Aktien ETFs: Deutliche Trendumkehr im Mai! – Aktien-ETFs Netto-Zuflüsse von 806 Mio. Euro!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 15.06.2020


Interessant finde ich, die Kapitalflüsse in Europa bei den ETFs im Blick zu behalten. Denn da zeichnen sich durchaus Trends ab. Ein Beispiel: Im April sind bei Aktien-ETFs netto 1,5 Mrd. Euro abgeflossen. Das sprach dafür, dass Aktien bei den Kleinanlegern weniger beliebt waren. Doch ein nachhaltiger Trend war das nicht unbedingt – denn die neuesten Zahlen zeigen, dass es im Mai schon wieder Netto-Zuflüsse gab. Zu den Details:

Jetzt zum Testsieger DEGIRO!

ETF-Trends in Europa im Mai

  • Nach Netto-Abflüssen von 1,5 Mrd. Euro bei Aktien-ETFs im April gab es im Mai Netto-Zuflüsse von 806 Mio. Euro
  • Das ist eine Trendumkehr im Volumen von rund 2,3 Mrd. Euro (von -1,5 Mrd. Euro auf +0,8 Mrd. Euro)
  • Für ETFs auf europäische Aktien hieß es insgesamt: Netto-Zuflüsse von 527 Mio. Euro.
  • Netto-Abflüsse gab es hingegen bei US-Aktien: Da betrug der Saldo im Mai -507 Mio. Euro

Quelle: Lyxor ETF

Diese aggregierten Zahlen können leicht einige besondere Bewegungen überdecken. Beispiel Zuflüsse in ETFs auf europäische Aktien: Da gab es wie oben aufgelistet Netto-Zuflüsse von 527 Mio. Euro. Diese erfolgten aber auch innerhalb Europas regional sehr unterschiedlich:

ETFs auf deutsche Aktien äußerst beliebt im Mai

Die höchsten Netto-Zuflüsse gab es in ETFs auf deutsche Aktien, da lag der Zuwachs bei 954 Mio. Euro. Hingegen gab es bei ETFs auf britische Aktien Netto-Abflüsse von 629 Mio. Euro. Diese Abflüsse erfolgten wohl auch im Hinblick bzw. nach Bekanntgabe der Ergebnisse der dortigen Wahlen. Hier zeigte sich bei ETFs auf europäische Aktien also ein regional durchaus stark differenziertes Bild.

[biginfobox textcolor=“#ffffff“ title=“Netto-Zuflüsse bei ETFs“]Bei ETFs bzw. bei Fonds generell errechnen sich die Zu- oder Abflüsse auf Netto-Basis auf diese Weise: Von den gesamten Zuflüssen innerhalb eines vorher festgelegten Zeitraums werden die gesamten Abflüsse abgezogen. Wenn dann unter dem Strich bei dieser Berechnung ein Plus bleibt, so wird dies als Netto-Zufluss bezeichnet. Wenn ein Minus unter dem Strich steht, gab es analog einen Netto-Abfluss.[/biginfobox]

ETFs auf „Emerging Markets“ gefragt

Hohe Zuflüsse gab es in Europa auch in ETFs auf Schwellenländer. Da erreichte die Größe der Netto-Zuflüsse mit +702 Mio. Euro einen 10-Monats-Rekord.

Insgesamt recht aufschlussreiche Zahlen. Aktien ETFs sind in Europa wieder gefragt – und das gilt insbesondere für ETFs auf deutsche Aktien. Weniger gefragt (Netto-Abflüsse!) sind hingegen ETFs auf britische und amerikanische Aktien.

Jetzt zum Testsieger DEGIRO!

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Der Autor weist darauf hin, dass er in SMA Solar Aktien investiert ist.