Header
Header

1822direkt Tagesgeld Erfahrungen: Neukunden bis 1,00%!

Bei dem Unternehmen 1822direkt handelt es sich um ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse, die den eigenen Hauptsitz in Frankfurt am Main hat. Eigene Filialen hat 1822direkt nicht, denn wie der Name bereits vermuten lässt handelt es sich um eine Direktbank, die nur im Internet tätig ist. Gegründet wurde 1822direkt im Jahr 2002 und kann somit bereits auf einige Erfahrung zurückgreifen. Die Palette der angebotenen Finanzprodukte umfasst Tages- und Festgeldkonten sowie Girokonten und Wertpapierdepots. Der nachfolgende Testbericht auf aktiendepot.com befasst sich nicht mit dem Gesamtangebot der Direktbank. Wir haben uns das Tagesgeldangebot der Bank angeschaut und zeigen Ihnen, was wir in unseren 1822 Tagesgeldkonto Erfahrungen herausfinden konnten.

Die besten Tagesgeld Anbieter
RangAnbieterZins­garantieMaximal­einlageMaximaler ZinssatzEinlagen­sicherungTestberichtZum Anbieter
CFD, Forex, Girokonto, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite6 Monate25.000 €1,00%0,01 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
keine100.000 €0,30%keine Weltsparen
Erfahrungen
Zum Anbieter
keine1.000.000 €0,99%1 €Zinspilot
Erfahrungen
Zum Anbieter

Die Vor- und Nachteile der 1822direkt

  • Neukundenzinsen von 1,00 Prozent p.a.
  • Regulärer Zins von 0,40 Prozent p.a.
  • Guter Kundensupport
  • Einlagensicherung in unbegrenzter Höhe
  • Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Wechselnde Bonusangebote
  • BaFin reguliertes Unternehmen
  • Breite Palette an Finanzprodukten
  • Zinsauszahlung nur ein Mal im Jahr
Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

1822direkt Tagesgeldkonto Steckbrief

  • Zinssatz: Aktionszinsen von 1,00 Prozent p.a. und regulärer Zinssatz von 0,40 Prozent p.a.
  • Zinsgarantie: Regulärer Zins über die gesamte Laufzeit garantiert
  • Sonstige Konditionen: Keine Kontoführungs- und Bearbeitungsgebühren, keine Kündigungsfrist, Nutzung auch als Gemeinschaftskonto möglich
  • Minimal- und Maximaleinlage: Keine Minimal- und Maximalanlage
  • Intervalle der Zinsgutschriften: Ein Mal im Jahr zum Ende des Jahres
  • Einlagensicherung: In unbegrenzter Höhe durch die Institutionssicherung der Sparkassen
  • Regulierung: BaFin
  • Boni: Wechselnde Boni und Sonderaktionen, Prämie für Neukundenwerbung
  • Weitere verfügbare Produkte: Girokonten, Kreditkarten, unterschiedliche Anlageprodukte, Wertpapierdepots, Kredit und Finanzierungen
  • Onlineverwaltung möglich?: Ja, Verwaltung des Kontos online und per Telefon

Ein objektiver Testbericht zum 1822direkt Tagesgeldkonto

1822 direkt Giro

So sieht der Webauftritt von 1822direkt aus

Kommen wir nun zu unserem ausführlichen 1822direkt Tagesgeldkonto Testbericht. Wir wollen die Leistungen und Konditionen des Tagesgeldangebots in Teilbereiche aufspalten und jeden Bereich ganz genau unter die Lupe nehmen. Für jede einzelne Kategorie vergeben wir eine separate Punktzahl, die wir anschließend in einer Gesamtnote zusammenfassen. Somit ergibt sich noch zusätzliche Transparenz und die Anleger können ganz genau sehen, in welchen Bereichen das Angebot überzeugen kann und in welchen nicht.

Tagesgeld-Angebot: Flexible Verfügbarkeit

Attraktive Konditionen bei dem Tagesgeldkonto von 1822direkt

Attraktive Konditionen bei dem Tagesgeldkonto von 1822direkt

Ein Tagesgeldkonto zeichnet sich dadurch aus, dass das Kapital, das sich darauf befindet verzinst wird. Dabei hat der Kontoinhaber zu jeder Zeit die Möglichkeit, über das Kontoguthaben zu verfügen. So können beliebig viele Einzahlungen getätigt werden und es sind auch zu jeder Zeit Abhebungen erlaubt. Dabei wird in den meisten Fällen ein fester Zinssatz angeboten, der sich von Anbieter zu Anbieter deutlich unterscheiden kann.

Bei dem Tagesgeldangebot von 1822direkt gibt es die spezifische Flexibilität, was die Nutzung der Anlagen angeht und das Konto ist vollkommen kostenlos. So werden weder Kosten für die Kontoverwaltung erhoben noch gibt es jegliche Bearbeitungsgebühren. Die Kontoeröffnung läuft auf dem üblichen Weg ab. Kontoantrag ausfüllen eine Identitätsfeststellung vornehmen und auf die Willkommensunterlagen warten. Ist das Konto eröffnet, kann vom Referenzkonto eine Einzahlung vorgenommen werden.

Die Kontoverwaltung ist unkompliziert online möglich und neben der Abfrage von Kontoständen können auch Ein- und Auszahlungen bequem online in Auftrag gegeben werden. Wer will, kann die Kontoführung auch mittels Online-Banking realisieren und beide Vorgehensweisen sind kostenlos. Das Tagesgeldkonto kann auch als Referenzkonto zum Festgeld oder zu einem anderen Sparprodukt verwendet werden.

Wie unser 1822direkt Tagesgeldkonto Test zeigen konnte, bietet das Konto zahlreiche Vorteile und ermöglicht unterschiedliche Verwendungszwecke. Das Geld ist flexibel angelegt und jeden Tag verfügbar und die Kontoeröffnung erfolgt in wenigen Schritten. Eine Kündigungsfrist gibt es nicht und das Konto kann sowohl online als auch per Telefon-Banking geführt werden.

Zinsgarantie: Aktionszinsen von 1,00 Prozent p.a.

BeratungWie unsere Erfahrungen mit 1822direkt Tagesgeld ergeben haben, wird Neukunden aktuell ein Aktionszins angeboten. Dieses Angebot gilt noch bis zum 01.05.2016 und zwar für Einlagen von bis zu 50.000 Euro. Dabei liegt der Aktionszins bei 1,00 Prozent p.a. Dieses Angebot gilt für alle Neukunden, die bisher noch kein Tagesgeldkonto bei 1822direkt besitzen. Ein ähnlicher Aktionszins findet sich beispielsweise beim Consorsbank Tagesgeld. Auch hier können Neukunden einen speziellen Zinssatz erhalten.

Auch können Gelder, die bisher bei der Frankfurter Sparkasse angelegt waren, nicht zum Aktionszins verzinst werden. Auch wenn dieser Zinssatz nur vorübergehend angeboten wird, kann sich die Einlage trotzdem lohnen, denn wem der reguläre Zinssatz nicht ausreicht, der kann die Anlage zum Ende des Aktionszeitraums beenden. Wie wir bereits erfahren konnten, besteht bei diesem Konto keine Kündigungsfrist und somit ist die Beendigung der Anlage ohne Probleme möglich.

Für alle Einlagen ab 50.000 Euro sowie nach Ende des Aktionszeitraums gilt bei 1822direkt der reguläre Zinssatz in Höhe von maximal 0,40 Prozent p.a. Auch wenn dieser Satz beispielsweise nicht mit dem der Sberbank mithalten kann, doch handelt es sich nicht um den schlechtesten Zins, der zu finden ist. Wie hoch der Zins letztendlich ist, hängt in erster Linie von der Höhe der Anlage ab. So gilt für Anlagen bis 100.000 Euro der obengenannte Zins von 0,40 Prozent p.a. Bei Beträgen zwischen 100.001 Euro und 500.000 Euro liegt der Zinssatz bei 0,30 Prozent und bei Summen jenseits der 500.000 Euro fällt der Zinssatz auf 0,01 Prozent p.a. Die 0,40 Prozent p.a. können sich durchaus sehen lassen, wenn es um den Vergleich unterschiedlicher Tagesgeldkontoanbieter geht und somit können wir in diesem Bereich eine gute Bewertung geben.

Wer in nächster Zeit ein Tagesgeldkonto bei 1822direkt eröffnet, bekommt noch bis zum Ende des Jahres einen Aktionszins von 1,00 Prozent p.a. Zum Ende des Aktionszeitraums und bei Anlagebeträgen ab 50.000 Euro gilt der reguläre Zinssatz von 0,40 Prozent p.a. Mit diesen Konditionen kann sich die Direktbank in unseren 1822direkt Tagesgeldkonto Erfahrungen durchaus gegen die Konkurrenz behaupten.
Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

Zinsintervalle: Jährliche Zinsgutschriften

GebuehrenWer schon einmal ein Tagesgeldkonto besessen hat, weiß, dass die Zinserträge für die Anlage nicht Tag für Tag gutgeschrieben werden sondern in bestimmten Intervallen auf dem Konto landen. Dabei hängt es von den Konditionen des jeweiligen Tagesgeldanbieters ab, wie häufig diese Zinszahlungen erfolgen. Der Vorteil häufigerer Zinszahlungen liegt in dem Zinseszinseffekt, der damit verbunden ist. Wer in kürzeren Abständen Renditeerträge erzielt und diese unangetastet lässt, sorgt dafür, dass sie ebenfalls mit verzinst werden.

Wie unser 1822direkt Tagesgeldkonto Test gezeigt hat, erfolgen die Zinszahlungen bei der Bank ein Mal im Jahr. Das ist bei einem Tagesgeldkonto recht selten, denn eine solche Anlage ist in der Regel nicht für einen langen Zeitraum gedacht und das Geld ist außerdem immer in Bewegung. Bei vielen Tagesgeldanbietern erfolgt die Zinsausschüttung vierteljährlich und bei einigen sogar monatlich. Somit konnten die Zinsintervalle in unserem Testbericht nur bedingt überzeugen.

Im Rahmen unserer 1822direkt Tagesgeldkonto Erfahrungen konnten wir herausfinden, dass die Zinsauszahlungen ein Mal im Jahr erfolgen. Das ist im Vergleich zu vielen anderen Tagesgeldanbietern sehr selten, denn in vielen Fällen gibt es zumindest vierteljährliche Auszahlungen der Rendite.

Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

Nebenkosten und Gebühren: Keine Kosten beim Tagesgeld

Bei unserem 1822direkt Tagesgeldkonto Testbericht konnten wir ermitteln, dass das Konto vollkommen kostenlos ist. Das heißt, dass weder für die Eröffnung noch für die Kontoführung irgendwelche Gebühren berechnet werden. Auch die Ein- und Auszahlungen auf bzw. vom Tagesgeldkonto sind mit keinen Gebühren verbunden. Wer das Online-Banking oder das Telefonbanking nutzt, tut dies auch vollkommen kostenlos.

Im Grunde ist es nicht ungewöhnlich, dass es hier so viele kostenlose Leistungen gibt, denn in heutiger Zeit sind die meisten Tagesgeldkonten zu 100 Prozent gebührenfrei in der Nutzung. Somit hebt sich 1822direkt in puncto Kosten nicht von der gängigen Norm ab und kann in unserem Test auf ganzer Linie überzeugen.

Wie wir bei unseren 1822direkt Tagesgeldkonto Erfahrungen herausgefunden haben, ist die Nutzung des Kontos samt allen angebotenen Leistungen vollkommen kostenlos. Die Kontoführung ist nicht mit Gebühren verbunden und auch das Online- bzw. Telefonbanking sind völlig kostenfrei. Somit konnten wir in diesem Bereich die volle Punktzahl vergeben.

Mindest- und Höchstanlage: Keine Mindesteinlage erforderlich

Daumen_hochWenn es darum geht zu entscheiden, ob ein Tagesgeldangebot in Frage kommt, spielt die Mindesteinlage eine wichtige Rolle. Auch wenn ein Mindestbetrag bei Tagesgeldanbietern eher die Ausnahme als die Regel ist, ist es doch nützlich herauszufinden, welche Regelungen bei einer Bank diesbezüglich gelten. Als wir uns mit den entsprechenden Konditionen befasst haben, konnten wir feststellen, dass bei 1822direkt keine Mindesteinlage erforderlich ist. Das bedeutet, dass die Verzinsung ab dem ersten Euro beginnt. Im Grunde könnte der Anleger auch nur einen einzigen Euro einzahlen. Natürlich macht es keinen Sinn, solch niedrige Beträge einzusetzen, aber es ist gut zu wissen, dass der Anleger in seiner Entscheidungsfreiheit nicht eingeschränkt ist.

Auch gibt es keine bestimmten Regelungen, was die Höchstsumme angeht, die angelegt werden kann. Wenn man sich allerdings die Zinskonditionen anschaut, stellt fest, dass der Zinssatz ab einem Betrag von 500.000 Euro rapide fällt und im Grunde gen Null tendiert. Somit lohnen sich Anlagen ab diesem Betrag nicht wirklich. Da es nur den wenigsten Menschen vergönnt ist, solch hohe Beträge zum Anlegen zu besitzen, wird diese Grenze für die meisten Anleger kein wirkliches Hindernis darstellen.

Bei unseren Erfahrungen mit 1822direkt Tagesgeldkonto Test haben wir herausgefunden, dass bei den Konto keine Mindesteinlage erforderlich ist. Die Verzinsung erfolgt also ab dem ersten Euro. Eine Maximalsumme ist ebenfalls nicht angegeben, obwohl der Zinssatz ab einer Summe von 500.000 Euro lediglich 0,01 Prozent p.a. beträgt und damit nicht lohnenswert ist.

Einlagensicherung: Institutionelles Sicherungssystem

EinlagensicherungFür einen Anleger ist es immer wichtig zu wissen, ob und in welchem Umfang ihre Anlagen bei einem Finanzinstitut abgesichert sind. So haben wir uns im Rahmen unserer 1822direkt Tagesgeldkonto Erfahrungen auch die Regelungen zur Einlagensicherung der Direktbank angeschaut. Wie wir bereits feststellen konnten, gehört 1822direkt zur Frankfurter Sparkasse. Dieses Unternehmen ist, wie alle anderen Sparkassen und Bausparkassen Teil eines institutionellen Sicherungssystems.

Insgesamt besteht das System aus 13 Sicherungseinrichtungen. Sollte der Fall einer Insolvenz eines der Mitglieder dieses Sicherungssystems eintreten, kommen alle anderen Mitglieder für die entstandenen Verluste der Anleger auf. Auf diese Weise sind die Kundeneinlagen bei 1822direkt im Grunde in unbegrenzter Höhe abgesichert. Wie man der Webseite von 1822direkt entnehmen kann, hat seit der Einführung des Systems in den 70er Jahren noch kein einziger Kunde seine Einlagen oder Zinserträge verloren. Die gesetzliche Einlagensicherung gilt hier natürlich auch und sollte die Institutionssicherung einmal doch nicht greifen, sind die Kundeneinlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro in vollem Umfang geschützt.

Der institutionellen Sicherung bei 1822direkt können viele andere Finanzdienstleister nicht das Wasser reichen. Bestehend aus insgesamt 13 Sicherungseinrichtungen schützt die Institutionssicherung die Kundeneinlagen in unbegrenzter Höhe. Weiterhin gibt es natürlich auch die gesetzliche Einlagensicherung und bei diesem gilt eine Sicherungsgrenze in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde.
Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de

Regulierung: Vollreguliertes Unternehmen

RegulierungEbenso wie die Einlagensicherung ist auch die Regulierung ein Merkmal für die Seriosität eines Unternehmens. Denn wenn die Arbeit einer Bank oder eines Versicherers von einer unabhängigen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und beaufsichtigt wird, dann kann sich der Kunde sicher sein, dass das Geld in sicheren Händen ist. So haben wir uns im Rahmen unserer 1822direkt Tagesgeldkonto Erfahrung die Regulierung des Unternehmens angeschaut.

Bei der Frankfurter Sparkasse handelt es sich um ein deutsches Finanzinstitut und wie alle anderen Unternehmen, die mit den Geldern ihrer Kunden arbeiten, wird auch diese Sparkasse von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht kontrolliert und überwacht. Die BaFin wurde im Jahr 2002 gegründet und soll sicherstellen, dass Deutschland auch weiterhin als wettbewerbsfähiger und Stabiler Finanzmarktplatz auftreten kann. Die BaFin beaufsichtigt alle Banken, Versicherer und Wertpapierdepotanbieter in Deutschland und sorgt dafür, dass alle vorgegebenen Regularien gewissenhaft eingehalten werden.

In unserem 1822direkt Test gab es an der Regulierung des Unternehmens nicht zu beanstanden. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist für die Regulierung zuständig und hierbei handelt es sich um die offizielle Regulierungsbehörde Deutschlands. So konnten wir in diesem Bereich die volle Punktzahl vergeben.

Kundensupport: Überzeugendes Serviceangebot

Service wird bei 1822direkt großgeschrieben

Unterschiedliche Serviceangebot erwarten Kunden von 1822direkt

Auch der Kundensupport der Direktbank konnte in unserem Test überzeugen. Die Kontaktaufnahme zum Support kann telefonisch, per Mail oder auch per Live-Chat erfolgen. Die telefonische Kontaktaufnahme ist von Montag bis Samstag von 07.00 Uhr bis 22.00 Uhr möglich und der Live-Chat ist von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 17.30 Uhr verfügbar. Wer die Service-Hotline nutzt, muss keine langen Warteschleifen befürchten und in kurzer Zeit ist der Kontakt zu einem Mitarbeiter hergestellt.

Die Beratung erfolgt freundlich und kompetent und die Servicemitarbeiter nehmen sich genügend Zeit, um alle Fragen zu beantworten. Wer will, kann auch den Rückrufservice nutzen und ein Mitarbeiter der Bank meldet sich pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt. Anfragen per Mail werden zu Servicezeiten innerhalb kurzer Zeit beantwortet und zwar ausführlich und individuell.

Kontakt_serviceAbseits der persönlichen Kundenbetreuung findet man weitere Serviceangebote. So gibt es beispielsweise einen FAQ Bereich, in dem alle wichtigen Fragen rund um die Produkte bei 1822direkt beantwortet werden. Im übersichtlichen Formularcenter finden sich alle notwendigen Dokumente und zahlreiche Wissensartikel rund um Steuern und Sicherheit sind ebenfalls zu finden. Alles in allem bietet die Direktbank ein ansehnliches und überzeugendes Servicepaket für alle Kunden und Interessenten.

Der Kundensupport bei 1822direkt kann überzeugen. Die Telefonische Service-Hotline steht von Montag bis Samstag zur Verfügung und es gibt auch die Möglichkeit, einen Live-Chat zu nutzen. Im FAQ Bereich findet sich allerlei Wissenswertes rund um das Produktangebot und der Interessent findet auch viel Nützliches aus dem Bereich Steuern und Sicherheit.

Boni und Sonderaktionen: Wechselnde Aktionen

Prämie für Neukundenwerbung bei 1822direkt

Für das Werben für Neukunden gibt es von 1822direkt eine Prämie

Wie wir schnell feststellen konnten, ist man bei 1822direkt stets darum bemüht, Neu und Bestandskunden regelmäßige Boni und Sonderaktionen zu bieten. Dies wird beispielsweise auch an den Sonderzinsen bei dem Tagesgeldkonto ersichtlich. Aber das ist noch nicht alles. Aktuell können sich Neukunden bei der Eröffnung eines Girokontos einen Gutschein im Wert von 100 Euro sichern. Wer bei der Direktbank ein Wertpapierdepot eröffnet, erhält ebenfalls eine Gutschrift im Wert von 100 Euro.

Auch für Freundschaftswerbung gibt es seitens der Bank eine Prämie. Wer einen Freund oder einen Bekannten wirbt und dieser daraufhin eine Kontoeröffnung samt Einzahlung realisiert, der erhält einen Gutschein im Wert von bis zu 50 Euro. Da es sich bis auf die Freundschaftswerbung um zeitlich begrenzte Angebote handelt, sollten Sie schnell zugreifen. Allerdings ist davon auszugehen, dass sich die Bank auch in Zukunft die eine oder andere Aktion für Neu- oder Bestandskunden ausdenkt.

Im Bereich der Boni und Sonderaktionen kann 1822direkt überzeugen. Bei der Eröffnung eines Girokontos oder eines Wertpapierdepots winken Prämien und auch für Freundschaftswerbung kann sich der Kunde eine Gutschrift sichern. Auch die Vergangenheit hat gezeigt, dass man bei der Direktbank bemüht ist, sich in regelmäßigen Abständen die eine oder andere Spezialaktion auszudenken.

Weitere Produkte: Breites Angebot an Finanzprodukten

DemoWas es mit dem Tagesgeldangebot bei 1822direkt auf sich hat, wissen wir nun. Aber wie sieht es mit anderen Finanzprodukten aus? Neben der Tagesgeldanlage finden sich noch weitere Sparprodukte. Dazu gehört beispielsweise ein Festgeldkonto mit 0,10 Prozent p.a. und die Laufzeiten können bis zu fünf Jahren gewählt werden. Weiterhin können Kunden sich für eine Einmalanlage, für eine flexible Geldanlage mit Garantiezins sowie für einen Sparplan entscheiden.

Zu den weiteren Angeboten bei 1822direkt gehören Girokonten und Kreditkarten sowie ein Wertpapierdepot. Zu den handelbaren Finanzinstrumenten gehören beispielsweise Fonds und ETFs. Auch das ist noch nicht alles, denn auch in puncto Kredite hat die Direktbank einige Produkte anzubieten. So gibt es beispielsweise einen günstigen Dispokredit, einen Ratenkredit und eine Baufinanzierung. Alles in allem kann sich die Produktpalette von 1822direkt sehen lassen und kann in unserem Test überzeugen.

Neben dem Tagesgeldkonto sind bei 1822direkt noch einige andere Produkte zu finden. So gibt es beispielsweise ein Festgeldkonto, Sparpläne oder auch die Möglichkeit, in Edelmetalle zu investieren. Girokonten und Kreditkarten werden ebenfalls angeboten so wie ein Wertpapierdepot für den Handel mit Fonds und ETFs. Wer einen Kredit sucht, wird ebenfalls fündig, denn neben einer Baufinanzierung werden ein Dispo- und ein Ratenkredit angeboten.

Fazit: Überzeugendes Tagesgeldangebot

FazitNachdem wir uns alle Leistungen und Konditionen des Tagesgeldkontos bei 1822direkt angeschaut haben, konnten wir feststellen, dass es sich um ein gutes Angebot handelt, das wir weiterempfehlen können. Der Aktionszins liegt aktuell bei 1,00 Prozent p.a. und das noch bis zum Mai diesen Jahres. Der reguläre Zins in Höhe von 0,40 Prozent p.a. kann sich ebenfalls sehen lassen und liegt über dem der meisten anderen Tagesgeldanbieter. In Sachen Regulierung und Einlagensicherung gibt es nichts zu beanstanden und das Konto ist dauerhaft völlig gebührenfrei. Der Kundensupport ist von hoher Qualität und regelmäßig können Neu- und Bestandskunden von speziellen Angeboten und Boni profitieren.Weiter zum Testsieger Consorsbank: www.consorsbank.de