Header
Header

American Express Kreditkarte Erfahrungen: Umfangreiches Bonusangebot!

American Express Testergebnis
Denkt man an Kreditkarten für Personengruppen aus den „höheren Kreisen“ kommt einem sofort die American Express in den Sinn: Kaum ein Anbieter hat mittlerweile ein größeres Angebot an verschiedenen Kreditkarten vorzuweisen als American Express – doch gibt es darunter auch Kreditkarten für „Normalsterbliche“ und wie attraktiv sind die Kreditkarten wirklich? Diesen und anderen Fragen sind wir in unserem American Express Testbericht genau auf den Grund gegangen – und nun lassen wir Sie an unseren Erfahrungen mit American Express teilhaben!

Pro und Contra im großen American Express Test

  • Überdurchschnittlich großes Kreditkartenangebot
  • Umfangreiches Bonusangebot mit „Membership Rewards“
  • Großes allgemeines Angebot
  • Die meisten Karten sind im ersten Jahr beitragsfrei verfügbar
  • Automatische Versicherung aller mit der American Express gekauften Produkte für bis zu 90 Tage
  • Individuelle PIN
  • Niedrige Anforderungen
  • Unübersichtlich aufgebaute Website mit wenigen Informationen
  • Teilweise sehr hohe Jahreskartengebühren
  • Keine Angaben zu Gebühren für Abhebungen und Zahlungen

cta_kreditkarte_american_express

Unsere American Express Kreditkarte Erfahrungen im Überblick

  • Kartenart: Kreditkarte
  • Bargeld abheben kostenlos: K. A.
  • Bezahlung kostenlos: K. A.
  • Guthabenzinsen: Keine
  • Dispolimit/-zins: Kein Dispolimit
  • Bonusprogramm: Membership Rewards und zahlreiche andere Boni
  • Zusatzleistungen: Vorteile bei Reisen, Shopping, Restaurants und Zugang zu Events und Tickets
  • Standardlimit: Kein Standardlimit, Limits werden individuell vereinbart
  • Nebenkosten & Gebühren: K. A.
  • Anforderungen Antragsteller: Mindestalter von 18 Jahren, Wohnsitz in Deutschland

Unsere American Express Erfahrungen im Testbericht

Kreditkartenangebot: Kaum ein Angebot ist umfangreicher

BeratungUnser American Express Testbericht hat gezeigt, dass das Unternehmen ein besonders umfangreiches Angebot mitbringt, das so bei kaum einem anderen Kreditkartenbetreiber aus unserem Kreditkarten Vergleich vorhanden ist: Insgesamt werden bei American Express 16 verschiedene Kreditkarten angeboten, die sich auf Karten für Privatkunden und für Geschäftskunden aufteilen, ebenso wie auf verschiedene Kreditkarten, die speziell für verschiedene Aktionen geboten werden – hierzu gehört beispielsweise die American Express Payback Card. Darüber hinaus sind bei American Express folgende Kreditkarten verfügbar:

  • American Express Card
  • American Express Gold Card
  • American Express Blue Card
  • American Express Platinum Card
  • American Express Business Gold Card
  • American Express Business Card
  • American Express Platinum Business Card
  • American Express PAYBACK Galeria Kaufhof
  • American Express dm PAYBACK
  • BMW Premium Card Carbon
  • BMW Premium Card Gold
  • BMW Premium Card Silber
  • Sixt American Express Gold Card
  • Sixt American Express Card
  • Mini Excitement Card

Wie unser American Express Testbericht zeigt, bringt das britische Unternehmen ein überaus umfangreiches Angebot mit, das zahlreiche Kreditkarten umfasst – welche davon jedoch tatsächlich für Privatkunden mit durchschnittlichem Einkommen von Nutzen sein können, ist fraglich.

Kunden, die Erfahrungen mit American Express sammeln möchten, können sich zwischen 16 verschiedenen Kreditkarten entscheiden, die vom britischen Unternehmen angeboten werden. Diese Kreditkarten teilen sich dabei in Karten für Privatkunden, für Geschäftskunden und für spezielle Vorteile auf, zu denen beispielsweise die American Express PAYBACK Karte gehört. Alles in allem ist das Angebot von American Express damit besonders umfangreich – ob all diese Karten jedoch tatsächlich einen Nutzen erfüllen, ist fraglich.

Ein Bruchteil des Kreditkartenangebots

Das Kreditkartenangebot fällt umfangreich aus

Konditionen: Informationen sind schwer zu finden

Tatsächlich aussagekräftige Informationen zu den Konditionen der Kreditkarten aus dem Hause American Express zu finden, gestaltet sich in der Praxis als äußerst schwierig, da das Unternehmen kein Preis- und Leistungsverzeichnis mitbringt, wie man es von anderen Anbietern kennt. Stattdessen sind zumindest in Bezug auf die Jahreskartengebühren des Unternehmens ausreichende Informationen verzeichnet, die wir hier genauer beleuchten möchten. Dabei können wir festhalten, dass nahezu alle Kreditkarten des Unternehmens im ersten Jahr beitragsfrei verfügbar sind – mit Ausnahme der Platinum Card, die bereits im ersten Jahr mit einer Jahreskartengebühr in Höhe von 600 Euro zu Buche schlägt. Hier ein Überblick über die Kosten, die mit den übrigen Karten einhergehen:

  • American Express Card: 55 Euro oder500 Membership Rewards
  • American Express Blue Card: 35 Euro oder500 Membership Rewards
  • American Express Business Gold Card: 140 Euro oder000 Membership Rewards
  • American Express Gold Card: 140 Euro oder000 Membership Rewards
  • American Express Payback Card: Keine Jahreskartengebühr
  • American Express Platinum Card: 600 Euro oder000 Membership Rewards

Unter Einsatz einer bestimmten Anzahl an Membership Awards ist es den Kunden darüber hinaus auch möglich, die beitragsfreie Kartenführung nach dem ersten Jahr zu verlängern – genaue Angaben dazu findet der Kunde auf der Website des Anbieters vor.

Die Jahreskartengebühr von 600 Euro bei der Platinum Card

Die Jahreskartengebühren können hoch ausfallen

Selbstverständlich sind auf der Suche nach einem kundenfreundlichen Kreditkartenanbieter in erster Linie die entsprechenden Konditionen von großer Bedeutung – allerdings macht American Express zu den Kreditkartenkonditionen nur sehr dürftige Angaben. Da kein Preis- und Leistungsverzeichnis für alle Kreditkarten zu finden ist, können Kunden sich auf der Website des Unternehmens in erster Linie über die Jahreskartengebühren informieren, die im ersten Jahr meist ausfallen und daraufhin mit 35 Euro bis 600 Euro zu Buche schlagen.
cta_kreditkarte_american_express

Anforderungen Antragsteller: Die Voraussetzungen sind niedrig

Kunden, die Erfahrungen mit American Express und den Kreditkarten des britischen Unternehmens sammeln möchten, müssen in erster Linie verschiedene Voraussetzungen erfüllen, um überhaupt eine Kreditkarte des Anbieters in Anspruch nehmen zu können. Diese Voraussetzungen fallen bei American Express allerdings sehr niedrig aus, wie unser Test zeigen konnte: Kunden müssen in erster Linie volljährig und somit überhaupt geschäftsfähig sein, um eine Kreditkarte von American Express in Anspruch nehmen zu können – darüber hinaus müssen sie lediglich einen Wohnsitz in Deutschland vorweisen können.

Andere Voraussetzungen gelten selbstverständlich für die Business-Cards des Unternehmens: Hier muss sich der Hauptsitz des Hauptunternehmens in Deutschland befinden und das Unternehmen muss darüber hinaus seit mindestens 12 Monaten bestehen – werden diese Voraussetzungen erfüllt, steht auch der Beantragung einer Kreditkarte bei American Express nichts mehr im Wege. Bestimmte Voraussetzungen in Bezug auf den Schufa-Score gibt es dabei weder für Privatkunden, noch für Unternehmer – trotzdem sollte die Schufa-Auskunft selbstverständlich so positiv wie möglich ausfallen, um den Weg zu einer American-Express-Karte zu ebnen.

Unsere American Express Kreditkarte Erfahrung hat gezeigt, dass Neukunden des Unternehmens keine sonderlich großen Voraussetzungen erfüllen müssen, um eine Kreditkarte zu erhalten: Privatkunden müssen mindestens 18 Jahre alt sein und einen Wohnsitz in Deutschland unterhalten und Unternehmer müssen den Hauptsitz ihres Hauptunternehmens in Deutschland verwalten und darüber hinaus sicherstellen, dass das Unternehmen bereits seit mindestens 12 Monaten besteht. In Bezug auf die Schufa-Auskunft gibt es dabei keine besonderen Vorschriften, allerdings gilt auch hier: Je positiver der Score, desto wahrscheinlicher eine Bewilligung des Antrags.

Bargeld abheben & Bezahlen: Hierzu gibt es kaum Angaben

GebuehrenFür Kunden, die ihre Kreditkarte nicht nur herzeigen, sondern tatsächlich auch nutzen möchten, sind die Konditionen, die mit Bargeldabhebungen und Bezahlungen einhergehen, von besonders großer Bedeutung. Leider müssen wir in unserem Testbericht festhalten, dass American Express kaum Angaben zu den entsprechenden Konditionen macht, weshalb Kunden sich entweder spezifisch beim Kundensupport informieren, im Kleingedruckten ihres Vertrages nachlesen oder auf gut Glück ausprobieren müssen, wie Bargeldabhebungen und Zahlungen mit der American Express tatsächlich funktionieren.

In der FAQ gibt das Unternehmen diesbezüglich lediglich an, dass man sich mit der American Express Bargeld auszahlen lassen kann, wenn man die Karte mindestens seit 6 Monaten besitzt und daraufhin eine persönliche PIN beim Kundensupport angefordert hat. Dabei fällt laut Angaben des Unternehmens pro Bargeldabhebung eine Gebühr in Höhe von 4 Prozent an (mindestens 5 Euro). Wo Kunden sich Bargeld auszahlen lassen können und mit welchen Gebühren Kartenzahlungen dabei einhergehen, erfährt der Kunde auf Anhieb leider nicht, ohne sich an den Support zu wenden oder das Kleingedruckte seines Vertrages zu studieren.

Kunden, die mit einer American Express Kreditkarte Erfahrungen sammeln möchten, können damit selbstverständlich Bezahlen und Geld abheben – letzteres jedoch erst ab einer Mindestlaufzeit von sechs Monaten und nach Beantragung einer individuellen PIN. Dabei fallen Gebühren in Höhe von 4 Prozent (min. 5 Euro) an – wie hoch die übrigen Konditionen ausfallen und wo Kunden sich überhaupt Bargeld auszahlen lassen können, verrät das Unternehmen jedoch leider nicht.

Guthabenzinsen: Guthaben wird nicht verzinst

DemoUnsere American Express Kreditkarte Erfahrungen haben gezeigt, dass die Kreditkarten des britischen Unternehmens ohne Guthabenverzinsung einhergehen: Da American Express keine Prepaid-Kreditkarten anbietet, bei denen eine Guthabenverzinsung Sinn machen würde, können die Besitzer einer American Express Card leider nicht von einer attraktiven Guthabenverzinsung profitieren. Da darüber hinaus auch Debitkarten beim britischen Unternehmen nicht in der Angebotspalette verzeichnet werden, können Kunden mit ihrer American Express Card auch nicht von einer Guthabenverzinsung ihres Girokontos oder eines anderen Referenzkontos profitieren.

Unser Test hat gezeigt, dass die Kunden von American Express leider nicht von einer Guthabenverzinsung profitieren können, da das Unternehmen keine Prepaid-Karten anbietet, bei denen eine Guthabenverzinsung Sinn machen würde. Da darüber hinaus bei American Express auch keine Debitkarten verfügbar sind, können Kunden des britischen Unternehmens auch nicht von einer Guthabenverzinsung ihres Giro- oder eines anderen Referenzkontos profitieren.

Zusatzleistungen: Hier kann American Express auf ganzer Linie überzeugen

Daumen_hochIm American Express Test kann das britische Unternehmen nicht nur durch sein besonders umfangreiches Kreditkartenangebot, sondern auch durch seine zahlreichen attraktiven Zusatzleistungen überzeugen, von denen Kunden profitieren können. Zu diesen Vorteilen, die mit der American Express Karte einhergehen, gehören in erster Linie die Membership Rewards: Für die Verwendung der Kreditkarten aus dem Hause American Express sammeln Kunden Prämienpunkte, die sie daraufhin in zahlreiche Vorteile und selbstverständlich in Prämien umtauschen können. Dabei ist ein Euro ein Punkt wert, der bei jedem Karteneinsatz rund um die Welt gutgeschrieben wird.

Darüber hinaus profitieren Kunden davon, dass die Punkte während der gesamten Mitgliedschaft des Kunden nicht verfallen und dass auch Zusatzkarten bei der Punktesammlung von Nutzen sein können. Bei zahlreichen verschiedenen Aktionen werden darüber hinaus auch praktische ExtraPunkte geboten – und für eine Weiterempfehlung werden sogar bis zu 30.000 Punkte zusätzlich geboten, die der Kund in attraktive Sachprämien, Events, Konzerte oder Gutscheine eintauschen kann. Auch Flüge, Hotels oder Mietwägen können teilweise mit den Punkten bezahlt werden und auch eine Übertragung der Punkte in Airline- und Hotelprogramme der Partner des Unternehmens sind möglich.

Mit den Punkten können Kunden dabei auch direkt beim Partner vor Ort zahlen oder Kartentransaktionen nachträglich ausgleichen – und dabei sparen sie sogar noch unnötige Kartengebühren, während sie alle Vorteile genießen. Allerdings hat American Express nicht nur seine Membership Rewards zu bieten, obwohl diese einen besonders großen Teil des Angebots ausmachen. Neben den Membership Rewards sind bei American Express noch zahlreiche andere Vorteile verfügbar, von denen Kunden profitieren können:

  • Persönlicher telefonischer 24-Stunden-Support
  • Kostenfreie Ersatzkarte, auch in Notfällen
  • Umfassende Online-Services
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Regelmäßig exklusive Angebote von ausgewählten Partnern
  • Zugang zu Events und Tickets mit American Express Invite

Für interessierte Kunden lohnt es sich dabei eventuell, sich einmal genauer mit dem Zusatzangebot von American Express auseinanderzusetzen – Informationen dazu sind auf der Website unter den jeweiligen Angeboten des Unternehmens zu finden.

Kunden, die mit American Express Erfahrungen sammeln möchten, können von den Membership Rewards des Unternehmens profitieren, die zahlreiche verschiedene Prämien und Vorteile versprechen, die mit der Verwendung der Karte einhergehen. Darüber hinaus können Kunden des Unternehmens darüber hinaus auch von verschiedenen anderen Vorteilen profitieren, die mit den Kreditkarten des Unternehmens einhergehen – ein Blick auf die Website des Unternehmens lohnt sich sicher.

Membership Rewards bei American Express

Informationen zu den Membership Rewards bei American Express

Support: Der Support ist gut erreichbar

Bei Fragen und Problemen möchten Kreditkartenbesitzer sich bei American Express selbstverständlich an einen kompetenten und möglichst deutschsprachigen Kundensupport wenden können, der dabei auf verschiedene Wege erreichbar sein sollte, um eine schnelle und möglichst effiziente Kontaktaufnahme zu ermöglichen. In unserem American Express Test können wir festhalten, dass der Kundensupport des Unternehmens ausreichend ausgebaut ist und dabei zwar nicht durch ein besonders hohes Maß an Innovation überzeugen kann, dafür jedoch durchaus ausreichend ausfällt.

Kunden können sich in erster Linie an einen Telefonsupport wenden, der sich in verschiedene Bereiche aufteilt:

  • Karten
  • Kartenakzeptanz
  • Versicherungen
  • Business Karten
  • Travelers Cheques
  • Sie ziehen ins Ausland?

Alternativ zum telefonischen Support sind die Mitarbeiter des Unternehmens auch per Fax, per Post und per E-Mail erreichbar. Dabei profitieren Kunden von deutschsprachen Mitarbeitern, die in der Frankfurter Niederlassung des Unternehmens tätig sind und die Problemlösung erleichtern.

Kontaktmöglichkeiten bei American Express

Der Kundensupport ist recht gut ausgebaut

Im Test können wir festhalten, dass der Kundensupport von American Express recht gut erreichbar ist: Deutschsprachige Mitarbeiter können dabei telefonisch kontaktiert werden, während sich der Kunde dabei direkt an die gewünschte Abteilung wenden kann. Alternativ dazu ist die Kontaktaufnahme auch per Post, Fax oder E-Mail möglich, sofern man den schriftlichen Kontakt vorzieht.
cta_kreditkarte_american_express

Sicherheit: Kunden können von einem vertrauenswürdigen Umgang ausgehen

In unserem Kreditkarten Vergleich haben wir selbstverständlich nicht nur die Konditionen, die Angebote und die Services, sondern darüber hinaus auch das Sicherungsumfeld der Unternehmen genau unter die Lupe genommen. In unserem American Express Test können wir dabei festhalten, dass das britische Unternehmen mit Niederlassung in Frankfurt durchaus als sicher bezeichnet werden kann – obwohl hier keine Einlagensicherung vorhanden ist. Da das Unternehmen jedoch ausschließlich Kreditkarten anbietet, sollte dies kein Problem darstellen – anders als bei Forex Brokern oder bei Kreditinstituten, die Festgeldkonten oder Girokonten anbieten.

Eine Regulierung ist bei American Express indes gewährleistet und erfolgt dabei durch die britische Financial Conduct Authority (FCA), die für ihre seriöse Arbeit bekannt ist. Obwohl eine Regulierung durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beim Kunden sicherlich lieber gesehen wäre, gibt auch die FCA keinen Grund zur Klage. Neben der Regulierung bringt American Express jedoch auch noch zahlreiche andere Sicherheitsvorkehrungen mit, die den Umgang mit den Kreditkarten angenehmer gestalten sollen. Dazu gehören folgende:

  • Reisekomfort-Versicherung bei Flug- oder Gepäckverspätung
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Diebstahl- und Kaskoversicherung
  • Europaweiter Kfz-Schutzbrief
  • Kostenlose Ersatzkarte, in Notfällen in der Regel innerhalb 24 Stunden
  • Haftung bei Verlust oder unverschuldetem Missbrauch bis zur Benachrichtigung bis max. 50 Euro

Dies gilt beispielsweise für die Gold Card – abhängig davon, für welche Kreditkarte sich der Kunde entscheidet, fallen auch die Sicherheitsleistungen umfangreicher oder weniger umfangreich aus.

Kunden von American Express müssen glücklicherweise nicht um ihr Geld fürchten: Das britische Unternehmen wird durch die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert und bringt darüber hinaus noch zahlreiche andere Sicherheitsleistungen mit, die jedoch von Karte zu Karte unterschiedlich ausfallen. Eine Einlagensicherung ist indes nicht vorhanden – dies ist jedoch aufgrund des bloßen Auftretens des Unternehmens als Kreditkartenanbieter auch nicht nötig.

Sicherheit bei der Platinum-Karte

Informationen zur Sicherheit bei der Platinum-Karte.png

Expertenmeinungen: Es sind keine Auszeichnungen vorhanden

Auf der Suche nach den besten Kreditkartenanbietern legen potenzielle Neukunden in der Regel großen Wert auf die Meinungen von Experten, die das Angebot des Favoriten bereits testen und auszeichnen konnten. In unserem Test können wir festhalten, dass bislang leider noch keine Auszeichnungen vorhanden sind, die für deutsche Kunden von Interesse sein könnten – zumindest sind keine Auszeichnungen auf der Website des Unternehmens vorhanden.

Die Gründe für die fehlenden Auszeichnungen können vielfältig sein: Entweder war das Angebot von American Express für die meisten Experten noch nicht relevant genug, da hierzulande VISA und MasterCard weitaus mehr verbreitet sind als die American Express – oder die Experten haben ihr Augenmerk eher auf „bezahlbare“ Kreditkarten gelegt, die auch für die Mittelklasse erschwinglich sind. Fakt ist, dass auf der Website des Unternehmens keine Auszeichnungen vorhanden sind und dass wir ein entsprechendes Ergebnis im Test verzeichnen mussten.

Unser Test hat gezeigt, dass American Express keine Auszeichnungen mitbringt, die auf der Website des Unternehmens verzeichnet sind. Eventuell werden dem Angebot des Unternehmens in naher Zukunft weitere Auszeichnungen hinzugefügt – ein regelmäßiger Blick auf die Website des Anbieters lohnt sich deshalb für interessierte Kunden sicher.

Weitere Produkte: Nur Kreditkarten im American Express Test

EinlagensicherungKunden, die mit der American Express Kreditkarte Erfahrungen sammeln möchten, beachten in der Regel auch gern das übrige Angebot des Unternehmens, um womöglich von finanziellen Vorteilen oder von einem besseren Überblick über Finanzprodukte profitieren zu können. Unser Test hat dabei jedoch ein eher ernüchterndes Ergebnis hervorgebracht: Bei American Express sind ausschließlich Kreditkarten vorhanden bzw. beschränken sich alle übrigen Angebote auf die Kreditkarten, die von American Express angeboten werden. Auf der Suche nach einem Tagesgeldkonto oder einem Aktiendepot müssen Kunden sich demnach an andere Anbieter wenden.

Im American Express Testbericht können wir festhalten, dass das britische Unternehmen ausschließlich Kreditkarten anbietet. Obwohl auf der Website des Anbieters auch „Versicherungen“, „Reisen“ oder „Konten“ verzeichnet sind, stehen auch diese im Zusammenhang mit den Kreditkarten des Unternehmens und sind somit für Kunden, die an einer American Express Card nicht interessiert sind, überaus irrelevant.

Fazit: American Express kann im Vergleich kaum punkten

In unserem American Express Test konnten wir festhalten, dass das britische Unternehmen in unserem Vergleich kaum punkten konnte: In Bezug auf das allgemeine Angebot mussten wir ein ebenso negatives Ergebnis verzeichnen wie für die fehlenden Auszeichnungen, die nicht vorhandenen Guthabenzinsen und die wenigen Angaben zu Bargeldabhebungen und Zahlungen. Vorteile hat American Express indes in Bezug auf sein großes Kreditkartenangebot und seine attraktiven und umfangreichen Zusatzleistungen, mit denen sich das Unternehmen von der Konkurrenz abhebt – trotzdem sind die meisten American Express Kreditkarten für „normale“ Kunden eher unattraktiv.

American Express Testergebnis
array(6) {
  ["required_capability"]=>
  string(10) "edit_posts"
  ["legal_note_match"]=>
  string(18) "/iq[\s-_]*Option/i"
  ["legal_note_default"]=>
  string(254) ""
  ["legal_note_footerbar"]=>
  string(1) "1"
  ["cta_button_classes"]=>
  string(28) "contentButton ctaAktiendepot"
  ["cta_provider_icon_path"]=>
  string(22) "uploads/provider/icon/"
}