drittlandes frei erbringen, sofern diese Dienstleistungen von der Zulassung der Wertpapierfirma erfasst werden.

Einlagensicherung 50.000 GBP

Die Einlagensicherung beträgt 50.000 GBP. Außerdem werden die Kundengelder auf getrennten Konten verwaltet, sodass im Falle einer Insolvenz das Guthaben der Anleger nicht zur Befriedigung der Gläubiger genutzt wird. Zusätzlich ist die AT Global Markets (UK) Limited ist Mitglied des Financial Services Compensation Scheme (FSCS).

Unsere ATFX Erfahrungen im Detail

Die Erfahrungen mit ATFX im Test sind sehr umfangreich und vor allem positiv. Der Broker stellt verschiedene CFDs auf Devisen, Wertpapiere und andere Assets zur Verfügung. Dabei ist für attraktive Trading-Konditionen und Abwechslung gesorgt. Wer sein Portfolio mit CFDs diversifizieren möchte, findet unzählige Angebote. Zusätzlich stehen auch mehrere Kontomodelle zur Auswahl, sodass nicht zwangsläufig eigenes Kapital für das Investment benötigt wird. AFTX bietet seinen Kunden beispielsweise ein gratis Demokonto mit einem hohen virtuellen Guthaben. Damit können die Anleger zunächst Handelserfahrungen ohne Risiko sammeln und sich später oder parallel mit ihrem Live-Konto und eigenem Kapital auseinandersetzen.

Viele Extras gibt es gratis

Die Erfahrungen im Test zeigen, dass der Broker für seine Anleger zahlreiche kostenlose Extras bereithält. Dazu gehören beispielsweise Marktanalysen oder Tipps zum Trading. Die Anleger können auch auf eine Übersicht zu aktuellen Feiertagen und eine damit verbundene Handelsunterbrechung in China oder den USA zurückgreifen.

Benutzerfreundlichkeit und Service werden großgeschrieben

Der Gesamteindruck im Test fällt positiv aus, denn Benutzerfreundlichkeit und die Qualität des Inhaltes der Website sowie die Serviceleistungen werden großgeschrieben. Trader können aus verschiedenen Sprachen bei der Website wählen, darunter auch Deutsch. Für eine adäquate Kommunikationsebene ist damit gesorgt, sodass Informationen zu einzelnen Themen auch von Anlegern ohne englischsprachige Kenntnisse gut verstanden werden können. Außerdem setzt AFTX auf umfangreiche Informationen. Die Anleger erfahren beispielsweise detailliert, wie sie Einzahlungen vornehmen können oder welche Möglichkeiten sie zur Marktanalyse haben. Hinzu kommen detaillierte Informationen zu den einzelnen Handelsmöglichkeiten und den Konditionen.

Service umfasst unserer Meinung nach auch Angebote zur Aus- und Weiterbildung. Im Vergleich zu anderen Brokern bietet ATFX zwar hier noch nicht so viel. Aber das was vorhanden ist, ist auf jeden Fall von einer hohen Qualität gekennzeichnet. Es gibt regelmäßig Webinare zu verschiedenen Themen und in verschiedenen Sprachen. Zudem erhalten Anleger über TradeCentral Zugang zu Wirtschaftsnachrichten und Marktanalysen.

ATFX Krypto

ATFX Test – die Handelskonditionen im Review

Die Handelskonditionen von AFTX im Test im Mittelpunkt. Der Broker bietet unzählige CFDs, darunter auf:

  • Devisen
  • Wertpapiere
  • Rohstoffe
  • Internetwährungen
  • Index

Um einen umfangreichen Eindruck zu den Konditionen zu erhalten, haben wir uns die einzelnen Assets näher angeschaut. Verfügbar sind beispielsweise 43 Devisenpaare, welche zu niedrigen Spreads gehandelt werden können. Dazu gehören natürlich die Majors, aber auch die Minors haben einen festen Platz. 24 Stunden, fünf Tage die Woche können Anleger in Devisen investieren und sich die Differenzen zwischen den Währungspaaren zu Nutze machen.

CFDs auf Internetwährungen

Im ATFX Test fällt auf, dass bei diesem Broker auch zahlreiche CFDs auf die bekannten Internetwährungen gibt. Dazu zählen Bitcoin, Litecoin, Ripple sowie Ethereum. Internetwährungen haben den letzten Jahren deutlich an Popularität gewonnen und sind deshalb bei Anlegern immer beliebter. Diesen Trend hat auch ATFX erkannt und stellt die verschiedenen Differenzkontrakte zur Verfügung. Dafür werden keine Gebühren erhoben, stattdessen partizipieren die Anleger von fallenden und steigenden Kursen, können die Kryptowährungen bereits ab einer Minimum Lot-Größe von 0,1 handeln. Die Konditionen für Bitcoin CFDs sehen wie folgt aus:

  • Minimum Spread Wert/Lot: 180 USD
  • Hebel: 1:5
  • Initial Margin: 2.400 USD

Zur Auswahl stehen auch Ethereum CFDs, bei denen die Trading-Konditionen etwas anders sind. Die Initial Margin beträgt beispielsweise 240 USD. Möchten Anleger in Litecoin investieren, ist dies ebenfalls möglich. Die Initial Margin liegt bei 360 USD. Ripple CFDs können Anleger mit einer Initial Margin von 360 USD ebenfalls handeln, wobei der minimale Wert/Spread bei 8,00 USD liegt.

CFDs auf Wertpapiere handeln

Möglich ist laut unseren Erfahrungen im ATFX Test auch der Handel von CFDs auf Wertpapiere. Dafür stehen die wichtigsten Aktien zur Auswahl, insgesamt über 20 Stück. Anleger können beispielsweise in Facebook, eBay oder Apple mit CFDs investieren. Die Währung ist unterschiedlich und variiert zwischen USD und Euro. Wer beispielsweise in Wertpapiere der Deutsche Lufthansa AG investieren möchte, hat als Währung Euro.

Index CFDs

ATFX bietet seinen Anlegern auch ausgewählte CFDs auf Indizes. Dazu gehören beispielsweise:

  • FTSE China A50 Index
  • Hong Kong HSI Index
  • Euro Stoxx 50 Index

Die Trader können beispielsweise mit geringen Volumengrößen ab 0,1 Lots handeln und das zu wechselnden Minimum Spreads ab 1,5 Pips.

CFDs auf Metalle

Eine weitere Möglichkeit, um in Differenzkontrakte zu investieren sind die Metalle. Sie steht ebenfalls zur Verfügung und können an 24 Stunden, fünf Tage die Woche gehandelt werden. Der Minimum Spread beträgt 3,8 bei Gold/USD oder 4,0 bei Silber/USD.

Weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de

Verschiedene Kontomodelle individuell für alle Trading-Typen

ATFX stellt seine Anleger gleich mehrere Kontomöglichkeiten zur Auswahl. Nicht das kostenlose Demokonto, sondern auch verschiedene Echtgeld-Konten gehören dazu. Wer ein Live-Konto eröffnen möchte, kann das ganz bequem online. Es eignet sich vor allem für Hobby-Trader und solche, die mit weniger Kapital investieren möchten. Das Konto ermöglicht es, auf die zahlreichen Finanzinstrumente zuzugreifen und zu attraktiven Handelskonditionen zu investieren. Für alle, die ambitionierter traden möchten, gibt es ebenfalls eine Konto Lösung: das Edge-Konto.

Edge-Konto für besonders ambitionierte Trader

Dieses Konto wurde für besonders ambitionierte Anleger als Standard-Konto weiterentwickelt. Es bietet nicht nur verbesserte Spreads, sondern auch eine schnellere Ausführungsgeschwindigkeit und erlaubt sogar Hedging. Die Spreads bei diesem Konto beginnen ab 0,6 Pips, wobei die Mindesteinzahlung 5.000 USD beträgt. Eine Kommission fällt allerdings hier ebenfalls nicht an. Nutzen private Kunden dieses Konto, liegt der maximale Hebel bei 1:30.

Anmeldung für Edge-Konto durch Kundensupport

Wollen die Anleger dieses Konto eröffnen, ist zunächst die normale Registrierung für das Live-Konto erforderlich. Nachdem dies erfolgreich abgeschlossen wurde, müssen die Trader den Kundensupport kontaktieren und das Edge-Konto anfordern. Erst dann wird das konventionelle Live-Konto durch die Mitarbeiter des Supports umgestellt und die Trader können die Vorzüge nutzen.

Konto für professionelle Kunden

AFTX bietet auch viele Möglichkeiten für professionelle Anleger. Wer ein Konto als Trading-Profi eröffnen möchte, muss dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören beispielsweise nachweisbare Erfahrungen beim Trading. Allerdings ist das Profi-Konto auch mit einigen Risiken verbunden. So verzichten die Trading-Profis beispielsweise auf den Schutz vor negativen Kontostand und nehmen das höhere Risiko durch den erhöhten maximalen Hebel in Kauf.

Trading Central für Anleger

Der CFD Broker stellt leistungsstarke, maßgebende und tiefgründige Datenanalyse in Form von Trading Central zur Verfügung. Damit können die Anleger professionelle Daten Analysen und Strategien umsetzen. Es gibt für die Trading-Plattform MT4 drei Indikatorenpakete, welche die Anleger integrieren können:

  • Analysten Meinungsindikator
  • Adaptive Candlesticks
  • Adaptive Divergenzen & Konvergenzen

Die Anleger können die einzelnen Pakete ganz einfach herunterladen und bequem installieren. Dazu gibt es auf Wunsch auch eine Installationsanleitung, damit auch weniger erfahrene Anleger Unterstützung bei der Nutzung erhalten.

Hinweis: Die Trader können sich auch in einem eigenen Kundenportal anmelden. Im Test haben wir gesehen, dass hier verschiedene Informationen, aktuelle Nachrichten und vieles mehr rund um den Broker angeboten werden. Die Registrierung erfolgt ganz einfach online und ist ebenfalls deutschsprachig verfügbar.

ATFX Kontakt & Support

Leistungen, Extras und Bonus

Der Leistungsumfang bei ATFX ist auch neben den Angeboten Finanzinstrumenten enorm. Der CFD Broker stellt beispielsweise die Handelszeiten für chinesische und amerikanische Feiertage zur Verfügung. Die Anleger sehen auf einem Blick genau, wann beispielsweise wichtige Feiertage in den genannten Ländern sind und es damit zu Einschränkungen beim Handel kommen kann. Während die Anleger bei anderen Brokern mühsam selbst recherchieren müssen, gibt es diese Informationen bei ATFX völlig kostenlos.

Demokonto für risikolosen Handel

Ein weiteres Extra des Brokers auch das Demokonto, was die Anleger kostenlos eröffnen können. Zur Eröffnung gibt es ein virtuelles Guthaben in Höhe von bis zu 50.000 USD. Damit können die Anleger nach Belieben investieren und Spreads ab 0,6 Pips nutzen. Besonders einfach ist die Kontoeröffnung, da alles online funktioniert und Trader dafür keine weiteren Dokumente zur Verifizierung benötigen.

Täglicher Markt-Report kostenfrei

Anleger können bei ATFX auch auf zahlreiche kostenlose Analysen und Reports zurückgreifen. Es gibt beispielsweise einen täglichen Markt-Support zum gratis Download. Die Trader erfahren darin, welche Märkte aktuell besonders interessant und Chancen reich sind. Hinzu kommt der kostenlose Wirtschaftskalender, der Aufschluss zu den wichtigsten künftigen Ereignissen und ihren möglichen Auswirkungen gibt. Zahlreiche Analysemöglichkeiten sind ebenfalls eine Besonderheit beim Broker, wie die ATFX Erfahrungen zeigen. Anleger können beispielsweise Trading Central für eine besonders umfangreiche Analyse nutzen.

Boni bereits auf der englischen Seite verfügbar

Im Test haben wir uns auch auf die Suche nach reizvollen Bonusaktionen für die Anleger gemacht. Es gibt für die Eröffnung einen Einzahlungsbonus von bis zu 200 USD und einen Willkommensbonus von bis zu 100 USD. Allerdings sind diese Angebote auf der deutschsprachigen Website des Brokers nicht anzutreffen.

Weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de

ATFX Testberichte & Auszeichnungen

ATFX wurde bereits mehrfach durch renommiertes Fachpublikum ausgezeichnet. Zu den vielen Ehrungen gehört auch der UK Forex Award 2018. Das Unternehmen erhielt den Preis als bester Forex CFD Broker durch das Share Magazin. Branchenexperten bewerten die Leistungen verschiedener Anbieter und haben AFTX als bestes Gesamtpaket ausgezeichnet. Positive Bewertungen gibt es aber auch durch die User selbst oder durch Honorierungen mit anderen Preisen.

Bester NDD Broker ausgezeichnet

Eine weitere Auszeichnung gab es durch die Online Personal Wealth Awards 2018. Zum wiederholten Male wurde ATFX als „Bester NDD Forex Broker“ honoriert.

Anleger bewerten Trading-Plattform positiv

Die Anleger bewerten beispielsweise auch die Trading-Plattform im App Store positiv. Der MetaTrader 4 ist zwar kein eigenes Produkt des Brokers, aber dennoch können die Anleger in als die Trading-Plattform bei ATFX nutzen. Die positiven Bewertungen dazu sprechen für sich, denn die User loben vor allem die hohe Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit.

Fragen und Antworten zum Broker

Ist AFTX reguliert?

Ja, AFTX ist ein offizieller regulierter Broker. Durch seinen Sitz in London ist die britische Finanzaufsicht Behörde regulierend. Die FCA reguliert bereits andere namhafte Broker, sodass sie dem ein oder anderen Anleger bekannt sein dürfte. Mit der Regulierung geht auch ein Einlagenschutz von maximal 50.000 GBP/Trading-Konto einher.

Welche Möglichkeiten habe ich für die Einzahlung?

Für die Kontokapitalisierung gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Akzeptiert werden beispielsweise Kreditkarten, Debitkarten, elektronische Geldbörsen oder die Banküberweisung. Der Vorteil: Der Broker erhebt keine Gebühren, sodass sämtliche Einzahlungen kostenfrei in Euro, USD oder GBP vorgenommen werden können. Am schnellsten geht es erfahrungsgemäß bei der Kreditkarte und den elektronischen Geldbörsen, denn häufig sind bereits innerhalb von 30 Minuten die Beträge auf dem Handelskonto verfügbar. Bei der Banküberweisung kann es erfahrungsgemäß etwas länger dauern.

ATFX Metatrader

Wie werden Gewinne ausgezahlt?

Auszahlungen werden ebenfalls über verschiedene Zahlungsmöglichkeiten realisiert. In der Regel dauert der Vorgang einen Werktag. Genutzt werden können dafür wieder die Kreditkarten, Debitkarten, elektronische Geldbörsen oder die Banküberweisung. Wer die Bezahlsysteme online nutzt, muss allerdings mit Gebühren rechnen, wenn die ausgezahlte Summe unter 200 USD liegt. Dann wird pauschal eine Gebühr von fünf USD/Auszahlung berechnen. Beträge darüber hinaus werden kostenfrei ausgezahlt.

Gibt es eine Trading-App?

Es gibt vom Broker keine eigene App, aber die Trading-Plattform für die mobile Anwendung. Die User können die MT4 bequem im Google Play oder Apple Store herunterladen und problemlos auf dem Smartphone oder Tablet installieren.

Wie kann ich ein Konto eröffnen?

Die Kontoeröffnung findet ganz bequem online statt. Wer sich für ein Live-Konto entscheidet, muss es vor der eigentlichen Nutzung noch verifizieren. Dafür notwendig ist ein gültiges Ausweisdokument. Nachdem die Verifizierung erfolgreich durchgeführt wurde, kann die Kontokapitalisierung erfolgen. Möchten die Anleger ein Edge-Konto nutzen, ist zusätzlich die Meldung beim Support erforderlich, denn nur die Mitarbeiter können das Konto umstellen.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Nicht nur unser Testbericht ist wichtig, sondern vor allem auch die Entscheidung echter Anleger. Haben Sie bereits Erfahrungen beim Trading mit AFTX sammeln können? Ihre Erfahrungsberichte interessieren uns, denn damit helfen Sie auch anderen Anlegern, die Vorzüge oder auch Nachteile des Brokers zu erkennen.

Weiter zu ATFX: www.atfx.com/uk/de
TESTSIEGER FOREX
  • Renommierter Forex Broker
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Support
WEITER ZU XTB: www.xtb.com/de

Unsere Empfehlung