Header
Header

AKTIENDEPOT BEI DER CONSORSBANK GÜNSTIG BELEIHEN – SO GEHT ES!

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Handel an vielen Börsen weltweit
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Anleger, die bei der Consorsbank ein beleihbares Wertpapierdepot besitzen können schnell und unkompliziert einen Effektenlombardkredit beantragen. Da die Wertpapiere als Sicherheit genutzt werden bietet die Consorsbank hierfür äußerst günstige Konditionen. Der Clou dabei ist, dass der Kreditbetrag nicht nur für Aktienkäufe genutzt werden kann. Somit ist die Beleihung eine echte Alternative zum klassischen Ratenkredit. Ein ausführlicher Testbericht zum Aktiendepot der Consorsbank findet sich bei Qomparo.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Welche Konditionen bietet die Consorsbank?

Aktuell wird der Effektenlombardkredit zu einem effektiven Jahreszins von 5,40 Prozent angeboten. Im Vergleich zu bonitätsunabhängigen Ratenkrediten ist das Angebot der Consorsbank, damit oftmals günstiger. Zumal der Kredit zur freien Verwendung ausgezahlt wird. Somit kann die Kreditsumme auch für ein neues Auto, den nächsten Urlaub oder eine neue Wohnungseinrichtung genutzt werden. Der mögliche Kreditbetrag hängt immer von der Beleihbarkeit des vorhandenen Depots ab. Angeboten wird das Darlehen ab einer Summe von 1.000 Euro.

Bei der Rückzahlung sind Kreditnehmer komplett flexibel. Der Kredit kann in Teilbeträgen per Überweisung oder Aktienkäufe wie auch in einer Summe zurückgeführt werden. Der Effektenlombardkredit funktioniert dabei ähnlich wie ein Dispo. Zurückgeführte Beträge können jederzeit wieder als Kredit in Anspruch genommen werden. Mit Ausnahme der zu zahlenden Zinsen berechnet die Consorsbank keine weiteren Gebühren. Eine feste Laufzeit gibt es beim Effektenlombardkredit der Consorsbank nicht. Zinsen fallen nur für die Zeiträume an, in denen der Kredit auch in Anspruch genommen wurde.

Was ist ein Depotwechsel

Consorsbank Depot – Die Konditionen des Brokers auf einen Blick

Mögliche Risiken beim Wertpapierkredit

Wie bereits erwähnt dienen die im Depot vorhandenen Wertpapiere als Sicherheit. Daraus ergeben sich auch einige Risiken. So kann es natürlich immer passieren, dass die vorhandenen Papiere an Wert verlieren. In diesem Fall muss der Kreditnehmer weitere Sicherheiten hinterlegen. Ansonsten können die Wertpapiere durch die Consorsbank verkauft werden. Deshalb ist es ratsam, nicht den kompletten Darlehensbetrag in Anspruch zu nehmen.

WEITER ZUR CONSORSBANK: www.consorsbank.de

Allgemeine Infos zum Wertpapierdepot der Consorsbank

Die Consorsbank bietet für den Aktienhandel ein kostenloses Wertpapierdepot an. Für die Kontoführung fallen ebenso wie beim Verrechnungskonto keine Gebühren an. Zum Traden erhalten Kunden die professionelle Software ActiveTrader ebenfalls kostenfrei überlassen. Zudem gibt es noch eine App für den mobilen Wertpapierhandel. Das Aktiendepot der Consorsbank bietet Kunden direkten Zugriff auf mehr als 30 Börsen weltweit. Neukunden zahlen für volle 12 Monate nur 4,95 Euro pro Trade. Dazu profitieren Anleger bei einem Depotwechsel von guten Konditionen aufs Tagesgeld. Die Consorsbank bietet in diesem Fall einen Zinssatz von 2,0 Prozent. Neben Wertpapieren kann auch mit CFDs gehandelt werden. Das CFD Trading Konto der Consorsbank bietet enge Spreads und hohe Hebel.

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Handel an vielen Börsen weltweit
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Empfehlung