Header
Header

Activtrades Erfahrungen – Professionelle Tradingplattform gesucht?

ActivTrades Testergebnis
Activtrades ist ein mittlerweile sehr erfahrener Broker, da er vor über zehn Jahren gegründet wurde. Exakt ist Activtrades seit 2001 am Markt tätig und hat als Forex-Broker seinen Hauptsitz in der englischen Hauptstadt London. Auszeichnen kann sich der Broker unter anderem durch die zahlreichen Produkte, die zum Handel angeboten werden. Darüber hinaus trägt die durch FCA vorgenommene Regulierung definitiv dazu bei, dass sich Kunden bei diesem Broker sicher und gut aufgehoben fühlen können.

Vor- und Nachteile im Überblick

  • Regulierung durch FSA plus Einlagensicherung
  • professionelle Trading-Plattform mit zahlreichen Tools und Funktionen
  • Devisen schon ab 0,8 Pips handeln
  • MetaTrader 5 steht zur Verfügung
  • Kundenservice 24 Stunden erreichbar
  • kein Handel von Aktien oder Fonds möglich

WEITER ZU ACTIVTRADES: www.activtrades.de

Unsere Activtrades Erfahrungen sind zum überwiegenden Teil sehr positiv gewesen, was insbesondere an den zahlreichen Vorteilen liegt, von denen Kunden profitieren können. In unserem großen Activtrades Test haben wir beispielsweise festgestellt, dass der Kundenservice an sieben Tagen in der Woche über jeweils einen Zeitraum von 24 Stunden pro Tag erreichbar ist. Ebenfalls möchten wir in unserem Erfahrungsbericht zugunsten des Anbieters feststellen, dass die angebotene Trading-Plattform zahlreiche Tools und hilfreiche Funktionen beinhaltet. Alternativ zum MetaTrader 4 kann übrigens auch der MetaTrader 5 genutzt werden. Günstige Konditionen sind in unserem Test ebenfalls aufgefallen, wie zum Beispiel der Handel mit Währungspaaren, der bereits ab 0,8 Pips möglich ist. Letztendlich tragen natürlich auch die Regulierung durch die FCA sowie die Einlagensicherung dazu bei, dass man trotz des spekulativen des Charakters des Handels von Sicherheit sprechen kann.

Die MetaTrader4 Plattform bei Activtrades

Die MetaTrader4 Plattform bei Activtrades

Konditionen im Überblick

  • maximaler Hebel von 400:1
  • Spread beim Devisenhandel ab 0,8 Pips
  • Auswahl zwischen den zwei Kontoarten Classic und Advantage
  • mehr als 40 handelbare Währungspaare
  • Mindesteinzahlung 250 Euro
  • keine Kommissionen
  • Mindestmargin 0,25 Prozent
  • Einlagensicherung von 500.000 britischen Pfund

Regulierung und Einlagensicherung

RegulierungWas die Regulierung des Brokers angeht, so waren unsere Activtrades Erfahrungen sehr zufriedenstellend. Die Überwachung findet nämlich nicht nur durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA statt, sondern darüber hinaus ist auch die deutsche Finanzaufsicht Behörde BaFin involviert. Damit wird der Broker von zwei der weltweit anerkanntest Finanzaufsichtsbehörden kontrolliert bzw. ist dort registriert, was bei nicht wenigen Tradern zu einem Gefühl der großen Sicherheit führt. Auch die Einlagensicherung konnte in unserem Activtrades Test überzeugen, da sie aus zwei Komponenten besteht. Zum einen gilt die Einlagensicherung durch die FSCS, die bis zu 50.000 britischen Pfund reicht. Zusätzlich hat sich Activtrades aber noch durch um eine weitere freiwillige Einlagensicherung gekümmert, die über Lloyds auf London garantiert wird und bis zu 500.000 Pfund pro Kunde reicht.

Unsere Activtrades Erfahrungen im Detail: die Trading-Plattform MetaTrader

Als Handelsplattformen, zwischen denen sich die Kunden entscheiden können, stehen zwei der führenden Trading-Plattformen weltweit zur Auswahl. Kunden können sich nämlich entweder zwischen dem MetaTrader 4 und der neuesten Version, dem MetaTrader 5 entscheiden. Eine brokereigene Plattform wird demgegenüber nicht angeboten, was jedoch aufgrund der zahlreichen Vorteile, die der MetaTrader beinhaltet, nicht negativ zu bewerten ist. Sowohl MT 4 als auch MT 5 sind mit umfangreichen Tools und Funktionen ausgestattet, wie zum Beispiel dem Autochartist, zahlreichen Chartanalysen sowie dem Smart Forcast Strategie Tool. Mittels MetaTrader ist es problemlos möglich, eigene Strategien zu einwerfen und auf professioneller Ebene zu handeln. Wer lieber von unterwegs aus handelt oder sich diese Flexibilität zumindest offen halten möchte, der hat über Activtrades ebenfalls Möglichkeit, per Android Smartphone oder iPad bzw. iPhone mobil zu traden.

WEITER ZU ACTIVTRADES: www.activtrades.de

Der große Activtrades Test: die Handelskonditionen

GebuehrenIn unserem Activtrades Erfahrungsbericht kommen selbstverständlich auch nähere Detail zu den Handelskonditionen zum Vorschein. Zwar fordert der Broker eine Mindesteinzahlung von 250 Euro, jedoch ist diese im unteren Bereich angesiedelt und dürfte für die meisten Trader kein Hindernis sein, über Activtrades zu handeln. Am oberen Level befindet sich der maximale Hebel, der mit 400:1 auch erfahrene und professionelle Trader überzeugen dürfte. Demzufolge bewegt sich das Mindestmargin auf einem relativ geringen Niveau, nämlich bei 0,25 Prozent. Die Auswahl an Währungspaare halten wir für gut, denn nach unserer Erfahrung können insgesamt mehr als 40 Devisenpaare gehandelt werden. Ferner stellt der Broker seinen Kunden auch die auch Möglichkeit zur Verfügung, über CFDs in diverse Basiswerte zu investieren. Die Spreads können auf jeden Fall als günstig bezeichnet werden, denn sie beginnen beispielsweise beim Währungspaare US-Dollar / Euro schon ab 0,8 Pips.

Extras und Kundenservice im großen Activtrades Erfahrungsbericht

Neben der Handelsplattform und den Konditionen interessieren sich viele Trader auch für mögliche Extras und den Kundenservice, der oftmals die Qualität und Zuverlässigkeit eines Brokers widerspiegelt. Auch in diesen zwei Bereichen konnte uns Activtrades durchaus überzeugen. Da der mobile Handel und ein Demokonto sicherlich im Bereich Forex-Broker heute zu den Standardleistungen gehören, gilt es, in der Sparte Extras vor allem die zahlreichen Informationen zu erwähnen, die der Broker seinen Kunden auf der Webseite zur Verfügung stellt. Der Wissensbereich ist zwar nicht besonders ausgeprägt, aber dennoch haben selbst Neulinge die Chance, sich mit den Grundinformationen aus dem Bereich Devisenhandel zu versorgen. Wer dennoch Fragen hat, kann sich an den kompetenten Kundenservice wenden. Dieser ist sogar an jedem Tag und über einen Zeitraum von 24 Stunden hinweg erreichbar. Eine schnelle Reaktionszeit konnten wir ebenfalls feststellen, da unsere Fragen per Live-Chat beispielsweise innerhalb von wenigen Minuten ausführlich beantwortet wurden.

In nur wenigen Schritten für ein Demokonto anmelden

In nur wenigen Schritten für ein Demokonto anmelden

Testberichte und Auszeichnungen

checklisteUnsere Activtrades Erfahrungen möchten wir gerne durch verschiedene Auszeichnungen ergänzen, die der Broker im Laufe der Jahre bereits erhalten hat. Besonders hervorzuheben ist beispielsweise der „World of Trading Award, den Activtrades im November 2003 erhielt. Gleichzeitig wurde er zum Forex-Broker des Jahres 2013 gekürt. In diesem umfangreichen Test konnte der Broker bei mehr als 150 Einzelkriterien überzeugen und sich daraus resultierend verdientermaßen den 1. Platz sichern. Stolz kann Activtrades sicherlich auch auf den sechsten Platz sein, den er im Bereich der am schnellsten wachsenden Unternehmen im gesamten Vereinigten Königreich einnehmen konnte.

Fragen und Antworten zum Broker

Was kann über Activtrades gehandelt werden?

Activtrades ist in erster Linie ein Forex-Broker, aber darüber hinaus haben die Kunden ebenso die Möglichkeit, über CFDs verschiedene andere Basiswerte zu handeln. Konkret stehen mehr als 40 Währungspaare zur Auswahl und bei den CFDs können sich Kunden zwischen Aktien-, Rohstoff- und Devisen-CFDs entscheiden.

Von wem wird Activtrades reguliert?

Grundsätzlich ist es mittlerweile bei den meisten Forex-Brokern so, dass diese reguliert werden. Dies trifft auch für Activtrades zu. Da der Broker seinen Hauptsitz in Großbritannien hat, ist in erster Linie die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA für die Regulierung zuständig. Aufgrund einiger weiterer Standorte, unter anderem auch in Deutschland, ist der Broker ebenso von der BaFin registriert.

Wie hoch ist die Einlagensicherung?

Bei der Einlagensicherung kann der Broker definitiv überzeugen, da sich diese zunächst einmal auf 50.000 britische Pfund erstreckt. Ferner gibt es über Lloyds of London noch eine zusätzliche Versicherung der Kontoguthaben, die sogar bis zu einer halben Millionen britischen Pfund pro Kunde reicht.

Mit welchem Hebel kann gehandelt werden?

Besonders Profitrader interessieren sich bei einem Broker für den maximalen Hebel, mit dem Devisen oder auch CFDs gehandelt werden können. Bei Activtrades ist dieser maximalen Hebel relativ hoch angesiedelt, nämlich bei 400:1. Somit haben Trader die Möglichkeit, mit einem eigenen Kapital von beispielsweise 100 Euro Volumen in Höhe von 40.000 Euro zu bewegen.

Wie und wann ist der Kundenservice erreichbar?

Auch der gute Kundenservice ist sicherlich eine Stärke des Brokers. Die Mitarbeiter sind nicht nur fachlich qualifizierte und geben schnell Antworten, sondern sind darüber hinaus täglich 24 Stunden erreichbar. Als Kontaktwege stehen Telefon, E-Mail und Live-Chat zur Verfügung.

Gute Erreichbarkeit bei Activtrades

Gute Erreichbarkeit bei Activtrades

Eigene Erfahrung mit Activtrades

Activtrades ist sicherlich ein Broker, auf den zahlreiche Trader zurückgreifen, die mit Devisen oder CFDs handeln möchten. Falls auch Sie zu diesen Kunden gehören, können Sie über einen eigenen Erfahrungsbericht dazu beitragen, dass sich andere interessierte Trader ein möglichst objektives Bild über den Broker machen können.

ActivTrades Testergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.