Header
Header

24OPTION KRYPTO ERFAHRUNGEN 2018: CFDs HANDELN AUF BITCOIN UND LITECOIN

24option Testergebnis
Der Broker 24option ist eine besonders beliebte Anlaufstelle bei Tradern, wenn es um den Handel mit Forex und CFDs geht. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine sehr gut aufgestellte Handelsplattform, die mit einem breit gefächerten Angebot punkten kann. Noch interessanter ist für einige Trader jedoch die Möglichkeit, in den Handel mit digitalen Währungen einsteigen zu können.

Kryptowährungen sind eine spannende Sache für Trader, die gerne ein Risiko eingehen und dafür auch hohe Gewinne in Anspruch nehmen möchten. Die digitalen Währungen sind bekannt für ihre sehr gute Volatilität. Dabei bringen sie ein erhöhtes Risiko mit sich. Wer jedoch ein Händchen für den Handel entwickelt, der kann die Bewegungen am Markt für sich nutzen. Die 24option Krypto Erfahrungen zeigen, dass dafür die digitalen Währungen nicht unbedingt gekauft werden müssen.

Erfolgreich kann auch der Handel mit CFDs auf digitale Währungen werden. Der Broker selbst ist bereits seit dem Jahr 2009 am Markt und hat in der Zeit immer wieder die aktuellen Entwicklungen aufgegriffen. In diesem Zusammenhang hat auch das Angebot vom Handel mit digitalen Währungen nicht lange auf sich warten lassen. Trader haben die Möglichkeit, einige der digitalen Währungen über die Plattform zu handeln. Dabei wird ausschließlich der Handel mit CFDs auf die Währungen angeboten.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu 24option: www.24option.com

    Vor- und Nachteile des Brokers

    • Regulierung vorhanden
    • Seriöser Anbieter für Forex und CFD
    • Handel mit 5 digitalen Währungen
    • MetaTrader 4 als beliebte Handelsplattform
    • Der Handel mit kleinen Summen wird angeboten
    • Teilweise hohe Gebühren möglich
    • Relativ hohe Mindesteinzahlung mit 100 Euro

    Unsere 24option Erfahrungen machen deutlich, dass der Broker nicht nur für erfahrene Trader sehr gut aufgestellt ist. Der Einstieg in den Handel mit CFD und Forex sollte für die Trader möglichst leicht gemacht werden. Grundsätzlich ist jeder Trader natürlich in der Pflicht, sich ausreichend zu informieren und in diesem Zusammenhang auch ein Wissen anzueignen, mit der er in den Handel starten kann. Dennoch ist eine einfach gestaltete Handelsplattform durch den Broker natürlich eine große Hilfe. 24option ist so aufgestellt, dass Einsteiger sich schnell informieren können und auch von der Handelsplattform profitieren. Gleiches gilt ebenso für erfahrene Trader, die keine Einstiegszeit mehr benötigen.

    Durch den Einsatz der Handelsplattform MetaTrader 4 für den Handel mit digitalen Währungen, hat sich 24option hier für einen Klassiker entschieden. Neben der einfachen Nutzeroberfläche, bietet der MetaTrader 4 auch noch eine Auswahl an zusätzlichen Instrumenten an, die für den Handel genutzt werden können.

    24option Krypto Erfahrungen von Aktiendepot.com

    So präsentiert sich der Broker 24option auf der eigenen Homepage

    Die Kryptowährungen sind schon seit längerer Zeit ein Teil im Angebot von 24option. Der Broker hat sich früh entschieden, den Kryptowährungen eine Chance zu geben. Damit hatte die Plattform anderen Brokern lange etwas voraus. Die Trader haben schon früh Interesse daran entwickelt, die Kursveränderungen der digitalen Währungen für sich nutzen zu können. Inzwischen kann der Handel mit CFDs auf fünf verschiedene digitale Währungen ausgeführt werden.

    Ob 24option seriös arbeitet, ist nicht nur an der Plattform und dem Angebot an digitalen Währungen zu erkennen. Auch der Support spielt dabei eine große Rolle. So haben wir in unserem 24option Test darauf geschaut, wie dieser aufgestellt ist. Grundsätzlich gilt der Broker als sehr kundenfreundlich und zeigt dies auch beim Support. Für die deutschen Trader gibt es eine separate Telefonnummer, über die auch ein deutscher Support angeboten wird. Zudem stehen schriftliche Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

    Die Konditionen im Überblick

    • 5 CFDs auf Kryptowährungen
    • Demokonto auf Nachfrage
    • Mindesteinzahlung von 100 Euro
    • Regulierung durch Sitz auf Zypern
    • MetaTrader 4 als Handelsplattform
    • Bitcoin Hebel bei bis zu 1:5
    • Teilweise zusätzliche Gebühren
    Weiter zu 24option: www.24option.com

    Regulierung und Einlagensicherung aus den 24option Krypto Erfahrungen

    Die Erfahrungen mit 24option, die wir machen konnten, beziehen sich unter anderem auch auf die Sicherheit und die Regulierung. Der Broker agiert nach den EU-Richtlinien für Märkte und Finanzinstrumente. Diese sind auch mit der Abkürzung MiFID bekannt geworden. Zudem ist 24option aktiv im Rahmen des Investor Compensation Fund. Dies sind bereits zwei Faktoren für die Sicherheit, die für einen Trader interessant sein können.

    Eine Regulierung lässt 24option seriös wirken und dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass diese für den Handel mit digitalen Währungen nicht von Interesse ist. Grund dafür ist, dass die Kryptowährungen nicht reguliert werden und hier keine Risiken durch die MiFID abgedeckt werden. Es ist möglich, dass nicht alle angebotenen Aktivitäten eines Brokers auch unter die vorhandene Regulierung fallen. Dazu gehört der Handel mit digitalen Währungen. Auch eine Abdeckung durch den Investor Compensation Fund ist nicht möglich.

    Dennoch arbeitet 24option seriös und bietet eine solide Plattform für den Handel mit digitalen Währungen. Durch die Unterstützung des Supports sowie ein sehr gut aufgestelltes Feld im Rahmen der Aus- und Weiterbildung ist der Broker ein verlässlicher Partner.

    24option Regulierung

    24option wird von der CySEC reguliert

    Unsere 24option Erfahrungen im Detail

    Unsere Erfahrungen mit 24option in Bezug auf den Handel mit digitalen Währungen sind sehr breit aufgestellt. In unserem 24option Test haben wir uns erst einmal auf die Suche nach Informationen rund um die digitalen Währungen gemacht, die hier auf CFDs gehandelt werden können. Der Broker hat schnell erkannt, dass die Kryptowährungen für Anleger eine interessante Sache sind. Daher hat 24option den Handel auf CFDs mit digitalen Währungen schon einige Zeit im Angebot. Dennoch hat der Broker ein nach wie vor übersichtliches Angebot.

    So können aktuell fünf verschiedene digitale Währungen gehandelt werden. Zur Auswahl stehen der Bitcoin, Litecoin, Ripple, Dash und Ethereum. Wer sich im Bereich der digitalen Währungen bereits ein wenig auskennt, der wird hier schnell merken, dass es sich bei dieser Auswahl um die bekanntesten digitalen Währungen am Markt handelt. Damit stellt der Anbieter sicher, dass die Währungen auch bei Einsteigern bekannt sind. Der Vorteil ist, dass sich der Kursverlauf der Währungen besonders gut verfolgen lässt. Zudem haben sie eine hohe Volatilität. Damit sind die besten Voraussetzungen für den CFD-Handel mit Kryptowährungen geschaffen.

    Für den Handel selbst wird als Plattform der MetaTrader 4 eingesetzt. Die Plattform ist bekannt und wird von zahlreichen Brokern verwendet. Sie hat den Vorteil, dass sich die Oberfläche an die Bedürfnisse des Traders anpassen lässt. Das heißt, der Trader kann selbst einstellen, welche Features er benötigt und verwenden möchte. Die Bedienung der Plattform ist besonders einfach möglich. Einsteiger brauchen nicht viel Zeit, um hier einen Anfang zu finden. Die Vielseitigkeit beim MetaTrader 4 ist daher der größte Pluspunkt. Zudem wird die Plattform auch für den mobilen Handel angeboten. Wer gerne und viel von unterwegs handelt, der ist damit gut bedient.

    Um die Plattform nutzen und den Handel starten zu können, ist die Eröffnung von einem Echtgeldkonto notwendig. Dies funktioniert gut über die Webseite und kostet normalerweise auch nicht viel Zeit. Hier reicht es aus, wenn Trader im ersten Schritt ihren Namen, eine Telefonnummer sowie eine Mail-Adresse angeben. Außerdem muss sich der Trader gleich zu Beginn entscheiden, welche Währung er nutzen möchte, um das Konto zu führen. Anschließend ist ein Passwort zu wählen. Nach diesen Eingaben und der Bestätigung gibt es dann eine Mail an die angegebene Adresse, in der sich ein Bestätigungslink befindet. Im internen Bereich ist es dann möglich, die weiteren Daten anzugeben und mit dem Trading zu beginnen, wenn die Ersteinzahlung durchgeführt wurde.

    Weiter zu 24option: www.24option.com

    Unser 24option Testbericht: Die Handelskonditionen im Review

    Im Rahmen der Handelskonditionen haben wir im Test geprüft, welche Mindesteinzahlungssumme durch den Broker gefordert wird. Diese liegt aktuell bei 100 Euro. Eine Mindesteinzahlung wird heute durch viele Broker gefordert. Sie dient als Absicherung dafür, dass sich nicht einfach Interessierte anmelden, dann jedoch keinen Handel betreiben. Für den Broker sind inaktive Trader eher störend. Mit der Höhe der Mindesteinzahlung bewegt sich 24option im Mittelfeld. Zwar sind 100 Euro keine große Summe. Gerade Einsteiger, die aktuell noch keinen Handel betrieben haben und diesen erst einmal testen möchten, können durch die Einzahlung abgeschreckt werden. Sobald die 100 Euro auf das Konto übertragen wurden, kann der Handel starten.

    Bei CFDs wird durch die Trader häufig mit einem Hebel gearbeitet. Da es sich bei den digitalen Währungen allerdings um sehr risikoreiche Geldanlagen handelt, verzichten viele Broker hier auf das Angebot von einem Hebel. Bei 24option ist dies nicht ganz so. Hier kann ein Hebel angesetzt werden, allerdings nur bei Bitcoin und auch nur von 1:5. Dennoch ist dies für einige Trader vielleicht ein interessantes Angebot.

    Ein wichtiger Teil der Konditionen sind auch die Gebühren, die der Trader möglicherweise entrichten muss. Bei 24option gibt es davon einige. Dennoch ist hier nicht von Betrug auszugehen. Der Broker möchte sich in erster Linie gegen Inaktivität absichern. Hier fallen hohe Gebühren an. Wer mehr als sechs Monate angemeldet ist aber nichts macht, der muss bis zu 200 Euro Gebühren zahlen. Daher ist es empfehlenswert für Trader, die doch nicht mehr handeln möchten, eine Kündigung des Kontos in Erwägung zu ziehen.

    Für die Wartung der Webseite wird ebenfalls eine Gebühr erhoben. Diese liegt bei 10 Euro pro Monat. Das sind Gebühren, die nicht jeder Broker aufruft. Der Trader sollte sich daher vor der Anmeldung informieren, was hier auf ihn zukommt.

    24option Kontoarten

    Kunden können beim Broker zwischen 4 verschiedenen Konten wählen

    Leistungen und Extras im 24option Test

    Eine der wichtigsten Leistungen für Trader ist in der Regel das Demokonto. Ein Demokonto bietet Tradern die Möglichkeit, ohne den Einsatz von Echtgeld in aller Ruhe erst einmal das Angebot testen und eine Strategie entwickeln zu können. So fallen keine möglichen Verluste gleich zu Beginn an. Viele Broker werben mit einem Demokonto und bieten dies als eine besondere Leistung an. Bei 24option ist das nicht der Fall. Der Broker hat auf seiner Webseite keinen Hinweis zu einem Demokonto. Dennoch ist dieses durchaus vorhanden – allerdings nur auf Nachfrage. Das heißt, der Trader muss erst ein Konto einrichten, dann die Einzahlung tätigen und kann sich anschließend beim Support nach einem Demokonto erkundigen. Normalerweise erhalten Trader dann für eine Woche einen Demo-Zugang und können so in aller Ruhe starten.

    Um mit dem Support in Kontakt zu treten, gibt es bei 24option verschiedene Möglichkeiten. Zur Verfügung stehen ein Live-Chat, eine deutsche Hotline oder auch die Kontaktaufnahme per Mail. Sehr praktisch und effizient ist natürlich der Live-Chat, aber auch mit der Hotline konnten wir schon sehr gute Erfahrungen machen.

    Erfahrung war uns auch in Bezug auf die Aus- und Weiterbildung wichtig. Hier haben wir geschaut, wie der Broker aufgestellt ist. Im 24option Test konnten wir feststellen, dass es einen separaten Bildungsbereich gibt. In diesem werden Handelsstrategien vorgestellt, Seminare angeboten und Marktberichte veröffentlicht. Zudem kann auf einen Wirtschaftskalender zurückgegriffen werden. Sehr interessant für den Trader allgemein können die Hinweise zur fundamentalen und der technischen Analyse sein.

    Tipp: 24option bietet im Bildungsbereich auch Tipps rund um den Handel mit digitalen Währungen an.

    Weiter zu 24option: www.24option.com

    24option Testberichte und Auszeichnungen

    24option ist bereits eine längere Zeit am Markt aktiv und in diesem Zusammenhang gibt es natürlich auch einige Testberichte zu dem Broker. Dazu ist zu sagen, dass jeder einen Testbericht verfassen und diesen veröffentlichen kann. Eher überschaubar ist aktuell noch die Auswahl an Berichten rund um den CFD-Handel mit Kryptowährungen. Trader, die auf der Suche nach Erfahrungen von anderen Anlegern sind, werden hier nicht so schnell fündig. Allerdings können auch allgemeine Testberichte dabei helfen, ein Bild davon zu bekommen, ob 24option Betrug ist oder nicht.

    Zusätzlich dazu ist es interessant, einen Blick auf die Auszeichnungen des Brokers zu helfen. Hier gibt es einige Auszeichnungen aus den letzten Jahren, wie die Vergabe des DailyForex-Award oder auch des EGR-Awards. 24option kann in erster Linie mit einem sehr guten Kundenservice überzeugen.

    Fragen und Antworten zu 24option

    Welche Kryptowährungen bietet 24option an?

    Das Angebot an Kryptowährungen auf der Plattform von 24option ist aktuell noch recht überschaubar. Dies hängt damit zusammen, dass der Broker genau abwägt, welche der digitalen Währungen er für den Handel mit CFDs zur Verfügung stellen möchte. Derzeit können Trader CFDs auf Bitcoin, Dash, Ripple, Litecoin und auf Ethereum eröffnen.

    Wird 24option reguliert und sind die Einlagen abgesichert?

    Ja, der Broker wird durch die CySEC reguliert und auch eine Einlagensicherung liegt vor. Beides ist jedoch uninteressant für Trader, die den Handel mit digitalen Währungen in Anspruch nehmen möchten. Grund dafür ist, dass hier die Regulierung und Einlagensicherung nicht greifen.

    Wie gut ist der Support bei 24option?

    Ein guter Support bei einem Broker ist die Basis dafür, dass ein Trader hier auch sehr gut arbeiten kann. Immerhin können Nachfragen und Probleme immer wieder auftreten. Beim Kundensupport hat 24option sehr hohe Ansprüche an sich selbst. Der Broker gilt schon immer als sehr kundenfreundlich und bietet auch für seine deutschen Kunden einen passenden Service. So gibt es beispielsweise eine deutsche Hotline, auf die zurückgegriffen werden kann.

    24 Option Kontakt

    Der Kundenservice von 24option ist auch per Live-Chat erreichbar

    Wie hoch ist das Risiko beim CFD-Handel mit Kryptowährungen?

    Digitale Währungen gelten als ganz besonders risikoreich. Dabei ist es egal, ob direkt in die Währungen investiert oder der Handel mit CFDs forciert wird. Die hohe Volatilität ist interessant für Anleger. Innerhalb von wenigen Minuten kann es passieren, dass sich starke Kursveränderungen zeigen. Diese können das Konto füllen – es aber auch leeren. Daher wird beim Handel mit Kryptowährungen von einem ganz besonders hohen Risiko gesprochen. Wer hier investiert, der sollte sich bewusst machen, dass es zum Verlust der Anlage kommen kann. Auch eine Regulierung oder eine Einlagensicherung gibt es für das Trading nicht.

    Bietet 24option Aktionen an?

    Aktionen sind für einen Trader eine tolle Sache. Viele Broker fokussieren sich hier aber eher auf Angebote für Neukunden. Gerade auch Bestandskunden freuen sich darüber, wenn sie ebenfalls von Aktionen profitieren können. Bei 24option gibt es in unregelmäßigen Abständen immer wieder Aktionen, die auch von Bestandskunden in Anspruch genommen werden können.

    Wie erfolgen Ein- und Auszahlungen bei 24option?

    Für die Ein- und Auszahlungen bei 24option gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten, die genutzt werden können. Neben Kreditkarte und Sofortüberweisung können Einzahlungen auch über Skrill oder Neteller erfolgen. Auch bei den Auszahlungen kann zwischen verschiedenen Varianten gewählt werden. Hier gibt es allerdings das Problem, dass teilweise Gebühren anfallen können. Bei der Kreditkarte werden beispielsweise 3,5 % als Gebühr berechnet, bei der Überweisung fallen pauschal 24 Euro an und bei den E-Wallet-Anbietern schwanken die Gebühren zwischen 0,9 % und 3,5 %.

    Weiter zu 24option: www.24option.com

    Das Fazit zu unseren 24option Krypto Erfahrungen

    24option ist ein verlässlicher Broker, der schon seit 2009 seine Dienste über das Internet anbietet. Dies hat den Vorteil, dass es sich um keine unbekannte Plattform handelt. Der Handel mit digitalen Währungen ist ebenfalls ein Teil des Angebotes. So hat 24option sich entschieden, bereits früh die Währungen in den Handel mit aufzunehmen. Das Trading mit Kryptowährungen kann also schon einige Zeit über die Plattform durchgeführt werden. Dennoch hat der Broker bisher nur fünf verschiedene digitale Währungen im Angebot. Das reicht jedoch für Einsteiger und auch für erfahrene Trader normalerweise aus.

    Die Plattform ist übersichtlich aufgebaut und sehr benutzerfreundlich gestaltet. Auch der Support vom 24option kann im Test überzeugen. Kritik gibt es lediglich bei den teilweise hohen Gebühren, die durch den Broker aufgerufen werden – beispielsweise bei Inaktivität oder bei Auszahlungen.

    Eigene Erfahrungen zum Angebot

    Ob 24option Betrug ist, interessiert die Trader natürlich ganz besonders. Hier kann es interessant sein, Erfahrungen anderer Trader zum Angebot zu lesen und in die eigene Bewertung einfließen zu lassen. Haben Sie schon Erfahrung mit 24option und dem Angebot rund um den Kryptohandel machen können? In diesem Fall freuen wir uns sehr darüber, wenn Sie diese mit uns teilen und damit auch anderen Tradern die Möglichkeit geben, sich ein Bild vom Broker zu machen.

    24option Testergebnis